USB-Stick gegen Löschen schützen

Diskutiere USB-Stick gegen Löschen schützen im Windows 7 Allgemeines Forum im Bereich Windows 7; Ich habe mehrere USB-Sticks 32 GB mit MP4-Dateien beschrieben, die ich in der Verwandtschaft verschenken möchte. Da die Erstellung dieser Dateien...

  1. #1 ulli912, 10.01.2019
    ulli912

    ulli912 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.01.2019
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Version:
    Home Premium 64 bit
    System:
    i5-3570, 16 GB RAM, 128 GB SSD, 2 TB HDD
    Ich habe mehrere USB-Sticks 32 GB mit MP4-Dateien beschrieben, die ich in der Verwandtschaft verschenken möchte. Da die Erstellung dieser Dateien (digitalisierte alte Super-8-Filme aus den Siebziger Jahren von meinen Kindern und Enkeln, bearbeitet, vertont usw.) viele Jahre gedauert hat, möchte ich vermeiden, dass die Empfänger der Sticks diese versehentlich oder auch beabsichtigt löschen können. Ich habe trotz tagelangen Suchens hier im Forum und mit eigenem Probieren noch keine Methode hierzu gefunden. Man kann natürlich für jede der Dateien (39 Filme) einzeln den Schreibschutz aktivieren, aber Schreibschutz ist nicht gleich Löschschutz. Die Dateien lassen sich trotzdem löschen. Schön wäre auch, wenn ich die Neuformatierung verhindern könnte.

    Ich habe die Sticks exFAT-formatiert, um die 4-GB-Grenze zu umgehen. NTFS habe ich noch nicht probiert; dazu müsste ich alle Dateien erneut auf die Sticks kopieren, was sehr viel Zeit kosten würde. Ich könnte natürlich in meiner Registry einen Löschschutz einbauen, aber ich will ja, dass die Sticks auf jedem Fremdrechner nicht zu löschen sind.

    Ich bin sicher, die Experten hier im Forum können mir weiterhelfen.

    Ulli
     
  2. Naga

    Naga Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.03.2018
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    3
  3. #3 HerrAbisZ, 11.01.2019
    HerrAbisZ

    HerrAbisZ Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.08.2014
    Beiträge:
    7.223
    Zustimmungen:
    118
    Version:
    XP, Win7, Vista, Win2K, Win98SE, Linux Mint, FreeDos, Win8
    System:
    Sony PCV-RZ102 uvam 486DX bis AMD 6core FX6150 Notebooks: Dell, PB Dots-c, DTK TOP-5A, Lenovo, ASUS
  4. #4 Naga, 11.01.2019
    Zuletzt bearbeitet: 11.01.2019
    Naga

    Naga Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.03.2018
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    3
    Schon komisch.
    Der Thread besteht seid gestern 14 Uhr 44, also über 24 Stunden.
    Kein Mensch kümmert sich drum, aber kaum schreibe ich hier eine Antwort, taucht ein Mitglied, dass ich hier schon geflisseentlich ignoriere, auf, und setzt wie immer einen Haufen drauf.

    Warum, sehr geehrtes Mitglied, antworten Sie denn nicht gleich ?
    Ich sehe, dass Sie hier öfter aktiv sind, denn um in diesem Forum zu lesen, braucht man ja nicht angemeldet sein, und dann sieht man, wer alles hier unterwegs ist.
    Scheinbar können Sie es wirklich "nicht abhaben" wenn andere Personen auch etwas (vielleicht sogar besser) wissen als Sie !
    Diese Sache ist mir hier überigens bei mindestens 2 anderen Forenmitgliederen auch aufgefallen.
    Erst allgemein Untätigkeit, aber kaum habe ich was geschrieben tauchen sie auf !

    Ihr könnt euch freuen !
    Ich werde hier erst mal pausieren (nur noch im "Spezial-Forum" von MSC-User posten um meinen Status zu erhöhen), mal sehen ob und wieviel Hilfe die Fragesteller von euch bekommen.
    Wird sicher wieder von "installier' irgendwelche Hilfstools" bis "kauf' neue Hardware" reichen
     
  5. #5 halloaberauch, 12.01.2019
    halloaberauch

    halloaberauch Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.11.2009
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    6
    Version:
    Win7 Prof. 64 bit, Upgrade auf Vista
    System:
    AMD Phenom II X 4 905
    Viele werden sich freuen ;-)
     
  6. #6 weberchen, 12.01.2019
    weberchen

    weberchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.10.2013
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    17
    Version:
    Win 7 Prof
    Moin...

    @halloaberauch ...solche Leute gibt es zu Hauf im Forum und sie fühlen sich halt immer benachteiligt/hintergangen/nicht beachtet oder was auch immer. Muss man nicht ernst nehmen... :D;):)
     
  7. #7 ulli912, 12.01.2019
    ulli912

    ulli912 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.01.2019
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Version:
    Home Premium 64 bit
    System:
    i5-3570, 16 GB RAM, 128 GB SSD, 2 TB HDD
    Jetzt lasst uns mal wieder sachlich miteinander umgehen!

    @HerrAbisZ: Es scheint mir, das auch du "Löschschutz" mit "Schreibschutz" verwechselt hast. Ich habe mir den verlinkten Aufsatz angesehen (leider nur Werbung einer Firma für die eigenen Sticks), und da ist auch immer nur von Schreibschutz die Rede, kein Wort von Löschschutz, und allein darauf kommt es mir an. Lies dir bitte nochmal #1 durch, dann wirst du sehen, dass durchaus jeder Zugriff erhalten soll, aber der Stick gegen (und nur gegen) Löschen gesichert werden soll. Trotzdem werde ich am Montag die Firma anrufen und fragen, ob die das auch verwechselt haben. Ich habe allerdings schon alle Sticks gekauft (SunDisk Ultra).

    @Naga: Könnte interessant werden, nur funktioniert das bei mir nicht. Infrage kommt wohl nur der Abschnitt 2, der allerdings wieder mit "2. Schreibschutz" überschrieben ist. Trotzdem wird aber am Ende dieses Absatzes behauptet, dass damit auch das Löschen verhindert werden kann. Ich habe das mit einem anderen NTFS-Stick probiert. Bei mir ist der Weg ein wenig abweichend, jedoch ist es mir gelungen, bei "jeder" einen Haken bei "Verweigern von Löschen" unterzubringen. Übernehmen, dreimal OK, fertig. Nochmal die Eigenschaften aufgerufen, der Haken bei "Löschen verweigern" ist immer noch da. Dann Taste Entf - Sicherheitsabfrage bestätigt - Datei war gelöscht. Dieser Weg scheint also auch nicht zielführend zu sein. Sei so nett und prüfe mal, ob das bei dir funktioniert. Morgen möchte ich meinem 18-jährigen Enkel seinen Stick überreichen. Der ist ein gewiefter PC-Freak, und bei ihm habe ich am meisten Bedenken, dass er den Stick löschen könnte. Es könnte aber auch versehentliches Löschen oder Beschädigen passieren, etwa wenn man den Stick am Fernseher (und dafür ist er ja gedacht) zu früh abzieht.

    Warum exFAT? Weil es das modernere Format ist (seit 2006 gegenüber NTFS 1993). Außerdem wurde es mir von meinem Filmüberspieldienst als geeigneter für Videodateien empfohlen.

    Damit bin ich in anderen Foren schön böse reingefallen und bekam patzige Antworten nach dem Motto "Du solltest erst mal googeln (oder die Suchfunktion bemühen), bevor du uns hier die Zeit stiehlst". Seitdem versuche ich erst einmal tagelang, selbst eine Lösung zu finden, dann versuche ich mit Suchfunktion und Herrn Google mein Problem zu lösen, und erst dann wende ich mich an ein Forum.
     
  8. #8 HerrAbisZ, 12.01.2019
    HerrAbisZ

    HerrAbisZ Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.08.2014
    Beiträge:
    7.223
    Zustimmungen:
    118
    Version:
    XP, Win7, Vista, Win2K, Win98SE, Linux Mint, FreeDos, Win8
    System:
    Sony PCV-RZ102 uvam 486DX bis AMD 6core FX6150 Notebooks: Dell, PB Dots-c, DTK TOP-5A, Lenovo, ASUS
    Leider kenne ich keinen Löschschutz. Sorry

    Brauchst du dann nicht vielleicht auch noch einen "Verlustschutz" ?
     
  9. #9 ulli912, 12.01.2019
    ulli912

    ulli912 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.01.2019
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Version:
    Home Premium 64 bit
    System:
    i5-3570, 16 GB RAM, 128 GB SSD, 2 TB HDD
    Das wäre schön, wenn man sich per Hard- oder Software davor schützen könnte, dass einem der Stick in den Gullyschlitz fällt...
     
  10. Naga

    Naga Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.03.2018
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    3
    Eigentlich wollte ich hier aus gewissen Gründen nicht mehr antworten, aber warum sollst du unter dem Verhalten anderer leiden ?

    Nur noch mal als Verständnisfrage:
    Du möchtest jemanden einen USB-Stick geben, aber verhindern, dass dieser die auf dem USB-Stick enthaltenen Daten ändert oder löscht ?

    Nun das sollte doch laut dem oben verlinkten Dokument gehen, denn auf Seite 3 des Dokuments steht doch ganz rechts unter "Bild C"
    "Auf einem anderen Rechner ist es nun möglich, auf den Ordner zuzugreifen und darin enthaltene Dateien zu öffnen, aber nicht, sie zu löschen oder zu verändern".

    Das ist doch das was du möchtets, oder ?

    Das du bei dir die Daten löschen konntest, wird wohl daran gelegen haben, das du es auf dem gleichen PC getan hast, an dem du den Schreibschutz erstellt hast.

    Hast du keinen zweiten PC in Reichweite um das mal zu testen ?

    Andere Sache
    Was ist, wenn jemand den USB-Stick einfach neu formatiert ?
    Dann sind die Daten auch weg.
    Habe im Moment auch keinen Weg gefunden, einen Stick gegen eine Neuformatierung zu schützen.
    Es gibt zwar USB-Sticks mit einem Schiebeschalter mit dem man sie sichern kann, aber wenn man den umlegt kann man sie wieder formatieren.
    Eine Softwarelösung ist mir nicht bekannt und ich habe bei der Suche im Internet keine gefunden.
     
  11. #11 ulli912, 12.01.2019
    Zuletzt bearbeitet: 12.01.2019
    ulli912

    ulli912 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.01.2019
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Version:
    Home Premium 64 bit
    System:
    i5-3570, 16 GB RAM, 128 GB SSD, 2 TB HDD
    Richtig. Wenn möglich, auch, dass er den Stick formatiert. Mir geht es nur darum, dass er die Daten (die Filme, die ich in mühevoller mehrjähriger Arbeit erstellt habe) nicht verliert.

    Es geht aber nicht, jedenfalls bei mir nicht. Deshalb hatte ich dich ja gebeten, einmal zu überprüfen, ob du solche Dateien oder Ordner auf einem zweiten PC, wenn du einen solchen hast, auch löschen kannst, denn ich habe keinen zweiten PC.

    Man kann in der Registry einen DWORD-Eintrag abändern oder neu eingeben, aber der wirkt sich nur auf dem eigenen PC aus.
     
  12. Hans73

    Hans73 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.02.2013
    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    21
    Version:
    Win 10 Pro x64 , 2x Ubuntu 14LTS x64
    System:
    Asus G74sx
    Moin , für dein Vorhaben sehe ich Softwareseitig keine Lösung.
    Müsste wohl tatsächlich ein Stick mit Schreibschutzschalter werden , nach dem Bespielen dann den Schalter in Lock Stellung verkleben oder verschmelzen.
    Der Schalter heisst zwar Schreibschutz verhindert aber auch Löschen und Formatieren da es sich dabei im Prinzip ja auch um "Schreibzugriffe" handelt.
     
  13. Naga

    Naga Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.03.2018
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    3
    Du wirst sicher deine Gründe haben, warum du USB-Sticks verwendest, aber bitte gestatte mir die Fragen:

    Warum hast du die Filme nicht auf DVD gebrannt ?
    Da hättest du das Problem nicht, Daten auf eine DVD kann man nicht ändern wenn das Medium beim Brennen "finalisiert" wurde.
    Datei zu groß ? Auf eine Double Layer-DVD gehen 8,5 GB an Daten
    (Oder ist die Datei größer ? Dann scheidet DVD natürlich aus.
    Blu-ray würde gehen, aber wer hat schon einen Blu-ray Brenner ?)
    Wenn eine DVD nicht reicht nimmt man halt mehrere - Eine 25er Spindel kostet doch nicht die Welt.
    Oder hast du keinen DVD-Brenner ?
    Oder hat der Empfänger kein DVD-Laufwerk ?
    (Wenn er einen Laptop ohne DVD-Laufwerk hat. externe Laufwerke für den USB-Anschluss gibt's für wenig Geld)
    Hätte er die Filme auf DVD könnte der Empfänger sie selber auf einen USB-Stick kopieren wenn er sie irgendwo hin mitnehmen will.
    Vielleicht hat der Empfänger aber einen DVD- oder Blu-ray Player am TV angeschlossen und könnte die Filme dann darüber ansehen (die aktuellen Geräte sind eigentlich alle für die Wiedergabe von Videodateien wie z. B. MKV geignet)

    Das oben gesagte hat eingentlich nichts mit dem eigentlichen Thema zu tun, nur kam mir die Sachen gerade in den Sinn und ist vielleicht ein Gedankenanstoß.
     
  14. #14 ulli912, 13.01.2019
    ulli912

    ulli912 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.01.2019
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Version:
    Home Premium 64 bit
    System:
    i5-3570, 16 GB RAM, 128 GB SSD, 2 TB HDD
    Danke für den "Gedankenanstoß". Dieses Anstoßes hätte es aber nicht bedurft, denn ich hatte diese Gedanken längst alle durchgespielt. Ich gehe aber später darauf ein, denn heute kommen meine Geburtstagsgäste, die ich nachträglich eingeladen hatte, zum Mittagessen und Kaffeetrinken. Ich werde dabei einige meiner Sticks verteilen, die ich, da ich das Prob kurzfristig nicht habe lösen können, mit einem Warnaufkleber versehen habe. Zum Glück haben die SunDisks eine ebene Fläche zum Aufkleben. Keine schöne Lösung, aber die Zeit drängte. Ich melde mich wieder.

    Hans, bist du auch Funkamateur? Ich meine, wegen "73".
     
  15. Hans73

    Hans73 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.02.2013
    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    21
    Version:
    Win 10 Pro x64 , 2x Ubuntu 14LTS x64
    System:
    Asus G74sx
    Ähm , Nö.
     
  16. #16 ulli912, 13.01.2019
    ulli912

    ulli912 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.01.2019
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Version:
    Home Premium 64 bit
    System:
    i5-3570, 16 GB RAM, 128 GB SSD, 2 TB HDD
    Und es geht doch. Gerade noch rechzeitig bevor der erste Gast ankam, hatte ich Erfolg. Ich habe einen Stick nach NTFS formatiert. Dann habe ich die 39 Filme (MP4-Dateien) von der HDD wieder auf den Stick überspielt (ca. 28 GB auf einen 32-GB-Stick, das Kopieren hat rund 1 Stunde gedauert). Ich bin dann nach dem Aufsatz, zu dem Naga verlinkt hatte, vorgegangen und bin so verfahren, wie es auf Seite 3 beschrieben war. Vorher hatte ich noch alle Dateien in einen neu angelegten Ordner verschoben, sodass ich jetzt in einem Rutsch alle Dateien mit einem einzigen Klick mit einem Schreibschutz versehen konnte. Anschließend habe ich einen neuen Benutzer "jeder" angelegt und festgelegt, dass jeder keine Datei löschen oder verändern kann. Auf dem eigenen PC dann alles ausprobiert, und es ließ sich wirklich keine Datei und auch nicht der ganze Ordner löschen. Ob der Stick sich auch nicht formatieren ließe, habe ich jedoch nicht ausprobiert, das Risiko war mir wegen des Zeitdrucks zu groß. Ich habe dann den Stick in meinen BD-Player gesteckt, und auf dem TV-Bildschirm waren alle 39 Filme zu sehen und zu hören. Ich habe jetzt leider nur einen einzigen Stick so behandeln können, aber jetzt weiß ich, wie ich vorgehen muss.

    Warum nicht DVD? Dafür gibt es mehrere Gründe. Für MP4-Dateien mit zusammen 28 GB würde ich vielleicht 7 DVDs pro "Kunde" brauchen, die alle bedruckt werden müssten. Wenn ich Video-DVDs brennen wollte, also VOB-Dateien, würde ich noch viel mehr brauchen. Doublelayer-DVDs kann wohl auch nicht jeder DVD-Player lesen, aber das weiß ich nicht so genau. Einen Blueray-Brenner habe ich nicht, nur einen 7 Jahre alten normalen. Ich hatte mir erst vor ein paar Monaten eine 50-er Spindel mit sehr hochwertigen bedruckbaren abwaschbaren DVDs gekauft, doch auch die hätten nicht ausgereicht. Also hatte ich mich für relativ viel billigere Sticks von 32 GB entschieden.

    Ich danke euch allen für die Hilfe. Das Problem ist für mich gelöst.
     
    HerrAbisZ gefällt das.
  17. Naga

    Naga Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.03.2018
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    3
    Danke für die Rückmeldung.

    Ist echt selten (nicht nur hier in diesem Forum) das sich jemand meldet und bedankt wenn eine Lösung gefunden wurde.

    Schön das es jetzt funktioniert, wobei ich glaube, dass man die USB-Sticks immer noch formatieren kann.
    Dazu gibt es softwareseitig nach meiner Meinung keine Lösung.

    Du hast ja jetzt schon USB-Sticks gekauft, sonst wäre der Vorschlag bezüglich USB-Sticks mit "Löschschutz Schiebe-Schalter" der nach dem bespielen mittels eines Tropfens Sekundenklebers blockiert wird, sicher eine gute und einfache Lösung.

    Und gut, bei der Datenmenge währen die Lösung mit den DVDs doch ziemlich aufwendig gewesen, da ist ein kompakter USB-Stick natürlich die bessere Sache.
    Wusste halt nur nicht, was und welche Menge an Daten du hast, deshalb hatte ich den Vorschlag mit den DVDs gemacht weil er mir ziemlich naheliegend erschien.
     
  18. Hans73

    Hans73 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.02.2013
    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    21
    Version:
    Win 10 Pro x64 , 2x Ubuntu 14LTS x64
    System:
    Asus G74sx
    Es gibt auch Anleitungen im Netz um bestehende Sticks zu öffnen und einen WriteProtect per Lötverbindung herzustellen ,
    allerdings is dazu schon etwas Erfahrung in SMD löten und passendes Werkzeug erforderlich....
     
  19. #19 ulli912, 15.01.2019
    ulli912

    ulli912 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.01.2019
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Version:
    Home Premium 64 bit
    System:
    i5-3570, 16 GB RAM, 128 GB SSD, 2 TB HDD
    Ist halt alte Schule.

    @Hans73: Ich habe mir so eine Anleitung angeschaut. Das ist nun wirklich nur was für geübte Bastelogen. Da braucht man einen Feinstlötkolben für SMDs und ein Mikroskop. Außerdem gute Augen, und die habe ich nicht mehr. Nein, davon lasse ich besser die Finger, ich kenne meine jetzigen Grenzen. Vielleicht vor 30 Jahren... aber auch da habe ich mich noch nicht an SMDs rangetraut. Das überließ ich den Bestückungsautomaten.
     
Thema: USB-Stick gegen Löschen schützen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. usb stick vor formatierung schützen

    ,
  2. usb stick gegen überschreiben schützen

    ,
  3. uab stick vor löschen schützen

    ,
  4. USB von löschen schützen
Die Seite wird geladen...

USB-Stick gegen Löschen schützen - Ähnliche Themen

  1. USB-Laufwerk: wird manchmal nicht erkannt und Lesefehler

    USB-Laufwerk: wird manchmal nicht erkannt und Lesefehler: mein Rechner hat mehrere USB2-und USB3 - Laufwerke. Wenn ich bei einem bestimmten USB2-2-Lw einen USB-Stick anschließe wird er meist nicht erkannt...
  2. winsxs verkleinern oder löschen?

    winsxs verkleinern oder löschen?: Hallo, ich habe schon einen Beitrag an einen anderen Ort gesetzt, aber der scheint nicht beachtet zu werden, weil andere Beiträge von 2012...
  3. Xystec Universal-Festplatten-Adapter für IDE/SATA auf USB 3.0 geht nicht mehr

    Xystec Universal-Festplatten-Adapter für IDE/SATA auf USB 3.0 geht nicht mehr: Guten Abend zusammen beieinander, anläßlich der Entsorgung meines alten PC waren zwei Festplatten mit (lächerlichen) 200 GB und 250 GB...
  4. Schutz der Privatsphäre

    Schutz der Privatsphäre: Infam neueste Methode als eMail im Internet (z.B. Firefox) mit dem Hinweis, die eigenen Daten zu schützen, einen Versuch mit einem „Monitor“...
  5. Datensicherung über USB-Kabel und Laufwerk

    Datensicherung über USB-Kabel und Laufwerk: Hallo, ich betreibe regelmäßig die Sicherung meiner Daten auf 2 1/2" Laufwerken mit z. B. 500 GB. Nun habe ich ein neues 1 TB LW...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden