WindowsImageBackup läßt sich nicht von ext. HD zurückspielen

Diskutiere WindowsImageBackup läßt sich nicht von ext. HD zurückspielen im Windows 7 Sicherheit Forum im Bereich Windows 7; Hallo in die Runde. Ich habe im Oktober vergangenen Jahres ein Image meines Rechners auf eine ext. USB Festplatte erstellt. Es ist auch korrekt...

  1. #1 klassikfreund, 15.01.2019
    klassikfreund

    klassikfreund Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.01.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Version:
    Professional
    System:
    ASUS Z270K i7700K
    Hallo in die Runde. Ich habe im Oktober vergangenen Jahres ein Image meines Rechners auf eine ext. USB Festplatte erstellt. Es ist auch korrekt dort vorhanden.
    Da ich dieses Backup jetzt benötige, wollte ich es mit dem Systemreparaturprogramm zurückspielen. Es wird aber nicht gefunden. Wenn ich die Option "zusätzliche Treiber installieren" anwähle, stelle ich fest, dass die extt. HD auch gar nicht angezeigt wird. Offenbar ist kein USB Treiber geladen.

    Welchen von den 1000 Treibern soll ich da jetzt nehmen?

    Die HD ist USB 3.0 ich habe aber auch ein Backup auf einer USB 2.0 Platte - wird auch nicht erkannt.
    Wer kann helfen?
     
  2. Naga

    Naga Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.03.2018
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    3
    Um ein Backup "mit dem Systemreparaturprogramm zurückspielen" muss doch zumindet Windows auf der Festplatte installiert sein.

    Dabei wurden doch sicher auch die Treiber des Motherboardherstellers für Chipset, LAN und USB 3 installiert ?

    Was sagt den der Gerätemanager ?
    Werden da irgendwelche Geräte mit "gelbem Ausrufezeichen" angezeigt ?

    Oder wurde vielleicht im BIOS des PC eine Einstellung für die USB-Ports geändert ?
     
  3. #3 klassikfreund, 16.01.2019
    klassikfreund

    klassikfreund Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.01.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Version:
    Professional
    System:
    ASUS Z270K i7700K
    Hallo Naga,

    Ja, das Windows ist auf der Festplatte und die Treiber des Boardherstellers sind installiert.
    Im Gerätemanager ist alles im grünen Bereich.

    Ich verwende die Systemreparatur die auf der Festlatte angelegt ist (Aufruf mit F8).

    Im Normalfall (Linux oder Windows gebootet) funktionieren die USB Ports.
     
  4. #4 HerrAbisZ, 16.01.2019
    HerrAbisZ

    HerrAbisZ Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.08.2014
    Beiträge:
    7.136
    Zustimmungen:
    109
    Version:
    XP, Win7, Vista, Win2K, Win98SE, Linux Mint, FreeDos, Win8
    System:
    Sony PCV-RZ102 uvam 486DX bis AMD 6core FX6150 Notebooks: Dell, PB Dots-c, DTK TOP-5A, Lenovo, ASUS
    Bitte Bild vom Inhalt der ext. HDD. Danke
     
  5. #5 cardisch, 16.01.2019
    cardisch

    cardisch Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2010
    Beiträge:
    6.170
    Zustimmungen:
    30
    Version:
    Ultimate 64
    System:
    MSI 975x, Core2Quad Q6700, 4 GB RAM, Samsung SSD830 System SSD, 2*2TB & 2*1TB-HDD, AMD HD4870
    Das ist der Grund, warum (nicht nur) ich den WIndows Boardmitteln nicht trauen. Im Fehlerfall stehst du zu häufig im Regen.
    Bist du denn jetzt auf dieses Backup definitiv angewiesen? Ansonsten gibt es gute, auch kostenlose Software, mit der man nicht so viel Ärger hat, außer dass du deren Bootmedium erstellen und griffbereit haben musst.

    Gruß
     
  6. #6 klassikfreund, 16.01.2019
    klassikfreund

    klassikfreund Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.01.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Version:
    Professional
    System:
    ASUS Z270K i7700K
    Ich habe das Problem gelöst.
    Der Grund ist der fehlende USB Treiber. Ich habe die DVD des Motherboards eingelegt und den Treiber im Reparaturprogramm nachinstalliert. Jetzt findet er die Platte und auch das Backup.

    Schon eine schwache Kür von microsoft. Wenn ich externe Laufwerke als Medium anbiete, was ja auch durchaus sinnvoll ist, dann habe ich verdammt noch mal die Pflicht dafür zu sorgen, dass auf dem Reparaturdatenträger auch die benötigten Treiber zur Verfügung stehen!

    Ich habe jetzt extra aus dem System einen neuen Datenträger angelegt - das gleiche Spiel. Das System wird ohne USB Treiber gestartet.

    Ich weiß schon, warum ich fast auschließlich in Linux unterwegs bin. Leider benötige ich Windows für einige Programme (Hauptwerk) die nicht unter Linux laufen.

    Der Grund des Rückspielens: Meine Soundkarte ist unter Windows total verzerrt (unter Linux läuft sie tadellos). Ein Zurücksetzen via Wiederherstellungspunkt brachte auch nicht den Erfolg. Virenscan war negativ, auch die gestarteten Dienste scheinen normal.

    Da ich ein UEFI BIOS habe und damit zwei Systeme betreibe graut mir vor der Neuinstallation. Für meinen Uralt Touchscreen gibt es keine Treiber usw...
    Das nächste Image Backup wird unter Linux erstellt!

    Danke für eure Bemühungen!
     
    HerrAbisZ gefällt das.
  7. Naga

    Naga Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.03.2018
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    3
    So es lag wohl am fehlenden USB-Treiber des Motherboardherstellers.
    Wenn ich den nicht installiere, ist es klar das eine USB 3 Festplatte nicht erkannt wird, da Windows von Haus aus keine USB 3 Treiber mitbringt !

    Und komisch, als ich gefragt habe, bekam ich als Antwort ALLE Treiber des Motherboardherstellers seien installiert.

    Wenn ich mit dem "Systemreparaturprogramm" von Windows ein Backup erstelle, ist doch wohl davon auszugehen, dass ich ein funktionsfähiges Windows mit installierten Treiber des Motherboardherstellers besitze.
    Und wenn ich das Backup wieder installieren will, so ist ebenfalls ein funktionierendes Windows mit installierten Treibern des Motherboardherstellers notwendig.

    Wie bitte soll sich ein USB-Treiber von einem Backup-Medium installieren, wenn dieses wegen eines fehlenden Treibers nicht erkannt wird ?
    (Das ist genauso unmöglich wie einen LAN-Treiber aus dem Internet herunterzuladen wenn mein Internetzugang wegen eines fehlenden LAN-Treibers nicht funktioniert)

    Es ist doch wohl Sache des Anwenders dafür zu sorgen, dass alle Hardwaretreiber richtig installiert sind.
    Toll, wie die Verantwortung für die eigene "Dummheit" hier auf Microsoft abgewälzt wird.
    Microsoft bietet ein "Systemreparaturprogramm" an, welches ja richtig funktioniert, ist aber nicht für die Treiberinstallation der Hardware verantwortlich.

    Wie sollen Microsoft und Windows es bitten anstellen, das auf jedem System automatisch alle richtigen Hardwaretreiber installiert werden ?
    Es gibt mehrere 100000 Möglichkeiten der möglichen Hardwarekonfiguration, also wie bitte soll Microsoft da immer für den richtigen Treiber sorgen ?
    Über die Funktion "Windows Update" ? Ach nein, geht ja nicht, da muss ja erst ein der Hardware entsprechender LAN-Treiber installiert werden bevor die funktioniert.
    Wo soll der den herkommen ?
    Vom Mcrosoft Windows Installationsdatenträger ?
    Und dann vielleicht noch Treiber für alle möglichen Motherboards, LAN-Adapter, USB 3 Ports, Grafikkarten, Soundkarten, Drucker und, und und.
    Da gibt's dann demnächst Windows auf einer 20 TB größen Festplatte für 5000 Euro zu kaufen,

    Was glaubt ihr, warum eurem Motherboard eine DVD mit Treibern beiligt ? Als Untersetzer für eure Trinkgläser ?

    Ist aber auch egal, arbeite jetzt mit Linux, da brauchst du die über das "Unvermögen" von Microsoft nicht mehr zu ärgern.
     
  8. #8 klassikfreund, 16.01.2019
    klassikfreund

    klassikfreund Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.01.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Version:
    Professional
    System:
    ASUS Z270K i7700K
    Hallo Du Microsoft Liebhaber,

    tut mir leid, dass ich Dich mit meinen Aussagen verärgert habe.


    Ich bin jetzt 67 Jahre und habe 15 Jahre meines Lebens hauptberuflich mit EDV verbracht. Insofern darf ich wohl als Mocrosoft Geschädigter gelten!

    Als das mit den ersten 8 Bit Rechnern und CPM losging, war alles noch überschaubar. Da hat man die Fehler nur bei sich gesucht. Auch die MSDOS Welt war noch in Ordnung. Da konntest Du einfach ein neues Betriebssystem aufspielen und Deine Daten und Programme haben noch funktioniert.
    Richtig schlimm wurde es dann mit Win 95/98.

    Auch das gute alte und hervorragende NOVELL wurde durch Microsoft verdrängt - nicht weil es schlecht war!

    Ich habe natürlich meinen Rechner selbst zusammengestellt und installiert. Ich habe auch gestern nach Deinem Post nochmals die Treiber CD des Motherboards (ASUS Z270K) eingelegt und überprüft, ob die Treiber installiert waren. SIE WAREN! Sonst hätte ich ja wohl auch nicht auf meine USB 3.0 Platte zugreifen können.

    Ich weiß natürlich, dass Win7 von Haus aus keine USB 3 Unterstütztung mit bringt, deshalb ja auch mein Versuch, ein Backup einer USB 2.0 Platte zu installieren - ebenfalls negativ.

    Dann beschrieb ich in meinem Post, dass ich heute zusätzlich einen neuen Reparaturdatenträger angelegt habe und mit diesem gebootet habe, in der Hioffnung, dass darauf die benötigten Treiber sind. Pustekuchen.

    Windows ist KEIN Profibetriebssystem, es ist was für Bastler und Masorchisten!

    Bei Linux gibt es die hehre Trennung von Betriebssystem, Daten und Programmen - seit UNIX bis heute! Sie werden wohl wissen, warum!
     
  9. #9 cardisch, 17.01.2019
    cardisch

    cardisch Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2010
    Beiträge:
    6.170
    Zustimmungen:
    30
    Version:
    Ultimate 64
    System:
    MSI 975x, Core2Quad Q6700, 4 GB RAM, Samsung SSD830 System SSD, 2*2TB & 2*1TB-HDD, AMD HD4870
    Hi Klassikfreund..
    Gräme dich nicht zu lange...Für USB3 Treiber ist W7 einfach zu alt, das musste immer nachgerüstet werden. Mit 8 und 10 sieht es deutlich besser aus.
    Dennoch empfehle ich dir NIE die Boardmittel. Von Acronis gibt es kostenlose Varianten (funktional eingeschränkt), wenn du ein Seagate/WD Platte im System hast, sogar eine externe zählt.
    Ansonsten bin ich aktuell begeistert von AMOEI Backupper, der ist auch kostenlos, hat sogar eine bessere Ausstattung, als die HDD-Hersteller-Acronis-Varianten.


    Gruß,

    Carsten
     
  10. Naga

    Naga Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.03.2018
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    3
    Ui, soll ich da jetzt beeindruckt sein ?

    Ich habe 31 Jahre Erfahrung im PC-Bereich (los ging's 1988 mit dem Schneider Euro-PC und MS-Dos) und davor hatte ich schon eine Atari 800XL.

    "Alter" ist bei mir auch nicht gleichbedeutend mit "Erfahrung" da braucht niemand bei mir damit zu protzen !

    Wenn doch so viel "Erfahrung" besteht, dann beantworte doch bitte mal meine Frage, wie Microsoft es schaffen soll, dass Windows stets die aktuellen und richtigen Treiber für das bestehende System installiert.

    Auf die Antwort so einer "erfahrenen" Person bin ich wirklich gespannt !

    Komisch, wie kann man auf eine USB-Festplatte zugreifen, die nicht angezeigt wird ?
    Und wie installiert man einen Treiber im "Reparaturprogramm" von Windows nach ?
    Bei dieser Frage würde ich gerne von deiner "Erfahrung" profietieren.
     
  11. #11 expatpeter, 17.01.2019
    expatpeter

    expatpeter Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.10.2015
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    28
    Version:
    windows 7 Ultimate, windows 10, LinuxMint, UBUNTU
    System:
    Intel(R) Core/TM)2 Duo CPU E4500 @ 2.20 GHz 8.00 GB 64-bit, x64, ASUS GA-G41MT-S2PT
    Das wurde mir öfter angeboten, aber funktioniert hat es noch nie. Je weniger man von micrsosoft verwendet, umso besser.
    Verglichen mit Linux ist windows ein durch und durch verkorkstes System, und es wird immer schlimmer.
     
  12. #12 klassikfreund, 17.01.2019
    klassikfreund

    klassikfreund Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.01.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Version:
    Professional
    System:
    ASUS Z270K i7700K
    Hallo Naga,

    bitte erst richtig lesen, dann denken und dann antworten!

    Meine Kritik an Microsoft ist (neben anderen Problemen mit diesem System), dass bei einem so wichtigen Programm der Systemwiederherstellung (welches, wie der Name schon sagt, der Systemwiederherstellung dient) die grundlegenden Treiber für den Zugriff auf eine externe Festplatte nicht vorhanden sind. Wozu erstelle ich dann überhaupt einen Systemreparaturdatenträger? In der Regel kann nicht mehr auf die Festplatte zugegriffen werden, wenn man das System zurückspielen will. Da muss ich mich doch darauf verlassen können, dass ein Systemreparaturdatenträger, der mit einem ordentlich installierten und funktionierenden System erstellt wurde, auch die benötigten Treiber enthält (es hat sie ja von mir bekommen, also für Microsoft keine Hexerei!)
    Zumindest sollte ein 0815 USB2.0 erkannt werden!

    Zu Deinen Fragen:

    1. Ich habe nicht auf die nicht angezeigte Festplatte zugegriffen - logisch. Bei der Option Treiber nachinstallieren wird Sie in der Auswahl der möglichen Datenträger nicht angezeigt, deshalb meine logische Erklärung dass da kein Treiber installiert ist.

    2. Offenbar hast Du mit der Systemwiederherstellung keinerlei Erfahrung, sonst würdest Du die Frage nicht stellen. Dann solltest Du Dich aber auch nicht an diesem Thema beteiligen und Deine „Erfahrungen“ in anderen Threeds verbreiten!

    Dennoch zur Erklärung:

    In dem Fenster, wo normalerweise die verfügbaren Backup angeboten werden, gibt es die Option "erweitert". Geht man dort drauf hat man die Möglichkeit auf ein Netzwerk zuzugreifen oder eben einen Treiber nachzuinstallieren. Wenn ich dort dann die original Treiber des Motherboards installiere und die Festplatte anschließe wird schlussendlich das vermisste Backup auch gefunden und angezeigt.

    Ich hoffe, dass Du damit wieder um eine Erkenntnis bereichert wurdest.
    (Ich bin übrigens seit 1987 dabei und habe von den 15 Jahren EDV 10 Jahre in einer Computerfirma im Kundensupport gearbeitet, da kommt so einiges an Erfahrungen zusammen).
     
Thema:

WindowsImageBackup läßt sich nicht von ext. HD zurückspielen

Die Seite wird geladen...

WindowsImageBackup läßt sich nicht von ext. HD zurückspielen - Ähnliche Themen

  1. FSX - SP2 lässt sich nicht installieren!

    FSX - SP2 lässt sich nicht installieren!: Ich habe FSX neu installiert. Kann SP2 nicht installieren - das System sagt, dass ichDIE DEUTSCHE VERSION BENÖTIGE - aber natürlich habe ich (von...
  2. Neues Motherboard lässt keine Windows-7-Installation zu -weder von USB-Stick noch von...

    Neues Motherboard lässt keine Windows-7-Installation zu -weder von USB-Stick noch von...: W 7 kann nicht installiert werden. Tastatur- und Maustreiber fehlen. . Was tunß
  3. 2019-03 Update für Windows 7 für x64-basierte Systeme lässt sich nicht installieren

    2019-03 Update für Windows 7 für x64-basierte Systeme lässt sich nicht installieren: Hallo, das u.g. Update lässt sich nicht installieren. Fehlercode 80070643. Kann mir jemand weiterhelfen? Vielen Dank, Konnie
  4. Fenster lässt sich nicht schliesen

    Fenster lässt sich nicht schliesen: Hallo, auf meinem Rechner ist in der Mitte ein Fenster des Bildschirmes ein Fenster das sich nicht schließen lässt. Alt und F4 geht nicht....
  5. FP fährt viel zu langsam hoch und lässt sich nicht klonen

    FP fährt viel zu langsam hoch und lässt sich nicht klonen: PC mit Windows 7; kann gleichzeitige Datensicherung - einmal Stick und gleichzeitig ext. FP - die interne FP schrotten? braucht seitdem 3 h um...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden