SSD Festplatte c: nur noch 1gb frei

Diskutiere SSD Festplatte c: nur noch 1gb frei im Windows 7 Treiber & Hardware Forum im Bereich Windows 7; Hallo liebes Forum, ich habe folgendes Problem: meine Bootplatte, eine 40gb SSD Festplatte von Intel, ist fast bis zum Rand voll. Nun habe ich...

  1. #1 nightskull, 22.12.2011
    nightskull

    nightskull Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.01.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Professional
    Hallo liebes Forum,
    ich habe folgendes Problem: meine Bootplatte, eine 40gb SSD Festplatte von Intel, ist fast bis zum Rand voll. Nun habe ich eine 2. SSD des gleichen Typs eingebaut um den fehlenden Speicher zu Erweitern. Wie kann ich Win7 SP1 Prof. dazu bewegen die Festplatte um die 40Gb zu erweitern. Habe hier im Forum dazu leider nichts gefunden, oder ich bin zu blöd die SuFu zu nutzen :(

    Gruß Michael
     
  2. gamler

    gamler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Windows 7 Home Premium 64 Bit
    System:
    Intel® Core i7-2600K Quad-Core3400MHz (Turboboost 3800MHz) 8 GB Ram 120GB SSD + 2* 1 TB HD
    kannste net einfach was von der OS SSD auf die zweite schieben. ? Wäre das einfachste , weil beide SSD in en Raid 0 setzen wäre die andere Lösung.
    funzt aber nur wenn beide gleich groß sind und ist schon en bischen anspruchsvoller vom einrichten her.

    gamler
     
  3. #3 cardisch, 22.12.2011
    cardisch

    cardisch Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2010
    Beiträge:
    6.202
    Zustimmungen:
    31
    Version:
    Ultimate 64
    System:
    MSI 975x, Core2Quad Q6700, 4 GB RAM, Samsung SSD830 System SSD, 2*2TB & 2*1TB-HDD, AMD HD4870
    Lass das gefrickel, es würde zwar klappen (wie auch immer), sollte aber eine Platte ausfallen, sind ALLE Daten weg.
    Entweder du machst es ordentlich und nimmst gleich eine, die ausreichend groß ist oder du läßt es bleiben.
    Jetzt kanst du aber nur Daten löschen, bis wieder ausreichend Platz da ist.
    Übrigens, weisst du eigentlich, dass auf einer SSD IMMER UND DAUERHAFT 15-20% des Platzes frei sein müssen ?!?

    Gruß

    Carsten
     
  4. gamler

    gamler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Windows 7 Home Premium 64 Bit
    System:
    Intel® Core i7-2600K Quad-Core3400MHz (Turboboost 3800MHz) 8 GB Ram 120GB SSD + 2* 1 TB HD
    absolut richtig , wundert mich das da anscheinend noch kein performance einbruch zu spüren ist.
    mit dem raid 0 würde es auf jedenfall klappen da dürfen dann aber auf der neuen ssd keine daten drauf sein weil da werden alle daten unwideruflich gelöscht bei der migration. Aber wie gesagt das einrichten und auflösen von einem array ist eher was für erfahrene anwender und mann muss sich definitiv vorher einlesen in das thema.


    @nightskull

    kannst dir das hier mal rein ziehen , interessant ist auch die Seite 3 ,, Handhabung ,,


    [Anleitung] SSD: Vom Einbau bis zur Konfiguration und Handhabung von/in Windows
     
  5. #5 wingdancer, 22.12.2011
    wingdancer

    wingdancer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.10.2009
    Beiträge:
    1.427
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Win10 Home 64Bit
    System:
    Board:Gigabyte GA-990FXA-UD7 ,ATI Radeon 6670, AMD Athlon II X4 640 , 8 GB DDR3
    Es ist immer wieder zu lesen. Eine 40GB SSD ist einfach zu klein für Win7. Anstatt sich hinterher zu ärgern lieber eine größere Platte kaufen. Wird sicher nicht teurer als eine zu kleine um dann eine 2te kleine dazu kaufen.
     
  6. #6 manny4566, 22.12.2011
    Zuletzt bearbeitet: 22.12.2011
    manny4566

    manny4566 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.11.2009
    Beiträge:
    1.477
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Win 7 Pro / Ultimate / Ubuntu 12.04
    System:
    siehe Signatur
    Ohje, das gilt für alte SSDs ohne TRIM Funktion... Außerdem ist das nur eine Empfehlung, weil sonst Wear-Levelling deaktiviert wird und sich das negativ auf die SSD auswirkt...nach paar Jahren.... ;)
    Jede halbwegs aktuelle SSD mit TRIM kann auch voll geschrieben werden, weil von vornherein der Controller einen Speicherbereich (Spare Area) exklusive reserviert für Wear-Levelling und zum ersetzen defekter Speicherzellen...

    @nightskull

    willst du 80 GB unter Windows als C: haben, mach es nur Sinn ein RAID 0 über den Controller erstellen -> Neuinstallation zwingend notwendig..
     
  7. #7 areiland, 22.12.2011
    areiland

    areiland Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    16.880
    Zustimmungen:
    2
    Version:
    Windows 10 Pro x64 Build 1511 10586.29
    System:
    970M Pro3, AMD FX6350, ATI 7730, 16GB DDR3 1600, SSD256 GB, HD502HJ, SH224BB
    Eine 40 GB Partition reicht aus für Windows 7 - allerdings nur wenn die Verkehrsdaten (Bilder, Dokumente, Videos, Musik, Temporäre Internetdateien etc.) nicht in dieser Partition liegen. Ausserdem sollte die Auslagerung ebenfalls auf einer anderen Partition liegen. Wenn man dann regelmässig aufräumt und auch mal ungenutzte Programme deinstalliert, dann reicht die 40 GB Partition aus. Notfalls stellt man den Ruhezustand ab und spart so Platz in der Grösse des Arbeitsspeichers. Windows 7 belegt bei mir nach zwei Jahren 25,4 GB - mit 6 GB Hiberfil.sys. Allerdings hab ich auch keine Wiederherstellungspunkte und alle Verkehrsdaten sind auf andere Partitionen verlegt worden. Zudem wird regelmässig aufgeräumt und defragmentiert.
     
  8. #8 cardisch, 23.12.2011
    cardisch

    cardisch Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2010
    Beiträge:
    6.202
    Zustimmungen:
    31
    Version:
    Ultimate 64
    System:
    MSI 975x, Core2Quad Q6700, 4 GB RAM, Samsung SSD830 System SSD, 2*2TB & 2*1TB-HDD, AMD HD4870
    @Manny

    Entweder du nutzt Trim von der Platte aus oder (wie bei XP oder alten SSD´s) Zusatzsoftware, die das für einen erledigt.
    Das Ergebnis bleibt.
    Und Trim funktioniert bei SSD´s im RAID auf keinen Fall mehr.
    Dennoch sollte der TE sich (falls seinerseits noch Interesse besteht) mal äußern..

    Gruß

    Carsten
     
  9. #9 gamler, 23.12.2011
    Zuletzt bearbeitet: 23.12.2011
    gamler

    gamler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Windows 7 Home Premium 64 Bit
    System:
    Intel® Core i7-2600K Quad-Core3400MHz (Turboboost 3800MHz) 8 GB Ram 120GB SSD + 2* 1 TB HD
    Quelle heise.de


    Kein Trim-Befehl im SSD-RAID?
    Mein Windows-7-System möchte ich mit zwei Solid-State Disks (SSDs) auf Trab bringen, die ich an meinem Mainboard mit Intel-Chipsatz als RAID 0 nutzen will. Ich habe nun aber gehört, dass der ATA-Trim-Befehl, der die Schreibraten auf Dauer hoch halten soll, bei einem SSD-RAID nicht funktioniert – stimmt das?
    Ja. Intels Treiberpaket namens Rapid Storage Technology (RST) bringt in der aktuellen Version zwar ATA-Trim-fähige Treiber sowohl für den AHCI- als auch den RAID-Betriebsmodus des SATA-Controllers mit, ATA-Trim funktioniert in beiden Fällen aber bislang nur im Zusammenspiel mit einzelnen SSDs und nicht mit Flash-Disks im RAID-Verbund. Uns sind auch keine Treiber für andere RAID-Adapter bekannt, mit denen ATA-Trim bei einem RAID funktioniert.
    Möglicherweise wirkt sich mangelnde Trim-Unterstützung aber in der Praxis gar nicht besonders stark aus: Viele Hersteller implementieren bei ihren jüngeren SSDs eine Funktion, die man sich wie einen Defragmentierer auf Laufwerksebene vorstellen kann. In Zeiten ohne Zugriffe versuchen die SSD-Controller, beschriebene Flash-Blöcke zusammenzufassen, um möglichst viele freie Blöcke zu erzeugen, in die sie Daten später direkt hineinschreiben können. Diese sogenannte „Garbage Collection“ kann den ATA-Trim-Befehl zwar nicht vollständig ersetzen, verbessert aber ebenfalls die Schreibleistung von SSDs. Windows XP und Vista kennen ATA Trim übrigens ohnehin nicht.
    Letztlich hängt es auch von der persönlichen Nutzungsweise ab, ob man mit Performance-Einbußen bei den SSDs rechnen muss. Wenn man selbst dafür sorgt, dass den SSDs stets genügend freie (Reserve-)Blöcke zur Verfügung stehen, wirkt sich das oft positiv auf die Datentransferrate beim Schreiben aus. Die Hersteller empfehlen, SSDs nie ganz vollzuschreiben, sondern 15 bis 20 Prozent des Speicherplatzes frei zu lassen.

    @many

    hast recht eine neuinstallation wäre erforderlich, was wieder zufolge hat das er mit secure erase die ssd komplett löschen muss
    am besten über eine Linux Umgebung.Und wenn er da net weiß wie das funktioniert würde ich ihm da zwingend abraten da einfach rum zu probieren.

    Mein Rat an den User: Laß dat mit dem Raid 0 wenn du dich damit net auskennst.



    gamler
     
  10. #10 cardisch, 27.12.2011
    cardisch

    cardisch Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2010
    Beiträge:
    6.202
    Zustimmungen:
    31
    Version:
    Ultimate 64
    System:
    MSI 975x, Core2Quad Q6700, 4 GB RAM, Samsung SSD830 System SSD, 2*2TB & 2*1TB-HDD, AMD HD4870
    Moin,

    seien wir mal ehrlich.
    Eine aktuelle, gute SSD ist so schnell, dass sie einen einzelnen SATA 6GBit-Port fast auslastet.
    Als Systemplatte bringt ein RAID0 also kaum noch Leistungsgewinn.
    Die Nachteile (kein Trim, voller Datenverlust bei einem einzelnen Plattenausfall, höhere Kosten) wiegt hier deutlich schwerer.
    Auf einer reinen Datenpartition, aber auch nur, wenn die Daten rekonstruierbar oder nicht so wichtig sind KANN es sinnvoll sein.
    Das kommt aber auf den Einzelfall an...
    Und noch einen Hinweis:
    Die aktuellen Sandforce -Controller (2281 ?!) sichern die Daten hardwareseitig mit einer Verschlüsselung.
    Selbst Kroll Ontrack bekommt KEINE Daten mehr von denen rekonstruiert, wenn die Elektronik ausfällt.
    Und ein Tausch (wie bei HDD´s "üblich") nutzt in diesem Fall auch nichts.
    Eine Datensicherung wird also immer wichtiger !!!!!!

    Gruß

    Carsten
     
  11. #11 socke, 27.12.2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27.12.2011
    socke

    socke Guest

    Nein, das stimmt nicht. Wird zwar immer wieder gerne erzählt ist aber mittlerweile Unsinn.

    1. SSD funktionieren mit Windows 7 ohne das man irgendwas manuell einrichten muss. Der sogn. TRIM-Befehl funktioniert in Windows 7
    2. Defekte Speicherzellen werden, wie bei IDEs defekte Sektoren, durch Bereiche repariert, die zusätzlich, für die Partitionierung / Formatierung unerreichbar sind. Daher muss man eben nicht mehr freien Platz auf der SSD lassen.

    ABER:
    Bei der Auslieferung ist eine SSD so konfiguriert, dass alle partitionierten / formatierten Speicherzellen sofort beschrieben werden können. Der Trimbefehl sorgt dafür, dass nicht immer wieder die selben Speicherzellen beschrieben werden. Ihre Lebensdauer ist auf eine bestimmte Anzahl von Schreibzugriffen begrenzt. Die ist, im Vergleich zu IDE-Platten, ziemlich begrenzt. Um jetzt dennoch eine durchschnittliche Lebenserwartung von 5 bis 10 Jahren zu erhalten gibt es eben den Trimbefehl.

    Wenn denn aber mal alle Speicherzellen einmal beschrieben wurden, dann muss die SSD tatsächlich hergehen und den alten Inhalt löschen, bevor die Speicherzelle neu beschrieben werden kann. Da hilft dann auch der Trimbefehl nicht mehr. Genau das wird irgendwann passieren, wenn die SSD nahezu vollgeschrieben wird. Das ist aber trotzdem kein Grund dafür zu sorgen die SSD dauerhaft nur mit 75 bis 80 Prozent zu füllen. Es ist, beim von mir beschrieben Verfahren, sicherlich ganz leicht vorstellbar, dass dann auch irgendwann jede Speicherzelle mindestens einmal beschrieben wurde, wenn man 15% bis 20% dauerhaft frei hält.

    Dann geht die Performance der SSD in die Knie, wird aber immer noch schneller als eine IDE sein.

    Stichwort Performance:

    Klar moderne SSD sollen Transferraten von 550 MB/s haben und daher braucht man auch einen SATA6-Anschluss. In der Realität werden diese Transferraten, insbesondere wenn die SSD als Systemplatte verwendet wird, praktisch niemals erreicht.

    Das gleiche Verhalten, dass auch IDE-Platten zeigen, ist, softwarebedingt, bei SSD zu beobachten. Zwar fallen bei SSD Seek-Zeiten (Mechanik bewegen) weg, aber wenn das System grundsätzlich immer nur kleine Happen von 4 KByte anfordert, kann die SSD ihr Potential nicht ausspielen. Das hat etwas damit zu tun, was alles beim Zugriff an Befehlen (Software) durchlaufen wird. Das geht ziemlich ins Eingemachte, hat was mit der Ringarchitektur von Windows 7 zu tun.

    Wenn hingegen große Files bewegt werden, z.B. bei Spielfilmen, die bearbeitet oder kopiert werden, dann kann eine SSD ihr Potential voll ausspielen.

    Wenn das wer nicht glauben sollte, empfehle ich entsprechende Testtools, wie z.B. von der Zeitschrift c't, die das belegen. Insofern wird die volle Leistung eines SATA6-Anschlusses bei einer SSD für die Systempartition praktisch selten bis überhaupt nicht abgerufen.
     
Thema: SSD Festplatte c: nur noch 1gb frei
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ssd festplatte voll

    ,
  2. ssd immer voller

    ,
  3. ssd wird immer voller

    ,
  4. windows 7 festplatte zu klein,
  5. ssd festplatte zu klein ,
  6. ssd voll was tun,
  7. boot festplatte voll,
  8. ssd platte voll,
  9. ssd c: voll,
  10. ssd festplatte ist voll,
  11. boot platte voll,
  12. ssd festplatte fast voll,
  13. windows 7 ssd festplatte voll,
  14. ssd c voll,
  15. meine ssd wird immer voller,
  16. ssd festplatte zu voll,
  17. boot festplatte ist voll,
  18. festplatte c voll was tun windows 7,
  19. c ssd voll,
  20. wieso ist bootlaufwerk immer voll,
  21. ssd laufwerk voll,
  22. ssd nur 1 gb,
  23. windows 7 nur auf c einrichten,
  24. ssd festplatte zugemüllt,
  25. ssd festplatte c voll windows 8
Die Seite wird geladen...

SSD Festplatte c: nur noch 1gb frei - Ähnliche Themen

  1. [Windows7Pro und Festplatten]Wie kann man das Abschalten abschalten?

    [Windows7Pro und Festplatten]Wie kann man das Abschalten abschalten?: Hallo, habe einen selbst-zusammengebauten Tower-PC mit AMD-CPU und Windows 7 Pro/32 drauf. Ich habe das 32er genommen, weil ich auch SCSI habe und...
  2. Xystec Universal-Festplatten-Adapter für IDE/SATA auf USB 3.0 geht nicht mehr

    Xystec Universal-Festplatten-Adapter für IDE/SATA auf USB 3.0 geht nicht mehr: Guten Abend zusammen beieinander, anläßlich der Entsorgung meines alten PC waren zwei Festplatten mit (lächerlichen) 200 GB und 250 GB...
  3. HILFE! Win7 startet nicht mehr mit SSD Platte

    HILFE! Win7 startet nicht mehr mit SSD Platte: Hallo, habe folgendes Phänomen: Habe als Sytemplatte eine SSD mit Win7/64 Habe kürzlich eine zweite 500GB WD Blue SSD dazu erworben, eingebaut...
  4. Festplatte partitionieren

    Festplatte partitionieren: Hallo, ich wollte eben meine Festplatte partitionieren, die erst vor kurzem partitioniert war, bekomme jetzt jedoch folgende Fehlermeldung: „Das...
  5. Externe Festplatte

    Externe Festplatte: Hallo zusammen, Habe eine externe Festplatte ( WD Elements mit 500 GB) bis jetzt unter WIN 10 in Betrieb. Leider erkennt der PC mit WIN 7 die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden