Windows 7 Absturz ohne Bluescreen

Diskutiere Windows 7 Absturz ohne Bluescreen im Windows 7 Bluescreens Forum im Bereich Windows 7; Werte Board Mitglieder, habe seit längerem auch die Probleme mit Freezes, mein Rechner mit einem P7P55D Board bringt bei meinem W7 home premium...

  1. #81 lacoast, 14.01.2010
    lacoast

    lacoast Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.01.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Home Premium 64bit
    System:
    I Quad i7-860|ASUS P7P55D|8GB Quad Corsair CL9 1333Mhz DDR3|ATI HD5770 PCIe 1024 MB DDR5|beQuiet700w
    Werte Board Mitglieder,

    habe seit längerem auch die Probleme mit Freezes, mein Rechner mit einem P7P55D Board bringt bei meinem W7 home premium 64bit immer wieder probleme. ich habe einige sachen versucht wie usb energieoptionen, nettwerkkarte-energieoptionen deaktivieren - hat nicht geholfen.

    jetzt lese ich den vorschlag von daen: einstellen der rambausteine bzw. der spannungen - dazu hätte ich 2 fragen:

    a. kann da etwas schief gehen?
    b. bios update empfehlenswerter? auch wenn man sowas noch nie gemacht hat?

    ich bin echt am ende mit meiner geduld und würde diesen neu pc bei atelco vor die tür schmeissen. ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

    danke im Voraus für eure hilfe.

    Gruß,
    L.
     
  2. #82 daen, 14.01.2010
    Zuletzt bearbeitet: 14.01.2010
    daen

    daen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    4.018
    Zustimmungen:
    73
    Version:
    Win 7 64Bit Prof.
    System:
    Siehe Signatur.
    Bios Update immer gut aber das ändert nix daran das mann die Einstellungen trotzdem machen solltest.
    Die Timings sollten generell (seit Win7), von Auto auf feste Werte, des Rams eingestellt werden.
    Die Spannungen der Rams solltest du vorher (Hersteller HP) für deinen Ram herausfinden.
    Die Spannungen, was dein Board betrifft, (kannst du herausfinden wenn mal im Bios die Max. Einstellungen betrachtest) meine Einstellungen, sind so gering erhöht, das da nix passieren kann.
    Also ich kann nur definitiv für mich und bei noch drei Kumpels von mir (habe ich dort auch eingestellt) die Aussage machen das hiermit, bei uns, alle Probleme beseitigt wurden. Und noch nen Tipp bei den Diensten von Win 7 den Windows Search von Auto auf Manuell stellen. Hilft bei vielen Probleme, mit Explorer oder IE8, auch weiter.
     
  3. #83 daen, 14.01.2010
    Zuletzt bearbeitet: 14.01.2010
    daen

    daen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    4.018
    Zustimmungen:
    73
    Version:
    Win 7 64Bit Prof.
    System:
    Siehe Signatur.
    zu schnell falsch geantwortet.
    Gelöscht
     
  4. #84 lacoast, 14.01.2010
    lacoast

    lacoast Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.01.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Home Premium 64bit
    System:
    I Quad i7-860|ASUS P7P55D|8GB Quad Corsair CL9 1333Mhz DDR3|ATI HD5770 PCIe 1024 MB DDR5|beQuiet700w

    Herzlichen Dank, ich werde mich zunächst mal um die RAM Geschichte kümmern.

    Wie kann ich deinen letzten Tipp umsetzen? In Win7 direkt?

    Werde über die Resultate natürlich bereichten.
     
  5. daen

    daen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    4.018
    Zustimmungen:
    73
    Version:
    Win 7 64Bit Prof.
    System:
    Siehe Signatur.
    Start> dienste eintippen> enter
     
  6. #86 lacoast, 14.01.2010
    lacoast

    lacoast Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.01.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Home Premium 64bit
    System:
    I Quad i7-860|ASUS P7P55D|8GB Quad Corsair CL9 1333Mhz DDR3|ATI HD5770 PCIe 1024 MB DDR5|beQuiet700w
    Hi daen,

    ich habe laut Atelco

    8GB Quad-KIT Corsair CL9 RAM Bausteine

    in meinem Rechner. Kann ich nun die Einstellungen von dir übernehmen oder muss ich da eine andere Quelle erschließen? Mein Board ist ein ASUS P7P55D - auch da die Frage: separate Einstellungen?

    Eigentlich wollte ich die Einstellungen gemäß deinen Screenshots übernehmen..... :confused:

    Gruß,
    L.
     
  7. #87 daen, 14.01.2010
    Zuletzt bearbeitet: 14.01.2010
    daen

    daen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    4.018
    Zustimmungen:
    73
    Version:
    Win 7 64Bit Prof.
    System:
    Siehe Signatur.
    Schön das du auch Corsair verwendest. Einen Unterschied sehe ich schon das bei dir 9-9-9-24
    eingestellt werden muss.
    Lese die Rams bitte mit SIW oder Everest genau ein.

    Sollten es diese sein??? Dann brauchst du nur die Timings 9-9-9-24 einstellen

    CMX8GX3M4A1333C9
    Speed Rating
    PC3-10666 Tested Speed
    1333Mhz Size
    8GB Kit (2 x 4GB) Tested Latency
    9-9-9-24 Tested Voltage
    1.5 Performance Profile

    SPD Speed
    9-9-9-24Mhz SPD Latency
    9-9-9-24 Package
     
  8. #88 lacoast, 14.01.2010
    lacoast

    lacoast Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.01.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Home Premium 64bit
    System:
    I Quad i7-860|ASUS P7P55D|8GB Quad Corsair CL9 1333Mhz DDR3|ATI HD5770 PCIe 1024 MB DDR5|beQuiet700w
    Es waren laut SIW genau diese RAM Bausteine. Was habe ich gemacht?

    1. im Bios habe ich

    cash latency von auto auf 9
    ras to cas delay von auto auf 9
    ras pre time von auto auf 9
    ras act time von auto auf 24

    gestellt.

    Sonst keine Änderungen

    2. In wIn7 habe ich den dienst windows search auf manuell gestellt

    habe ich evtl. etwas vergessen?


    Gruß,
    L.
     
  9. #89 daen, 14.01.2010
    Zuletzt bearbeitet: 14.01.2010
    daen

    daen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    4.018
    Zustimmungen:
    73
    Version:
    Win 7 64Bit Prof.
    System:
    Siehe Signatur.
    Da die DRAM Voltage auf Auto steht würde ich (wegen Abweichung) den auf jeden Fall leicht (mit Nummblock+) erhöhen auf knapp unter 1,55 Volt

    Rest erst mal so stehen lassen.
    Wenns noch Probleme geben sollte dann kannst du die anderen Werte auch wie bei mir einstellen.
     
  10. #90 lacoast, 15.01.2010
    lacoast

    lacoast Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.01.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Home Premium 64bit
    System:
    I Quad i7-860|ASUS P7P55D|8GB Quad Corsair CL9 1333Mhz DDR3|ATI HD5770 PCIe 1024 MB DDR5|beQuiet700w
    Leider negativ - trotz längerer Dauer ohne Freeze gab es ca. nach 2 Stunden ein Freeze. Die anderen Werte kann ich leider nicht modifizieren, da diese in meinem bios nicht angezeigt werden (z.B. north bridge voltage...)

    i am very very confused - und irgendwie habe ich angst das bios update zu machen - ich hab das noch nie durchgeführt.....auf der asus seite befindet sich ein bios 1207 - eine .rom Datei - keine Ahnung was damit zu tun ist.
     
  11. #91 W7rulez, 15.01.2010
    W7rulez

    W7rulez Benutzer

    Dabei seit:
    22.12.2009
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Windows7 Professional 32
    System:
    Intel DQ45CB
    Kann ich nur bestätigen. Ich verwende selbst nur Intelboards. Selbst beim Kauf der Hardwarekomponenten, achtete ich drauf dass die W7 zertifiziert sind. Läuft absolut stabil das Ding - bis auf paar kleine dumme Softwaresachen halt. ;)
     
  12. #92 daen, 15.01.2010
    Zuletzt bearbeitet: 15.01.2010
    daen

    daen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    4.018
    Zustimmungen:
    73
    Version:
    Win 7 64Bit Prof.
    System:
    Siehe Signatur.
    An alle Asus MainBoard Nutzer
    Da viele Bioseinstellungen voneinander abweichen hier mal eine direckte Durchwahl wo man eine sehr gute Beratung/Information zwecks Einstellungen bekommt.
    Die Tel Nummer hat sich geändert 01805-010923
    Mo-Fr. 9-18 Uhr

    Hatte gerade auch nochmal ne Mainboard/Techfrage gehabt.
    Gute Kompetente-Beratung.
    Gruß an alle, die ich nicht mehr weiterhelfen konnte,
    aber irgendwann bin auch ich mit meinem Latein am Ende;)
     
  13. #93 borstel, 17.03.2010
    borstel

    borstel Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.03.2010
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Professional 64 bit
    Hallo Community,

    ich habe gleichermaßen das Problem, dass mein OS abstürzt. Ich denke, dass ich das Netzteil zu schmal gewählt habe. Aber vielleicht verliere ich erstmal ein paar Worte zu meinem System.

    OS: Windows 7 prof. 64 bit
    CPU: I7 920
    Mainboard: MSI X-58 pro E
    Ram: 2x Corsair á 2 gb, 2x Mushkin (Nanya) á 2 gb, also 8 gb (da ist auch schon ein anderes Problem: er erkennt, wenn ich alle Bänke belege, keine 12 gb sondern nur 8. ich weiß nicht, warum das so ist, daher hab ich erstmal auch nur 8 gb drin)
    System-HDD: Intel SSD X25-M 80 GB
    HDD: 4x Seagate Barracuda 7200.11 á 1,5 TB (Raid 10)
    Graka: ATI HD 5770
    Netzteil: bequiet pure power 530Watt


    Falls es noch Fragen geben sollte, einfach posten...Vielen Dank erstmal für Eure Hilfe....
     
  14. pefo

    pefo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.12.2009
    Beiträge:
    10.897
    Zustimmungen:
    2
    Version:
    W7 Enterprise x64
    System:
    AMD Phenom II X4 3,2 GHz - 8GB Ram - 8TB HD
  15. #95 borstel, 18.03.2010
    borstel

    borstel Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.03.2010
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Professional 64 bit
    Hallo Pefo,

    danke für Deine Antwort. Nur weiß ich jetzt immer noch nicht eindeutig ob mein Netzteil zu schwach für die Hardware ist und daher evtl. die Abstürze kommen.

    Ich habe mal in der Ereignisanzeige von Windows nachgeschaut und da ist folgender Fehler beschrieben:

    Event ID 41
    Source Kernel-Power
    Type Critical
    The system has rebooted without cleanly shutting down first. This error could be caused if the system stopped responding crashed or lost power unexpectedly.

    Gerade der letzte Satz brachte mich halt auf das Netzteil (lost power...) Auch ein Mitarbeiter von KM Elektronik hab ich mein Problem geschildert und er meinte auch, dass es zu 90% am Netzteil liegt. Er faselte was von Absicherung, womit ich nichts anfangen konnte.

    Da der Fehler immer sporadisch auftaucht, auch eher selten, nie regelmäßig oder an eine bestimmte Situation oder Software gebunden und sich auch keine Regelmäßigkeit des Fehlers erkennen lässt, verhärtet sich bei mir tatsächlich der Verdacht des Netzteils. Meine Vermutung: Vielleicht sind es einfach Stromschwankungen in der Versorgung, welches meine jetziges Netzteil bei dieser Hardware einfach nicht so gut ausgleichen kann, obwohl ich davon ausging, dass „bequiet“ schon recht gut ist, für diese Performance aber einfach nicht das richtige Modell von mir gewählt worden war.

    Also ein neues Netzteil zu bestellen ist kein Problem...nur welches??? Das von Antec ist gut? Geld spielt zwar immer eine Rolle aber beim Netzteil will ich auch nicht sparen...da kann es dann schon etwas mehr kosten!!!

    Nun hab ich aber immer noch das 2. Problem, dass das Bios meine 6x2 gb RAM einfach nicht erkennen will. Steck ich alle rein sollten es 12 sein, es sind aber nur 8 die in der Summe erkannt werden. Die einzelnen RAM Module zeigt mir das Bios auch an...Übrigens ist das Bios vor der Installation von Windows auf das Neueste geflasht worden. Alle Treiber sind auch aktuell. Vielleicht hängt auch das mit dem Netzteil zusammen??? Übrigens sind die Einstellmöglichkeiten für die einzelnen Module im Bios auf „Auto“ gestellt. Da will ich eigentlich auch nicht wirklich dran rumspielen. Vielleicht kann Windows7 den Ram im Automodus auch noch nicht recht verwalten. Keine Ahnung…

    Für neue Ideen und Ratschläge bin ich wie immer sehr dankbar...

    Gruß´an alle...
     
  16. #96 areiland, 18.03.2010
    areiland

    areiland Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    16.880
    Zustimmungen:
    2
    Version:
    Windows 10 Pro x64 Build 1511 10586.29
    System:
    970M Pro3, AMD FX6350, ATI 7730, 16GB DDR3 1600, SSD256 GB, HD502HJ, SH224BB
    Der Satz sagt nur aus, dass Windows unsauber heruntergefahren wurde oder der Rechner stromlos wurde.

    Einen Netzteilfehler kann man daraus nicht deuten - denn diese Phrase steht immer drin, wenn Windows abstürzt, ohne dass es explizit ein Ereignis speichern konnte.

    Mit einem 530Watt NT müsstest Du eigentlich auf der sicheren Seite sein.
    Da die Abstürze sporadisch auftreten - kann es auch kein NT Fehler sein. Dann würdest Du die Abstürze nachvollziehen können, indem Du gezielt die Hardware belastest und das NT so überforderst.

    Deine Mischbestückung des Rams könnte das Problem sein. Windows stürzt unmotiviert ab - wenn:

    Die Grafikkarte ein Problem hat.
    Der Speicher ein Problem hat.

    In allen anderen Fällen rettet sich Windows in einen BSOD (Bluescreen) - der die Funktion hat, dem Anwender mitzuteilen wo das Problem lag. Hier liegt also kein Absturz vor, der BSOD ist eine Stopmeldung - bei der das System noch in der Lage war, ein Ereignis zu identifizieren und auch in das Protokoll einzutragen.
     
  17. #97 borstel, 18.03.2010
    borstel

    borstel Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.03.2010
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Professional 64 bit
    Zur Sicherheit hab ich mir jetzt mal ein Netzteil mit 700 Watt als Testgerät zugelegt. Bin gespannt was passiert. Vielleicht sind ja dann auch die RAM-Erkennungsprobleme behoben. Mein System muss doch im Stande sein alle Riegel also insgesamt 12gb zu erkennen und nicht jedes Mal 4 GB einfach abzuziehen. Das heißt, es werden 2 Riegel nicht erkannt. Vielleicht hat das auch was mit dem NT zu tun. Bin gespannt.

    Nen BS bekomm ich übrigens...hab den Rechner so eingestellt, dass er nicht automatisch neu startet. Und der Fehler 41 kommt ja irgend woher, also ein Problem besteht. Ich verusche es wie gesagt mit dem anderen Netzteil einzugrenzen.
     
  18. #98 areiland, 18.03.2010
    areiland

    areiland Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    16.880
    Zustimmungen:
    2
    Version:
    Windows 10 Pro x64 Build 1511 10586.29
    System:
    970M Pro3, AMD FX6350, ATI 7730, 16GB DDR3 1600, SSD256 GB, HD502HJ, SH224BB
    Ich habe ja geschrieben - die Mischbestückung Deines Rams könnte das Problem sein.

    Wenn Dein Speicher unterschiedliche Timings und Spannungen benötigt. Dann kann das zu Problemen führen, die auch in unmotivierten Abstürzen gipfeln können.
     
  19. #99 borstel, 18.03.2010
    borstel

    borstel Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.03.2010
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Professional 64 bit
    Ja, eine Mischbestückung könnte Probleme verursachen, nur trifft das auf mich nicht zu. Bei mir sind alle Riegel gleich, und auch die Werte sind gleich. Das einzige, was unterschiedlich ist, ist der Hersteller (Corsair und Mushkin).

    Das lustige und zugleich phänomenale daran ist ja, dass das Bios die einzelnen Module erkennt, in der Summe aber nicht. Das bedeutet konkret, ich kann im Bios die Einzelmodule und deren Werte sehen, in der Gesamtheit werden aber eben nicht 12 GB angezeigt, sondern nur 8.

    Hat jemand sowas schon mal erlebt. Vielleicht gibt es aber auch hier einen Zusammenhang zwischen mit dem Netzteil…keine Ahnung. Sowas hab ich vorher auch noch nie erlebt.

    Windows hat mit der Sache auch nichts zu tun, da ja bereits das Bios schon keinen 12 sondern nur 8 erkennt. Die Frage ist, warum tut es dies???
     
  20. ernte23

    ernte23 Benutzer

    Dabei seit:
    20.09.2009
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe ein älteres Asus Board ( P5B Plus ).
    Habe dort nun die Spannung des RAM von Auto( 1,8V) auf 2.0V erhöht.
    Seither läuft alles 1a, keine Bluescreens, einfrieren oder Explorerabstürze.
    Ich hoffe es bleibt so.
     
Thema: Windows 7 Absturz ohne Bluescreen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. systemabsturz windows 7

    ,
  2. vds basic provider

    ,
  3. windows 7 stürzt ab

    ,
  4. windows 7 systemabsturz,
  5. vds basic provider windows 7,
  6. bluescreen windows 7,
  7. f,
  8. windows 7 stürzt ab schwarzer bildschirm,
  9. ssd absturz,
  10. windows 7 absturz schwarzer bildschirm,
  11. windows 7 stürzt ab ohne bluescreen,
  12. windows 7 absturz ohne fehlermeldung,
  13. win 7 stürzt ab ohne bluescreen,
  14. windows 7 absturzbericht,
  15. windows 7 absturz bluescreen,
  16. windows 7 absturz ohne bluescreen,
  17. systemabstürze windows 7,
  18. kein bluescreen windows 7,
  19. windows 7 abstürze,
  20. win7 abgestürzt,
  21. win 7 stürzt ab,
  22. win7 absturz ohne bluescreen,
  23. 1,
  24. windows 7 systemabstürze,
  25. vds basic provider fehler
Die Seite wird geladen...

Windows 7 Absturz ohne Bluescreen - Ähnliche Themen

  1. Windows absturz / Windows System Protokoll

    Windows absturz / Windows System Protokoll: Ich habe WIN7 64bit, Prozessor Intel(R) Core(TM) i7-6700K [email protected] 4,00gHz, 8GB RAM. Ich habe das Problem, das mein PC Abstürzt und dann nur noch...
  2. Windows Absturz, aus unbekannten grund [Ereignissprotkoll]

    Windows Absturz, aus unbekannten grund [Ereignissprotkoll]: Nabend, abundzu stürzt er alle 10 min. ab dann läuft er mal 1 tag eiwnandfrei oder 3-4 h. und dann aufeinmal wieder. Ich verstehe leider...
  3. Dell Studio 1555 stürzt immer wieder ab, fährt nicht mehr hoch

    Dell Studio 1555 stürzt immer wieder ab, fährt nicht mehr hoch: Hallo, also ich habe folgendes Problem. Es geht um den Laptop: Dell Studio 1555, Windows 7 64-Bit). Der Laptop ist gestern einfach irgendwann...
  4. Startproblem Bluescreen

    Startproblem Bluescreen: Hallo, bevor ich den PC wegbringe, will ich versuchen, im Forum hier eine Lösung zu bekommen. Der Start wird ausgeführt, bis Windows 7 Home...