Win 7 Systemabbild lässt sich nicht auf neue Festplatte wiederherstellen

Diskutiere Win 7 Systemabbild lässt sich nicht auf neue Festplatte wiederherstellen im Windows 7 Sicherheit Forum im Bereich Windows 7; Wenn ich ein System Abbild von C mit Win 7 mache erinnert es mich brav daran, dass ich es nicht auf die gleiche Festplatte sichern soll, da sie ja...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Unregistriert, 21.01.2010
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Wenn ich ein System Abbild von C mit Win 7 mache erinnert es mich brav daran, dass ich es nicht auf die gleiche Festplatte sichern soll, da sie ja verloren geht, falls die Festplatte streikt. So weit so gut. Habe dies getan. Leider lässt sich diese Sicherung nicht auf eine neue Festplatte (gleicher Typ) zurückspielen. Auch nicht auf die Alte, falls man vorher die Patition mit Win 7 gelöscht hat. Man kann nur die alte vorhandene Partition überschreiben. Im Ernstfall (Festplattencrash) kann man also nichts wiederherstellen. Glücklicherweise teste ich solche Dinge bevor der Ernstfall eintritt.
    Gibt es hier eine Lösung?
    Ok, ich benutze auch andere Image Software die perfekt geklappt hat. Aber wenn Windows dies doch anbietet möchte ich doch schon wissen, wie das gehen soll. Vieleicht ist es ja auch nur ein Schutz von Microsoft, dass man das Betriebssystem nicht vervielfätigen kann. Aber dann ist es als Sicherungsprogramm wertlos.
     
  2. #2 Fluppe, 08.02.2010
    Zuletzt bearbeitet: 08.02.2010
    Fluppe

    Fluppe Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2009
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Windows7
    System:
    Dell
    Kann ich mir gar nicht vorstellen..Das wäre ja echt nicht so toll.
     
  3. wkt

    wkt Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2010
    Beiträge:
    450
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Win 7 HP 32Bit SP1, Upgrade Vista HP OEM, WinCE 6/7 Linux- Android auf wm8505/wm8650/, Linux Mint 17
    System:
    MSI G31M V2 (MS-7379) Intel Q6600 RAM 3GB HDD 500GB NVIDIA GeForce 8600 GS
    Hallo Fluppe, ich bin wieder mal genau Deiner Meinung.
    Für einen Microsoft vertrauenden Backup-Ersteller ist das ja eine katastrophale Nachricht. Ich plane mir eine SSD zu kaufen und will
    mein Image darauf spielen : spätestens dann muß ich wissen was sache ist.

    Unregistrierter Gast : teile doch mal mit welches Backup Programm bei Dir
    perfekt funktioniert hat. Also bitte nur eines vorschlagen, daß auch schon
    mal erfolgreich zurückgeladen hat.

    Ich bin so geschockt, daß ich mir jetzt eine riesige ( TB, nich GB ) externe
    Festplatte kaufen werde und darauf mit mehreren Programmen sichern werde. Eines wird ja dann hoffentlich auch rückladen können - Windows 7
    kompatibel natürlich.

    Ich habe ein Programm Disk Copy auf CD/DVD aber noch keine Erfahrung
    damit weil meine externe Festplatte zu klein für eine Sicherung meiner
    Desktop Festplatte ist. Aber ob so ein Image dann wieder auf eine kleine
    SSD rückspielbar ist bezweifle ich noch....

    :eek::eek::eek:
     
  4. Fluppe

    Fluppe Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2009
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Windows7
    System:
    Dell
    Überlege grade ob ich das echt mal ausprobiere.Dazu müsste ich ja erst mal meine Festplatte mit Darik's Boot and Nuke Platt machen.Zur not kann man ja immer noch Windows 7 neu installieren und sich dann sein Image zurückholen..Das geht mit sicherheit.Kleiner umweg aber was solls..Das windows eigene Backup tool klappt sonst ausgezeichnet..:cool:
     
  5. wkt

    wkt Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2010
    Beiträge:
    450
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Win 7 HP 32Bit SP1, Upgrade Vista HP OEM, WinCE 6/7 Linux- Android auf wm8505/wm8650/, Linux Mint 17
    System:
    MSI G31M V2 (MS-7379) Intel Q6600 RAM 3GB HDD 500GB NVIDIA GeForce 8600 GS
    :confused: Was willst Du genau ausprobieren. Hast Du auch das Disk Copy Programm ?

    Also ich hatte schon mal einen Thread hier im Forum aufgemacht, der vielleicht interessant ist :
    Laufendes Win 7 auf neue SSD transferieren
    ( in der Rubrik Windows 7 Installation & Upgrade )

    Hier gingen wir aber davon aus, daß man noch ein laufendes System hat.
    Dann soll man formatieren und zurückladen war der Grundtenor des Rates.
    Ich weiß allerdings nicht, wie man mit Win 7 Mitteln Partitionen anlegt.
    In der Systemsteuerung/System und Sicherheit/Verwaltung steht etwas
    von Festplattenpartitionen erstellen, aber dann geht die datenträgerverwaltung auf und da weiß ich dann nicht weiter. Liegt
    vielleicht daran, daß meine Platte voll partitioniert ist und ich erst das
    Volume reduzieren müßte. Vielleicht kommt dann eine neue Option zum
    Vorschein. Mir ist jetzt schon Angst und bange....

    Aber wie partioniert man eine leere Platte nur mit der Installations-DVD
    ausgerüstet ? Ich kenne nur den Befehl diskpart : kann man den von der
    Konsole aus auf eine leere Platte anwenden ???

    Ich habe zwar so Partitionierungstools wie Gparted Live und Pmagic auf
    DVD gebrannt, aber das ist ja LINUX : ob die dieses NTFS-Format können ? Keine Ahnung. Paragon hat wohl Software a la Windows, aber die
    kostet wohl etwas.

    Eine Leerinstallation sollte zwar die C:partition wieder anlegen, aber man
    muß wohl auf diese eventuell angelegte Recovery-Partition achten.
    Hast Du die in Deinem System Backup mitgesichert ?

    Ich hoffe, Du kannst nach dem Rückspielen noch booten.
     
  6. wkt

    wkt Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2010
    Beiträge:
    450
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Win 7 HP 32Bit SP1, Upgrade Vista HP OEM, WinCE 6/7 Linux- Android auf wm8505/wm8650/, Linux Mint 17
    System:
    MSI G31M V2 (MS-7379) Intel Q6600 RAM 3GB HDD 500GB NVIDIA GeForce 8600 GS
    :)Ja, mit der Datenträgerverwaltung kann man partitionieren.
    Da habe ich für mein SSD Einbau Projekt wieder Hoffnung.

    Allerdings ohne laufendes System, etwa nach Platten-Crash stehe
    ich im Augenblick ganz schön im Wald.
     
  7. Fluppe

    Fluppe Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2009
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Windows7
    System:
    Dell
    Ich will ausprobieren ob ich mein Image/Back up auf eine leere baugleiche Festplatte drauf bekomme.Sollte das nicht funktionieren fällt das Hauseigene Windows 7 tool für mich flach.Oder es klappt wenn ich dann windows 7 neu installiere und dann das image einspielen kann.Da ich meine platte ja nicht im laufenden betrieb löschen kann muß ich ein kleines tool dazu nehmen.Ich habe zum glück aber drei Notebook festplatten. 1mal xp und 2 mal windows 7.Kann also nix schief gehen.Paragon kostet oft nix.Ist ja ständig ind der chip oder pc welt drin.Ich habe keine recovery partition.Damit könnte ich auch nix anfangen.Die windows systemwiederherstellung ist bei mir deaktiviert.Es giebt viren die überstehen diese art von wiederherstellung.:)
     
  8. #8 Unregistriert, 11.02.2010
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Erfolgreich mit Paragon Festplattenmanager Ultimate. Trotzdem, dieses Program ist offiziell nicht Win7 kompatibel. Ich weiß aber nicht in welchem Punkt. Mein System ist etwas anders konfiguriert, da ich keine extra boot partition haben wollte. Also Festplatte komplett formatiert, Win 7 auf diese Partition instaliert und dann verkleinert um 2. Partition anzulegen für die Daten. Auf siese Weise schreibt Win7 den boot loader in C. So habe ich in meinen Images auch gleich alles zum booten. Vorsicht: Wirklich die ganze Platte formatieren un keinen Platz lassen. Auch keine 2. Partition anlegen, sonst wandert der Loader dort hinein.... ok, ich bin abgeschweift...
    Das Windows systemabbild lässt sich übrigens ohne Probleme auf die gleiche Platte zurückspielen. Mache ich die ganze Zeit, da ich mit Treibern Probleme habe und versuche dies zu lösen. Wenn ein Versuch fehlgeschlagen ist spiele ich das System mit den Reperaturoptionen zurück. So bekomme ich am Ende halt eine absolut saubere instalation.
    Wie gesagt, nur auf eine ander Platte kann ich nicht zurückspielen. Mit Paragon FM 9U aber halt schon.
     
  9. Fluppe

    Fluppe Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2009
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Windows7
    System:
    Dell
    Paragon 10 ist aber windows 7 kompatibel..Sagen die zumindest..
     
  10. wkt

    wkt Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2010
    Beiträge:
    450
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Win 7 HP 32Bit SP1, Upgrade Vista HP OEM, WinCE 6/7 Linux- Android auf wm8505/wm8650/, Linux Mint 17
    System:
    MSI G31M V2 (MS-7379) Intel Q6600 RAM 3GB HDD 500GB NVIDIA GeForce 8600 GS
    Ich hagbe gelesen, daß es Probleme beim Rückladen eines System Image
    mit Microsoft Bordmitteln gibt, wenn die Zielplatte zu klein ist.

    Man soll dann vor dem Backup die Partition mit der Datenträgerverwaltung
    entsprechend verkleinern. Ist das ein Tipp ?:confused:

    Ich habe mir jetzt die Paragon Backup & Recovery 10.1 Free Edition
    mal installiert. Die wird im Netz als Windows 7 kompatibel beworben und
    ich werde damit zusätzlich Backups machen - doppelt gemoppelt eben.

    Meintest Du diese Software, Fluppe ?
     
  11. eddi

    eddi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2009
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    1
    Ich kann nicht viel zu diesem Thema sagen... außer, dass man den Computer von der Installations-DVD starten kann und mit angeschlossener externen Festplatte, wo das Image drauf ist, es komplett zurückspielen kann.
    Ich benutze aber Acronis TrueImage Home und mach mir keine Sorgen bzgl. einprogrammierter Tricks von Microsoft.
     
  12. wkt

    wkt Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2010
    Beiträge:
    450
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Win 7 HP 32Bit SP1, Upgrade Vista HP OEM, WinCE 6/7 Linux- Android auf wm8505/wm8650/, Linux Mint 17
    System:
    MSI G31M V2 (MS-7379) Intel Q6600 RAM 3GB HDD 500GB NVIDIA GeForce 8600 GS
    Habe mir - verunsichert durch die Diskussion - noch die Computerbild 03/2010 besorgt mit Acronis True Image 11 Home auf der DVD.

    Aber was man da so lesen muß ist nicht gerade beruhigend :

    "Offiziell unterstützt die Software Windows 7 aber nicht" (Seite 48)

    "In ganz seltenen Fällen kann eine Datensicherungsdatei von True Image
    beschädigt sein." (Seite 51)

    Also ich tendiere weiter zu Microsoft Bordmitteln. Wenn ich meine externe
    Festplatte bekommen habe, werde ich gleich probieren ob ich darauf
    Windows 7 Backup zurückladen kann und wie. Werde dann wieder berichten. ;)
     
  13. #13 Vanilo, 13.02.2010
    Zuletzt bearbeitet: 13.02.2010
    Vanilo

    Vanilo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2009
    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Windows 7 Home Premium, WinXP Prof 32
    System:
    Asus P5E, Intel Q6700, 2x2GB Corsair DDR2 800-RAM,ATI 5750 512VRAM, Samsung 501 LJ, 1033UJ,HD203WI,.
    Paragon Drivebackup Express Zwar nur für XP/VISTA freigegeben, aber es müsste trotzdem gehen! (Chip.de-Freeware) Backup auch auf größeren /kleineren Partionen.
    Oder DriveImageXML (achtung eine Partionsänderung macht vorige Backups unbrauchbar!)
    Oder Paragon Festplattentools 2009 Kompakt für 30 Euro (Softwareload)
     
  14. #14 Pcfreak, 14.02.2010
    Pcfreak

    Pcfreak Benutzer

    Dabei seit:
    25.12.2009
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Windows 7 Pro x64
    System:
    PHENOM II X4 955,Ram 6GB DDR3
    Mit Norton Ghost 15 habe ich nur gute Erfahrung gemacht.
     
  15. wkt

    wkt Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2010
    Beiträge:
    450
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Win 7 HP 32Bit SP1, Upgrade Vista HP OEM, WinCE 6/7 Linux- Android auf wm8505/wm8650/, Linux Mint 17
    System:
    MSI G31M V2 (MS-7379) Intel Q6600 RAM 3GB HDD 500GB NVIDIA GeForce 8600 GS
    :confused::confused::confused::confused::confused:
    Habe mir jetzt zum Test eine weitere externe Festplatte besorgt und wollte das Systemabbild von Microsoft auf eine kleine 100GB Partition
    zurückspielen. So bin ich vorgegangen :
    1. Automatische Treiberinstallation nach Rechnerstart
    2. Computer öffnen : Iomega HDD erscheint als Laufwerk H:, also schon vorpartitioniert
    3. Computerverwaltung öffnen : Systemsteuerung/System und Sicherheit/Verwaltung
    ODER
    Verwaltung direkt anklicken, falls etabliert
    4. Datenrägerverwaltung starten
    5. Laufwerk H: wählen, Rechtsklick, Volume löschen ausführen
    6. Laufwerk H: wählen, Rechtsklick, Neues einfaches Volume erstellen
    Größe des einfachen Volumes in MB wählen : 100000 MB
    Laufwerksbuchstaben wählen : H
    Volume mit NTFS formatieren, Volumebezeichnung : Windows 7 rückgeladen
    7. Nicht zugeordneten Bereich wählen, Rechtsklick, Neues einfaches Volume erstellen
    Restgröße der Platte wählen
    Volumebezeichnung : Windows 7 System Backups
    8. Rechner Neustart, boot vom Systemreparaturdatenträger DVD
    9. Sprache wählen
    letztes Systemabbild wird automatisch auf externer Festplatte gefunden
    Aber jetzt ist keine Auswahl der neuen Festplatte als Speicherungsort möglich
    Man kann zwar ganze Platten vom Rückspielen ausschließen, aber keine Partitionen wählen

    Jetzt weiß ich nicht mehr weiter. Wenn ich die augenblickliche Systemplatte auschließe bekomme ich einen Hinweis auf diskpart

    Noch schlimmer erging es mir mit dem Rettungssystem Win7RescuePE
    der PC-Welt. Wenn ich hier die System Recovery aufrufe lande ich
    bei der Meldung : interner Fehler, Schnittstelle nicht unterstützt
    (0x80004002)

    Da hat sich meine Begeisterung für Microsoft doch stark eingetrübt.
    Muß ich wohl diverse andere Backup Programme nehmen : Paragon,
    DriveImageXML und Acronis habe ich derzeit im Visier.:mad::mad::mad::mad::mad:

    Habe ich irgendwas falsch bedient ?
     
  16. Fluppe

    Fluppe Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2009
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Windows7
    System:
    Dell
    Also ich würde mir jetzt echt nicht so ein Kopf machen.Fakt ist das die Systemwiederherstellung mit Windows bordmitteln funktioniert.Zumindest auf der gleichen festplatte.Bei notbooks wie ich eines habe läuft es eh anders ab beim klonen als bei stationären rechnern.Sollte echt mal die festplatte kaputt gehen ,was sich ja fast immer vorher bemerkbar macht,kann man sich immer noch mit der thematik auseinandersetzen.Wichtig sind doch eh immer die bilder,videos.dokumente usw.Und die bekommt man ja immer zurück.Wenn das zurückspielen nicht klappt auf eine neue platte dann setzt man eben neu auf.Is auch nur ein tag Arbeit.Die welt bricht doch hier nicht zusammen oder?Dauert eh nicht lange und wir haben alle ne ssd platte drin.Im übrigen habe ich meine Notebook Festplatte Western Digital WD5000BEVT 500GB mit Dariks boot and nuke platt gemacht.Danach die Windows 7 rettungs cd rein und mein Back up von der externen usb Festplatte zurückgespielt.Keine Probleme.Als wenn nix gewesen wäre.Wie das jetzt auf einen anderen rechner oder komplett andere Fesplatte aussehen würde kann ich nicht sagen.
     
  17. eddi

    eddi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2009
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    1
    Die Version "Acronis True Image Home 2010" unterstützt Windows 7 offiziell.
    Acronis - Disk Imaging, Backup und Systemwiederherstellung, automatisiert oder assistentengesteuert, untersttzt Dateisysteme FAT16, FAT32, NTFS, Ext2, Ext3, ReiserFS und Linux SWAP

    Mir persönlich noch nie passiert, werde aber berichten, falls doch mal was in die Hose geht.
    MfG
     
  18. wkt

    wkt Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2010
    Beiträge:
    450
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Win 7 HP 32Bit SP1, Upgrade Vista HP OEM, WinCE 6/7 Linux- Android auf wm8505/wm8650/, Linux Mint 17
    System:
    MSI G31M V2 (MS-7379) Intel Q6600 RAM 3GB HDD 500GB NVIDIA GeForce 8600 GS
    Ich möchte eigentlich die Microsoft Funktion begreifen.
    Es ist beruhigend, wenn das Rückladen auf die aktuelle C:partition wenigstens klappt.

    Aber ich plane den Einbau einer zusätzlichen SSD in den Computer und möchte gerne das gerettete System auf diese leere Platte zurückladen.
    Und wie das geht ist mir nach meinen Erfahrungen ein Rätsel.
    Muß ich dazu die aktuelle Festplatte ausbauen ? Ich befürchte, daß dann
    wieder die Fehlermeldung kommt, daß er die aktuelle Platte vermißt.

    Zusätzlich ist dann das Problem, daß die SSD nur 128GB haben soll und es
    bleibt die Frage, ob man da vorher die aktuelle Systempartition verkleinern
    muß....

    Also ich denke, man muß sich da schon einen Kopf machen... auch in
    Hinblick auf den Festplattencrash. Ich will ja nicht die Arbeit von Monaten
    und Jahren einfach verlieren.:rolleyes:
     
  19. #19 tklenke, 18.03.2010
    tklenke

    tklenke Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.03.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    habe geraden den Thread hier gelesen und stehe vor einem ähnlichen Vorhaben wie wkt und möchte ihm bei dem was er geschrieben hat beipflichten...

    Gibt es hier jemand der mittles der Windows 7 Systemabbild-Wiederherstellung ein zuvor erstelltes Abbild auf eine neue, ggf. kleinere Festplatte durchgeführt hat?

    mich interessiert hier insbesondere auch wie es sich verhält wenn die neue Festplatte kleiner ist als die alte - ist dank SSD derzeit ein recht häufiger Fall? Sollte/Muss die neue Platte vorher vorbereitet (Partitioniert/Formatiert) werden oder sollte Sie es gerade nicht werden?

    Fragen über Fragen... Vielleicht hat ja hier jemand schon einmal ähnliches durchgeführt...
     
  20. wkt

    wkt Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2010
    Beiträge:
    450
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Win 7 HP 32Bit SP1, Upgrade Vista HP OEM, WinCE 6/7 Linux- Android auf wm8505/wm8650/, Linux Mint 17
    System:
    MSI G31M V2 (MS-7379) Intel Q6600 RAM 3GB HDD 500GB NVIDIA GeForce 8600 GS
    Ich habe mittlerweile versucht das Microsoft Systemabbild auf die kleinere Platte eines Zweitrechners rückzuladen - ohne Erfolg.
    Auch die vorherige Verkleinerung der Partition hatte nichts gebracht.

    Leider weiß ich nicht, wo im Backup sich Microsoft die Größe der Ursprungsplatte merkt, dann könnte man ja in der Datei eine Änderung vornehmen und die Software
    überlisten...

    Sehr enttäuschend und einfach bescheuert !
     
Thema: Win 7 Systemabbild lässt sich nicht auf neue Festplatte wiederherstellen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. windows 7 systemabbild auf neue festplatte

    ,
  2. windows 7 systemabbild wiederherstellen

    ,
  3. systemabbild auf andere festplatte

    ,
  4. windows 7 systemabbild auf kleinere festplatte,
  5. windows 7 sicherung auf neue festplatte,
  6. windows 7 systemwiederherstellung neue festplatte,
  7. win7 systemabbild wiederherstellen,
  8. systemabbild windows 7 auf neue festplatte,
  9. windows 7 backup wiederherstellen neue festplatte,
  10. systemabbild wiederherstellen,
  11. das systemabbild befindet sich auf einer festplatte,
  12. windows 7 systemabbild wiederherstellen auf neue festplatte,
  13. windows systemabbild auf kleinere festplatte,
  14. windows 7 systemwiederherstellung auf neuer festplatte,
  15. systemabbild,
  16. windows 7 systemabbild auf andere festplatte,
  17. Systemabbild Windows 7,
  18. windows 7 image auf neue Festplatte,
  19. windows sicherung auf andere festplatte,
  20. windows 7 auf neuer festplatte wiederherstellen,
  21. systemabbild neue festplatte,
  22. systemabbild auf kleinere festplatte ,
  23. windows image backup auf neue Festplatte,
  24. windows sicherung auf neue festplatte,
  25. windows 7 systemwiederherstellung andere festplatte
Die Seite wird geladen...

Win 7 Systemabbild lässt sich nicht auf neue Festplatte wiederherstellen - Ähnliche Themen

  1. Ein neues IPhone?

    Ein neues IPhone?: Hallo liebe Community, ich bin ein Riesen Apple IPhone Fan und kann es kaum erwarten ein neues IPhone zu kaufen. Doch habe ich jetzt gehört das...
  2. Wie zufireden seit ihr mit Windows 7?

    Wie zufireden seit ihr mit Windows 7?: Wurde gern eure Meinung hören wie gefällt euch der Windows 7?
  3. Welchen Antivirus Programm benutzt ihr auf Windows 7?

    Welchen Antivirus Programm benutzt ihr auf Windows 7?: Wie ihr sehen könnt, mich wurde mal interessieren welchen Antivirus Programm benutzt ihr auf euren Computer?
  4. [Windows-7-XP-Mode; Exe]Kann Datei nicht installieren

    [Windows-7-XP-Mode; Exe]Kann Datei nicht installieren: Hallo, an anderer Stelle habe ich von meinem Treiber-Problem berichtet. Meine Idee war nun, dem Setup-Programm XP nicht nur vorzugaukeln, sondern...
  5. [Windows 7] Treiberinstallation scheitert am Setup-Programm von ASUS

    [Windows 7] Treiberinstallation scheitert am Setup-Programm von ASUS: Hallo, ich habe gebraucht ein älteres Mainboard von ASUS (A8R-MVP) gekauft, weil ich die PCI-Slots brauche. Neuere Boards haben die nicht, nur...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden