Suche das beste Defragmentierungsprogramm

Diskutiere Suche das beste Defragmentierungsprogramm im Windows 7 Tweaks & Tuning Forum im Bereich Windows 7; Welches defragmentierungsprogramm wäre das beste für Winows 7?

  1. #1 Bartek2oo9, 22.10.2009
    Bartek2oo9

    Bartek2oo9 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Professional
    Welches defragmentierungsprogramm wäre das beste für Winows 7?
     
  2. #2 Gast1308102, 22.10.2009
    Gast1308102

    Gast1308102 Guest

  3. #3 Horst-G., 22.10.2009
    Horst-G.

    Horst-G. Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.09.2009
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    1
    Version:
    Windows 7 Ultimate Build 7601 SP1
    System:
    64 bit
    Richtig, läuft bei mir auch ohne Probleme. Läuft sogar im Hintergrund.

    Sobald Dateien geschrieben, kopiert oder gelöscht werden, ordnet O&O das Dateisystem automatisch. Ohne Geschwindigkeitsverlust. Gibt es für 32 und 64 bit.

    Echt zu empfehlen für die paar €.

    Meiner Meinung nach das beste Defragmentierungsprogramm.
     
  4. Bruba

    Bruba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.07.2009
    Beiträge:
    2.395
    Zustimmungen:
    1
    Version:
    Final
    System:
    diverse
    Konkreter Preis?
     
  5. #5 Gast1308102, 22.10.2009
    Gast1308102

    Gast1308102 Guest

    49,90 bei O&O direkt

    siehe Link im Post oben von mir
     
  6. #6 dmichael, 25.10.2009
    Zuletzt bearbeitet: 25.10.2009
    dmichael

    dmichael Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.10.2009
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Win8 Pro x64
    System:
    Intel i7-4770K, Asus Z87 Deluxe/Dual, Corsair 2x8GB DomPlat, EVGA GTX780 OC, Intel 530 SSD 240GB
    So ein Defrag-Programm ist ja zum Defragmentieren da, was voraussetzt, dass die Datenträger überhaupt fragmentiert sind.

    Ich arbeite jetzt mit dieser Installation vom x64 RC seit es diesen RC gibt und habe mal überprüft zu wieviel Prozent die Datenträger denn fragmentiert sind. Direkt nach der Installation hatte ich eine 1%ige Fragmentierung. In der Zwischenzeit hatte ich gezockt, gefaxt, gedruckt, downgeloaded, rumkopiert, geschrieben, kalkuliert etc. und das viele Stunden am Tag.

    Die große Überraschung ist jetzt die, dass die Fragmentierung, auch ohne dieses oder andere Tools, immer noch bei einem Prozent liegt.

    Mein Fazit: Man braucht zu den paar Mal im Jahr Defragmentierung echt keine 50 Euros hinzublättern und man muss nicht Tools haben, nur weil es sie eben gibt. Aber das muss jeder selbst für sich entscheiden.

    Hat jemand von den Tool-Nutzern bei Vorher-Nachher-Vergleich irgendwelche Vorteile bemerken können?
     
  7. Renato

    Renato Guest

    ich benutze die Freeware Smart Defrag Designed for Windows 7, Vista™, XP, 2000, and Windows Server Editions (32bit and 64bit)
     
  8. #8 dmichael, 25.10.2009
    dmichael

    dmichael Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.10.2009
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Win8 Pro x64
    System:
    Intel i7-4770K, Asus Z87 Deluxe/Dual, Corsair 2x8GB DomPlat, EVGA GTX780 OC, Intel 530 SSD 240GB
    Und hast Du tatsächlich Performance-Vorteile gegenüber ohne Tool feststellen können?
     
  9. Renato

    Renato Guest

    @dmichael
    Ich habe auf das Thema "Suche das beste Defragmentierungsprogramm" geantwortet.

    Ich benutze Defrag nur auf meinen Siko Disks (1TB) wo nach einer gewissen Zeit bei einer Acronis-Sicherung 20´000 und mehr Fragmente vorkommen und da spürt man schon eine Performance-Verbesserung.
    Meinen C: Drive brauche ich nicht (mehr) zu defragmentieren, da es SSD (Raid0) sind.

    n.B. alle Tuningstool sind ja reine Spielzeuge, die meist mehr Ärger verursachen als sie nützen.
    (Jetzt bekomme ich dann vermutlich wieder böse Mails, denn Tuningstool sind ja ein Riesengeschäft mit Milliardenumsätzen.)
     
  10. #10 dmichael, 25.10.2009
    dmichael

    dmichael Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.10.2009
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Win8 Pro x64
    System:
    Intel i7-4770K, Asus Z87 Deluxe/Dual, Corsair 2x8GB DomPlat, EVGA GTX780 OC, Intel 530 SSD 240GB
    @Renato
    Hab ich schon gecheckt. Teste gerade mal das O&O Defrag 12 Pro von dem viele so begeistert sind. Mal sehen was die Vorher-Nachher-Show bringt. Ich verspreche mir mal vorsichtshalber wenig bis nichts davon, aber der Defrag-Job läuft schon seit fast 5 Stunden :)
     
  11. Renato

    Renato Guest

    O&O habe ich auch schon verwendet, schöne Aufmachung, sicher gute Software, aber zu teuer und ist für den Bootdrive die verbrauchten Stromkosten nicht wert.

    Ich würde dieses Geld in SSD investieren, da gibt es wirklich mehr Leistung.
    SSD haben eine 2 bis 3 fache Leistung als Harddisks, die mit Defrag von 95% auf 98% verbessert werden können.
     

    Anhänge:

  12. #12 dmichael, 26.10.2009
    Zuletzt bearbeitet: 26.10.2009
    dmichael

    dmichael Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.10.2009
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Win8 Pro x64
    System:
    Intel i7-4770K, Asus Z87 Deluxe/Dual, Corsair 2x8GB DomPlat, EVGA GTX780 OC, Intel 530 SSD 240GB
    @Renato
    Wer sagt denn was von Kaufen? Testversion probiere ich mal aus, nur um zu sehen, ob das allles Augenwischerei bzw. ein Placeboeffekt ist, der bei den Nutzern auftritt, nach dem Motto: Die Software gibt es, dann brauch ich sie auch und dann hilft sie auch - und überhaupt muss sie einfach meinen Rechner schneller machen, wenn sie 50 Teuros gekostet hat.

    Deine Argumente liegen natürlich auf der Hand. Wenn ich mir 3 Tuning-Proggies spare (also rund 150 €) kann ich mir locker eine schnelle SSD zulegen, wo ich mir den ganzen Aufwand zumindest mit dem Defragmentieren eh sparen muss.

    Die R-/W-Werte von SSD sind natürlich geil, aber mich schreckt einfach noch der hohe Preis je GB etwas ab. Vor allem braucht man bei den SSD-Größen seine "alte" Platte auch noch zusätzlich. Meine Systempartition mit allen Programmen braucht nur ca. 30 GB und meine regelmäßig benützten Daten auf ca. 62 GB. Da käme ich mit einer 128 GB SSD locker hin und hätte noch etwas Luft nach oben. Images und Softwarepool kann ich auf meiner 1-TB-Seagate-Barracuda vorhalten. Oder wirklich gleich zwei 128-GB-SSDs im Raid-Verbund, da würde ich dann alles drauf bringen und mehr geht wohl nicht an Speed. Einen Intel-Raid-Controller hab ich ja on Board. Da hört man dann wirklich nur noch Lüfter :)
     
  13. #13 dmichael, 26.10.2009
    dmichael

    dmichael Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.10.2009
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Win8 Pro x64
    System:
    Intel i7-4770K, Asus Z87 Deluxe/Dual, Corsair 2x8GB DomPlat, EVGA GTX780 OC, Intel 530 SSD 240GB
    Ich habe jetzt O&O Defrag 12 Pro auf meinem System getestet. Nachdem ich nun nach wochenlanger harter Arbeit es geschafft habe auf meinem x64-System eine 1%ige Fragmentierung zustande zu bringen, hat es das Defrag-Programm geschafft, diese auf 0,13 zu reduzieren.

    Es ist von der Optik und Bedienbarkeit übersichtlich, professionell aufgebaut und auch optisch ansprechend. Es läuft im Vorder- und im Hintergrund und fehlerfrei.

    Die Installation als auch die Deinstallation verlief reibungslos und es blieb nach einem Neustart weder Müll in der Registry noch im Gerätemanager zurück. Also genau das, was man von einem Systemprogramm-Tool erwartet.

    Der Preis für das Tool ist mit kanpp 50 € eher im oberen Bereich anzusiedeln, da das Programm außer Defragmentieren nichts weiter kann. Günstiger wird es nur anteilig, wenn man es in einer Suite zusammen mit anderen Programmen von O&O kauft.

    Fazit: Der größte Geschwindigkeitsvorteil entstand für mich dadurch, dass ich das Programm wieder deinstalliert habe. Mangels Bedarf nehme ich Abstand von einer Anschaffung. Aber wer tatsächlich Fragmentierungs-Probleme hat und bereit ist den Kaufpreis in nicht unerheblicher Höhe für ein komfortableres Defrag-Programm zu investieren, als es mit Win7-Boardmitteln ja bereits zur Verfügung steht, für den ist es wohl das Non-Plus-Ulta der professionellen Defragmentierungsprogramme.

    P.S.: Wenn mein Testbericht gute Kritiken bekommt, verkaufe ich ihn an CB :D
     
  14. #14 Unregistriert, 26.10.2009
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    @dmichael

    Sorry, aber da muß ich dir jetzt mal gewaltig wiedersprechen!
    Also ich hab vor 3 Tagen auf eine frische Partition (100GB) Windows 7 Home Premium 64bit installiert und mein mst Defrag 3.6 sagt mir jetzt, dass C:\, sprich mein system nur nach installation und Treiber integration, sowie der nötigen Standart-Tools jetzt bei 14% liegt! Mal abgesehen davon, dass jenes Tool ja auch noch die Dateien, welche sehr oft abgerufen werden an eine Position auf der HD verschiebt, welche sehr schnell zu erreichen ist!
    Das muß schon in der Logik halber eine Geschwindigkeitssteigerung im Bezug auf den Zugriff der Daten haben!
    Also ich hab jetzt zwar, muss ich gestehen, keinen Plan von diesen SSD-Dingern, hab halt 2 so SATA Teile mit je 500GB aber auf diesen herkömmlichen Platten bringts schon was, kommt halt drauf an was für eine Art User Du bist.
    Ein Otto-Normal-Verbraucher, wie der Volksmund so spricht, braucht eigentlich kein defrag Proggi!
    Da reicht auch die normale win7 defragmentierung!
    Nur halt bei großen Datenmengen, kleinerer Daten, wird es halt happig.
    Meiner Meinug nach.
    Servus, pfirt di und baba da Jens
     
  15. #15 Horst-G., 26.10.2009
    Horst-G.

    Horst-G. Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.09.2009
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    1
    Version:
    Windows 7 Ultimate Build 7601 SP1
    System:
    64 bit
    Ich habe mich jetzt ein paar Tage zurück gehalten, aber jetzt reicht es mir wirklich. Ich glaube Du hast die Weisheit mit Löffeln gefressen.

    Mir scheint Du hast echt nichts anderes zu tun als Deine Kommentare hier zu schreiben. Das nervt nicht nur mich, soweit ich gehört habe.

    Und wahrscheinlich liest Du sie am häufigsten und findest Dich dabei super toll.

    Sorry, aber wenn man Deine Kommentare ernst nimmt, traut man sich ja fast nicht mehr irgend welche Fragen zu stellen, weil man damit rechnen kann, dass Du zwar sehr ausschweifende Antworten gibst, aber irgendwie alles Anzweifelt und meiner Meinung keine Ahnung hast.

    Ich habe diese Nachricht nicht persönlich an Dich geschrieben, weil ich nicht der Einzige bin, der so empfindet.

    Weniger ist mehr.

    Gruss Horst-G.
     
  16. #16 Butterblume, 26.10.2009
    Zuletzt bearbeitet: 26.10.2009
    Butterblume

    Butterblume Benutzer

    Dabei seit:
    23.10.2009
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Windows 7pro 32bit
    Hi Leute

    Zu dem Tema habe ich auch was gefunden

    Die größten Technik-Mythen
    Festplatten müssen regelmäßig defragmentiert werden Stimmt nicht. Die Redakteure des renommierten US-Magazins „PC World“ haben in Labortests überhaupt keine Leistungssteigerung durch Defragmentierung feststellen können. In ähnlichen Tests haben andere Experten zwar minimale Verbesserungen feststellt. Diese waren nach nur wenigen Tagen jedoch wieder verpufft. Auf den winzigen Festplatten vergangener Tage machte das Defragmentieren noch Sinn. Es ist jedoch nicht mehr notwendig, seit deren Kapazitäten in den höheren Gigabyte-Bereich vorgedrungen sind.

    Quelle: 3sat.online

    Auf gut Deutsch, es bringt minimal was aber nach wenigen Tagen ist wieder das nur minimale Erfolgserlebnis wieder zu einen minimalen Problem angeschwollen :D

    in diesen sinne.....

    grüße

    Butterblume
     
  17. Doktor

    Doktor Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.08.2009
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Windows 7 x64 Professional German
    Wenn man eine SSD verwendet, dann sollte man überhaupt nicht defragementieren!
     
  18. #18 Horst-G., 26.10.2009
    Horst-G.

    Horst-G. Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.09.2009
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    1
    Version:
    Windows 7 Ultimate Build 7601 SP1
    System:
    64 bit
    Wenn Windows eine Datei auf der Festplatte speichert, dann steht nicht immer genügend zusammenhängender Platz auf der Platte zur Verfügung. Macht aber auch gar nicht: Den ersten Teil der Datei speichert Windows dann beispielsweise ganz vorne auf der Festplatte, einen weiteren Teil in der Mitte und den Rest schließlich am Ende der Festplatte.

    Die Datei ist damit – in Fragmente zerlegt – sicher auf der Festplatte untergebracht; als Nutzer merken Sie auch gar nichts davon. Wenn Sie die Datei nun wieder laden, muss quasi der umgekehrte Weg beschritten werden: Zuerst liest Windows ein paar Daten vom Anfang der Festplatte, dann aus der Mitte und den Rest schließlich vom Ende der Festplatte.

    Der Nachteil bei dieser Methode: Die Bewegung zwischen den verschiedenen Bereichen der Festplatte kostet Zeit; ist die Datei dagegen “am Stück” auf der Festplatte abgelegt, geht es viel schneller. Das genau macht die Defragmentierung: Wo es geht, werden Dateien an einem Stück abgelegt; die Fragmente der Daten werden zusammengetragen. Und es schont die Festplatte enorm.

    Quelle: Festplatte defragmentieren | schieb.de
     
  19. #19 dmichael, 27.10.2009
    Zuletzt bearbeitet: 27.10.2009
    dmichael

    dmichael Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.10.2009
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Win8 Pro x64
    System:
    Intel i7-4770K, Asus Z87 Deluxe/Dual, Corsair 2x8GB DomPlat, EVGA GTX780 OC, Intel 530 SSD 240GB
    @Horst-G-Punkt
    Offensichtlich sind hier noch andere meiner Meinung und es geht hier auch nicht daraum, wer wessen Meinung ist. Dem Einzigen, dem es nicht passt, dass jemand ne andere Meinung hat, bist wohl Du. Ein bißchen tolleranter wäre nicht schlecht.

    Und ja, die Grundsätze der (De-)Fragmentierung sind mir klar. Und das mit dem "ausschweifend" sagt genau der richtige Selbstdarsteller.

    Komm mal aus dem Sandkasten raus - ich habe Deine Sandburg nicht kaputt gemacht und noch viel Spaß im Kindergarten.

    P.S.: Die Römer haben ihre Daten noch auf Wachstafeln gekratzt. Da gings mit dem Defragmentieren auch nicht :D
     
  20. #20 moselaner, 27.10.2009
    Zuletzt bearbeitet: 27.10.2009
    moselaner

    moselaner Benutzer

    Dabei seit:
    26.10.2009
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    ************
    System:
    ************
    Also ich habe meine Festplatten seit 20 Jahren noch NIE defragmentiert. Weder die ersten 20MB-Platten, noch die Heutigen ;)

    Mir ist in 20 Jahren erst 1 (!!!) Festplatte kaputt gegangen und ich nutzte bzw. nutze die Rechner täglich mehrere Stunden.

    Ich hatte mal einen Versuchsaufbau gemacht und unterschiedliche Festplatten gegeneinander mit und ohne Defragmentierung getestet. Die Geschwindigkeitsunterschiede zwischen vorher/nachher waren so verschwindend genring, dass man sie als marginal hinnehmen kann. So meine bisherigen Erfahrungen damit.

    Von daher : WENN man schon defragmentier-geil ist, dann bitte ein einfaches Freeware-Tool nutzen und dem Handel net unnötig Kohle in den Rachen schieben ;)

    Das hat sogar mein Opa verstanden, der mit fast 80 Jahren immer noch am PC hockt ;) Und gerade ER war ein Defragmentiersüchtiger ;) Ich hab´s ihm ausgetrieben ganz ohne Nebenwirkungen :D
     
Thema: Suche das beste Defragmentierungsprogramm
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. defragmentieren windows 7

    ,
  2. bester defragmentierer windows 7

    ,
  3. defragmentieren windows 7 64 bit

    ,
  4. bestes defragmentierungsprogramm,
  5. best defrag tool windows 7,
  6. bestes defragmentierungsprogramm für windows 7,
  7. beste defragmentierungsprogramm,
  8. beste defragmentierprogramm,
  9. das beste defragmentierungsprogramm,
  10. defragmentierungsprogramm windows 7 64 bit,
  11. defrag windows 7 64 bit,
  12. bestes defragmentierprogramm,
  13. bestes defrag programm,
  14. gutes defragmentierprogramm windows 7,
  15. die besten defragmentierungsprogramme,
  16. was ist das beste defragmentierungsprogramm,
  17. defragmentierungsprogramme,
  18. bestes defrag tool,
  19. beste defrag programm,
  20. vergleich defragmentierungsprogramme,
  21. bestes defragmentierungsprogramm windows 7,
  22. windows 7 64 bit defragmentieren,
  23. bestes defrag programm windows 7,
  24. defragmentierung Windows 7 ,
  25. windows 7 defragmentieren
Die Seite wird geladen...

Suche das beste Defragmentierungsprogramm - Ähnliche Themen

  1. Ultra HD Fernseher - sind das die Besten Vergleiche?

    Ultra HD Fernseher - sind das die Besten Vergleiche?: Hallo Community, ich will mir einen neuen Fernsehr hohlen nur diesmal in Ultra HD. Nun bin ich durch einen Freund auf dein-produktvergleich.de...
  2. Suche funktioniert auf einem Rechner auf dem anderen nicht Serverprofile

    Suche funktioniert auf einem Rechner auf dem anderen nicht Serverprofile: Hallo ich habe das Problem, das mit meinem Account die Suche in den Netzwerklaufwerken auf einem Rechner funktioniert und auf meinem nicht. Die...
  3. Suche Installationsdatei IE 4.0.1 SP2 deutsch

    Suche Installationsdatei IE 4.0.1 SP2 deutsch: Hallo, wer hat noch eine vollständige Installationsdatei für den Internet Explorer 4.0.1 inkl. ServicePack2 ? Ich bräuchte Sie um alte TIS und...
  4. Explorer: Suche und Dateien umbenennen funktionert nicht

    Explorer: Suche und Dateien umbenennen funktionert nicht: Ich kann keine Dateien oder Ordner mehr in Windows 7 umbenennen; die Datei ist nirgends offen. Ich kann es weder mit doppelklick oder rechtsklick;...
  5. Explorer: Suche und Dateien umbenennen funktionert nicht

    Explorer: Suche und Dateien umbenennen funktionert nicht: Ich kann keine Dateien oder Ordner mehr in Windows 7 umbenennen; die Datei ist nirgends offen. Ich kann es weder mit doppelklick oder rechtsklick;...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden