Ständig Bluescreens ID 1031 BCCode 1000008e

Diskutiere Ständig Bluescreens ID 1031 BCCode 1000008e im Windows 7 Bluescreens Forum im Bereich Windows 7; Vor ein paar Tagen hat sich der PC spontan ausgeschaltet, ich war gerade am Spielen Seitdem bekomme ich bei jedem Hochfahren kurz nachdem er...

  1. #1 Neilson12, 26.02.2012
    Zuletzt bearbeitet: 26.02.2012
    Neilson12

    Neilson12 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Professionel
    Vor ein paar Tagen hat sich der PC spontan ausgeschaltet, ich war gerade am Spielen
    Seitdem bekomme ich bei jedem Hochfahren kurz nachdem er hochgefahren ist einen Bluescreen:
    Bemerkenswert: Im abgesicherten Modus bekomme ich (noch?) keine Bluescreens:

    Problemsignatur:
    Problemereignisname: BlueScreen
    Betriebsystemversion: 6.1.7601.2.1.0.256.48
    Gebietsschema-ID: 1031

    Zusatzinformationen zum Problem:
    BCCode: 1000008e
    BCP1: C0000005
    BCP2: 9D5F1AD8
    BCP3: A57FB904
    BCP4: 00000000
    OS Version: 6_1_7601
    Service Pack: 1_0
    Product: 256_1

    Dateien, die bei der Beschreibung des Problems hilfreich sind:
    C:\Windows\Minidump\022612-29421-01.dmp
    C:\Windows\Temp\WER-31652-0.sysdata.xml



    Windows Speicherdiagnose habe ich durchgeführt und ergibt keine Fehler

    Dies sind die letzten vier Bluescreens. (habe ich das richtig so gemacht?)
    ==================================================
    Dump File : 022612-23540-01.dmp
    Crash Time : 26.02.2012 09:56:21
    Bug Check String : KERNEL_MODE_EXCEPTION_NOT_HANDLED
    Bug Check Code : 0x1000008e
    Parameter 1 : 0xc0000005
    Parameter 2 : 0x9d1fead8
    Parameter 3 : 0xa70b6904
    Parameter 4 : 0x00000000
    Caused By Driver : kerneld.wnt
    Caused By Address : kerneld.wnt+ad8
    File Description :
    Product Name :
    Company :
    File Version :
    Processor : 32-bit
    Crash Address : kerneld.wnt+ad8
    Stack Address 1 : ntkrnlpa.exe+3758e
    Stack Address 2 : ntkrnlpa.exe+22aa49
    Stack Address 3 : ntkrnlpa.exe+22dc1b
    Computer Name :
    Full Path : C:\Windows\Minidump\022612-23540-01.dmp
    Processors Count : 4
    Major Version : 15
    Minor Version : 7601
    Dump File Size : 152.392
    ==================================================

    ==================================================
    Dump File : 022612-29421-01.dmp
    Crash Time : 26.02.2012 09:17:02
    Bug Check String : KERNEL_MODE_EXCEPTION_NOT_HANDLED
    Bug Check Code : 0x1000008e
    Parameter 1 : 0xc0000005
    Parameter 2 : 0x9d5f1ad8
    Parameter 3 : 0xa57fb904
    Parameter 4 : 0x00000000
    Caused By Driver : kerneld.wnt
    Caused By Address : kerneld.wnt+ad8
    File Description :
    Product Name :
    Company :
    File Version :
    Processor : 32-bit
    Crash Address : kerneld.wnt+ad8
    Stack Address 1 : ntkrnlpa.exe+3758e
    Stack Address 2 : ntkrnlpa.exe+22aa49
    Stack Address 3 : ntkrnlpa.exe+22dc1b
    Computer Name :
    Full Path : C:\Windows\Minidump\022612-29421-01.dmp
    Processors Count : 4
    Major Version : 15
    Minor Version : 7601
    Dump File Size : 151.296
    ==================================================

    ==================================================
    Dump File : 022512-23743-01.dmp
    Crash Time : 25.02.2012 18:29:45
    Bug Check String : KERNEL_MODE_EXCEPTION_NOT_HANDLED
    Bug Check Code : 0x1000008e
    Parameter 1 : 0xc0000005
    Parameter 2 : 0xaae97ad8
    Parameter 3 : 0xa7683904
    Parameter 4 : 0x00000000
    Caused By Driver : kerneld.wnt
    Caused By Address : kerneld.wnt+ad8
    File Description :
    Product Name :
    Company :
    File Version :
    Processor : 32-bit
    Crash Address : kerneld.wnt+ad8
    Stack Address 1 : ntkrnlpa.exe+3758e
    Stack Address 2 : ntkrnlpa.exe+22aa49
    Stack Address 3 : ntkrnlpa.exe+22dc1b
    Computer Name :
    Full Path : C:\Windows\Minidump\022512-23743-01.dmp
    Processors Count : 4
    Major Version : 15
    Minor Version : 7601
    Dump File Size : 154.584
    ==================================================

    ==================================================
    Dump File : 022512-16239-01.dmp
    Crash Time : 25.02.2012 18:21:26
    Bug Check String : KERNEL_MODE_EXCEPTION_NOT_HANDLED
    Bug Check Code : 0x1000008e
    Parameter 1 : 0xc0000005
    Parameter 2 : 0x9e9f9ad8
    Parameter 3 : 0x8e40b904
    Parameter 4 : 0x00000000
    Caused By Driver : kerneld.wnt
    Caused By Address : kerneld.wnt+ad8
    File Description :
    Product Name :
    Company :
    File Version :
    Processor : 32-bit
    Crash Address : kerneld.wnt+ad8
    Stack Address 1 : ntkrnlpa.exe+3758e
    Stack Address 2 : ntkrnlpa.exe+22aa49
    Stack Address 3 : ntkrnlpa.exe+22dc1b
    Computer Name :
    Full Path : C:\Windows\Minidump\022512-16239-01.dmp
    Processors Count : 4
    Major Version : 15
    Minor Version : 7601
    Dump File Size : 151.824
    ==================================================
     
  2. #2 opelmeister, 26.02.2012
    opelmeister

    opelmeister Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.12.2009
    Beiträge:
    1.381
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Windows7 Professional 64bit
    System:
    Asus M5A99X, AMD PhenomII X4 965 BE, 8 GB DDR3 RAM Corsair XMS, ATI HD2600+, SyncMaster P2370
    Die Ursache des Bluescreens wird immer durch die Hardware verursacht. Zu 90% wird dieser durch ein Speicherproblem erzeugt.
    Überprüfe deinen Speicher mit Memtest. MemTest - Download - CHIP Online
    Wenn du mehrere Speicher im System hast teste diese einzeln. Evtl auch auf verschiedenen Bänken um aus zuschließen das das Problem durch eine RAM Bank verursacht wird.
     
  3. #3 Neilson12, 26.02.2012
    Zuletzt bearbeitet: 26.02.2012
    Neilson12

    Neilson12 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Professionel
    @Opelmeister:

    Erstmal vielen Dank für deine zügige Antwort. Wiegesagt habe ich mit dem Windows Speicherdiagnosetool eine Überprüfung durchgeführt bei der alles ok war.
    Jetzt habe ich mir auch Memtest runtergeladen. Da ich zirka 3,5gb nutzbaren arbeitspeicher habe (32bit). habe ich mehrere parallele Überprüfungen gemacht wie angegeben mit je 1325MB RAM. Habs etwa 50min bis zirka 290% laufen lassen aber es wurde kein fehler gefunden. Was mich einerseits freut andererseits stutzig macht: Momentan (heute abend) funktioniert der PC wieder, bis jetzt hatte ich noch keinen Bluescreen. Eine dumme Frage dazu: Könnte dieser omninöse Star Force Protection treiber mit dran schuld an den Fehlern sein?(der wurde vorher immer bei jedem start deaktiviert, jetzt irgendwie ganz und ich werde ihn auch deinstallieren sobald ich kann).
    Ich kenne mich mit der Hardware leider nicht so gut aus deswegen frage ich noch einmal nach:
    Du meinst ich solle die Ram Speicher alle ausbauen und dann jeden einzelnen auf verschiedenen Steckplätzen (=Banks???) testen oder? Geht das denn so einfach oder muss ich jedesmal irgendwas machen damit der Speicher ordungsgemäß erkannt wird?



    edit: gut ich habs irgendwie heraufbeschworen, er ist wieder da, gerade den selben Bluescreen gehabt
     
  4. #4 simpel1970, 26.02.2012
    simpel1970

    simpel1970 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.10.2011
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    0
    C:\Windows\Minidump\022612-29421-01.dmp
    C:\Windows\Minidump\022612-29421-01.dmp
    C:\Windows\Minidump\022512-23743-01.dmp
    C:\Windows\Minidump\022512-16239-01.dmp

    Lade diese Dateien hier im Forum hoch. Eine Auswertung mit dem Debugger von Windows sollte hoffentlich etwas näheres zur Absturzursache bringen (zumindest wenn es ein Treiberproblem sein sollte).

    Laut der Stopfehlercodes trat jedesmal eine Speicherzugriffsverletzung auf. Denkbar wäre auch, dass das Problem durch ein fehlerhaftes Speichermanagement ausgelöst wird (RAM, VRAM, CPU-Cache, Festplatte, etc).
     
  5. #5 Neilson12, 27.02.2012
    Zuletzt bearbeitet: 27.02.2012
    Neilson12

    Neilson12 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Professionel
    @simpel1970 Danke dir für den Tipp. Ich werde sie gleich hochladen wenn ich heute abend nach Hause komme.


    Edit: hier sind sie
     

    Anhänge:

  6. #6 simpel1970, 27.02.2012
    simpel1970

    simpel1970 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.10.2011
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    0
    Die Auswertung aller vier Dumps hat ein (für mich) recht überraschendes aber eindeutiges Ergebnis:

    Absturzursache ist EVEREST Home Edition! Deinstalliere das Programm und nutze lieber die Weiterentwicklung von Everest: Downloads | AIDA64
     
  7. #7 Neilson12, 28.02.2012
    Zuletzt bearbeitet: 28.02.2012
    Neilson12

    Neilson12 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Professionel
    Das überrascht mich aus folgenden Grund: Ich habe Everest Home erst installiert, nachdem der Computer sich spontan heruntergefahren hat, um die Temperatur der CPU zu checken. Scheints hängen die Bluescreens nicht damit zusammen. Lustig, wenn ich diese dann durch mein Verhalten vorhergerufen habe. Naja mal abwarten vielleicht kommt ja noch einer mit einer anderen Ursache, ansonsten schon einmal ein dickes Danke an dich für deine Bemühen.
     
  8. #8 simpel1970, 28.02.2012
    simpel1970

    simpel1970 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.10.2011
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    0
    Dann wird Everest wohl nicht das einzige Problem sein. Die Minidumps sind jedoch nur eine Momentaufnahme zum Zeitpunkt des Absturzes. Und zu diesem Zeitpunkt ist nur Everest als Ursache auszumachen.

    Deinstalliere Everest und berichte über die Probleme, die danach auftreten. Sollten erneut Bluescreens auftreten, poste die aktuellsten Minidumps. Dann können wir nachsehen, an was es nocht liegt.

    Das von dir erwähnte spontane Herunterfahren, war ein schlagartiges ausgehen, oder ein Herunterfahren, bei dem vorher noch alle Prozesse geschlossen werden?

    Viele Grüße
     
  9. #9 Neilson12, 28.02.2012
    Neilson12

    Neilson12 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Professionel
    Also wiegesagt war ich am Spielen (WCIII ROCalso Vollbildmodus), deswegen kann ich das nicht mit 100% sicherheit sagen, jedoch war es kein "programme müssen beendet werden und dann "Windows wird heruntergefahren" sondern das ging doch ziemlich flott bildschirm kurz schwarz und ne sekunde später aus. Danach ließ sich der PC auch zirka 15-30 min nicht mehr hochfahren.
     
  10. #10 simpel1970, 28.02.2012
    simpel1970

    simpel1970 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.10.2011
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    0
    Was durchaus für ein Temparaturproblem sprechen würde. Installiere das oben verlinkte AIDA64 EE und stresse die CPU und GPU mit Prime95 und Furmark. Halte dabei die Temperaturen der Komponenten genau im Auge.

    Laut dem Minidump ist auf dem P55-UD3 Board auch nicht die aktuellste Bios-Version (istalliert: Version F3 von 2009). Hier würde es sich auch anbieten, die aktuellste Bios Version zu flashen.

    Was für eine Grafikkarte und was für ein Netzteil ist eingebaut?
    Poste bitte noch ein paar Screenshots von CPU-Z (Reiter CPU, Memory und SPD).
     
  11. #11 Neilson12, 29.02.2012
    Zuletzt bearbeitet: 29.02.2012
    Neilson12

    Neilson12 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Professionel
    ok schätze erwischt T_T. Temperaturen gehen schnell auf die 75 zu und über 80 habe ich mich nicht getraut.

    Grafikkarte ist eine nVidia Geforce GTX 260 Netzteil ist von Rasurbo DLP glaub 550 watt.
    Zum Speicher: Es sind vermutlich mehr als 4gb verbaut, allerdings ging mir vor einem Jahr mein Windows 64bit Key verloren, daher musste ich bei einem Bootproblem die 32bit version installieren.
     

    Anhänge:

    • CPU.jpg
      CPU.jpg
      Dateigröße:
      38,5 KB
      Aufrufe:
      157
    • Memory.jpg
      Memory.jpg
      Dateigröße:
      30,7 KB
      Aufrufe:
      153
    • spd.jpg
      spd.jpg
      Dateigröße:
      37 KB
      Aufrufe:
      164
  12. #12 simpel1970, 29.02.2012
    simpel1970

    simpel1970 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.10.2011
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    0
    Die Temps hast du mit Aida64 ermittelt? Wenn ja, welche Temps waren das, die Kerntemperaturen oder die TCase Temperatur?

    Die Screenshots bitte vom Programm CPU-Z machen :)
     
  13. #13 Neilson12, 29.02.2012
    Neilson12

    Neilson12 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Professionel
    Ja ich habe bei Aida64 und dort unter Sensoren nachgeschaut. Da stand jetzt nichts dran aber schätze die Erste Ziffer (CPU) ist die TCase temperatur und die Temperatur der Kerne sind die darunter. Diese habe ich gemeint. (Kern 1-4, alle waren über 75).

    Sry wegen dem programm stand da ein wenig auf der Leitung.
     

    Anhänge:

    • CPU1.PNG
      CPU1.PNG
      Dateigröße:
      62,3 KB
      Aufrufe:
      354
    • memory1.PNG
      memory1.PNG
      Dateigröße:
      45,3 KB
      Aufrufe:
      366
    • SPD1.PNG
      SPD1.PNG
      Dateigröße:
      57,2 KB
      Aufrufe:
      364
  14. #14 simpel1970, 29.02.2012
    simpel1970

    simpel1970 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.10.2011
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    0
    Die erste Wert (CPU) wäre die TCase Temperatur. 75°C sind hier eindeutig zu hoch.
    Was für ein CPU-Kühler ist montiert? Sitzt der Kühler fest? Ist Wärmeleitpaste aufgetragen?
     
  15. #15 Neilson12, 03.03.2012
    Neilson12

    Neilson12 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Professionel
    Also verbaut wurde ein Intel DTC-AA01, soweit ich das festellen konnte ist er auch in keiner Weise irgendwie locker. Die Wärmeleitpastete befindet sich doch immer zwischen CPU und Kühler, daher ich müsste den Kühler doch abmachen oder? Ich habe so etwas aber noch nie gemacht, und wollte daher nichts kaputtmachen, wüsste allerdings auch gar nicht wie etwas so etwas vor sich geht. Der PC läuft ja jetzt anscheinend wieder, also wird es wohl darauf laufen dass ich eine Wärmeleitpaste kaufe und mir im Internet ein paar Anleitungen ergoogle zur Abmontage des Kühlers, Fachgerechten Entferne der Reste der alten Wärmeleitpaste, Fachgerechtes dosiertes Auftragen der neuen Paste und wieder korrektes ranmontieren des Kühlers. Außerdem muss ich noch alles vom Staub befreien, ist hier ein Druckluftspray angebracht ? (Kompressor habe ich keinen und Staubsager wäre doch gefährlich wegen den elektrostatischen Anziehungen oder. (Abgesehen krieg ich den Dreck damit doch gar nicht raus oder?)
    Eine Frage noch zum Bios, was wäre dort die empfohlene Vorangehensweise zum flashen? Kann ich das mit einem linux liverettungsprogramm (parted magic) machen?

    Denke damit hat sich das Thema dann bald auch erledigt;)
     
  16. #16 simpel1970, 03.03.2012
    simpel1970

    simpel1970 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.10.2011
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    0
  17. #17 Neilson12, 03.03.2012
    Neilson12

    Neilson12 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Professionel
    Du verwirrst mich^^ So jetzt nochmal durchgeführt:
    Getestet habe ich: (Prime95)
    9min lang (7tests,4 workers) In Place Large-FFTs
    10min++ (9tests, 4 works) Small FFTs

    Beides male lag die TCase temperatur bei 67-66 Grad und die kerntemperaturen bei 75-80 Grad.

    Was ist ein Pushpin, und wie sieht er aus?
     

    Anhänge:

  18. #18 simpel1970, 03.03.2012
    simpel1970

    simpel1970 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.10.2011
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    0
    Die Pushpins sind die vier Halter, mit denen der Kühler auf dem Board arretiert wird.

    DSCF2973.jpg

    Die max. TCase Temperatur ist von Intel für deinen i5 750 Prozzi auf 72.7°C spezifiziert. Die aktuellen Temps könnten zwar besser sein, wären aber mit 67-66°C unter Prime95 gerade noch innerhalb der Spezifikationen. Da der Prozessor im normalen Betrieb auch nicht auf die Temperaturen -wie mit Prime95- kommt, wäre das soweit auch OK.

    Sofern es nun keine Probleme mehr gibt, brauchst du auch das Bios nicht zu flashen (never change a running system).

    Die Anschaffung eines leistungsfähigeren Kühlers wäre dennoch eine Überlegung wert (insbes. für den Sommer ;)).
     
Thema: Ständig Bluescreens ID 1031 BCCode 1000008e
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. BCCode 1000008e

    ,
  2. bluescreen 1000008e

    ,
  3. bccode : 1000008e

    ,
  4. BCCode: 1000008e,
  5. bluescreen 1031,
  6. 1000008e,
  7. bc code 1000008e,
  8. bccode:1000008e,
  9. bluescreen BCCode 1000008e,
  10. kerneld.wnt bluescreen ,
  11. kerneld.wnt bluescreen everest,
  12. bccode: 1000008e,
  13. blue screen 1000008e,
  14. bcccode 1000008e,
  15. 1031,
  16. bccode1000008e,
  17. windows 7 bluescreen 1000008e,
  18. bccode:1000008e,
  19. bluescreen 1031 bccode 1000008e,
  20. bluescreen Gebietsschema-ID: 1031,
  21. bluescreen bccode: 1000008e,
  22. 1000008e bluescreen,
  23. bluescreen code 1000008e,
  24. bccode : 1000008e bcp1 : c0000005,
  25. 1000008e
Die Seite wird geladen...

Ständig Bluescreens ID 1031 BCCode 1000008e - Ähnliche Themen

  1. MS Word von MS Office 2007 Enterprise öffnet plötzlich ständig schreibgeschützte Dokumente

    MS Word von MS Office 2007 Enterprise öffnet plötzlich ständig schreibgeschützte Dokumente: MS Word von MS Office 2007 Enterprise 2007, installiert via Bootcamp in Windows 7 x64 Professional, öffnet plötzlich ständig schreibgeschützte MS...
  2. WIN 7 arbeitet nach Neuinstallation ständig Upgrades ab

    WIN 7 arbeitet nach Neuinstallation ständig Upgrades ab: Hallo Ihr Lieben! Ich mußte gestern abend meinen WIN7 Rechner nach einem Fehler neu aufsetzen. Auf ein Formatieren von LW C: habe ich...
  3. Regelmäßige Bluescreens Minidamps enthalten

    Regelmäßige Bluescreens Minidamps enthalten: Hi, ich bin neu Hier. Mein PC hat vor und nach dem neu installierten hat regelmäßig Bluescreens. Die Fehlermeldung ist immer eine andere. Ich...
  4. Windows 7 Bluescreens alle 2 Tage

    Windows 7 Bluescreens alle 2 Tage: Guten Tag. Zunächst einmal danke an die Admins für die schnelle Freischaltung des Accounts, so dass ich mein Problem vortragen kann. Wie schon im...
  5. Ereignis ID 10 , Quelle WMI,

    Ereignis ID 10 , Quelle WMI,: PC fährt nach runterfahren immer wieder hoch - folgende Anzeige : Was kann ich da machen? EventData //./root/CIMV2 SELECT * FROM...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden