SSD mindert die Datenübertragungsgeschwindigkeit

Diskutiere SSD mindert die Datenübertragungsgeschwindigkeit im Windows 7 Tweaks & Tuning Forum im Bereich Windows 7; Wenn man (testweise) ein mehrere GB umfassende Kopie von Musik oder Fotos von einer SSD-Festplatte auf die andere SSD verschiebt, dann beginnt...

  1. #1 2NDCLEBA4JUMPA, 08.12.2009
    2NDCLEBA4JUMPA

    2NDCLEBA4JUMPA Benutzer

    Dabei seit:
    04.12.2009
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    "7" Professional 64Bit
    System:
    "Windows 7" Prof. 64Bit, MPower MoBo, I7 2700K, R9, 8 GB Ram
    Wenn man (testweise) ein mehrere GB umfassende Kopie von Musik oder Fotos von einer SSD-Festplatte auf die andere SSD verschiebt, dann beginnt zwar die SNE125-S2 (SLC)von Kingston mit ca. 100MB pro Sekd. die Daten auf die G.SKILL FM-25S2S (MLC) zu "schaufeln", nach ca. 2 Minuten aber verringert sich der Schreibprozess deutlich um fast die Hälfte.
    Umgekehrt beginnt die G. SKILL mit 125 MB und reduziert dann aber auch auf ca. 75 bis 70 MB pro Sekd., wenn sie als Quelle funktioniert.

    Woher kommt denn dieser sich erst nach einigen Sekunden einstellende "Einbruch" der Geschwindigkeit?

    Vom Laufwerk C:\ der Kingston auf das Desktop, d. h. Quelle und Ziel sind "gleich" läuft alles ebenso ab.

    Weiß jemand das zu erklären?

    Danke!
     
  2. Bruba

    Bruba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.07.2009
    Beiträge:
    2.395
    Zustimmungen:
    1
    Version:
    Final
    System:
    diverse
    Ich tippe mal ganz einfach auf einen Laufwerkscache. Wenn mehr kopiert wird, als da rein paßt, läuft es eben scheinbar erst schnell und dann (wenn wirklich Daten auf die "Platte" geschrieben werden müssen) langsamer.
     
  3. #3 2NDCLEBA4JUMPA, 08.12.2009
    Zuletzt bearbeitet: 19.12.2009
    2NDCLEBA4JUMPA

    2NDCLEBA4JUMPA Benutzer

    Dabei seit:
    04.12.2009
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    "7" Professional 64Bit
    System:
    "Windows 7" Prof. 64Bit, MPower MoBo, I7 2700K, R9, 8 GB Ram
    Ist mit "Laufwerkscache" der 2nd Level-Cache der HD gemeint, den man in der Registry vielfach berichtigen hat müssen weil nur mit Standardwert beziffert und der mittlerweile bei W7 mittels HAL automatisch verwaltet wird?
     
  4. #4 dmichael, 19.12.2009
    dmichael

    dmichael Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.10.2009
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Win8 Pro x64
    System:
    Intel i7-4770K, Asus Z87 Deluxe/Dual, Corsair 2x8GB DomPlat, EVGA GTX780 OC, Intel 530 SSD 240GB
    SSDs und konventionelle Festplatten haben meiner Kenntnis nach nur einen Cache. Einen 2nd-Level-Cache hättest Du nur, wenn Du z. B. einen Raid-Controller mit eigenem Pufferspeicher für den gesamten Transfer hast.

    Hört sich so an, als wenn Du im BIOS noch den abwärtskompatiblen IDE-Modus aktiv hast. Du solltest zur Beschleunigung dieser Copy-Jobs auf AHCI (Advanced Host Controller Interface) umstellen. Damit wird der Transfer zwischen (e)SATA-Speichern erheblich verbessert. Check das mal :)
     
  5. #5 2NDCLEBA4JUMPA, 19.12.2009
    2NDCLEBA4JUMPA

    2NDCLEBA4JUMPA Benutzer

    Dabei seit:
    04.12.2009
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    "7" Professional 64Bit
    System:
    "Windows 7" Prof. 64Bit, MPower MoBo, I7 2700K, R9, 8 GB Ram
    Also cachen beide - die HD mit 16 MB und die CPU mit 8 MB um die Wette!

    Intel beziffert den Q6600 mit 8MB und Wikipedia schreibt "2x4MB". Wahrscheinlich gibts da einen Begriff namens "SHARED". Ob denn nun 4 oder 8 MB eingetragen werden ist ein Rätsel für die Eingabe in die REGISTRY.
    Raid nutze ich nicht, und mit dem IMSM hatte sich die Bootzeit, obwohl bereits mit AHCI das W7 installiert worden war, auf 1'40" hochgeschraubt und überhaupt alles "AUSGEBREMST".
    Also hab ich das 7er neu installiert - allerdings aus anderem Grund.
    Die HD hat 16 MB "Cache" lt. "techn. Angaben".
    Über die CPU ist lt. Intel-Info folgendes zu sagen:"Stellen Sie sich vor, Sie gehen durch einen Supermarkt und Ihr Einkaufswagen füllt sich von selbst mit Ihren Lieblingslebensmitteln.
    :confused:
    Das ist das Prinzip des L2-Cache. Er „erinnert“ sich an die Informationen, die Ihr PC am häufigsten benötigt, damit sie einfacher und schneller verfügbar sind – ohne lästige Verzögerungen. (Aber verlassen Sie sich nicht darauf, dass er sich an Dokumente erinnert, die Sie nicht gespeichert haben. Ein PC kann schließlich nicht zaubern.)
    :confused:
    Tipp: Ein größerer L2-Cache verhindert Engpässe und trägt zu einer höheren Speichergeschwindigkeit bei."


    ICH DENKE MAL, DIE CONTROLLEN SICH GEGENSEITIG!
     
  6. #6 2NDCLEBA4JUMPA, 19.12.2009
    2NDCLEBA4JUMPA

    2NDCLEBA4JUMPA Benutzer

    Dabei seit:
    04.12.2009
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    "7" Professional 64Bit
    System:
    "Windows 7" Prof. 64Bit, MPower MoBo, I7 2700K, R9, 8 GB Ram
    Nein, der Gag ist, das eine SSD das NCQ unterstützt und die andere nicht.
     
  7. #7 dmichael, 19.12.2009
    dmichael

    dmichael Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.10.2009
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Win8 Pro x64
    System:
    Intel i7-4770K, Asus Z87 Deluxe/Dual, Corsair 2x8GB DomPlat, EVGA GTX780 OC, Intel 530 SSD 240GB
    Also wenn Du doch SSDs benutzt, dann sollten die 128 MB internen Cache haben. Aktuelle konventionell HDs haben 4, 8, 16 oder 32 MB internen Cache. Mehr ist natürlich immer besser.

    Bei den CPUs ist das wieder etwas anders. Da gibt es eigentlich auch nur noch einen Cache und den teilen sich die Kerne auf der CPU teilweise fest und teilweise variabel. Wenn Du also 2 x 4 MB auf einer Quad-CPU hast, dann sind jeweils 2 Kernen jeweils 4 MB fest zugeteilt, die diese 4 MB wieder untereinander variabel nutzen können. Standardmäßig wird da alles von Win7 richtig erkannt und verwendet. In der Registry solltest Du da gar nichts dran drehen, soweit das überhaupt möglich sein sollte, da das über die Hardware schon fixiert ist.

    Früher gab es mal einen 2nd-Level-Cache, der ganz früher extra gesteckt werden musste und später wurde der auf den Motherboards als sogenannter Piplined-Burst-Cache bereits integriert. Aber das ist alles schon ca. 10 Jahre her, wenn ich mich so recht erinnere. Auf jeden Fall nix, mit was man sich heute noch befassen muss. :)
     
  8. #8 dmichael, 19.12.2009
    dmichael

    dmichael Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.10.2009
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Win8 Pro x64
    System:
    Intel i7-4770K, Asus Z87 Deluxe/Dual, Corsair 2x8GB DomPlat, EVGA GTX780 OC, Intel 530 SSD 240GB
    Auch konventionelle SATA-Festplatten unterstützen schon seit längerer Zeit NCQ. Ob das bei Deinen Platten der Fall ist, kriegst Du über die Herstellersseiten im Internet raus. Check das mal :)
     
  9. #9 2NDCLEBA4JUMPA, 19.12.2009
    Zuletzt bearbeitet: 22.12.2009
    2NDCLEBA4JUMPA

    2NDCLEBA4JUMPA Benutzer

    Dabei seit:
    04.12.2009
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    "7" Professional 64Bit
    System:
    "Windows 7" Prof. 64Bit, MPower MoBo, I7 2700K, R9, 8 GB Ram
    R i c h t i g ! !
     
Thema: SSD mindert die Datenübertragungsgeschwindigkeit
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Datenübertragungsgeschwindigkeit

    ,
  2. SSD Datenübertragungsgeschwindigkeit

    ,
  3. IDE Datenübertragungsgeschwindigkeit

    ,
  4. ssd ncq,
  5. datenübertragung ssd,
  6. ssd schreibgeschwindigkeit einbruch,
  7. daten auf ssd übertragen,
  8. ssd datendurchsatz win7,
  9. ssd lesegeschwindigkeit,
  10. datenübertragung ssd schlecht,
  11. cache ssd windows 7,
  12. ssd hdd datenübertragung,
  13. leserate ssd einbruch,
  14. veränderung pufferspeicher win 7,
  15. ssd datenübertragung,
  16. kennt jemand die burst rate ssd festplatte sata 2 werte,
  17. ssd schreibgeschwindigkeit windows 7,
  18. ssd geschwindigkeit am ide,
  19. ssd für daten,
  20. ssd einvruch der leserate ,
  21. SSD Datendurchsatz,
  22. win7 festplatte daten übertragung verbessern,
  23. datenübertragung von ssd zu ssd,
  24. startgeschwindigkeit mit ssd windows 7,
  25. win 7 treiber für pufferspeicher
Die Seite wird geladen...

SSD mindert die Datenübertragungsgeschwindigkeit - Ähnliche Themen

  1. SSD sehr langsam

    SSD sehr langsam: Hallo Leute, zunächst einmal wünsche ich allen ein schönes neues Jahr. Ich hoffe, ihr habt schön gefeiert. Ich habe ein kleines Problem: In...
  2. USB Platte nach Umzug auf SSD nicht mehr vorhanden

    USB Platte nach Umzug auf SSD nicht mehr vorhanden: Hallo, ich habe vor vier Wochen eine SSD eingebaut und bin mit C:\ auf die SSD umgezogen, hat auch geklappt. Heute habe ich die alte Partition...
  3. MoBo Gigabyte GA-P55-UD5 und SSD Adata SP-900

    MoBo Gigabyte GA-P55-UD5 und SSD Adata SP-900: Guten Morgen zusammen, ich habe das Problem, dass der PC zum Booten wirklich unendlich lange benötigt. Entweder er bleibt bei "Loading Operating...
  4. VirtualBox VM mit XP läuft auf Win 7 SSD - Was ist mit Trim u Co?

    VirtualBox VM mit XP läuft auf Win 7 SSD - Was ist mit Trim u Co?: Hallo, weil nun mein letzter XP-PC eine SSD bekommen soll, ist mir diesbezüglich das Trim-Thema erst richtig bewust geworden. Mit Win XP hatte...
  5. dell latitude 4310 e - neue festplatte 1TB ssd gegen die alte 120 ssd tauschen und dabei...

    dell latitude 4310 e - neue festplatte 1TB ssd gegen die alte 120 ssd tauschen und dabei...: Hallo, ich möchte meine alte ssd 120 GB in meinem dell latitude e 4310 gegen eine ssd 1 TB austauschen. Ich hatte mir vor 2 Wochen Office neu...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden