Windows 7 bootet nur noch bis zum Logo; Option Treiber laden?

Diskutiere Windows 7 bootet nur noch bis zum Logo; Option Treiber laden? im Windows 7 Allgemeines Forum im Bereich Windows 7; Hallo, mir ist vor kurzem beim Arbeiten das Bild meines Notebooks (Lenovo Thinkpad, Windows 7) eingefroren. Nachdem ich es ausgeschaltet hatte,...

  1. #1 bedem, 06.12.2016
    Zuletzt bearbeitet: 06.12.2016
    bedem

    bedem Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.12.2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Pro
    Hallo,

    mir ist vor kurzem beim Arbeiten das Bild meines Notebooks (Lenovo Thinkpad, Windows 7) eingefroren. Nachdem ich es ausgeschaltet hatte, bootete es nur noch bis zum Windows Logo. Beim Booten kann ich ins "Start Up Repair" und habe dann beim Fenster "Systemwiderherstellungsoptionen" die Möglichkeit Treiber zu laden; ich weiß aber nicht, in welchen Ordnern ich sie finde oder weshalb sie in diesem Fall überhaupt gebraucht werden. Davon abgesehen braucht das Notebook jetzt wirklich sehr lange, wenn das "Start Up Repair" geladen wird; auch beim Navigieren durch die Verzeichnisse braucht das Notebook sehr lange. Die Hardware-Tests, die im Bios zur Verfügung stehen habe ich alle gemacht: Nur bei der SSD wurden 2 Tests (ich glaube es waren 2) abgebrochen; ein Kumpel meinte allerdings, das läge nur daran, dass das Tests seien, die speziell für HDDs konzipiert sind und er sie deswegen nicht durchführen könnte. Bei allen anderen Tests war nichts negativ.
    Weiß jemand, wie ich am besten vorgehe bzw. wo ich diese Treiber finde?


    Hier noch eine genaue Beschreibung:

    Das Bild des Notebooks fror auf einmal ein und es ließ sich nichts mehr machen (es war auch nichts am Laden, der Bildschirm schien einfach eingefroren zu sein), deswegen hatte ich den Power-Knopf gedrückt gehalten bis das Notebook ausgegangen war. Beim Starten danach bootete das Notebook nicht mehr: Bis zum Windows-Logo kommt es noch, dann bleibt das Windows Logo auf dem Bildschirm und es kommt nichts Neues mehr.

    Vor dem Booten habe ich die Möglichkeit ins Start Up Repair zu gehen. Wenn ich statt dem normalen Bootversuch diese Optionen wähle, braucht das Notebook erstmal Ewigkeiten bis alles geladen wird. Irgendwann ist dann ein Fenster "Systemwiderherstellungsoptionen" zu sehen (habe ich angehängt, bei mir allerdings ohne den Eintrag "Windows 7" unter Betriebssysteme). Bei Klick auf "weiter" werde ich dazu aufgefordert eine Installations-DVD einzulegen (mehr dazu unten); davon abgesehen habe ich die Möglichkeit, auf den Button "Treiber laden" zu klicken. Ich weiß aber nicht, wo ich diese Treiber finden kann. Es gibt eine Recovery-Partition, aber wenn ich auf diese klicke, dann wird das Fenster ein bisschen dunkler und es öffnet sich nichts. Insbesondere ist diese Partition auch nicht mehr mit "Recovery" benannt, sondern einfach nur mit einem Buchstaben.

    Ich habe mir dann eine Windows 7 DVD besorgt. Wenn ich sie im obigen Fall vor oder nach Klicken von "weiter" einwerfe ändert sich nichts. Die DVD hilft nur, wenn ich direkt von ihr boote. Ich komme dann wieder bis zum selben Fenster wie oben mit dem gleichen Problem wenn ich "Treiber laden" versuche. Wenn ich auf "weiter" klicke, erscheint ein Fenster mit folgenden Optionen (habe ich auch angehängt).
    "Systemstartreparatur" habe ich jetzt bestimmt eine Stunde laufen lassen; da es nicht fertig zu werden scheint, habe ich es abgebrochen. Für "Systemwiederherstellung" brauche ich eine entsprechende DVD, die ich nicht habe und "Windows-Spreicherdiagnose" führt zu "Es kann nicht nach Speicherproblemen gesucht werden. Aufgrund eines Fehlers kann der Arbeitsspeicher nicht beim Start auf Probleme überp...". Ansonsten gibt es noch die Möglichkeit"Eingabeaufforderung".


    Vielen Dank schonmal im Voraus!

    Beste Grüße

    bedem =)
     

    Anhänge:

  2. #2 cardisch, 07.12.2016
    cardisch

    cardisch Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2010
    Beiträge:
    6.250
    Zustimmungen:
    36
    Version:
    Ultimate 64
    System:
    MSI 975x, Core2Quad Q6700, 4 GB RAM, Samsung SSD830 System SSD, 2*2TB & 2*1TB-HDD, AMD HD4870
    HI,
    schön wäre WELCHE Test abgebrochen wurden...
    Zunächst kannst du mal den abgesicherten Modus probieren...
    Danach solltest du aus dem F8-Startmenü (von der SSD) den Speichertest probieren.
    Danach würde ich dennoch von einem SSD-Defekt ausgehen.

    Gruß

    Carsten
     
  3. #3 Forever BVB, 07.12.2016
    Forever BVB

    Forever BVB Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    58
    Version:
    7 Ultimate X64, Win 10 Pro X64
    System:
    Core [email protected] Kaby Lake 14nm - 16GB Ram - GeForce GTX 1070 8GB - Acer Predator 28'' 4K
    Hallo Bedem,

    da Du nicht der geduldigste zu sein scheinst (die Systemstartreparatur wurde von dir abgebrochen) und ich deswegen keine große Hoffnung für dich habe, dass man das auf normalem/üblichen Weg wieder hinbekommt, folgende Empfehlung von mir.
    Wenn Du im Besitz einer externen Festplatte bist (wenn nicht, besorg dir bitte eine), dann organisier dir eine Linux Live DVD mit welcher Du dein Notebook startest. Sichere dann deine Daten auf der externen Festplatte. Im Anschluss daran, führe eine Neuinstallation deines Notebooks mit Win7 durch.

    Gruß
    Alex
     
  4. bedem

    bedem Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.12.2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Pro
    Also im Bios wurden drei Tests durchgeführt, von denen nur einer erfolgreich durchgeführt wurde:
    Smart short self-test (not applicable)
    Drive self-test (not applicable)
    Targeted read test (passed)

    Der "Result code" war UHD010000-UL7WQN. Könnt ihr was mit dem Code anfangen?

    In den abgesicherten Modus komme ich nicht; ich drücke wiederholt F8 bis das Logo erscheint, aber das entsprechende Menu wird nicht geladen.

    Also eigentlich dachte ich, es sei nicht sehr wahrscheinlich, dass der Test noch endet, wenn er schon eine Stunde lang am Laufen war. Macht es den Sinn, den Test solange laufen zu lassen? Und was ist denn der "normale/ übliche Weg"?

    Bezüglich der Neuinstallation: Wisst ihr wie das mit der Garantie ist? (Das Notebook hat nämlich noch eine; zur Not kann ich es also noch einschicken. Damit wollte ich aber gerne erstmal warten und es selbst versuchen, weil ich das Notebook eigentlich dringend brauche und es deswegen bevorzuge, das Notebook selbst zu fixen, anstatt mehrere Wochen auf die Reparatur zu warten und dann alles neu zu installieren.)
     
  5. #5 Forever BVB, 08.12.2016
    Forever BVB

    Forever BVB Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    58
    Version:
    7 Ultimate X64, Win 10 Pro X64
    System:
    Core [email protected] Kaby Lake 14nm - 16GB Ram - GeForce GTX 1070 8GB - Acer Predator 28'' 4K
    Moin zusammen,

    evtl. hilft diese Beschreibung von Microsoft. Bei einem Inplace Upgrade, oder auch Reparaturinstallation, wird das Betriebssystem auf den "Auslieferungszustand" zurückgesetzt. Auf die Daten hat es keinen Einfluss. Trotzdem vorher unbedingt Daten sichern.

    Reparaturinstallation / Inplace-Upgrade (Windows 7/8)
     
  6. bedem

    bedem Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.12.2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Pro
    Leider lässt sich die Reparaturinstallation laut dieser Website nur durchführen, wenn man Windows noch normal starten kann. :/
     
  7. #7 Forever BVB, 09.12.2016
    Zuletzt bearbeitet: 09.12.2016
    Forever BVB

    Forever BVB Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    58
    Version:
    7 Ultimate X64, Win 10 Pro X64
    System:
    Core [email protected] Kaby Lake 14nm - 16GB Ram - GeForce GTX 1070 8GB - Acer Predator 28'' 4K
    Verflucht :confused::(:confused:
    Daran hab' ich nicht gedacht.

    Du könntest aber auf jeden Fall das besagte "sfc /scannow" (ohne die Anführungszeichen) ausführen. Dafür startest Du aus den Reparaturoptionen heraus die Eingabeaufforderung. Den Befehl ruhig 3 oder 4 mal nacheinander ausführen. Auch wenn er erst einmal nichts anzeigt.
    Danach dann ein "chkdsk c: /f /v /r" (ohne die Anführungszeichen) ACHTUNG: das c: steht für die Systempartition auf welchem das BS installiert ist. Es wird aber wenn man in die Reparaturoptionen startet ein anderer Buchstabe sein. Den musst Du herausfinden.
    Wenn das dann läuft, auf gar keinen Fall abrechen. Laufen lassen. Auch wenn es etwas länger dauert. Solche Dinge brauchen halt manchmal ihre Zeit. Defekte Systeme wieder auf Vordermann zu bringen dauert länger als sie zu stören oder durcheinander zu bringen.
     
  8. #8 bedem, 10.12.2016
    Zuletzt bearbeitet: 10.12.2016
    bedem

    bedem Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.12.2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Pro
    Ich habe mittlerweile auch mal Ubuntu über eine DVD gebootet. Auf diese Weise habe ich Zugriff aus die Partitionen. Kann ich so eventuell die Recovery-Partition nutzen, um Windows zu reparieren? (Ich habe so eine Partition vorher noch nie genutzt; wie läuft das im Allgemeinen ab? Muss der PC dafür noch hochfahren können ? muss ich noch irgendeine DVD verwenden? Kann ich einfach eine Kopie der Partition machen und sie nutzen?)

    Die Befehle habe ich auch ausprobiert:

    sfc /scannow:

    "Die Systemsuche wird gestartet. Dieser Vorgang kann einige Minuten dauern.

    Es steht eine Systemreparatur aus, deren Abschluss einen Neustart erfordert. Starten Sie Windows neu, und führen Sie "sfc" erneut aus."


    Den Befehl chkdsk habe ich mit allen Buchstaben probiert:

    chkdsk c: /f /v /r:
    "Der Typ des Datensystems ist NTFS.
    Die Volumenbezeichnung lautet SYSTEM_DRV.

    CHKDSK überprüft Dateien (Phase 1 von 5) ...
    256 Datensätze verarbeitet.
    Dateiüberprüfung beendet.
    0 große Datensätze verarbeitet.
    0 ungültige Datensätze verarbeitet.
    0 E/A-Datensätze verarbeitet.
    0 Analysedatensätze verarbeitet.
    CHKDSK überprüft Indizes (Phase 2 von 5) ...
    Unbekannter Fehler (696e647863686b2e dee).
    Die protokollierten Meldungen konnten nicht in das Ereignisprotokoll übertragen werden. Status: 50."


    chkdsk d: /f /v /r:
    "Der Typ des Dateisystems ist NTFS.
    Die Volumenbezeichnung lautet Windows7_OS.

    CHKDSK überprüft Dateien (Phase 1 von 5) ...
    0 Prozent abgeshlossen. (0 von 287744 Datensätzen verarbeitet)
    Die falschen Informationen im Datensatzsegment 14848 werden korrigiert.
    Die protokollierten Meldugnen konnten nicht in das Ereignisprotokoll übertragen werden. Status: 50."


    chkdsk c: /f /v /r:
    Der Typ des Datensatzes ist NTFS.
    Die Volumenbezeichnung lautet Lenovo_Recovery.

    CHKDSK überprüft Dateien (Phase 1 von 5) ...
    256 Datensätze verarbeitet.
    Dateiüberprüfung beendet.
    11 große Datensätze verarbeitet.
    0 ungültige Datensätze verarbeitet.
    0 E/A-Datensätze verarbeitet.
    0 Analysedatensätze verarbeitet.
    CHKDSK überprüft Indizes (Phase 2 von 5) ...
    Unbekannter Fehler (696e647863686b2e dee).
    Die protokollierten Meldungen konnten nicht in das Ereignisprotokoll übertragen werden. Status: 50."


    chkdsk f: /f /v /r:
    "Der Datentyp des Dateisystems ist UDF.
    Die Datenüberprüfung kann auf diesem Volume nicht ausgeführt werden, da es schreibgeschützt ist."


    chkdsk X: /f /v /r:
    "Der Datentyp des Dateisystems ist NTFS.
    Das aktuelle Laufwerk kann nicht gesperrt werden.
    Die Datenüberprüfung kann auf diesem Volume nicht ausgeführt werden, da es schreibgeschützt ist."


    Alle anderen Buchstaben liefern "Volume kann für direkten Zugriff nicht geöffnet werden."


    Kannst du/ könnt ihr was damit anfangen?
     
  9. #9 Forever BVB, 10.12.2016
    Forever BVB

    Forever BVB Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    58
    Version:
    7 Ultimate X64, Win 10 Pro X64
    System:
    Core [email protected] Kaby Lake 14nm - 16GB Ram - GeForce GTX 1070 8GB - Acer Predator 28'' 4K
    Hello again,

    anhand der Meldungen ist jetzt aber jedem klar, dass da was im Eimer ist. Was ich bis jetzt im Netz bezüglich der Meldungen gefunden habe, lässt darauf schließen, dass es auf eine Neuinstallation hinausläuft. Im schlimmsten Fall ist was an der Hardware defekt.
    Du könntest höchstens das folgende noch probieren:
    - Von Win 7 DVD booten
    - Computerreperaturoptionen
    - Eingabeaufforderrung
    - bootrec /fixmbr eingeben (weiß jetzt nicht, ob das Leerzeichen richtig ist)
    Weiter kann ich höchstens nochmal an meine Ausführungen in Post #3 verweisen.
     
  10. bedem

    bedem Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.12.2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Pro
    Okay, also den Systemstartreparatur habe ich bis zum Ende laufen lassen; leider scheint es tatsächlich ein Hardwareproblem zu sein.

    "Der Start von Windows wird durch ein Festplattenproblem verhindert."

    "Wenden SIe sich an den Systemadministrator oder den Computerhersteller, wenn Sie den Datenträger reparieren oder ersetzen müssen."

    Unter Diagnose- und Reparaturdetails:

    "Sitzungsdetails:

    Systemdatenträger = \Device\Harddisk0
    Windowsverzeichnis =
    AutoChk-Ausführung = 0
    Anzahl der Fehlerursachen = 1

    Durchgeführter Test:

    Name: Nach Updates suchen
    Ergebnis: Erfolgreich abgeschlossen. Fehlercode = 0x0
    Erstellungszeit = 31ms

    Durchgeführter Test:

    Name: Datenträgerfehlerdiagnose
    Ergebnis: Erfolgreich ab geschlossen. Fehlercode = 0x0
    Erstellungszeit = 32 ms

    Gefundene Fehlerursache:

    Ungültige Festplatte:"


    Auch das Ergebnis des Befehls /fixmbr deutet darauf hin:
    "Die Anforerung konnte wegen eines E/A-Gerätefehlers nichts ausgeführt werden."

    Das wundert mich etwas, weil ich da trotzdem noch mit Ubuntu booten und auf die Dateien auf der Festplatte zugreifen kann. Naja, ich werd das wohl doch einschicken müssen.
     
  11. #11 Forever BVB, 11.12.2016
    Forever BVB

    Forever BVB Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    58
    Version:
    7 Ultimate X64, Win 10 Pro X64
    System:
    Core [email protected]70GHz Kaby Lake 14nm - 16GB Ram - GeForce GTX 1070 8GB - Acer Predator 28'' 4K
    Alles klar,

    dann schau, dass Du mit der Ubuntuscheibe deine Daten sicherst. Wenigstens funktioniert das noch.
    Schönen Sonntag,

    Gruß
    Alex
     
Thema: Windows 7 bootet nur noch bis zum Logo; Option Treiber laden?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. es kann nicht nach Speicherproblemen gesucht werden Windows 10

Die Seite wird geladen...

Windows 7 bootet nur noch bis zum Logo; Option Treiber laden? - Ähnliche Themen

  1. Windows 7 bootet nicht mehr!

    Windows 7 bootet nicht mehr!: Hallo Leute, ich habe ein Problem, dass mein Windows nach dem Update im Sommer 2017 nicht mehr bootet. Der Bootvorgang befindet sich in einer...
  2. Windows 7 bootet nicht!!

    Windows 7 bootet nicht!!: Hallo Leute, ich habe ein Problem, dass mein Windows nach dem Update im Sommer 2017 nicht mehr bootet. Der Bootvorgang befindet sich in einer...
  3. Windows bootet nicht mehr !

    Windows bootet nicht mehr !: Undzwar hab ich ein problem , ich hab mein PC hochgefahren und plötzlich stand da diese Fehlermeldung. Bild hab ich mit hochgeladen damit ihr...
  4. Windows 7 bootet nur noch bis zum Logo

    Windows 7 bootet nur noch bis zum Logo: Hallo, mir ist vor kurzem beim Arbeiten das Bild meines Notebooks (Lenovo Thinkpad T440, Windows 7) eingefroren. Nachdem ich es ausgeschaltet...
  5. Windows 7 bootet mit SSD viel schneller?

    Windows 7 bootet mit SSD viel schneller?: Hallo Leute, ich bin neu hier und habe mal eine Frage an euch :) Ich habe hier ein Video gesehen, wo 2 identische Laptops Windows booten, mit...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden