Wie gehe ich mit meinem PC richtig um

Diskutiere Wie gehe ich mit meinem PC richtig um im Windows 7 Tweaks & Tuning Forum im Bereich Windows 7; manchmal nervt es mich einfach nur wie wenig leute für ihren pc tun oder einfach nur zu geizig sind ein paar € auszugeben!...oder zu faul um nach...

  1. #1 spiralheft, 27.08.2009
    spiralheft

    spiralheft Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2009
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    manchmal nervt es mich einfach nur wie wenig leute für ihren pc tun oder einfach nur zu geizig sind ein paar € auszugeben!...oder zu faul um nach freeware tools zu schauen!

    ich möchte euch (ich spreche für mich) einmal auflisten was ich für meinen pc mache!

    system

    acer aspire m 7720

    intel core i7 920

    11 gb ddr3 1333 arbeitsspeicher

    1 tb western digital festplatte

    ati radeonn hd 4870 1024 gddr5 speicher

    netzteil cooler master real power m620
    --------------------------------------------------------

    1.regelmässig festplatte defragmentieren.....am besten alle 2 tage(auf die leute die meinen es bringt nix...höre ich erst gar nicht hin)
    hier benutze ich O&O defrag und hier wende ich die complte name methode an

    Dateien werden alphabetisch aufsteigend vom Anfang bis Ende der Partition sortiert. Das führt zu schnellerem Zugriff auf Dateien in einem Verzeichnis. Wenn Windows lädt, werden viele Systemdateien nacheinander aus den Verzeichnissen \WINDOWS und den \WINDOWS\system32 Verzeichnissen gelesen (DLLs, Systemtreiber, etc.) und somit die Startzeit verkürzt.
    ------------------------------------------------------------------
    regelmässig registry cleanen....könnt ihr auch 10x am tag machen...besser als einmal in der woche!
    ich verwende den cccleaner
    ------------------------------------------
    schaut in euren autostart nach ob unnötige programme mitlaufen...oft sieht man nämlich gar nicht das die mit starten
    super auch hier wieder der cccleaner
    -------------------------------------------------------------
    für tweaks verwende ich tweak 7
    das geld hat sich schon jetzt bezahlt gemacht...ein wirklich hervorragendes tool
    -----------------------------------------
    jetzt eigentlich mit das wichtigste...macht regelmässig backups....mindestens 1x die woche..oder je mehr umso besser
    und nie ein backup machen wenn euer system nicht aktuell ist...dann schleppt ihr nämlich einen fehler von einem backup ins andere!
    hier benutze ich schon seit jahren acronis true image
    ----------------------------------------------------------
    regelmässige updates machen....und zwar von allen treibern und programmen die ihr so auf dem pc habt!

    bügelt nicht einfach grafikkarten treiber über den nächsten....deinstalliert sie und dann die neuen drauf....nur die faulen bügeln drüber!

    ich möchte euch hier an dieser stelle ein tool empfehlen was wirklich mit das beste ist was es gibt

    driver genius professionell
    das programm durchsucht euren pc komplett nach allen treibern
    ihr werdet staunen wieviele das sind!...bei mir sind es 240
    es zeigt euch also veraltete treiber auf und downloaded alle aktuelle treiber
    davor könnt ihr ein backup euerer alten treiber machen....und das sogar in einer exe datei
    danach installiert euch das programm alle treiber!
    ihr habt also alle aktuellen treiber auf eurem pc
    ihr habt alle treiber noch mal einzeln im treiber ordner
    und ihr habt ein backup euerer alten treiber
    das programm sucht auch nach kritischen treibern...oder solchen die nur teilweise entfernt wurden...die könnt ihr mit dem programm runter hauen

    gerade für eine neuinstallation ist dieses programm goldwert
    hier gehts zur webseite

    DriverGenius*Professional - Treiber Software
    ---------------------------------------------------------

    wenn ihr genügend arbeitsspeicher habt dann lagert in bitte aus
    ihr glaubt gar nicht wie leise die festplatte werden kann und einiges schneller wird

    hier genau wie man es macht!

    Windows lässt sich mit einem einfachen Eingriff in die Registry auf Touren bringen. Denn bei mehr als 2 Gigabyte Arbeitsspeicher ist es absolut sinnvoll, die gesamten vom Betriebssystem benötigten Daten direkt in den Arbeitsspeicher zu laden, statt diese Daten auf die wesentlich langsamere Festplatte auszulagern:

    1. Geben Sie dazu den Befehl „regedit“ ins Suchfeld ein, um den Registrierungseditor zu öffnen.
    2. Navigieren Sie anschließend zu dem Schlüssel „HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Control\SessionManager\Memory Management“
    3. Klicken Sie dort mit der linken Maustaste doppelt auf den Eintrag „DisablePagingExecutive“.
    4. Ändern Sie den Wert auf „1“.
    5. Klicken Sie anschließend doppelt mit der linken Maustaste auf „LargeSystemCache“ und ändern Sie den Wert ebenfalls auf „1“.



    Nach einem Neustart wird der Kernel Ihres Betriebssystems nicht mehr auf die Festplatte ausgelagert, während die Änderung des Werts bei „LargeSystemCache“ dafür sorgt, dass Cache und Arbeitsseiten mit gleicher Priorität arbeiten. Dadurch wird die Performance des Kernelzugriffs optimiert.


    und jetzt beweise ich euch das die meisten user falsche einstellungen haben was den virtuellen arbeitsspeicher betrifft:

    drückt die windows taste und die pause taste
    geht auf erweiterte systemeinstellungen/erweitert/prozessorzeitplanung speichernutzung...dort auf einstellungen klicken
    [​IMG]

    danach wieder auf erweitert klicken...unten bei virueller arbeitsspeicher auf ändern klicken

    [​IMG]

    und jetzt werdet ihr sehen das ihr eine falsche einstellung habt

    beispiel: empfohlen: 5000 mb
    zur zeit: 3500mb
    fast alle user liegen drunter
    um das zu ändern macht ihr oben bei auslagerungsdateigrösse den haken weg

    setzt den empfohlenen wert in beide!!!!!! felder ein...danach auf festlegen klicken...neustarten...fertig

    [​IMG]
    -----------------------------------------------------------

    und was windows 7 angeht und upgrades/neuinstallation
    entscheidet euch für eine neuinstallation wenn ihr die möglichkeit habt
    es hat nur vorteile

    noch ein paar tipps zur neuinstallation....installiert nicht einfach so ins blaue!!!
    schreibt euch vorher auf welche proggis ihr wieder installieren wollt
    am besten ladet ihr sie vor der neuinstallation schon herunter...das spart viel zeit
    oder macht euch auch ein paar gedanken um eure partitionen....ich selber habe 4....alle primär
    und immer notfalls cd's parat haben
     
  2. WhyCry

    WhyCry Benutzer

    Dabei seit:
    01.03.2009
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Windows 7 Beta.
    System:
    Medion MS-7255 mit 2 GB Ram getunt
    Schönes Tut!
    Gut gemacht, Lob von meiner Seite:)
    Das sind alles hilfreiche Tipps die ich nur empfehlen kann.
    Was sich als Tuning Progi ebenfalls anbietet ist der Ashampoo WinOptimizer 6. Zuverlässig und man mekr spürbar unterschiede!

    MfG WhyCry
     
  3. #3 spiralheft, 27.08.2009
    spiralheft

    spiralheft Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2009
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    ich kenne noch einen sehr guten und irgendwie lustigen tipp

    geht mal zu eurem papierkorb auf
    eigenschaften

    jetzt könnt ihr sehen wie verschwendrisch windows mit dem speicherplatz umgeht

    wenn die partition 200gb hat...haste 20gb papierkorb

    wer braucht das?

    also ändern und speicherplatz gewinnen
     
  4. #4 MKNobody, 28.08.2009
    MKNobody

    MKNobody Guest

    Hi!

    Ist mein erster Post in diesem Forum =)

    Ich frage mich jedoch in Bezug auf dein Tutorial, ob es wirklich ohne weiteres möglich ist, den RAM so voll zu laden!?

    Kann das keine Auswirkungen auf die Geschwindigkeit haben und was passiert wenn der voll sein sollte (bei mir 3Gb)???

    MKN

    Edit: Danke für die tollen Tipps =)
     
  5. #5 Duke, 28.08.2009
    Zuletzt bearbeitet: 28.08.2009
    Duke

    Duke Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Win 7 Ultimate x64

    Als erstes die Frage wo da nun ein Beweis zu finden ist dass es andere Falsch machen?

    Diese Einstellungen sind total veraltet und entbehren jeglicher Logik.
    Für jemanden mit dieser Menge an Arbeitsspeicher braucht es so eine gigantische Auslagerungsdatei (nenne ich mal AD um es kürzer zu halten) überhaupt nicht. Das ist paradox.

    Du legst beim Start eine feste AD an welche du nie im Leben vollhauen wirst. Alleine bei deinem Arbeitsspeicher wird dieser nicht mal voll ausgereizt.

    Da einige Spiele AD benötigen reicht eine Menge von ca. 756 MB. Dies muss allerdings jeder für sich selbst testen. Windows meldet wenn der Speicher zu knapp wird und vergrößert dann die AD auf Nachfrage von selbst.

    Bei einer Menge von 6+ GB Arbeitsspeicher braucht es schon Video oder Grafikbearbeitung um den RAM voll zu bekommen. Und hier reden wir nur von einem x64 System.

    Auf einem x86 System, und meines Wissens nach soll es solche noch geben, ist deine Einstellung völlig übertrieben und Nutzlos. Die Architektur der 32bit Systeme lässt nur eine Zuordnung von 2 Gig für Programme zu.

    Unter XP war es noch sinnig eine feste AD einzustellen da das Speichermanagement nicht so effizient arbeitete wie es ab Vista der Fall ist.
    Aber genau das ist ein Grund warum viele Vista scheuen. Sie verstehen nicht warum Vista "mehr" Arbeitsspeicher belegt. Aber dass es eben leeren Ram benutzt bis dieser benötigt wird missachten sie vollkommen.

    Bei großer Menge Ram erhöht man eher das Tempo in dem man eine kleine AD in eine Ramdisk legt.

    Würdest du deine AD ausschalten würde es viel mehr bringen.
     
  6. Bruba

    Bruba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.07.2009
    Beiträge:
    2.395
    Zustimmungen:
    1
    Version:
    Final
    System:
    diverse
    Im großen Ganzen kann ich Duke nur zustimmen!
    Die o.g. Optimierungen können ja evtl. im Einzelfall echt helfen, nur sie als generelle Lösung anzubieten ist einfach nur inkorrrekt! Hier gibt es viel zu viele Faktoren, die da reinspielen können und es auch tun. Und genau das ist der Grund warum die Grundeinstellungen von MS so konservativ sind: Sie sollen überall funtktionieren.

    Von meiner Seite her gilt auch, das (Applikationsabhängig!) und bei genug Arbeitsspeicher die AD ruhig ausgeschalten werden sollte! Das bringt schon in vielen Fällen deutliche Verbesserungen.

    Bzgl.Defragmentierung: Ja, aber garantiert nicht bei normaler Nutzung alle 2 Tage! Damit killt man eher die HD und verbraucht recihlich Rechenzeit nach dem Motto "Defragmentierst du noch oder arbeitest du schon?" ;) Soweit nicht massenhaft Programme (und Dateien) neu installiert und dann bald wieder deinstalliert werden erreicht man hier nichts spürbares und nur das ist ja am Ende der lohnende Effekt! Ich nutze meinen PC für Sachen die ich mit ihm machen will/muß und nicht zum dauernden optimieren.

    Viele andere Tips hingegen sind echt ok!

    BTW Thema Backup: Mein persönlich auch genutzer Tip zum Zeitsparen:

    Sicher, viel und oft Sichern! Nur eben nicht unbedingt alles! Das OS und die installierten Programme hat man ja auf Datenträger und somit ist dieser Teil jederzeit rekonstruierbar. Wobei es natürlich Sinn macht ein neues Grundsystem erst mal komplett zu sichern - spart viel Zeit.
    Später dann konzentiere ich mich auf die Sicherung meiner persönlichen Daten. Die gibt mir keiner wieder, wenn die mal weg sind. Also sichern, sichern und nochmals sichern. - Das koplette System dauernt zu sichern kostet mit persönlich zu viel Zeit und auch Speicherplatz.
    Anmerkung: Ich habe kein spezielles Sicherungsystem, wie Streamer oder so. Meine Sicherungen laufen daher auf ext. HDs oder CD/DVD, was für die meisten User auch typisch sein dürfte.
     
  7. #7 Unregistriert, 31.08.2009
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    naja ab 2GB halte ich für schwachsinn den entsprechenden Wert zu setzen. Ab 4 GB mag es sinn machen aber 2 GB sind einfach zu weng da Win 7 auch mit standardeinstellung schon 2 GB + ohne Photoshop etc. an Arbeitsspeicher braucht.

    Und das Defragmentieren alle 2 Tage ist auch ziemlich Schwachsinnig ich weiss ja nicht was du innerhalb von 2 Tagen machst aber selbst Photoshop der Festplattenkiller ^^ bekommt in 2 tagen keine Leistungseinbußen der Festplatte hin. Jeden Monat mal zu defragmentieren ist ok aber alles darunter ist definitiv übertrieben .
    (bei mir ist es 2-3 Monate her und ich habe definitiv keine Leistungseinbußen)
    Und von o_O Defrag würd ich die finger lassen !!!
    Ich weiss zwar nicht wie die mittlerweile sind aber die haben es vor ca. 3 Jahren geschafft das ich ein großteil meiner Daten durch programmabsturz verloren habe
    Dann Lieber zum Windows oder TuneUp wechseln.

    Tuneup finde ich für meinen Teil ganz nett wenn man auf solche Automatisierenden Tools steht..

    Das Registry reinigen macht absolut keinen sinn , wenn Fehler vorliegen oder Programme / treiber deinstalliert wurden mag es sinn machen ein tool drüber laufen zu lassen aber doch nicht bloss weil man sich davon mehr leistung erhofft.
    Vorallem sollte dir klar sein das solche programme durchaus fehler verursachen können.
    Und wenn man weiss wo der Fehler liegt und es keine 5000 Einträge sind sollte man es doch lieber per hand machen.
     
  8. Doktor

    Doktor Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.08.2009
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Windows 7 x64 Professional German
    Das mit dem "immer defragentieren" ist nicht korrekt! Ich verwende als Bootdisk eine SSD und da ist defragmentieren der Tod und unbedingt zu vermeiden!
     
  9. Bruba

    Bruba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.07.2009
    Beiträge:
    2.395
    Zustimmungen:
    1
    Version:
    Final
    System:
    diverse
    Das ist völlig korrekt, wie bi eigentlich allen Flashspeichern! Bei diesen sind ja sogar Algorithmen eingebaut, die dafür sorgen, das die Speicherzellen möglichst gleichmäßig beschrieben werden. Da ist Defrag sowas von unsinnig...
     
  10. #10 Blacky89, 01.09.2009
    Zuletzt bearbeitet: 01.09.2009
    Blacky89

    Blacky89 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    64-bit RC
    System:
    ASUS P5N-E SLI-Intel E8200-3GB RAM-Geforce 8800GT- 500GB Platte
    Alle 2 Tage einen Defrag u.s.w !

    nee, iss klar !

    Defragmentieren ist eine Optimierungstechnik für die Sektorenbelegung auf Festplatten.
    Bei dieser Technik werden zusammengehörende Datensätze nach Möglichkeit (und auch nur dann) in benachbarten Sektoren gespeichert.
    Ausnahme sind Systemdateien, die nicht verschoben werden können.
    Vorteil dieser Maßnahme ist zum einen die kürzere Zugriffszeit bei längeren Datensätzen.

    Einen schnelleren Systemstart bemerkt man kaum oder gar nicht.
    Erst wenn die Festplattenkapazität fast ausgeschöpft ist, und selbst dann liegt der "Geschwindigkeitszuwachs" meist im ms Bereich.

    Einmal die Woche Backups sind auch nur nötig was man am Rechner so macht.
    Wenn ein "Durchschnittsuser" also Zocken und Surfen sowas macht würde ich ihn einweisen lassen.
    Vielleicht die wichtigsten Daten sichern und aktuell haben, aber mehr auch nicht.


    Das mit der Auslagerungsdatei >
    Früher galt RAM x2 +4
    Beispiel:
    512 MB Ram = 1028 MB Auslagerungsdatei.

    Bei den heutigen Speichergrößen von 2 GB und mehr reichen vollkommen die Windows Grundeinstellungen.
    Besser ist es sogar noch die .ini ein wenig zu bearbeiten, sodaß immer erst der komplette Ram der zur Verfügung steht genutzt wird bevor ausgelagert wird.


    Einige schreiben hier wieder von Tuning Tools.
    Bitte tut Euch selbst einen Gefallen und macht Euch schlau, und begreift erst mal was Ihr da ändert und vermeintlich verbessert.
    Ein vernünftig aufgeräumtes und eingerichtetes System läuft schneller, stabiler und sicherer als wie mit diesen "Schrott"-Programmen.
     
  11. #11 sKiLLeSS, 02.09.2009
    sKiLLeSS

    sKiLLeSS Guest

    Welche *.ini muss man dann wie editiren, damit erst der RAM genutzt wird und dann die Auslagerungsdatei? Ich mein das wäre doch sicher auch für andere interessant.
     
  12. .Snaga

    .Snaga Guest

    Muss ich Dir zu 100% zustimmen.
    Meiner Meinung anch bringen diese Programme, ausser noch ein Programm mehr das auf der Platte wuchert, nichts. Und ich denke das bei vielen einfach ein Placebo-Effekt ensteht, die hören Tuning und gleich spüren die einen starken Anstieg der Rechenleistung.

    Was das Daten sichern angeht muss ich mich ebenfalls den Vorrednern anschließen. nur die wichtigen Daten, also Profile, Bilder, Musik etc.
    Dauert bei mir exakt 5 sekunden per batch datei direkt vor dem Herunterfahren des Rechner oder wenn man will eben per autostart beim Hochfahren.
    Also wozu ein 12 Gb großes Spiel mitsichern das ich eh auf DVD´s hab, wenn das Savegame mit evt 5 Mb schneller geht und wichtiger ist.

    Oder noch viel besser als Daten sichern! Eine externe Festplatte auf der alles liegt oder eine NAS. Hab ich seit einem halben Jahr und sehe nur Vorteile. Firefox und Thunderbird, Teamspeak, Skype usw alle Profile liegen dort und ich greife dort darauf zu. Und gesichtert wird diese einfach Sonntags. Ganz automatisch und sicher.

    Defragmentieren kenn ich nicht mal. Wenn mein Rechner langsam wird dann mach ich den Platt. Einfach ne XP CD mit Nlite machen, Treiber drauf und nach ner Zigarette und ner Runde spielen mit dem Hund is der Rechenr frisch aufgesetzt. Per Batch datei und den Silent Installation Schaltern aller notwendigen Programme (Browser, Player, Adobe, Email, TS, ZIP usw) sind die Installationen innerhalb von 5 Minuten auch fertig.

    Man sieht also. Es muss nicht mal immer ein Programm her. Ich denke man kann mit Microsoft-Mitteln sehr viel anstellen. Und leider vergessen viel ein sehr gutes "Programm"
    Die nennen sich XCOPY, START, DELETE, RENAME, ECHO usw. Damit kann man so viel anstellen.
     
  13. #13 Horst-G., 20.10.2009
    Horst-G.

    Horst-G. Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.09.2009
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    1
    Version:
    Windows 7 Ultimate Build 7601 SP1
    System:
    64 bit
    Ihr könnt bei "Virtueller Arbeitsspeicher" einstellen was Ihr wollt, Windows macht eh was es will.
     

    Anhänge:

    • 20.10.jpg
      20.10.jpg
      Dateigröße:
      90,3 KB
      Aufrufe:
      172
  14. #14 jano7527, 22.10.2009
    Zuletzt bearbeitet: 22.10.2009
    jano7527

    jano7527 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Home Premium 64 bit
    System:
    Q 9550, 4 GB Arbeitspeicher,Sound Blaster X-FI Titanium,Nvidia 275 GTX,Wester Digital 1000MB +750 MB
    Das Programm (Driver Genius Professional) welches im genannten Bericht "Wie gehe ich mit meinem PC um" als Link aufgeführt ist kann man vergessen.Hab mir aus Spaß die 30 Tage Testversion runtergeladen, wo auch prompt 21 "veraltete" Treiber angezeigt wurden.Als ich die besagten Treiber allerdings im Gerätemanager manuell auf Updates überprüfte, waren alle auf dem neusten Stand.Und das Programm hätte ich trotz 30 Tägiger Testversion erst kaufen müssen um meine angeblich veralteten Treiber zu aktualisieren.Also grosser SCHROTT ,bloß Finger weg.Da bekommt wohl jemand Provision wenn er dafür "Werbung" macht
     
  15. #15 Neostorm, 22.10.2009
    Neostorm

    Neostorm Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    ULTIMATE
    Also als Fachinformatiker muss ich jetzt mal was zu diesem Beitrag sagen :
    Der ist zum größten Teil nur Müll !

    Du redet so nach dem Motto (bessonderst beim Defragmentieren) alles was ich sage ist richtig und hört bloss nicht auf andere. Ich glaub es gibt einen Spruch der heist "Wenn man keine Ahnung hat einfach mal Fr**** halten".

    Du kannst doch nicht sowas einfach in ein Forum posten (bzw. kannst zwar aber...) und sagen das ist das beste. Manche Leihen denken vieleicht das du mit deinen Einstellungsmethoden und "TIPPS" recht hast und verhunzen dardurch ihr System nur noch mehr.

    Und einfach zu sagen holt euch CCleaner und lasst es mehrmals am Tag drüber laufen .... Hallo ??? Du weist das nicht unbedingt alles gelöscht werden werden sollte was dir CCleander als Registry Müll anzeigt ?
    Das kann nach hinte los gehen wenn du die Falschen einträge löschen tust.

    Und zu " driver genius professionell" einem Programm wie das überlasst man lieber nicht die Installation und Sicherung von Treibern, das Programm ist meist nicht aktuell und bringt auch meist keine Fehlermeldung wenn ein Korrupter Treiber runtergeladen worden ist.

    Und das mit dem "Nie ein Backup machen wenns nicht Aktuell ist, sonst schleppt ihr fehler mit" .... komisch wusste garnet das gleich ein System das nicht auf dem neusten Stand ist Fehler hat???!?!!

    Also sorry informier dich lieber erstmal bevor du solche "TUT´s" schreibst.

    Und zum schluss gilt immer "NEVER TOUCHE A RUNNING SYSTEM"

    MFG
    Neostorm
     
  16. #16 dmichael, 26.10.2009
    Zuletzt bearbeitet: 26.10.2009
    dmichael

    dmichael Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.10.2009
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Win8 Pro x64
    System:
    Intel i7-4770K, Asus Z87 Deluxe/Dual, Corsair 2x8GB DomPlat, EVGA GTX780 OC, Intel 530 SSD 240GB
    Also ich habe mir jetzt die für mich besten Einstellungen und Programme aus den vorangegangen Empfehlungen herausgepickt und das sieht dann wie folgt aus:

    Ich lade beim Systemstart gemäß der Anleitung (Thread: PC schneller und leise) für die Registry-Änderungen von Spiralheft den Kernel in den RAM. Das hält, was es verspricht.

    Da es sich bei den größten Files, die ich mal erzeuge (jedoch nicht bearbeite) um die VOB-Files einer DVD handelt und mir 4 GB an RAM sowie 4 GB an Ready-Boost-Cache (eSATA SSD) zur Verfügung steht, habe ich den virtuellen Speicher kurzer Hand deaktiviert. Laut Horst-G. macht Win7 sowieso was es will und wenn der Rechner dann doch mal Hunger nach einer Auslagerungsdatei verspürt, wird er mir schon eine anlegen. Nach einem Neustart verspürte ich nochmal einen erheblichen Leistungszuwachs und eine ungewohnte Ruhe, weil die Festplatte nur noch minimal belastet wird.

    Für die Registry nehme ich den Wise Registry Cleaner, weil er einfach optisch übersichtlicher aufgebaut ist wie der Ccleaner. Wer sich jedoch schon an die Optik des Ccleaners gewöhnt hat, kann natürlich auch diesen verwenden. Hervorzuheben ist beim WRC jedoch die Unterscheidung nach den Möglichkeiten der sicheren und unsicheren Behebung. Dieses Feature hat der Ccleaner nicht und ich denke, dass dieser kleine aber feine Unterschied dem einen oder anderen Anwender den Allerwertesten retten wird, wenns drauf ankommt.

    Einen sicheren Löscher für Dateien und den Papierkorb sollte man noch haben. Die Ccleaner-User können da auf die integrierte Funktion zurückgreifen. Auch hier gibt es noch ein kostenloses Wise-Produkt. Ich selber bevorzuge jedoch SafeErase von O&O in der aktuellen Version.

    Meine Treiber halte ich durch das Abonnieren der RSS-Feeds bzw. Newsletter der jeweiligen Hersteller aktuell. Dadurch kann ich mir ein Treiberaktualisierungsprogramm, wie das von Spiralheft empfohlen wurde, komplett schenken und bin trotzdem immer auf dem aktuellen Stand.

    Vielleicht konnte ich den einen oder anderen zu einer Verbesserung seines Systems zu bewegen, was natürlich vom individuellen Bedarf des einzelnen Anwenders und Rechners abhängt. Egal was ihr macht - viel Spaß.
     
  17. #17 hennmey, 29.10.2009
    hennmey

    hennmey Guest

    Hi,
    Schrott ist das Prog nicht! Zum Sichern der Treiber ist es super, nur aktualisieren sollte man die mit dem Programm nicht!!
     
  18. #18 hennmey, 29.10.2009
    hennmey

    hennmey Guest

    Hi,
    Top!!!
    Es gibt ja wohl doch noch User, die nachdenken können!!!
    Gruß
    Hennmey
     
  19. #19 dmichael, 29.10.2009
    dmichael

    dmichael Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.10.2009
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Win8 Pro x64
    System:
    Intel i7-4770K, Asus Z87 Deluxe/Dual, Corsair 2x8GB DomPlat, EVGA GTX780 OC, Intel 530 SSD 240GB
    Also ist es doch überflüssig, weil man zum Treiber sichern doch kein Programm braucht, wenn man diese vom Download an selbst in seinem Software- bzw. Treiberpool aufbewahrt. Wenn man hier im Forum so stöbert, stellt man erstaunt fest, dass den einzelnen Usern heute oft mehrere Terrabyte an Speicherplatz zur Verfügung stehen. Da wird doch auch noch Platz für ein paar lausige Treiberchen sein ;)

    Interessant ist das nur, wenn man eine Neuinstallation mit dem gleichen OS bei einem PC machen soll und der stolze Besitzer hat nicht die geringste Ahnung davon, was in der Kiste verbaut ist und da drinnen werkelt. So könnte man ohne große Recherche und Analyse sicherstellen, dass der Rechner nachher mindestens wieder so gut läuft wie vorher, falls es keine neueren Treiber gibt oder der Hersteller-Server in Novosibirsk gerade nicht erreichbar ist :D
     
Thema: Wie gehe ich mit meinem PC richtig um
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. windows 7 startzeit verkürzen

    ,
  2. prozessorzeitplanung windows 7

    ,
  3. wie gehe ich mit einem pc um

    ,
  4. wie gehe ich mit dem computer um,
  5. prozessorzeitplanung,
  6. prozessorzeitplanung win7,
  7. wie gehe ich mit meinem computer um,
  8. wie gehe ich mit meinem pc um,
  9. startzeit windows 7 verkürzen,
  10. wie gehe ich mit dem pc um ,
  11. wie gehe ich mit windows 7 um ,
  12. win7 prozessorzeitplanung,
  13. Win 7 Startzeit verkürzen,
  14. wie benutze ich Windows 7 richtig,
  15. wie gehe ich mit einem computer um,
  16. defragentieren,
  17. wie geht man mit einem pc richtig um,
  18. wie nutze ich mein pc,
  19. prozessorzeitplanung vorteil,
  20. win 7 prozessorzeitplanung,
  21. prozessorzeitplanung windows vista,
  22. erweiterte systemeinstellungen prozessorzeitplanung,
  23. Wiw gehe ich mit PC um,
  24. windows vista prozessorzeitplanung,
  25. zeigt nur 756 mb grafikspeicher an
Die Seite wird geladen...

Wie gehe ich mit meinem PC richtig um - Ähnliche Themen

  1. BIOS aufrufen DELL PC

    BIOS aufrufen DELL PC: Guten Morgen, ein Dell PC startet nicht mehr: DEll Optiplex 380 Service Code 37921053475 Service Tag HF57S4J Windows 7 Fehlermeldung: No boot...
  2. Windows 7 PC mit Windows 10 PC verbinden

    Windows 7 PC mit Windows 10 PC verbinden: Hallo! Aus softwaretechnischen Gründen muss ich meinen alten PC mit Windows 7 laufen lassen. Wie ich mitlerweile heraus gefunden habe läuft der...
  3. PC bootet nach Win 7 Partitionsvergrößerung nicht mehr

    PC bootet nach Win 7 Partitionsvergrößerung nicht mehr: Hallo in die Runde, ich wollte gestern einem Freund helfen, zwecks Vergrößerung des Speicherplatz für die Benutzer-Daten das Vista auf seinem...
  4. Stelle PC neu zusammen

    Stelle PC neu zusammen: Hallo liebe Community, ich will mir meinen PC etwas aufrüsten. Das heißt ich will mir eine neue Grafikkarte sowie andere Komponenten besorgen. Zu...
  5. Mini-PC an Raumanzeige Display

    Mini-PC an Raumanzeige Display: Hallo guten Tag, wir haben eine Software für die Kursanzeige und ich würde den Monitor 65" abends gern abschalten (mit Zeitschaltuhr) und den...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden