W7 Start dauert nach Restore ewig

Diskutiere W7 Start dauert nach Restore ewig im Windows 7 Allgemeines Forum im Bereich Windows 7; Mein System: MB: GA-x99 UD5 WIFI, Core I7-5820, GraKa: MSI GTX 960 4gD5T Habe versucht ein Backup mit EASEUS wieder zu restoren. Ging auch. Aber...

  1. #1 Odysseus99, 20.10.2019
    Odysseus99

    Odysseus99 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.11.2013
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    W7/64Bit Pro und W10/64 pro
    System:
    GA-X99-UD5-WiFi
    Mein System: MB: GA-x99 UD5 WIFI, Core I7-5820, GraKa: MSI GTX 960 4gD5T
    Habe versucht ein Backup mit EASEUS wieder zu restoren. Ging auch. Aber jetzt kommt beim Start folgendes:
    START WINDOWS
    ein gelb gestrichelter Laufbalken("laufende Biene")
    Willkommen (39sek)
    blanker Bildschirm mit Maus (30sek)
    Wie kann ich die "laufende Biene" und die ewige Warterei abstellen. Bootrec hilft nicht.
     
  2. #2 HerrAbisZ, 21.10.2019
    HerrAbisZ

    HerrAbisZ Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.08.2014
    Beiträge:
    7.306
    Zustimmungen:
    120
    Version:
    XP, Win7, Vista, Win2K, Win98SE, Linux Mint, FreeDos, Win8
    System:
    Sony PCV-RZ102 uvam 486DX bis AMD 6core FX6150 Notebooks: Dell, PB Dots-c, DTK TOP-5A, Lenovo, ASUS
  3. hkdd

    hkdd Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2010
    Beiträge:
    2.120
    Zustimmungen:
    34
    Version:
    Win7 Pro 32, Win7 Prof 64
    System:
    GigaByte 870A-UD3, AMD Phenom II X4 865 4x 3,4 GHz, 12GB DDR3, SATA3-HDD NVidiaGT730
    39 sec = EWIG ?

    Nach einem Restore hast Du einen älteren Zustand zurück geholt, da sind Aktualisieren erforderlich (Update) und ggf. auch Viren-Überprüfungen.
     
  4. #4 Odysseus99, 23.10.2019
    Odysseus99

    Odysseus99 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.11.2013
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    W7/64Bit Pro und W10/64 pro
    System:
    GA-X99-UD5-WiFi
    @HerrAbisZ :
    hier die Info als Anlage
    @hkdd:
    die ältere Version war nur ein paar Tage alt.
    Hast Du immer noch die W10-Pro-64 1809-Version?
     

    Anhänge:

  5. #5 SurgeonX1, 23.10.2019
    SurgeonX1

    SurgeonX1 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.03.2015
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Win 7 SP1 Ultimate
    System:
    i5, 16 GB RAM
    Geht es hier um Win 10 oder 7 ??
     
  6. #6 Odysseus99, 24.10.2019
    Zuletzt bearbeitet: 24.10.2019
    Odysseus99

    Odysseus99 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.11.2013
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    W7/64Bit Pro und W10/64 pro
    System:
    GA-X99-UD5-WiFi
    Ist doch das W7 Forum! oder Nicht?
    Die Frage galt hkdd, der in seinem Absender-Fenster 1809 angab:
    Zitat:

    Mit freundlichen Grüßen
    Hartmut
    Notebook: Lenovo G560 mit Win10-Pro-64 1809 / CSL-Tablet mit Win 8.1 /
    PC1 Phenom II X4 965 12 GB DDR3, Geforce GT 730 2 GB DDR3, XP, 7-32, 7-64, 8.1,10-Pro-64 1809/
    PC2 Ryzen 7 1800X, ASUS PRIME X370-PRO, GTX 1050 TI 4 GB DDR5 Win10 Pro 64 1809
     
  7. #7 SurgeonX1, 24.10.2019
    SurgeonX1

    SurgeonX1 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.03.2015
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Win 7 SP1 Ultimate
    System:
    i5, 16 GB RAM
    Na gut, mir soll es egal sein. Win 10 in Win 7. Mir ist es wurscht !
     
  8. hkdd

    hkdd Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2010
    Beiträge:
    2.120
    Zustimmungen:
    34
    Version:
    Win7 Pro 32, Win7 Prof 64
    System:
    GigaByte 870A-UD3, AMD Phenom II X4 865 4x 3,4 GHz, 12GB DDR3, SATA3-HDD NVidiaGT730
    Hallo Erich,
    ich habe mehrere Windows-Versionen, wie aus meiner Signatur ersichtlich ist.
    Bei Win10 habe ich inzwischen die 1903, da war die Signatur nicht aktuell, weil ich auch nicht so oft im Win7-Forum bin.
    Was ich in #3 geschrieben habe, gilt natürlich auch bei Win7, und dort gerade, weil die "alte" Win7-Install-DVD u.U. schon 10 Jahre alt ist.
    Da fallen bei einer Neuinstallation eine Menge Updates seit 2009 an.
    Die schafft man am besten mit einem Update-Pack.
     
  9. #9 HerrAbisZ, 24.10.2019
    HerrAbisZ

    HerrAbisZ Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.08.2014
    Beiträge:
    7.306
    Zustimmungen:
    120
    Version:
    XP, Win7, Vista, Win2K, Win98SE, Linux Mint, FreeDos, Win8
    System:
    Sony PCV-RZ102 uvam 486DX bis AMD 6core FX6150 Notebooks: Dell, PB Dots-c, DTK TOP-5A, Lenovo, ASUS
    Bitte CDI von C: - Danke
     
  10. #10 Odysseus99, 25.10.2019
    Odysseus99

    Odysseus99 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.11.2013
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    W7/64Bit Pro und W10/64 pro
    System:
    GA-X99-UD5-WiFi
    Mein generelles Problem:
    ich benutze W7 und W10 wechselweise, da ein Gerät (Fujitsu Scanner) mit W10 nicht funktioniert. Dazu habe ich 2 SSD's je mit W7 und W10.
    Ich hatte auch mal BCDEDIT und Easybcd benutzt, aber da gab es Probleme beim Update von W7 und W10, da man eine Startreihenfolge
    festlegen muß und beim mehrfachen Starten bei Updates u.U. die falsche Windows-Version gestartet wird.
    Es gibt viele Programme, die ein Backup anlegen. Für meine Experimente sichere ich die C-Platte oft. Dazu verwende ich Acronis, Easeus und Paragon.
    Wenn ich nun eine neue Platte einlege und darauf die Systemplatte restaurieren will passiert das, was ich am Anfang des Thread geschrieben hatte.
    In allem Zeitschriften wird immer über Backup geschrieben, aber wie man ein Restore durchführt, sodaß man dann auch booten kann, wird nie erklärt.
    Denn bei mir funktioniert das nicht.
    Zusatz:
    da ich in beiden Windows Versionen meinen Firefox, mein Thunderbird und mein Kontoverwaltungsprogramm benutze, habe ich die auf der fest eingebauten
    D-Platte eingerichtet. Auch da gab es Probleme nach dem Backup.
    Z-Zt. funktioniert W7 nach einem älteren Restore wieder vernünftig. Bitte fragt nicht wieso? :eek:
     
  11. #11 HerrAbisZ, 26.10.2019
    Zuletzt bearbeitet: 26.10.2019
    HerrAbisZ

    HerrAbisZ Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.08.2014
    Beiträge:
    7.306
    Zustimmungen:
    120
    Version:
    XP, Win7, Vista, Win2K, Win98SE, Linux Mint, FreeDos, Win8
    System:
    Sony PCV-RZ102 uvam 486DX bis AMD 6core FX6150 Notebooks: Dell, PB Dots-c, DTK TOP-5A, Lenovo, ASUS
    Dann solltest du immer ein FullBackup der ganzen Festplatte machen

    Und bei den Updates eben aufpassen, damit es ins richtige System startet - an 02/2020 ist es aber für win7 anders

    Ist bei win10 der Schnellstart eingeschaltet ?

    Und Programme verlegen auf eine andere Partition kann eben auch Probleme machen.
     
  12. #12 Odysseus99, 26.10.2019
    Odysseus99

    Odysseus99 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.11.2013
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    W7/64Bit Pro und W10/64 pro
    System:
    GA-X99-UD5-WiFi
    Ich versuche das ja, aber alle Programme machen da Probleme. Oder ich bin zu doof ein Fullbackup zu machen.
    Beim Restore will ich ja nicht auf meine gerade benutzte Festplatte schreiben, sondern auf eine in einem Einschub eingelegte. Die kann unformatiert oder formatiert sein.
    Bei den Updates muß ich aber dann dabei sitzen, wenn ein Update fällig ist.
    Schnellstart ist immer eingeschaltet, bei W7 und W10. Und immer UEFI.
     
  13. #13 HerrAbisZ, 26.10.2019
    HerrAbisZ

    HerrAbisZ Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.08.2014
    Beiträge:
    7.306
    Zustimmungen:
    120
    Version:
    XP, Win7, Vista, Win2K, Win98SE, Linux Mint, FreeDos, Win8
    System:
    Sony PCV-RZ102 uvam 486DX bis AMD 6core FX6150 Notebooks: Dell, PB Dots-c, DTK TOP-5A, Lenovo, ASUS
    Backups mache ich fast immer mit einem Bootmedium - USB-Stick oder CD

    Wenn du Programme auf eine andere Partition installierst, gibt es trotzdem Registry Einträge auf C: - wenn dann im Programm was verändert wird, kann das eben Probleme machen, wenn das Backup nicht damit abgestimmt wurde.

    Wenn ich vom Schnellstart in Win10 schreibe, meine ich nicht den Schnellstart im BIOS!
     
  14. #14 hkdd, 26.10.2019
    Zuletzt bearbeitet: 26.10.2019
    hkdd

    hkdd Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2010
    Beiträge:
    2.120
    Zustimmungen:
    34
    Version:
    Win7 Pro 32, Win7 Prof 64
    System:
    GigaByte 870A-UD3, AMD Phenom II X4 865 4x 3,4 GHz, 12GB DDR3, SATA3-HDD NVidiaGT730
    Bei Acronis gibt es den Mediabuilder
    10Acronis.jpg
    Damit kann man eine bootfähige CD oder einen Boot-USB-Stick erstellen.
    Wenn man den PC damit bootet, ist kein Windows aktiv und man sichert das inaktive System.
    Zweckmäßig ist es, immer eine komplette Sicherung der gesamten Festplatte, auch wenn darauf u.U. mehrere Partitionen stehen, zu machen.
    Wenn die Platte kaputt geht, z.B. mit einer Überspannung, ist alles kaputt und man kauft eine neue Platte und holt den letzten gesicherten Inhalt zurück.
    Beim Recovery kann der PC u.U. gar nicht anders booten, als von der Acronis-CD/USB-Stick
    Man kann dann auch Klonen, falls die neue leere Festplatte/SSD eine andere Größe, als die ursprüngliche hat.
    Die Sicherung immer auf eine externe HDD, die danach sicher im Schrank ohne Strom usw. verwahrt wird, damit sie bei einem Überspannungsschaden nicht zerstört wird, wie alles, an gerade angeschlossen ist.

    Das Recovery kannst Du natürlich auch auf einem anderen PC machen und die neue Platte mittels Einschub oder per USB-sATA-Adapter anschließen.

    Zu EasyBCD:
    Beim Booten wird natürlich, wenn man nichts anderes auswählt, immer das als Default festgelegte System gebootet
    10EasyBCD2.jpg
    Ich habe ein Verfahren eingerichtet, mit dem immer automatisch das zuletzt gebootete System als Default festgelegt wird.
    Wenn es interessiert, kann ich dazu etwas sagen.
    Damit gibt es keine Probleme, wenn bei einem Update immer wieder einmal der PC gebootet wird.

    Wenn Du mit dem Schnellstart den Ruhezustand oder Energie sparen meinst, dann ist das bei einem Multiboot nicht zu empfehlen. Ein richtiger KALTSTART sichert ab, dass alle Geräte korrekt funktionieren.
     
  15. #15 Odysseus99, 26.10.2019
    Zuletzt bearbeitet: 26.10.2019
    Odysseus99

    Odysseus99 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.11.2013
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    W7/64Bit Pro und W10/64 pro
    System:
    GA-X99-UD5-WiFi

    @AbisZ

    Zitat: Backups mache ich fast immer mit einem Bootmedium - USB-Stick oder CD

    Beim USB-Stick habe ich immer Angst, der PC schreibt was drauf, was ich nicht will oder kenne.

    Zitat: Wenn du Programme auf eine andere Partition installierst, gibt es trotzdem Registry Einträge auf C: - wenn dann im Programm was verändert wird, kann das eben Probleme machen, wenn das Backup nicht damit abgestimmt wurde.
    Das erklärt, daß ich immer den Profilordner auf die Systemplatte unter User..... kopieren muß, dann den INI
    File ändern und nach einem Start den Profilordner wieder löschen kann. (Nur beim Systemkopieren)

    Zitat: Wenn ich vom Schnellstart in Win10 schreibe, meine ich nicht den Schnellstart im BIOS!
    Du meinst den Energiesparmodus?
     
  16. #16 Odysseus99, 26.10.2019
    Odysseus99

    Odysseus99 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.11.2013
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    W7/64Bit Pro und W10/64 pro
    System:
    GA-X99-UD5-WiFi
    @hkdd
    Danke für Deinen ausführlichen Beitrag. Ich kopier mir den erst mal runter und denke drüber nach. Das mit dem EasyBCD wäre interessant, wie Du das Problem gelöst hast.
     
  17. #17 HerrAbisZ, 26.10.2019
    HerrAbisZ

    HerrAbisZ Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.08.2014
    Beiträge:
    7.306
    Zustimmungen:
    120
    Version:
    XP, Win7, Vista, Win2K, Win98SE, Linux Mint, FreeDos, Win8
    System:
    Sony PCV-RZ102 uvam 486DX bis AMD 6core FX6150 Notebooks: Dell, PB Dots-c, DTK TOP-5A, Lenovo, ASUS
    Dann dürftest du den PC gar nicht einschalten

    Bitte. Danke, das interessiert mich auch.
    Der Schnellstart ist bei den Energieoptionen zu finden in win10. JA.
     
  18. hkdd

    hkdd Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2010
    Beiträge:
    2.120
    Zustimmungen:
    34
    Version:
    Win7 Pro 32, Win7 Prof 64
    System:
    GigaByte 870A-UD3, AMD Phenom II X4 865 4x 3,4 GHz, 12GB DDR3, SATA3-HDD NVidiaGT730
    Ich habe dieses "Verfahren" etwas dokumentiert und hoffen, dass Ihr damit zurecht kommt.
    Bei Fragen - bitte diese stellen.
     

    Anhänge:

    HerrAbisZ gefällt das.
Thema:

W7 Start dauert nach Restore ewig

Die Seite wird geladen...

W7 Start dauert nach Restore ewig - Ähnliche Themen

  1. welche Vorteile hat eine 4Kern-CPU bei W7/64?

    welche Vorteile hat eine 4Kern-CPU bei W7/64?: Beim rendern meiner Videos habe ich festgestellt, daß alle 4Kerne mit 100% arbeiten, je nach Größe des Videos entsprechend lange <30Minuten. Gibt...
  2. [Windows Start]Wie kann man die Starthilfe abschalten?

    [Windows Start]Wie kann man die Starthilfe abschalten?: Hallo, ich muss schon mal, aus unterschiedlichen Gründen, den Rechner zurücksetzen (Resetten; mein Rechner hat den Knopf noch). Danach würde ich...
  3. Microsoft Word Starter 2010 öffnet nicht mehr nach zurücksetzen eines früheren Zeitpunkt.

    Microsoft Word Starter 2010 öffnet nicht mehr nach zurücksetzen eines früheren Zeitpunkt.: Hallo, habe meinen PC Windows 7 auf einen früheren Zeitpunkt zurückgesetzt, nach Fertigstellung, komme ich nicht mehr auf meine gespeicherten...
  4. Windows 7 USB Treiber beim Start

    Windows 7 USB Treiber beim Start: Hallo, hoffe ihr könnt mir helfen, bin schon am verzweifeln. Ausgangssituation: Hatte einen alten aber sehr wichtigen Windows 7 Rechner mit...
  5. Nach Start folgt Hinweis

    Nach Start folgt Hinweis: Guten Abend, ich habe seit einigen Tagen folgenden Hinweis nach dem Star. This Product is covered by one ore more of the following...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden