Sicherung abgebrochen - zu wenig Speicherplatz ???

Diskutiere Sicherung abgebrochen - zu wenig Speicherplatz ??? im Windows 7 Sicherheit Forum im Bereich Windows 7; Hallo zusammen, hätte da eine Frage bzw ein Problem, und zwar habe ich gestern beschlossen, endlich mal eine Rundum-Sicherung anzulegen (mit...

  1. #1 mask, 18.05.2014
    Zuletzt bearbeitet: 18.05.2014
    mask

    mask Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.05.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Windows 7 Pro 64bit
    Hallo zusammen,


    hätte da eine Frage bzw ein Problem, und zwar habe ich gestern beschlossen, endlich mal eine Rundum-Sicherung anzulegen (mit Windows7 Bordmitteln), bin jetzt aber schon zweimal gescheitert weil anscheinend der Speicherplatz nicht ausreicht (aus mir unerfindlichen Gründen...).

    Zuerst habe ich einen aktuellen Systemreparaturdatenträger erstellt und wollte dann die Sicherung auf einer externen Festplatte (1TB Toshiba) anlegen. Die Sicherung soll alle Datendateien, den (weiteren) Inhalt von Lokaler Datenträger (C:) plus ein Systemabbild enthalten (siehe screenshot).
    WIN Sicherung.jpg

    Der Lokale Datenträger (C:) ist derzeit mit etwa 200GB von 300GB belegt
    WIN Platten C.jpg

    Also habe ich auf der externen Festplatte eine Partition "WIN Sicherung" Laufwerk (G:) mit 250GB erstellt, um dort eben die Sicherung anzulegen. Nachdem die Sicherung gestern gute Neun Stunden gerattert ist, bekam ich eine Abbruch-Meldung wegen zu wenig Speicherplatz auf (G:). So wie ich es verstanden hatte dachte ich, dass etwa 10GB Platz fehlen würden. Darum habe ich alles gelöscht und auf der externen Toshiba nochmal eine Partition "WIN Sicherung" Laufwerk (G:) angelegt, nur diesmal mit gut 300GB. Dann habe ich die Sicherung über Nacht laufen lassen, aber heute morgen musste ich wieder eine Abbruch-Meldung sehen...

    WIN Sicherung1.jpg

    Ich verstehe das Ganze nicht. In dem Fenster steht doch es wären in WIN Sicherung (G:) noch 166,74 GB frei, und drunter steht Größe der Sicherung: 137,82 GB. Also muss doch der Platz reichen?
    Wenn ich dann in dem Fenster auf "Speicherplatz verwalten" klicke, werde ich im darauf folgenden Fenster auch nicht viel schlauer -->

    WIN Sicherung2.jpg

    Dort steht auch, dass vom Systemabbild 0 Bytes angelegt wurden. Ist das der Knackpunkt, braucht das Systemabbild dann noch mehr als 166,74 GB??
    Kann mir bitte jemand auf die Sprünge helfen, irgendwas schnall' ich hier nicht?!? Wie kann das denn sein - ich will einen Datenträger (C:) mit ca 200 GB Volumen sichern und dann reicht mir bei einer Partition mit über 300 GB der Platz nicht aus, versteh' ich nicht. Ich könnte es jetzt natürlich nochmal versuchen und die Partition auf 400 GB vergrößern, aber das ist ja eine stundenlange Prozedur und dann reicht mir hinterher der Platz wieder nicht, haha.

    Also frag ich eben jetzt vorher mal, hoffe es kann mir jemand 'nen Tip geben/mich aufklären?! (Google hat mich übrigens nicht weitergebracht...)

    DANKE
     
  2. #2 Holgi1964, 18.05.2014
    Holgi1964

    Holgi1964 Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    11.05.2010
    Beiträge:
    5.493
    Zustimmungen:
    3
    Version:
    Windows 7 Professional 64 Bit
    System:
    Phenom X4 645 ,8GB RAM, 2,5 TB HDD,ATI 6570 + Medion MD 96640
    Dein Problem liegt nicht auf Laufwerk G:, es liegt auf C:,
    da die Dateien temporär verarbeitet werden,
    bevor sie als Datensicherung auf G: geschrieben werden.

    Du brauchst also auf deinem Systemlaufwerk mehr Platz.
     
  3. mask

    mask Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.05.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Windows 7 Pro 64bit
    Hi,

    danke schon mal für die Antwort!
    Hmm, damit ich das jetzt richtig verstehe, das heißt also:

    wenn ich mein Systemlaufwerk C: komplett sichern will (was ich ja vor habe), dann muss ich dieses jetzt erstmal soweit ausmisten/abspecken damit es quasi doppelt auf Laufwerk C: Platz findet, oder? Also in meinem Fall auf irgendwas im Bereich von 130/140 GB runter bringen, damit es erstmal auf C: zwischengespeichert werden kann, um dann von dort aus auf das externe Laufwerk G: geschrieben werden zu können. Und nach Abschluss der Sicherung ist dann aber das "Duplikat" von Laufwerk C: auch wieder verschwunden und ich muss dann nicht dauernd eine doppelte Version von Laufwerk C: auf Laufwerk C: mit mir rumschleppen?

    Sehe ich das jetzt richtig? :confused:

    DANKE
     
  4. #4 Holgi1964, 18.05.2014
    Holgi1964

    Holgi1964 Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    11.05.2010
    Beiträge:
    5.493
    Zustimmungen:
    3
    Version:
    Windows 7 Professional 64 Bit
    System:
    Phenom X4 645 ,8GB RAM, 2,5 TB HDD,ATI 6570 + Medion MD 96640
    du das siehst du richtig, ist leider immer eine blöde Situation,
    dass man unter C: sehr viel Platz benötigt, um eine Sicherung durchführen zu können.
     
  5. mask

    mask Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.05.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Windows 7 Pro 64bit
    Ok, vielen Dank!
    Dann werd ich jetzt mal schauen, wie ich so viel Platz einsparen kann, 60 bis 70 GB lassen sich nicht so einfach herzaubern... Und dann lass ich heut über Nacht oder morgen nochmal die Sicherung laufen, hoffentlich wird's was.

    nochmal DANKE!
     
  6. #6 areiland, 18.05.2014
    areiland

    areiland Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    16.880
    Zustimmungen:
    2
    Version:
    Windows 10 Pro x64 Build 1511 10586.29
    System:
    970M Pro3, AMD FX6350, ATI 7730, 16GB DDR3 1600, SSD256 GB, HD502HJ, SH224BB
    Das Problem liegt meist daran, dass für die Wiederherstellungspunkte (die Abbildsicherung legt ebenfalls welche an) und Schattenkopien (die werden angelegt um das laufende System sichern zu können) nicht genug Platz zur Verfügung steht. Um das zu ändern, auf die Systemseite gehen (WIN+Pause drücken), dort auf der linken Seite den Punkt "Computerschutz" anklicken, im erscheinenden Dialog Laufwerk C: markieren und über die Schaltfläche "Konfigurieren" zum Dialog gehen der es erlaubt den reservierten Platz für die Wiederherstellungspunkte und Schattenkopien zu erweitern.

    Unbenannt.jpg

    Dabei vielleicht auch gleich die Wiederherstellungspunkte bereinigen lassen, denn die sind ja in diesem Moment das Problem, die Sicherung sollte sich nach dieser Aktion aber auf jeden Fall durchführen lassen. Dieses Problem tritt deshalb auf, weil sich der reservierte Platz im Ordner "System Volume Information" befindet und dieser nur genau nach der Vorgabe des eingestellten Wertes im Computerschutzdialog wachsen darf.
     
  7. mask

    mask Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.05.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Windows 7 Pro 64bit
    Danke für den zusätzlichen Tip, areiland!
    Damit alleine werd' ich zwar den nötigen Platz nicht schaffen können, aber immerhin konnte ich 5 GB damit raus schinden. Bei mir war das so eingestellt:

    WIN Systemschutz.jpg

    Habe den Schieber auf 1% (2,98 GB) gestellt, somit wurden einige ältere Wiederherstellungspunkte gelöscht und jetzt habe ich eine Derzeitige Belegung von 1,68 GB. Hat also definitiv was gebracht, bin froh um jedes GB, hab nämlich eigentlich erst vor ca 3 Wochen Laufwerk C: ausgemistet und alles "überflüssige" an Dateien auf 'ne externe gepackt...

    DANKE
     
  8. #8 areiland, 19.05.2014
    Zuletzt bearbeitet: 19.05.2014
    areiland

    areiland Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    16.880
    Zustimmungen:
    2
    Version:
    Windows 10 Pro x64 Build 1511 10586.29
    System:
    970M Pro3, AMD FX6350, ATI 7730, 16GB DDR3 1600, SSD256 GB, HD502HJ, SH224BB
    Es geht hierbei nicht um die Gesamtgrösse des Laufwerks, sondern darum dass die Sicherung auch abbricht oder erst gar nicht startet, wenn im Ordner "System Volume Information" nicht genügend Platz vorhanden ist um die benötigten Schattenkopien und Wiederherstellungspunkte anzulegen. Deshalb war mein Vorschlag, erweitere den reservierten Platz, damit hier ein Puffer entsteht. Das gleiche kannst Du auch auf Laufwerk G: machen um auch da sicherzustellen, dass der für diesen Zweck reservierte Platz ausreicht. Ausserdem dürfen in den zu sichernden Ordnern auch keine Verweise (ausgelagerte Ordner beispielsweise) existieren, die auf das Sicherungsziel zeigen, denn Windows kann sich nicht auf sich selbst sichern. Stimmen diese Bedingungen, dann sollte die Sicherung auch laufen können, wenn der Platz etwas knapp wird.
     
  9. mask

    mask Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.05.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Windows 7 Pro 64bit
    Ach du Schande, da hätt' ich mir Deinen Beitrag besser mal etwas aufmerksamer durchlesen sollen... War wohl irgendwie nur noch auf das Thema "Platz sparen" fixiert.

    Ok, ich habe jetzt die Speicherplatzbelegung auf Laufwerk C: wieder erhöht (auf 4% ca 12 GB) und auf Laufwerk G: zunächst den Computerschutz aktiviert (war deaktiviert) mit "Systemeinstellungen und vorherige Dateiversionen wieder herstellen", und auch hier den Wert für die Speicherplatzbelegung auf 4%, auch ca 12 GB eingestellt. Jetzt werde ich Laufwerk C: noch so weit wie möglich abspecken und dann heut über Nacht die Sicherung nochmal laufen lassen.

    Nebenbei erwähnt: gestern habe ich in dem Zusammenhang irgendwo gelesen, dass 9 von 10 Privatnutzern auf eine Sicherung gänzlich pfeifen... 90% ist wahrscheinlich übertrieben, aber 70 bis 80% werden es dann wohl schon sein. Und ehrlich gesagt wundert mich das nicht, wenn die Sache eine so umständliche und zeitaufwendige Angelegenheit ist (zumindest mit Windows-Bordmitteln...). Aber vielleicht bin ich auch einfach zu blöd :cool:

    DANKE
     
  10. #10 urmel511, 19.05.2014
    urmel511

    urmel511 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.10.2009
    Beiträge:
    8.159
    Zustimmungen:
    42
    Version:
    Ultimate 64 bit
    System:
    i5 3570K, ASUS P8Z77-V LX, GeForce 950 OC, 8 GB Corsair CMX8G ...
  11. mask

    mask Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.05.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Windows 7 Pro 64bit
    Hah, auf einen solchen Beitrag von urmel511 hab ich ja fast gewartet ;)

    Habe mich ja vorher schon etwas informiert und u.a. hier im Forum umgeschaut, wobei ich dann zB auch genau Deinen verlinkten Thread gelesen habe.
    Allerdings habe ich keine Seagate, Maxtor oder WD, sondern eine HGST Travelstar Z5K500, wobei der Hersteller HGST anscheinend vormals Hitachi war oder auch noch Hitachi ist, so wie ich das sehe, zB hier --> HGST Travelstar Z5K500 HTS545032A7E380 - Hard drive.. | Ebuyer.com

    Aber danke für den Hinweis, ich werd's jetzt mal wie angestrebt durchziehen, mittlerweile konnte ich Laufwerk C: auf etwa 125 GB abspecken und werde nachher die Sicherung nochmal losrattern lassen, wird dann schon klappen.
    Allerdings werd ich mich informieren, ob es da für die Zukunft nicht andere/bessere Alternativen gibt, besonders Nutzerfreundlich ist die ganze Windows-Sicherungsprozedur definitiv nicht...

    DANKE
     
  12. #12 urmel511, 19.05.2014
    Zuletzt bearbeitet: 19.05.2014
    urmel511

    urmel511 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.10.2009
    Beiträge:
    8.159
    Zustimmungen:
    42
    Version:
    Ultimate 64 bit
    System:
    i5 3570K, ASUS P8Z77-V LX, GeForce 950 OC, 8 GB Corsair CMX8G ...
  13. mask

    mask Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.05.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Windows 7 Pro 64bit
    Also ich habe die Sicherung über Nacht nochmal gestartet und diesmal hat alles fehlerfrei geklappt.
    Danke für die Unterstützung!

    War allerdings vorher schwer am überlegen, ob ich nicht doch auf eine Nicht-Windows-Lösung zurückgreifen soll. Hab mir die Tools aus urmels letzten Beitrag angeschaut und zB bei heise gesucht, wo mir vor allem "Paragon Backup & Recovery" aufgefallen ist. "Macrium Reflect" hab ich mir gestern noch runtergeladen und installiert. Aber am Ende hab ich dann beschlossen, trotzdem mit Windows-Mitteln zu sichern, wahrscheinlich auch weil es mich jetzt eh schon so viel Aufwand gekostet hat :)
    Künftig werd' ich wahrscheinlich mit Macrium sichern, oder evtl auch zweigleisig fahren. Wie auch immer, hauptsache es hat jetzt funktioniert, damit Problem gelöst!

    DANKE an Holgi1964
    DANKE an areiland
    DANKE an urmel511
     
Thema: Sicherung abgebrochen - zu wenig Speicherplatz ???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. windows 7 Sicherung Festplatte speicherplatz reicht nicht

    ,
  2. windows 7 sicherung wird abgebrochen

    ,
  3. systemabbild speicherplatz fehler

    ,
  4. hisuite zu wenig Speicherplatz,
  5. windows 10 sicherung speicherplatz,
  6. datensicherung nicht genügend speicherplatz,
  7. windows sicherung funktioniert nicht speicher,
  8. win10 sicherung abgebrochen,
  9. win7 speicherplatz für sicherung zu klein,
  10. Systemabbild - zu wenig Speicherplatz,
  11. windows 10 datensicherung zu wenig speicherplatz,
  12. systemabbild zu wenig speicherplatz,
  13. windows backup nicht genügens Speicherplatz,
  14. kein platz für sicherung,
  15. smart switch sicherung zu wenig speicherplatz,
  16. win 7 sicherung Festplatte nicht genug Speicher ,
  17. Windows 7 sicherung immer zu wenig speicher,
  18. windows 7 systemabbild nicht genügend speicherplatz,
  19. windows 7 sicherung speicherplatz voll,
  20. systemabbild zuwenig speicherplatz,
  21. windows sicherung kein speicher,
  22. systemabbild speicherplatz zu wenig,
  23. systemabbild nicht genug speicher windows 7 schattenkopie,
  24. systemabbild auf externer platte nicht genug speicher windows 7,
  25. win 7 startet nicht wegen zu wenig speicher
Die Seite wird geladen...

Sicherung abgebrochen - zu wenig Speicherplatz ??? - Ähnliche Themen

  1. Sicherung

    Sicherung: Hallo bekomme ständig Fehlermeldungen, das die Sicherung nicht funktioniert. Egal ob Stick oder CD. Mein PC läuft fast nicht mehr richtig. wer...
  2. Sicherung des Systems bricht ab 0x81000037

    Sicherung des Systems bricht ab 0x81000037: Hallo, seit einiger Zeit bricht die Sicherung mit der Fehlermeldung 0x81000037 ab.Ich habe biseher keine Lösung gefunden. Ich wäre froh, wenn mir...
  3. Win7, 32bit, Sicherung erstellen

    Win7, 32bit, Sicherung erstellen: Bei dieser Win7 version (32 bit), sobald ich Sicherung erstellen versuche, kommt folgende Fehlermeldung: Es ist ein Interner Fehler. Der...
  4. Sicherung eines angeschlossenen externen Laufwerks in der Datensicherung

    Sicherung eines angeschlossenen externen Laufwerks in der Datensicherung: Im Rahmen meiner Datensicherung werden nur die Daten von "C" gesichert und nicht von "G" My Book - mit einer Ausnahme: Der Ordner Musik von...
  5. Wiederherstellen von Datei aus der Windows Sicherung

    Wiederherstellen von Datei aus der Windows Sicherung: Hallo, ich möchte aus meiner Sicherung (Windows 7>Systemsteuerung>Sicherung) eine Outlook Datei (z.B. Posteingang) wiederherstellen. Wo finde...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden