Speicherverbrauch der Outlook.pst

Diskutiere Speicherverbrauch der Outlook.pst im Outlook 2010 Forum Forum im Bereich Office 2010 Forum; Ich habe mir vor Kurzem Office 2010 installiert und bin damit auch völlig zufrieden. Jedoch scheine ich ein Problem zu haben. Oder etwas scheint...

  1. #1 Elly2011, 06.11.2011
    Elly2011

    Elly2011 Benutzer

    Dabei seit:
    06.11.2011
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Home Edition
    System:
    Windows XP SP3
    Ich habe mir vor Kurzem Office 2010 installiert und bin damit auch völlig zufrieden. Jedoch scheine ich ein Problem zu haben. Oder etwas scheint hier einfach anders zu laufen als in Outlook 2003 (2007 hatte ich nie).
    Nun habe ich eine Frage zur Outlook.pst. Und zwar stieg die Größe innerhalb einer Woche nach Installation um ca. 100 MB an. Da dachte ich noch ok, durch den Umstieg, vl ist das ja normal. Danach ging der Speicher 3 Tage hintereinander um jeweils ca. 20 MB (es sind ziemlich genau 20 MB, nur ein paar KB mehr) rauf. Danach war 11 Tage Ruhe. Anschließend hab ich meine Datendatei komprimiert, da ging der Speicher um ca. 140 MB runter, was mir ziemlich wenig vorkam, denn ich hatte die Datei innerhalb von 7 Jahren nicht ein einziges Mal komprimiert. Seitdem (das war am Mittwoch) geht der Speicher wieder täglich um ca. 20 MB rauf. Mir ist das alles ein Rätsel...
    Ich schreibe und bekomme nicht so viele Mails, jedenfalls nicht 20 MB am Tag, sondern vl 200 KB. Und ja, ich weiß, dass gelöschte Mails nicht aus dem Speicher entfernt werden, wollte das auch über die Registry nicht ändern.
    Die Gesamtgröße meiner Outlook.pst ist im Moment 932.992 KB. Als ich noch Outlook 2003 hatte, hatte ich zw Mai und Juli in genau 2 Monaten eine Schwankung von 12 MB. Das klingt für mich völlig einleuchtend. Outlook 2003 machte auch keine 20-MB-Sprünge.
    Jetzt frage ich – ist das normal? Hört das irgendwann auf? Outlook kann doch nicht 20 MB raufspringen, wenn ich gar keine Mails etc im Umfang von 20 MB in diesem Zeitraum bekommen/gesendet habe. Auch ohne bestehender Internetverbindung - rein beim Starten - schlägt es 20 MB drauf. Rechnet man einen Durchschnitt über die letzten Jahre aus, so wären das eigentlich ca. 1,5 MB pro Tag. Somit könnte der Sprung von 20 MB innerhalb von 11 Tagen ungefähr stimmen, jedoch nicht die Schwankungen innerhalb eines Tages. Ginge das so weiter, stiege der Speicherverbrauch der Datei 7 (!!) GB in 1 Jahr. Derweil hat die Datei gesamt in 7 Jahren nicht 1 GB erreicht.

    Ich wäre für eine Erklärung und Problemlösung sehr dankbar. Ich hoffe, mit meinem PC und meinem Outlook ist alles in Ordnung. :-/ Aber DAS kann's doch nicht sein! :-(

    Danke,
    Elly
     
  2. #2 daen, 12.11.2011
    Zuletzt bearbeitet: 12.11.2011
    daen

    daen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    4.018
    Zustimmungen:
    73
    Version:
    Win 7 64Bit Prof.
    System:
    Siehe Signatur.
    Deine Sicherung besteht die aus dem Kompletten ,,Persönlichen Ordner mit Unterordner,, oder nur aus einem Unterordner.
    Dieses könnte der Unterschied sein. Da beim Ersten Komplettem die Empfangene- Gesendete-Spam-Gelöschte- Adressbuch usw.also alles drin ist.
    Es könnte aber auch sein, da Outlook hin und wieder ne Autoarchivierung durchführt (also die auch als Sicherheitskopie hinterlegt, siehe Archivordner) das wenn du ne Komplette mit Unterordner .pst anlegst auch dieses Archiv mit dabei ist.
    So kann ich mir die Verdopplung erklären.
    Klick mal Re.Maustaste auf Archivordner> Datendateieigenschaften> Anzahl aller Elemente Anzeigen> Ordnergröße
    Jetzt kannst du mal schauen mit wieviel MB jeder einzelne Ordner dort belegt ist. Dies wird ja auch mit in deiner .pst gesichert, wenn du Persönliche Ordner mit Unterordner komplett als .pst sicherst.
     
  3. #3 Elly2011, 12.11.2011
    Elly2011

    Elly2011 Benutzer

    Dabei seit:
    06.11.2011
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Home Edition
    System:
    Windows XP SP3
    Meine Outlook.pst bestehlt aus allem komplett, ich lass aber keine Autoarchivierung machen, hab ich abgestellt bzw. war auch nie an, weder 2003 noch 2010.

    Was mir aufgefallen ist, es hat nämlich vor ein paar Tagen aufgehört - 1x musste ich den PC abwürgen *aua*, weil er sich aufgehängt hatte. Dadurch wurde Outlook natürlich nicht ordnungsgemäß beendet. Dann hat er beim Starten wieder 20 MB draufgeschlagen. Beende ich es ordnungsgemäß, tut er es nicht. Die Tage davor aber trotzdem. Ich hab Outlook immer auf und hab sonst eig nie Outlook extra beendet bevor ich den PC heruntergefahren hab.

    Wenn er doch praktisch nix macht, wie kann er beim Starten trotzdem 20 MB dazugeben? Es ist mir nach wie vor ein Rätsel.
     
  4. #4 daen, 12.11.2011
    Zuletzt bearbeitet: 12.11.2011
    daen

    daen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    4.018
    Zustimmungen:
    73
    Version:
    Win 7 64Bit Prof.
    System:
    Siehe Signatur.
    Ok Dann müssen wir weiter rätseln. Hast du mal ne Festplattenprüfung gemacht. Nicht das da ein Krümel (gerade bei Outlook) schief hängt und bei jedem Start er die 20MB neu hinzu belegt. Ich mach mich mal schlau. Ich habe mit Outlook solches Phänomen nähmlich nicht.
    Ehrlich gesagt ist mir noch nicht aufgefallen.
    Beschreibe mir mal wie das bei dir vonstatten geht und wie du das merkst??? Interresiert mich mal.

    EDIT:
    Habe jetzt die Größe meines Persönlichen Ordners im Outlook mal anzeigen lassen. 179275KB.(Knappe 180MB)
    Egal ob ich Outlook auflasse und den Rechner runterfahre um dann wieder neu zu starten oder ich erst Outlook beende und dann erst den Rechner runterfahre und neu starte. Die Größe bleibt gleich, da verändert sich nix.
    Auch wen ich Outlook permanent auflasse ändert sich da nix. Deshalb meine Frage.
     
  5. #5 Elly2011, 12.11.2011
    Elly2011

    Elly2011 Benutzer

    Dabei seit:
    06.11.2011
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Home Edition
    System:
    Windows XP SP3
    Du meinst die Funktion "Festplatte auf Fehler prüfen"? Hab ich mich nicht getraut :-/

    Ich merke das, indem ich in den Ordner gehe, wo die Outlook.pst gespeichert ist. Also in den Anwendungsdaten.
     
  6. #6 daen, 13.11.2011
    Zuletzt bearbeitet: 13.11.2011
    daen

    daen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    4.018
    Zustimmungen:
    73
    Version:
    Win 7 64Bit Prof.
    System:
    Siehe Signatur.
    Ich versuche Kramphaft das nach zu vollziehen. C:\Benutzer\xxx dein Name\AppData\Lokal\Microsoft\Outlook......
    Ich habe dort den Archive.pst und den Outlook.pst Odner. Solange du Outlook auf hast legt der noch von Jedem der Beiden ein .tmp Verzeichnis an, das sich in der Größe ändert (die aber sobald du Outlook beendest auch wieder verschwinden). Aber die Größe der besagten Ordnern bleiben bei mir, (solange keine Mails kommen) immer gleich.
    Daher meinte ich, mal dein System auf Datenfehlern zu prüfen.
     
  7. #7 Elly2011, 13.11.2011
    Elly2011

    Elly2011 Benutzer

    Dabei seit:
    06.11.2011
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Home Edition
    System:
    Windows XP SP3
    Also ein Archive.pst habe ich nicht, weil ich, wie gesagt, nie Mails archiviert habe.
    Wenn meinem System nichts dabei passieren kann, werd ich das nachher mal machen.
     
  8. daen

    daen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    4.018
    Zustimmungen:
    73
    Version:
    Win 7 64Bit Prof.
    System:
    Siehe Signatur.
    Datenprüfung kann man immer mal zwischendurch machen. Am besten zur Kontrolle würde ich im Windows den Defrag machen (nicht bei ner SSD). Der meldet sich schon wenn da ein Furz quer hängt und gibt dir Vorschläge. Wenn der ohne murren fertg macht, dann sind die Daten auf C: OK.
     
  9. #9 Elly2011, 13.11.2011
    Zuletzt bearbeitet: 13.11.2011
    Elly2011

    Elly2011 Benutzer

    Dabei seit:
    06.11.2011
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Home Edition
    System:
    Windows XP SP3
    Tja, die Defrag war immer ok, aber seit Neuestem - stimmt - da hat er bei 53% abgebrochen und gesagt, einige Daten konnten nicht defragmentiert werden...

    //
    Also Überprüfung hab ich grade gemacht, hatte aber die 2 Häkchen nicht aktiviert (Dateisystemfehler automatisch wiederherstellen, Fehlerhafte Sektoren suchen/wh), weil ich nicht weiß, ob da vl Daten verloren gehen könnten.
    Er hatte danach nur gesagt, sei abgeschlossen. Nichts von fehlerhaft oder so.
     
  10. daen

    daen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    4.018
    Zustimmungen:
    73
    Version:
    Win 7 64Bit Prof.
    System:
    Siehe Signatur.
    Mit den Fehlerhaften Dateien, kannst du eh nix anfangen, also Rep. drüber und hoffen das es fluppt.
     
  11. #11 Elly2011, 13.11.2011
    Elly2011

    Elly2011 Benutzer

    Dabei seit:
    06.11.2011
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Home Edition
    System:
    Windows XP SP3
    Aber anscheinend ist ja nix fehlerhaft, sonst hätte er das doch gemeldet?
     
  12. daen

    daen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    4.018
    Zustimmungen:
    73
    Version:
    Win 7 64Bit Prof.
    System:
    Siehe Signatur.
    In Post #9 sagtest du aber das Defrag da was gefunden hat und somit abgebrochen hat. Oder verstehe ich da was Falsch???
     
  13. #13 Elly2011, 14.11.2011
    Zuletzt bearbeitet: 14.11.2011
    Elly2011

    Elly2011 Benutzer

    Dabei seit:
    06.11.2011
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Home Edition
    System:
    Windows XP SP3
    Ne, ich sagte, dass er abgebrochen hatte. Von fehlerhaft hatte er da nichts gemeldet. Ich lass nochmal laufen und kann ja dann das Ergebnis posten.

    // Ok, also bei Defrag sagt er bei der Überprüfung, das Laufwerk müsse nicht defragmentiert werden. Bei der Defrag an sich sagt er dann nach 54%, einige Dateien konnten nicht defragmeniert werden.
    Es folgt dieser Bericht:

     
  14. #14 daen, 15.11.2011
    Zuletzt bearbeitet: 15.11.2011
    daen

    daen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    4.018
    Zustimmungen:
    73
    Version:
    Win 7 64Bit Prof.
    System:
    Siehe Signatur.
    Erst kann er nicht defragmentieren aber im Protokoll sagt er keine Dateien gefunden die nicht defragm. werden können. Komisch.

    Mach mal folgendes:
    Vielleicht mal ne Konsole mit Adminrechten aufmachen (Start - Cmd eingeben und im Aufklappmenü den Eintrag ....Cmd.exe.... mit rechts anklicken und "Als Administrator ausführen" anwählen) jetzt macht sich ein schwarzes Fenster auf wo in der letzten Zeile der Cursor blinkt da tipps du jetzt
    Sfc /scannow in die Zeile ein. Dann wird der Rechner auf fehlerhafte Systemdateien überprüft.
     
  15. #15 Elly2011, 19.11.2011
    Elly2011

    Elly2011 Benutzer

    Dabei seit:
    06.11.2011
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Home Edition
    System:
    Windows XP SP3
    Sorry, die Uniwoche war ziemlich stressig, deshalb hab ich noch nicht wieder gepostet.
    Mit rechts anklicken kann ich da nichts, liegt wohl an Home Edition. Aber ich bin ja sowieso Admin.

    Ich sollte die Windows XP Professional CD einlegen. Die hab ich aber nicht...hab ja Home. Also kann der das wohl über diese Funktion nicht überprüfen? Ich hab das jetzt mal abgebrochen.

    Mir scheint irgendwie, wenn ich Outlook jedes Mal vorm Herunterfahren extra beende, bekomm ich keine 20 MB dazu. Mal sehen, wie lang das anhält...weil bis ich 20 MB an Mails habe, dauert das im Normalfall Monate. Hatte ja mit 2003 in 2 Monaten mal genau 12 MB...
     
  16. #16 Elly2011, 21.11.2011
    Elly2011

    Elly2011 Benutzer

    Dabei seit:
    06.11.2011
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Home Edition
    System:
    Windows XP SP3
    Update: Also nun, nach (wieder) 11 Tagen - 20 MB mehr. Ohne jeglichen Grund...
     
  17. #17 areiland, 22.11.2011
    areiland

    areiland Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    16.880
    Zustimmungen:
    2
    Version:
    Windows 10 Pro x64 Build 1511 10586.29
    System:
    970M Pro3, AMD FX6350, ATI 7730, 16GB DDR3 1600, SSD256 GB, HD502HJ, SH224BB
    Hast Du Dir mal die Einstellungen der Autoarchivierung angesehen? Könnte es sein dass die archivierten Inhalte in der Outlook.pst (Normal Archive.pst) gespeichert werden und die alten Elemente nicht gelöscht werden?
     
  18. #18 daen, 22.11.2011
    Zuletzt bearbeitet: 22.11.2011
    daen

    daen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    4.018
    Zustimmungen:
    73
    Version:
    Win 7 64Bit Prof.
    System:
    Siehe Signatur.
    Guckst du #3 (Abgeschaltet). Oder macht der Outlook trotzdem eine Archivierung. Bin ich überfragt....
    dann hätten wir die Erklärung.

    @ Elly2011
    Das mit der Meldung bei Defrag ist OK, da dies Systemdateien sind die nicht verschoben werden.
    Kannst du mal nen Sreen machen von deine Einstellungen bei der Autoarchivierung
     
  19. #19 areiland, 22.11.2011
    areiland

    areiland Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    16.880
    Zustimmungen:
    2
    Version:
    Windows 10 Pro x64 Build 1511 10586.29
    System:
    970M Pro3, AMD FX6350, ATI 7730, 16GB DDR3 1600, SSD256 GB, HD502HJ, SH224BB
    Diese Regelmässigkeit - mit der die 20 Mb dazu kommen - lässt mich an eine Autorchivierung denken.
     
  20. daen

    daen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    4.018
    Zustimmungen:
    73
    Version:
    Win 7 64Bit Prof.
    System:
    Siehe Signatur.
    Meine Meinung. Nur TS sagt deaktiviert. Drum jetzt mal die Frage nach Screens.
     
Thema: Speicherverbrauch der Outlook.pst
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. outlook speicher voll

    ,
  2. outlook speicherplatz voll

    ,
  3. outlook 2007 speicher voll

    ,
  4. outlook nachrichtenspeicher voll,
  5. outlook speicher ist voll,
  6. outlook 2010 speicher voll,
  7. outlook 2010 nachrichtenspeicher voll,
  8. outlook 2010 ordnergröße anzeigen,
  9. outlook speicher voll was tun,
  10. outlook 2010 nachrichtenspeicher,
  11. ordnergröße outlook 2010,
  12. outlook 2010 speicherplatz anzeigen,
  13. outlook 2010 ordnergröße,
  14. outlook arbeitsspeicher,
  15. outlook speicher voll löschen,
  16. archivordner outlook 2010,
  17. nachrichtenspeicher outlook voll,
  18. outlook arbeitsspeicher problem,
  19. nachrichtenspeicher voll outlook,
  20. ordnergröße outlook 2010 anzeigen,
  21. speicher outlook voll,
  22. outlook 2007 nachrichtenspeicher voll,
  23. nachrichtenspeicher voll outlook 2010,
  24. outlook speicher leeren,
  25. outlook 2010 speichergröße
Die Seite wird geladen...

Speicherverbrauch der Outlook.pst - Ähnliche Themen

  1. archive.pst zurück in die outlook.pst ...

    archive.pst zurück in die outlook.pst ...: ERLEDIGT !!!!
  2. outlook.pst auslagern?

    outlook.pst auslagern?: Ich benutze zwei PCs und zwei Notebooks und habe immer das Problem, die letzte Version der outlook.pst auf die anderen Rechner zu kopeieren - da...
  3. Outlook.pst. Schreibschutz entfernen

    Outlook.pst. Schreibschutz entfernen: Nach Neuinstallation von Outlook 2010 auf neuem PC wollte ich Outlookdateien mittes Acronis-Restore übernehmen. Seitdem bekomme ich die...
  4. outlook.pst unvollständig nach Import auf neuen PC

    outlook.pst unvollständig nach Import auf neuen PC: Hallo, seit Tagen suchen wir verzweifelt nach einer Lösung. Nach einem Festplattendefekt wollten wir die gesicherte outlook.pst wieder auf einen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden