Steady-State (oder etwas vergleichbares) für Win7?

Diskutiere Steady-State (oder etwas vergleichbares) für Win7? im Windows 7 Sicherheit Forum im Bereich Windows 7; Hallo, ich möchte mir gerne Windows 7 auf meinem PC installieren. Nun habe ich aber gehört, Steady-State würde unter Windows 7 nicht laufen....

  1. Max23

    Max23 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich möchte mir gerne Windows 7 auf meinem PC installieren.
    Nun habe ich aber gehört, Steady-State würde unter Windows 7 nicht laufen.
    Ich bräuchte aber unbedingt den Festplattenschutz von Steady-State.

    Wäre toll, wenn ihr da nähere Infos dazu hättet :).
    Gibt es eine Möglichkeit Steady-State zum Laufen zu bringen, bzw. gibt es einen geeigneten Ersatz?
    Und wenn nein: Wird es sowas demnächst geben? (und wenn ja: Wann?)
     
  2. #2 /dev/null/, 09.11.2009
    /dev/null/

    /dev/null/ Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.10.2009
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Windows 7 Ultimate 64bit (gekauft!)
    System:
    M3A32MVP-Deluxe Phenom usw...
    Ist in Windows 7 Integriert.

    Nennt sich jetzt:
    Systemsteuerung\Alle Systemsteuerungselemente\Jugendschutz

    Als HDD Verschlüsselung gibts BitLocker ( Leider erst bei Ultimate ) oder Truercypt.

    Wobei sich die Frage stellt, wofür?

    Wenn du nur Verhindern willst das User X auf Verz. X Zugreift reicht der Jugenschutz aus.
     
  3. Max23

    Max23 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hmm, Jugendschutz ist aber denke ich mal was anderes :rolleyes:.

    Es geht mir nicht darum, den Zugriff auf irgendwas zu verbieten, oder gar die Festplatte zu verschlüsseln.
    Ich möchte lediglich die Festplatte vor (dauerhaften) Veränderungen schützen.

    Also bei Steady-State ist/war das so, dass man an dem PC ganz normal arbeiten kann, jedoch nach einem Neustart sämtliche Veränderungen wieder gelöscht werden und die Festplatte dann bitgenau wieder so ist wie davor.

    Also egal was man macht: Programme installieren, Daten abspeichern, das Design verändern, oder gar den PC mit Viren infizieren - einmal rebooten reicht und alles ist wieder weg :D.


    Du hast natürlich auch in gewisser Weise Recht: Man kann mit Steady-State auch den Zugriff auf einzelne Einstellungen, Programme usw. massiv einschränken - darum geht es mir aber nicht - ich suche explizit nach den Fesplattenschutz (also dem Schutz vor Veränderungen - nicht der Verschlüsselung)
     
  4. Max23

    Max23 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Nach langem Suchen habe ich nun doch noch was gefunden :).
    Der Deep Freezer von Faronics scheint genau das zu sein, wonnach ich gesucht habe :cool:.
     
  5. #5 placebo, 11.11.2009
    placebo

    placebo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.11.2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Windows 7 Professional 64 Bit
    System:
    Intel Core i7-950/6GB/SSD+Raid1
  6. #6 aszasve, 04.02.2010
    aszasve

    aszasve Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.02.2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Es ist wirklich so (leider) - in Windows 7 gibt es nicht mehr WDS Windows Disk Protection oder SteadyState. Finde es ist richtig :mad: *eise von Microsft. Und ich bin nicht allein der so etwas meint. Wie ich bei Social TechNet Forum (von Microsoft) lesen kann (Link: Is Steadystate supposed to work with Windows 7?) gibt es nur in USA hunderte von Firmen die in Einsatz Windows XP und SteadyState haben. Jetzt haben sie grosses Problem, wenn sie auf Windows 7 umstellen wollen.
    Na ja - es bleibt wirklich nicht anders als Faronics Produkt "Deep Freeze" zu benutzen. Leider, DeepFreeze ist nicht gratis wie SteadyState.:(
     
  7. #7 Unregistriert, 25.02.2010
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Na super!
    SteadyState ist für mich ein Kaufkriterium :(
    Hab rund 250 PCs mit SteadyState im Einsatz, muss ich nun wirklich Vista installieren?!?
    Ext. Kaufsoftware mache ich 100% nicht, da wir als Non-Commerz kein Geld haben und zudem mag ich die integrierte WDS.

    Leider hätte ich sowas nie erwartet und muss wohl nun ein paar PCs vergewaltigen mit alten Lizenzem und DownGraden.
     
  8. #8 Unregistriert, 19.04.2010
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    na bei 250 PCs würd ich lieber nen Win 2008 Server aufsetzen und die Konten zentral über Active Directory verwalten...
     
  9. COR3

    COR3 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ich kenn dort ein Programm, dass deinen PC bei Passworteingabe schützt oder öffnet (für Änderungen). Dieses Programm nennt sich BitDisk, ich kenne es von einem Freund der in einem Krankenhaus arbeitet, er erzählte mir von diesem Programm und war begeistert.
    Einfach zu installieren und total benutzerfreundlich.
     
  10. Max23

    Max23 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Wenn ich das richtig sehe, macht das Programm exakt das selbe wie Deep Freeze von Faronics.

    Ansich wirklich ne nette Sache. Das einzige, was wirklich schade ist, ist dass beides Geld kostet und dass es auch wirklich nur die eine Funktion hat, die Festplatte vor Veränderungen zu schützen.
    (Bei Steady-State gab es ja auch noch die Möglichkeit z.B. den Zugriff auf die Systemstuerung einzuschränken usw.)


    Wobei man natürlich alleine mit Software alla Deep Freeze auch schon ein ganzes Stück weiter kommt.
    Ich habe das nun schon seit einem halben Jahr im Einsatz und bin bislang glücklich damit.
    Nur die Sache mit der Zugriffsbeschränkung auf einzelne Programme, die Systemstuerung usw. ist noch ne ziemlich haarige Sache, da man eben alle manuell über Gruppenrichtlinien und ähnliches realisieren muss. Aber wenn man sich ein bisschen mit der Materie beschäftigt, bekommt man auch das hin :p.
     
  11. #11 Unregistriert, 21.09.2010
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Besonders in Bezug auf Windows 7 sind das doch alles halbgare Lösungen... Unter XP konnte man sich die Treiber der Embedded Version installieren die Schreibzugriffe auf die Platte gleich von vornherein unmöglich machen. So müssen die Änderungen nicht ständig protokolliert und beim nächsten Systemstart rückgängig gemacht werden. Außerdem, und diesen Vorteil weiß man spätestens dann sehr zu schätzen wenns passiert!!!) kann gerne und beliebig mal der Strom wegbleiben (z.B. Kabel beim Laptop aus Versehen abgezogen) ohne daß an/auf der Platte ein Schaden entstehen kann- echte Schreibzugriffe gibts ja keine! An eine Windows-Version die das kann wird man wohl noch lange warten müssen- schließlich wollen Microsoft- und tausend andere Software ständig was auf der Platte zu protokollieren haben :-(
     
  12. #12 Unregistriert, 21.09.2010
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Vergessen hatte ich beim Einsatz der Embedded-Treiber noch den Geschwindigkeitsgewinn und die Schonung des Datenträgers- insbesondere wichtig bei den SSD-Platten! Von der Unmöglichkeit sich Viren und ähnliches Zeugs einzufangen ganz abgesehen.

    Deep Freeze zumindest erwartet zu allem Überfluß noch 10% des Plattenspeichers und mehr als 30 Euros für sich. Ich muss mich korrigieren, solcherlei Software ist nicht nur halbgar- sondern völlig überflüssiger Krampf. Wer wirklich nicht auf Win7 verzichten kann soll sich mit Wiederherstellungspunkten oder einer Partitionskopie behelfen ansonsten Leute bleibt beim guten alten XP und setzt die kostenlosen Embedded-Treiber ein. An dem System werdet Ihr lange Freude haben!!!
     
  13. Max23

    Max23 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Also ich verstehe dich irgendwie nicht ganz.
    Das eigentliche Kernproblem bei DeepFreeze ist, dass es Geld kostet. Da stimme ich dir zu.
    Aber ansonsten ist da doch nichts "halbgar".

    Von der Funktion her (zumindest was den Schutz der Festplatte betrifft) macht das Prgramm doch exakt das selbe wie Steady-State, mit allen damit verbundenen Vor- und Nachteilen. :confused:

    Dass für so ein Programm auch realer Speicherplatz auf der Festplatte gebraucht wird, ist selbstverständlich.
    Zwar werden die Änderungen in eine "virtuelle Festplatte" geschrieben, das bedeutet aber nicht automatisch, dass keine Schreibzugriffe auf die Festplatte erfolgen denn als Grundlage für solch eine Virtualisierung braucht es nunmal irgendwo eine Datei, in der die Änderungen gespeichert werden.
    Zwar sind die Änderungen nur temporär (beim Neustart wird die Datei mit den Änderungen wieder gelöscht), aber bis zum Neustart müssen die Änderungen ja doch irgndwo gespeichert werden.

    Stell dir mal vor jemand installiert bei aktiviertem DeepFreeze z.B. eine Programm, dass 10 GB Festplattenspeicher benötigt.
    (Natürlich ist das Unterfangen relativ unsinnig, da das Programm beim nächsten Neustart sowieso im Nirvana enden wird - aber es geht und soll auch gehen!)
    Wo sollen nun die 10 GB hin?
    In den 1 GB großen Arbeitsspeicher?! :D



    Das ist aber nicht erst seit DeepFeeze so.
    Auch Steady-State hatte realen Festplattenspeicherplatz benötigt um Änderungen temporär in einer Datei zu speichern.
    Mit Fesplatte schonen läuft da nix.
    Änderungen müssen immer irgendwo gespeichrt werden und allein mit dem Arbeitsspeicher wird das nichts. 1. Wäre der dann unnötig blockiert und 2. ist er in einigen Fällen auch schlicht und einfach zu klein.


    Und was das die Sache mit "Viren und ähnlichem Zeugs" betrifft:
    Auch hier funktioniert DeepFreeze mindestens genauso gut wie Steady-State.
    Einfach Neustarten, Ausschalten oder Stecker ziehen und schon ist der Virus wieder weg.
    (Und ja: Das mit dem Stecker ziehen funktioniert wirklich. Ich habe meinem Bekannten zwar schon zig mal gesagt er soll den Rechner doch bitte richtig herunterfahren, aber er hat offensichtlich Spaß daran trotzdem regelmäßig den Stecker zu ziehen. :eek:)
     
Thema: Steady-State (oder etwas vergleichbares) für Win7?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. windows 7 steady state

    ,
  2. steady state alternative

    ,
  3. steady state win7

    ,
  4. windows 7 steadystate,
  5. windows 7 steady state alternative,
  6. steady state für windows 7,
  7. SteadyState,
  8. steady state windows 7 alternative,
  9. steady state win 7,
  10. steady state windows 7,
  11. SteadyState win7,
  12. win7 steady state,
  13. steady state ersatz für win7,
  14. windows steady state alternative,
  15. win 7 steady state,
  16. windows steadystate für windows 7,
  17. steady state für win7,
  18. windows steadystate win7,
  19. steady state alternative für windows 7,
  20. alternative zu steady state,
  21. alternative steady state,
  22. steadystate für windows 7,
  23. windows steadystate windows 7,
  24. steady state alternative windows 7,
  25. windows steady state win 7
Die Seite wird geladen...

Steady-State (oder etwas vergleichbares) für Win7? - Ähnliche Themen

  1. Ordner freigeben Win7 zu Win10

    Ordner freigeben Win7 zu Win10: Habe auf meinem Win7 vor längerer Zeit 2 Ordner freigegeben, die ich z.B. auf meinem TV einsehen kann und dies auch auf meinem neuen Laptop Win10....
  2. HILFE! Win7 startet nicht mehr mit SSD Platte

    HILFE! Win7 startet nicht mehr mit SSD Platte: Hallo, habe folgendes Phänomen: Habe als Sytemplatte eine SSD mit Win7/64 Habe kürzlich eine zweite 500GB WD Blue SSD dazu erworben, eingebaut...
  3. Die Stunden-Win7-Systemuhr geht nach Korrektur immer wieder nach.

    Die Stunden-Win7-Systemuhr geht nach Korrektur immer wieder nach.: Ich muss ständig die Stunde der Win7-Systemuhr korrigieren. Sie geht immer nach. Die Minuten bleiben immer stimmig. Ich vermute einen Zusammenhang...
  4. Win7 und MSDOS mit Wechselwirkung?

    Win7 und MSDOS mit Wechselwirkung?: Guten Tag, kurz zur Überschrift: Ich habe offenbar die Begriffe BIOS und MSDOS miteinander verwechselt. Gemeint ist immer Bios. ich habe ein...
  5. Verlängerung des Supports durch Upgrade von Win7 hp auf WinProfessionell möglich?

    Verlängerung des Supports durch Upgrade von Win7 hp auf WinProfessionell möglich?: Hallo, ich weiß, Microsoft hört es nicht gern: Ich liebe Win7 und möchte alles ausreizen. Wenn ich jetzt meinen privaten PC auf Professionell...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden