Sporadische Bluescreens PFN_LIST_CORRUPT ntoskrnl.exe - Am Ende meiner Weisheit

Diskutiere Sporadische Bluescreens PFN_LIST_CORRUPT ntoskrnl.exe - Am Ende meiner Weisheit im Windows 7 Bluescreens Forum im Bereich Windows 7; Hi, normalerweise bin ich immer in der Lage gewesen Probleme mit meinem Rechner selbst zu lösen aber das hier bereitet mir Kopfzerbrechen <.<...

  1. #1 Quinny, 11.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 11.01.2012
    Quinny

    Quinny Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.01.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    normalerweise bin ich immer in der Lage gewesen Probleme mit meinem Rechner selbst zu lösen aber das hier bereitet mir Kopfzerbrechen <.<

    Mein System ist Brandneu, alles OVP Neuware.
    CPU: Intel i5 2500k
    Board: Gigabyte ga-z68xp-ud4 Rev 1.0
    Ram : Corsair Vengeance 1600 2x4GB
    Graka: MSI GTX 560 Ti OC Twin Frozr
    PSU: Antec 750W
    HDD's: Windows is auf ner 120GB SSD, dann noch 2x 500GB HDD's


    Zum Problem:

    Ich habe sporadisch Bluescreens mit oben genannter Meldung, ganz egal wie ich die Kiste auslaste. Einzigstes Indiz: es ist bis jetzt
    immer gekommen wenn Musik gelaufen ist. (eigtl wertloses indiz da das 95% der zeit der fall ist -.- )

    Was ich bisher versucht habe:

    - Ich habe den RAM ordnungsgemäß eingebaut (Dual Mode), und manuell im Bios auf 1600Mhz eingestellt (1.5V und 1.25V DRAM) war auch im XMP Profil so drinne.

    - Memtest86 (keine Fehler)

    - Ram in die anderen 2 Steckplätze um einen Slot defekt auszuschliessen

    - chkdsk /f ohne Befund

    - Windows 7 Ultimate schon mehrmals sauber über die frisch formatierte SSD drübergezogen und ausschliesslich alle aktuellen Treiber der Gigabyte website installiert.

    - Alle Windows 7 Updates installiert. (Bluescreen tritt mit und ohne updates auf, beides getestet)

    - Mainboard Bios hab ich direkt nach Kauf aufs aktuelle F5 Bios geupdated.

    - Verschiedene CPU/Ram Stresstests provozieren den bluescreen nicht

    - Graka kann ausgeschlossen werden, da der Bluescreen schon mehrmals beim normalen surfen oder text bearbeiten kam.


    Windows hat es beim letzten Bluescreen geschafft ein Dumpfile zu erstellen. Davor ist das nicht passiert.
    Dumpfile ist im Anhang.

    Vielleicht weiss von euch noch jemand Rat bevor ich die Kiste spalte. Ich habe den verdacht dass es an der 1600er einstellung liegen könnte (hatte schonmal sowas ähnliches) was meint ihr?


    Danke im Vorraus



    Hier noch ein Screenshot aus Bluescreenview.

    http://www.abload.de/img/bs6mz6q.png
    [​IMG]
     

    Anhänge:

  2. pefo

    pefo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.12.2009
    Beiträge:
    10.897
    Zustimmungen:
    2
    Version:
    W7 Enterprise x64
    System:
    AMD Phenom II X4 3,2 GHz - 8GB Ram - 8TB HD
    Wenn Du jetzt noch Deine CPU Daten verrätst, wäre es fast komplett!!!
     
  3. Quinny

    Quinny Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.01.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Vergessen :) habs eingefügt
     
  4. #4 Quinny, 11.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 11.01.2012
    Quinny

    Quinny Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.01.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Obwohl alles auf den RAM hindeuten sollte, habe ich den verdacht dass es der Audiotreiber sein könnte.

    Sobald der Bluescreen erscheint bleiben Musik oder Spielsounds sehr lange hängen bevor er rebootet.
    Habe allerdings nur den nötigsten Realtek von der Gigabyte seite installiert. -_-


    Was ich aktuell teste: CMOS im bios resetted und Ram einstellungen unverändert auf 1333Mhz 1.5V belassen. Bisher noch kein Ergebnis.
     
  5. #5 areiland, 11.01.2012
    areiland

    areiland Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    16.880
    Zustimmungen:
    2
    Version:
    Windows 10 Pro x64 Build 1511 10586.29
    System:
    970M Pro3, AMD FX6350, ATI 7730, 16GB DDR3 1600, SSD256 GB, HD502HJ, SH224BB
    Es deutet alles auf die Audioausgabe hin. Tritt der BSOD dann auf - wenn die Audioausgabe angehalten und dann wieder fortgesetzt wurde? Eventuell auch während eines Streams ?

    Überprüf mal deine Festplatte - es muss nämlich nicht unbedingt der Speicher sein.
     
  6. #6 Quinny, 11.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 11.01.2012
    Quinny

    Quinny Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.01.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe schon probiert mit der Audioausgabe etwas zu provozieren, ohne Erfolg. Egal wie ich in den settings umschalte oder anhalte/fortsetze, es bleibt sporadisch.

    Meine Windows SSD habe ich bereits mit chkdsk überprüft, gibt es noch alternativen? (Die SSD ist das einzigste was nicht neu ist, sie lief bis zum neuen System 1 Jahr einwandfrei.)

    Edit:

    Mir ist noch etwas eingefallen. Ich hatte den Bluescreen bereits mit:
    - Onboard Realtek audio ausgabe (Boxen)
    - Logitech G35 USB Headset

    Falls mein jetziger Testlauf mit der 1333mhz taktung fehlschlägt werde ich im Bios den onboard audio controller ausschalten und das testen. aber ich halte es für unwahrscheinlich.

    Meine Vermutung geht immer stärker richtung RAM.
     
  7. #7 areiland, 11.01.2012
    areiland

    areiland Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    16.880
    Zustimmungen:
    2
    Version:
    Windows 10 Pro x64 Build 1511 10586.29
    System:
    970M Pro3, AMD FX6350, ATI 7730, 16GB DDR3 1600, SSD256 GB, HD502HJ, SH224BB
    Check mal die Systemdateien mit sfc /sacannow.
     
  8. #8 Quinny, 11.01.2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11.01.2012
    Quinny

    Quinny Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.01.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Gesagt. Getan.

    Der Windows-Ressourcenschutz hat keine Integritätsverletzung gefunden.

    Edit: um mal kurz auf die treiber hinzuweisen:

    GIGABYTE - Mainboard - Socket 1155 - GA-Z68XP-UD4 (rev. 1.0)

    was würdet ihr denn als absolut notwendig eingrenzen? Vielleicht habe ich auch einfach was unnötiges installiert. bzw was wichtiges nicht.
     
  9. #9 areiland, 11.01.2012
    areiland

    areiland Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    16.880
    Zustimmungen:
    2
    Version:
    Windows 10 Pro x64 Build 1511 10586.29
    System:
    970M Pro3, AMD FX6350, ATI 7730, 16GB DDR3 1600, SSD256 GB, HD502HJ, SH224BB
    .NET Framework 2 installiert? Das wurde auch schon als Auslöser identifiziert.
     
  10. Quinny

    Quinny Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.01.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    jup, ist installiert.
     
  11. #11 areiland, 11.01.2012
    areiland

    areiland Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    16.880
    Zustimmungen:
    2
    Version:
    Windows 10 Pro x64 Build 1511 10586.29
    System:
    970M Pro3, AMD FX6350, ATI 7730, 16GB DDR3 1600, SSD256 GB, HD502HJ, SH224BB
    Schon mal deinstalliert und dann getestet ob die Bluescreens dann aufhören?
     
  12. Quinny

    Quinny Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.01.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Das noch nicht, nein.

    Aber ich hab schon viele Systeme zusammengestellt und noch nie mit ernsthaften Problemen wie jetzt.
    Ich wage zu behaupten dass ein Softwarefehler auszuschliessen ist. Einzigster ansatz wäre noch den onboard audio controller zu deaktivieren.

    Btw: seitdem der Ram auf 1333mhz steht noch kein BSOD, seit ca 2.5 stunden. könnte das wirklich dir ursache sein? Ich mein das isn sauteures mainboard und ein hochgelobter Ram. Oder müsste ich für 1600 die voltage erhöhen? glaub kaum :/


    Evtl noch ein anderer Ansatz: würde sich ein Hardware fehler (z.b. die inkompatiblität zu 1600mhz) sich auch bei anderen betriebssystemen bemerkbar machen?
     
  13. #13 areiland, 11.01.2012
    areiland

    areiland Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    16.880
    Zustimmungen:
    2
    Version:
    Windows 10 Pro x64 Build 1511 10586.29
    System:
    970M Pro3, AMD FX6350, ATI 7730, 16GB DDR3 1600, SSD256 GB, HD502HJ, SH224BB
    Kommt auf das BS an. Windows 7 ist was solche Dinge angeht sehr pingelig. Wenn XP oder auch Linux anstandslos laufen, dann stört sich Windows 7 schon an ungeeigneten Speichertimings oder anderen zu optimistischen Settings.

    Frage: Was für eine Windows Version (x32 oder x64)? Sind die RAMS's in der QVL des Boards als geeignet verzeichnet?

    Ich würde .NET Framework 2.0 auf jeden Fall mal deinstallieren und testen obs besser wird.
     
  14. Quinny

    Quinny Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.01.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    64 Bit. Ram's sind nicht im QVL verzeichnet aber ich habe diese auf basis von 100fach bewährten systemen gekauft.

    Nächster Schritt den ich versuche ist den Ram komplett auszutauschen.


    Edit: wobei die QVL von gigabyte eh ein witz ist, man weiss eigtl erst ob er gelistet ist wenn man ihn in händen hält :D
     
  15. #15 areiland, 11.01.2012
    areiland

    areiland Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    16.880
    Zustimmungen:
    2
    Version:
    Windows 10 Pro x64 Build 1511 10586.29
    System:
    970M Pro3, AMD FX6350, ATI 7730, 16GB DDR3 1600, SSD256 GB, HD502HJ, SH224BB
    Das ist immer das Problem - RAM's, die nicht in der QVL stehen, sind natürlich immer die ersten und wichtigsten Verdächtigen. Muss aber nicht sein, dass es tatsächlich der Speicher ist.
     
  16. #16 Quinny, 11.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 11.01.2012
    Quinny

    Quinny Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.01.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Muss natürlich nicht aber ich habs mittlerweile stark im bauchgefühl.

    Hatte dasselbe schonmal mit nem RAM der nicht gelistet war auf 1333 kein problem und bei 1900 kam der bluescreen dann im minutenabstand.

    Wenns nur wieder so einfach wäre >.< ich kriegs höchstens alle 1-4h einen BSOD, das macht die eingrenzung so unglaublich zeitaufwendig.

    Edit:

    google spuckt bei der fehlermeldung auch hauptsächlich RAM als erstes aus. Einen selbstverschuldeten Softwarefehler kann ich zu 99% ausschliessen. Außer gigabyte lädt defekte Treiber hoch.


    Edit2:

    Falls es an der 1600mhz taktung liegen sollte. Reported memtest86 das? habs nur mit 1333 im memtest geprüft
     
  17. #17 simpel1970, 12.01.2012
    simpel1970

    simpel1970 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.10.2011
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    0
    Ist es denn immer der gleiche Stopfehlercode, der bei den Bluescreens angezeigt wird?
    Der Stop 0x4E Fehler würde typischerweise durch einen fehlerhaften Treiber verursacht (jedoch nicht zwangsläufig). Allerdings wirst du den Treiber mit Bluescreenview (i.d.R.) nicht identifizieren können. Das Programm arbeitet dafür viel zu oberflächlich.
    Mit dem Debugger könnte der Treiber schon eher ausgemacht werden (sofern es überhaupt an einem Treiber liegt).

    Die Auswertung könntest du selbst vornehmen, oder die Minidump (gezippt oder mit WinRAR eingepackt) hier hochladen.
    Eine gute Anleitung für die Auswertung findest du z.B. hier: Windows 7: Minidump auslesen - How To... - DELL XPS FORUM www.xps-forum.de - DELL FORUM
     
  18. #18 Quinny, 12.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 12.01.2012
    Quinny

    Quinny Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.01.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ja war immer der 0x4E fehler.

    Wie von mir vermutet lag es an der 1600er Taktung, da der pc mit 1333mhz stabil lief.
    Ich habe Gigabyte direkt kontaktiert und sie empfahlen mir die Ram-Volt einstellung um 0,1-0,15v auf 1,6-1,65V zu erhöhen im 1600 Mhz betrieb.

    Nun läuft alles einwandfrei und super schnell.

    Trotzdem danke für die Hilfe

    [Problem Solved]
     
Thema: Sporadische Bluescreens PFN_LIST_CORRUPT ntoskrnl.exe - Am Ende meiner Weisheit
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. pfn_list_corrupt win7

    ,
  2. pfn_list_corrupt windows 7 64 bit

    ,
  3. pfn_list_corrupt blue screen

    ,
  4. blue screen pfn_list_corrupt,
  5. pfn_list_corrupt blue screen windows 7,
  6. pfn_list_corrupt windows 8,
  7. pfn list corrupt windows 7,
  8. pfn_list_corrupt windows 7,
  9. windows 7 pfn_list_corrupt,
  10. PFN_LIST_CORRUPT,
  11. win 7 pfn_list_corrupt,
  12. ntoskrnl.exe bluescreen,
  13. ntoskrnl.exe PFN_LIST_CORRUPT,
  14. pfn_list_corrupt blue screen win 7 ,
  15. pfn list corrupt windows 8,
  16. pfn_list_corrupt beheben,
  17. PFN_LIST_CORRUPT ntoskrnl.exe,
  18. win7 pfn_list_corrupt,
  19. pfn_list_corrupt windows 7 blue screen,
  20. pfn_list_corrupt win 7,
  21. ntoskrnl,
  22. windows 7 pfn_list_corrupt blue screen,
  23. windows 7 blue screen pfn_list_corrupt,
  24. ntoskrnl.exe,
  25. pfn list corrupt win7
Die Seite wird geladen...

Sporadische Bluescreens PFN_LIST_CORRUPT ntoskrnl.exe - Am Ende meiner Weisheit - Ähnliche Themen

  1. Regelmäßige Bluescreens Minidamps enthalten

    Regelmäßige Bluescreens Minidamps enthalten: Hi, ich bin neu Hier. Mein PC hat vor und nach dem neu installierten hat regelmäßig Bluescreens. Die Fehlermeldung ist immer eine andere. Ich...
  2. Windows 7 Bluescreens alle 2 Tage

    Windows 7 Bluescreens alle 2 Tage: Guten Tag. Zunächst einmal danke an die Admins für die schnelle Freischaltung des Accounts, so dass ich mein Problem vortragen kann. Wie schon im...
  3. End of Life Windows 7

    End of Life Windows 7: Liebe Community, ich frage hier als Mitarbeiter einer IT-Infrastruktur Abteilung. Wir haben rund 400 PCs/NBs mit Win7. Davon werden wir,...
  4. Win 7 Bluescreen

    Win 7 Bluescreen: Hallo zusammen, habe seit Samstag immer mal wieder Bluescreens.Manchmal direkt nach den Booten, manchmal aber auch nach ein paar Stunden...
  5. Ende von Windows7

    Ende von Windows7: Hallo, das nahende Ende von Windows7 bringt mich allmählich unter Zugzwang. Nach meinem Wissensstand soll es nach Windows10 keine andere Version...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden