Software-Raid vs. Hardware-Raid

Diskutiere Software-Raid vs. Hardware-Raid im Windows 7 Treiber & Hardware Forum im Bereich Windows 7; Hi, ich mache mir gerade meinen neuen PC und stehe vor der Entscheidung Software oder Hardware-Raid. Ich habe hier im Forum und auf anderen...

  1. #1 warrior2015, 24.03.2012
    Zuletzt bearbeitet: 09.04.2012
    warrior2015

    warrior2015 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.03.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    professional
    Hi,

    ich mache mir gerade meinen neuen PC und stehe vor der Entscheidung Software oder Hardware-Raid.
    Ich habe hier im Forum und auf anderen Seiten sowie bei Wikipedia schon viel über Raid-Ssysteme gelesen.

    Ich habe zwei baugleichen Platten fürs System.

    Variante 1: Hardware Raid
    Verwenung von Raid 1 (Mirror) über Bios und Treiber

    Variante 2: Software Raid
    Erst Installation von Win7 Professional auf einer Platte.
    Anschließend anhängen der zweiten und Einstellen des Raids über Treiber unter Win7.

    Bisher wollte ich Variante 1 machen. Nun hat mir ein Freund geraten Variante 2 zu machen. Leider hält er sich bei Pro und Contra immer sehr knapp.
    Ich nutze den PC für meine beruflichen Grafikarbeiten und Microsoft-Anwendungen.
    Wichtig ist mir eine Sicherung/Kopie des Systems falls eine Platte ausfällt damit ich direkt weiterarbeiten kann, falls Projekte anstehen.

    Meine Daten und Dateien werden separat auf weiteren Platten abgelegt und Acronis gesichert.

    Was würded ihr mir nun empfehlen Hardware- oder Software-Raid und warum?
    Zudem habe stelle ich mir die Frage wie kommen bei einem Software-Raid die bereits aufgespielten Win7-Dateien auf die zweite Platte werden diese dann nochmal übertragen?
    Und was mache ich wenn eine Platte ausfällt?

    Danke für Eure Zeit und Grüße
     
  2. Matze!

    Matze! Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.03.2012
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Pro (64)
    System:
    P8Z68-V LX - i7 2600k - 16GB - GTX-560
    Hallo warrior2015,

    ich würde zum Software-Raid raten.

    Dein onboard-Controller realisiert mit ziehmlicher Sicherheit kein echtes Hardware-Raid, sondern ein sogenanntes Fake-Raid, das genau wie ein Windows-Software-Raid die CPU nutzt. Damit fällt ein möglicher Geschwindigkeitsvorteil eigentlich weg.
    Mit einem Software-Raid bist du zudem Hardware-unabhängig. Ein Mainboard-Tausch ist ohne Probleme möglich (getestet ;))

    Du kannst nachträglich mit "Spiegelung hinzufügen" in der Datenträgerverwaltung ein Raid 1 erzeugen (noch nie getestet...)

    Gruß
    Matze
     
  3. #3 manny4566, 24.03.2012
    manny4566

    manny4566 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.11.2009
    Beiträge:
    1.477
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Win 7 Pro / Ultimate / Ubuntu 12.04
    System:
    siehe Signatur
    Naja im Prinzip ist es eine Glaubensfrage.
    Mittlerweile kann man dynamischen Datenträgern durchaus vertrauen. Als diese neu
    waren mit 2000/XP hätte ich dafür nicht die Hand ins Feuer gelegt.
    Fest steht, dass wenn du dich für ein Software Raid über Windows entscheidest, wandelst du die Datenträger in dynamische Datenträger um. Ohne Datenverlust oder zumindest mit sehr viel Aufwand ( Komplettes Backup ) kann man diese dynamischen Datenträger nicht mehr so einfach zurück in Basisdatenträger umwandeln. -> Nachteil

    Ich persönlich verlasse mich ungern auf Software, weil diese immer Fehler verursachen könnte oder durch eine Neuinstallation oder einen Windows Crash theoretisch dein dynamisches Laufwerk nicht mehr lesbar ist.

    Im Enterprise Bereich sollte man definitiv auf einen separaten Raid Comtroller gehen. Dadurch bist du nicht mehr auf Software oder einen onboard Controller angewiesen und konntest z.B. deine Platten und den Controller ohne Probleme in einen neuen Computer einbauen. Auch kannst du den Controller beim einem Defekt einfach gegen einen baugleichen austauschen.
    Ferner würde der Controller ( Voraussetzung kein billig Teil ) die komplette Arbeit übernehmen und die CPU entlasten.

    Verlässt du dich auf einen onboard Controller, wird eventuell dein Hardware Raid nicht mehr erkannt wenn du den PC wechselst mit einem neuen Board und Raid Controller.
    Willst du sicher sein, bist du somit an deine jetzige Hardware gebunden.

    Eigentlich werden die Raid Informationen beim Hardware Raids sowohl im Controller als auch auf den Festplatten gespeichert. Dadurch kann man theoretisch die komplette Hardware tauschen und das Raid wird erkannt. Aber im Homebereich mit onboard Controllern würde ich mich nicht drauf verlassen. Zumal es ja je nach Board immer unterschiedliche onboard Controller geben kann, die plötzlich das Raid nicht mehr erkennen.

    Naja, mein Fazit, wenn dir ein Raid wichtig ist und du nicht an deine jetzige Hardware gebunden sein willst, dann investiere in einen guten separaten Raid Controller.
    Ansonsten würde ich das Hardware Raid über den onboard Controller realisieren.
     
  4. #4 warrior2015, 25.03.2012
    warrior2015

    warrior2015 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.03.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    professional
    Danke Matze! und manny4566 für die schnelle Antwort und die wertvollen Infos.
    Das bingt mich in der Entwcheidung weiter.

    Werde mich vermtlich erstrmal für den Software-Raid entscheiden.
    Prüfe aber das mit den Controllern.

    Viele Dank und viele Grüße
     
  5. #5 cardisch, 26.03.2012
    cardisch

    cardisch Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2010
    Beiträge:
    6.234
    Zustimmungen:
    34
    Version:
    Ultimate 64
    System:
    MSI 975x, Core2Quad Q6700, 4 GB RAM, Samsung SSD830 System SSD, 2*2TB & 2*1TB-HDD, AMD HD4870
    Ich würde KEINES davon einsetzen...
    Software RAID ist proprietär, kein OS neben Windows kann damit was anfangen (im Fehlerfall von entscheidender Bedeutung!!!!)
    Und dein MainboardRAID ist in wirklichkeit ein sogenanntes FakeRAID (siehe auch Manny´s Hinweise).
    Gib das mal in Google ein und du wirst mit Warnhinweisen erschlagen.
    Auch wenn es schmerzt:
    Nur ein Zusatzcontroller taugt was. Erstens schneller, zweitens sicherer, drittens zukunfssicherer und die besseren COntroller bekommen Nachfolger, die kompatibel sind.
    Allerdings solltest du nicht irgendeinen Blödmarktcontroller kaufen, LSI sollte es schon sein...
    Gruß

    Carsten
     
  6. Matze!

    Matze! Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.03.2012
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Pro (64)
    System:
    P8Z68-V LX - i7 2600k - 16GB - GTX-560
    Um mal ein wenig die Angst vorm Software-Raid zu nehmen. Ich benutze mein aktuelles Raid seit knapp zweieinhalb Jahren. Dieses ist mittlerweile mehrfach sowohl hard- als auch softwareseitig umgezogen. Es haben auch schon Platten ihren Dienst aufgegeben und wurden ersetzt. Ich habe damit bisher noch keine Probleme gehabt.

    Bei einem Raid 1 ist der Geschwindigkeitsunterschied zwischen SW / Fake und Hardware meiner Meinung nach nicht so entscheidend. Bei allen anderen redundanten Leveln sieht das etwas anders aus. Da kostet die Berechnung der Parität natürlich richtig Leistung. Dann ist, wie cardisch schrieb, ein "echter" Controller fällig. Aber das ist ja gar nicht gewünscht.

    Sicherheit ist auch kein wirkliches Thema. Zum einen habe ich, wie bereits gesagt, noch nie Probleme gehabt. Zum anderen ersetzt ein Raid keine Sicherung. Das hat warrior2015 aber schon eingeplant. Eine Sicherung möchte er auf "weiteren Platten" durchführen. Das ist, bei einen Arbeitsplatz, in meinen Augen die richtige Herangehensweise.

    Gruß
    Matze
     
  7. #7 warrior2015, 09.04.2012
    warrior2015

    warrior2015 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.03.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    professional
    Danke für für den konstruktiven Austausch.

    Ich habe mich für das Software-Raid entschieden und dies über Windows eingerichtet.
    Ich denke fürs erste ist das eine praktikable Lösung. Später wenn das Business läuft kann man ja noch wachsen mit Server etc.

    Zum einen will ich noch etwas Geld sparen. Da ein guter Serial ATA/600 Raid-controller fast soviel kostet wie der ganze PC.

    Nochmal vielen Dank für Eure Zeit.
     
  8. #8 Schneider, 11.04.2012
    Schneider

    Schneider Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.01.2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    W7 Ultimate, Pro
    System:
    4x HP z800, 2x Xeon Six Core, 48GB Memory davon 20GB RAM-Disk. 6x HP xw 8600, 2x Xeon QC, 28 GB
    Guten Morgen Zusammen.
    Ich möchte noch anfügen, dass nicht alle Backup Programme mit Softraid Lösungen zurecht kommen. Z.B. die Boot CD von Acronis kann mit dem Intel
    Rapid Storage SW-Raid nichts anfangen und erkennt es als einzelne Festplatten. Das kann beim Zurückspielen eines System Image ins Auge gehen.
    Passiert bei einem LSI MegaRaid Controller z.B. nicht.
    Gruss
    Klaus
     
  9. #9 cardisch, 11.04.2012
    cardisch

    cardisch Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2010
    Beiträge:
    6.234
    Zustimmungen:
    34
    Version:
    Ultimate 64
    System:
    MSI 975x, Core2Quad Q6700, 4 GB RAM, Samsung SSD830 System SSD, 2*2TB & 2*1TB-HDD, AMD HD4870
    @Schneider,

    auch wenn ich die Hardwarelösung auch besser finde:
    Acronis (oder generell jedes andere Bootmedium) muss aber den Controlelr an sich kennen und einbinden.
    Afaik ist die installierte Windows-Version aber lernfähig und würde entsprechende Treiber aufs Boot-Medium bannen, vorraussetzung ist aber natürlich, dass die Acronis-Version auf dem entsprechenden PC installiert ist und das Medium auf diesem erstellt wird.

    Gruß

    Carsten
     
  10. #10 Schneider, 11.04.2012
    Schneider

    Schneider Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.01.2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    W7 Ultimate, Pro
    System:
    4x HP z800, 2x Xeon Six Core, 48GB Memory davon 20GB RAM-Disk. 6x HP xw 8600, 2x Xeon QC, 28 GB
    @ cardisch,

    das ist nur zum Teil so - hängt offensichtlich vom Hersteller der MB's ab, z.B. bei den HP Workstations der z-Serie (z-800,600,400) mit der ICH10R Southbridge gibt
    HP im Handbuch explizit an, dass RAID (Intel Rapid Storage) nur unter Windows läuft und von den Linux Systemen nicht erkannt wird. D.H. es werden vom Bootmedium (Linuxbasierend bei Aconis) von einem solchen Raidverbund nur die Einzelplatten erkannt nicht aber das RAID.
    Das bei mir installierte Backup Programm Acronis Advanced Workstation erkennt das RAID unter Windows 7.
    Nicht aber das auf diesen Maschinen erstelle linuxbasierte Bootsystem - zumindest nicht auf meinen beiden HP z-800.
    Gruss
    Klaus
     
  11. #11 cardisch, 11.04.2012
    cardisch

    cardisch Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2010
    Beiträge:
    6.234
    Zustimmungen:
    34
    Version:
    Ultimate 64
    System:
    MSI 975x, Core2Quad Q6700, 4 GB RAM, Samsung SSD830 System SSD, 2*2TB & 2*1TB-HDD, AMD HD4870
    So lernt man nie aus...
    Für den TE kommen unsere Tipps und Einwände aber wahrscheinlich eh zu spät ;-(
    So gibt es halt in zwei drei Jahren einen Thread:
    "Hilfe, SoftwareRAID abgefackelt, was nun ?!" ;-)

    Gruß

    Carsten
     
Thema: Software-Raid vs. Hardware-Raid
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. software raid vs hardware raid

    ,
  2. software raid windows 7

    ,
  3. hardware oder software raid

    ,
  4. hardware raid vs software raid,
  5. hardware raid einrichten,
  6. hardware raid software raid,
  7. software oder hardware raid,
  8. software raid,
  9. windows 7 software raid 1 nachträglich,
  10. hardware raid oder software raid,
  11. windows 7 raid,
  12. mainboard raid onboard,
  13. software raid hardware raid,
  14. hardware raid und dynamische datenträger,
  15. windows 7 software raid 1,
  16. RAID Software,
  17. software raid programm,
  18. raid hardware software,
  19. software raid vs. hardware raid,
  20. softraid vs hardware raid,
  21. windows software raid 1,
  22. echtes Hardware raid,
  23. software vs hardware raid,
  24. unterschied software hardware raid,
  25. windows softraid
Die Seite wird geladen...

Software-Raid vs. Hardware-Raid - Ähnliche Themen

  1. Schriftgröße individuell für jede Software einstellen???

    Schriftgröße individuell für jede Software einstellen???: Hallo erstmal, gibt es eine Möglichkeit in Windows 7 für jede installierte Software die Schriftgröße separat und individuell ein zustellen....
  2. Rapoo Software

    Rapoo Software: Wenn man Rapoo Produkte hat installiert man ggf. deren Software. Die checkt beim Start immer die Hardware und das Koppeln = engl. pairing. Braucht...
  3. Mozilla Software Firefox/ Thunderbird

    Mozilla Software Firefox/ Thunderbird: Bei den geraden neuesten Updates werden auf manchen Systemen immer wieder die Login-Daten gelöscht. Kann das jemand erklären, kann man das...
  4. MS Security Essentials, Microsoft-Tool zum Entfernen bösartiger Software x64

    MS Security Essentials, Microsoft-Tool zum Entfernen bösartiger Software x64: Hallo Auskenner, MSE ist hier eh installiert, mit aktuellen Definitionen, trotzdem immer wieder Update-Aufforderung, sowie auch MRT, was man...
  5. Guten Morgen was bedeutet die Fehlermeldung Ausnahmen unknown software exeption...

    Guten Morgen was bedeutet die Fehlermeldung Ausnahmen unknown software exeption...: Kann es mit der Fehlermeldung zusammenhängen, das der Start bis zur Anmeldung (Desktop) cirka 8 Minuten dauert. Weiterhin hat das Notebook seit...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden