1. Hallo alle zusammen,
    dieser FAQ Bereich ist wie ja alle wissen lediglich für FAQs / Anleitungen gedacht. In diesen Themen darf jedoch diskutiert werden.
    Jedes Thema was hier eröffnet wird, muss aber mit einer FAQ / Anleitung beginnen. Leider landen hier von Neulingen viele Themen, welche nur Fragen beinhalten. Diese Themen haben hier natürlich nichts verloren und werden entsprechend von den Moderatoren in den Frage und Antwort Bereich verschoben.

    Damit wir uns zukünftig unnötige Arbeit sparen, haben wir folgendes geändert:
    1) Normale Mitglieder und Gäste dürfen hier im FAQ Bereich nur noch auf vorhandene Themen antworten. Sie dürfen hier keine Themen mehr erstellen. Die Forensoftware wurde so konfiguriert, dass Gäste und normale Mitglieder keine Themen im FAQ Bereich mehr eröffnen können. (es erscheint eine Fehlermeldung)

    2) Mitglieder, die eine FAQ / Anleitungen posten wollen, müssen in die Gruppe "FAQ" aufgenommen werden. Mitglieder in dieser Gruppe haben das Recht im FAQ Bereich Themen zu erstellen. Die Freischaltung erfolgt manuell von uns bzw. konkret von @pefo und @win7expert

    Frage: Wie bewerbe ich mich für die Gruppe "FAQ"? Antwort: Schreibt eine Nachricht an @pefo mit eurer Bewerbung, er wird euch dann ggf. freischalten. Wir freuen uns über Bewerbungen! :) Viele Grüße Euer Windows-7-Forum.net Team
    Information ausblenden

Prozesse killen

Diskutiere Prozesse killen im Windows 7 FAQ Forum im Bereich Windows 7; Mancher wünscht sich ab und zu - einen Prozess schnell und schmerzlos killen zu können. Auch wenn der Prozess Administrator-Rechte erfordert....

  1. #1 areiland, 17.03.2012
    Zuletzt bearbeitet: 06.07.2012
    areiland

    areiland Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    16.880
    Zustimmungen:
    1
    Version:
    Windows 10 Pro x64 Build 1511 10586.29
    System:
    970M Pro3, AMD FX6350, ATI 7730, 16GB DDR3 1600, SSD256 GB, HD502HJ, SH224BB
    Mancher wünscht sich ab und zu - einen Prozess schnell und schmerzlos killen zu können. Auch wenn der Prozess Administrator-Rechte erfordert.

    Dazu hab ich für einen User mal eine Befehlszeile entwickelt, die einen hängengebliebenen Prozess widerspruchslos killt, vorher aber auch Administrator-Rechte erlangt, damit der Prozess mit den nötigen Rechten beendet werden kann.

    ...
    REM Kill.cmd
    @Echo off
    runas /noprofile /savecred /user:administrator "taskkill /PID %1 /T /F"
    ...

    Runas führt Programme in einem anderen Benutzerkontext aus. Die Angabe /noprofile verhindert, dass das Benutzerprofil des angeforderten Accounts geladen werden muss. Die Angabe /savecred fordert einmalig das Passwort für den angegebenen Account an und speichert es. Mit /user:administrator wird der Administratoraccount angefordert. Die Angabe "taskkill /PID %1 /T /F" beendet den als Parameter "xxxx" übergebenen Prozess. Dabei wird in /PID %1 die ProzessID, die mit "xxxx" übergeben wurde, verarbeitet. Mit /T werden auch die untergeordneten Prozesse von "xxxx" beendet, mit /F wird das Beenden des Prozesses erzwungen.

    Wichtig ist: Runas akzeptiert keine leeren Passworte für den angegebenen Account. Für das Funktionieren muss der Administratoraccount auf jeden Fall ein Passwort besitzen. Die ProzessID lässt sich im Taskmanager ablesen (Ansicht - Spalten - PID einschalten). Die Pfade und Dateinamen lassen sich selbstverständlich anpassen.

    Wenn man Kill.cmd nach C:\Windows\System32 verschiebt - und die Rechte für "Jeder" gibt - dann kann man per WIN+R und der Eingabe "kill xxxx" den angestrebten Task sofort beenden. Ansonsten müsste man den Ordner des Batches mit angeben. Ausserdem kann so auch jeder angemeldete User hängengebliebene Tasks einfach beenden.

    Dafür muss allerdings der Administratoraccount immer aktiv sein, sonst bricht Kill.cmd mit einer Fehlermeldung ab. Dafür kann man Prozesse aber auch einfach per WIN+R und der Eingabe Kill xxxx beenden, sollte dies nötig sein.

    Um den Administratoraccount zu aktivieren - eine Konsole mit Administratorrechten starten (Cmd.exe - Rechts klicken und "Als Administrator ausführen" wählen) dann die Eingabe: net user administrator /active:yes.

    Allerdings können nicht alle Tasks auf diese Weise beendet werden - manche Tasks lassen sich so nicht beenden, weil sie im Systemkontext ausgeführt werden.
     
  2. #2 Xwin7userX, 17.03.2012
    Xwin7userX

    Xwin7userX Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.10.2010
    Beiträge:
    2.347
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Windows 7 Professional 64bit, ArchLinux 64bit
    System:
    siehe Signatur
    Verwende doch statt der ersten Batch einfach ein VBScript. Damit kannst Du dann das Programm als Admin starten und dabei ein UAC Prompt hervorrufen, wobei dann auch leere Passwörter gültig sind:
    Code:
    Set objSh = CreateObject("Shell.Application")
    objSh.ShellExecute "batch2.bat", "" , "", "runas", 1
    
     
  3. #3 areiland, 17.03.2012
    Zuletzt bearbeitet: 17.03.2012
    areiland

    areiland Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    16.880
    Zustimmungen:
    1
    Version:
    Windows 10 Pro x64 Build 1511 10586.29
    System:
    970M Pro3, AMD FX6350, ATI 7730, 16GB DDR3 1600, SSD256 GB, HD502HJ, SH224BB
    Ich habs für einen User mal schnell erst mit Taskkill und dann zusätzlich noch mit Runas gemacht. Klappt ja auch.
    Mit VBscript gehts bestimmt vornehmer - aber dafür hab ich in einem anderen Forum mal schnell einen ungelösten Thread von 2007 gelöst :)

    Ausserdem liebe ich Batchprogrammierung!
     
  4. #4 Xwin7userX, 17.03.2012
    Xwin7userX

    Xwin7userX Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.10.2010
    Beiträge:
    2.347
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Windows 7 Professional 64bit, ArchLinux 64bit
    System:
    siehe Signatur
    Das kann ich von mir nicht behaupten :D Ich bin eigentlich kein Fan von Scripten, ich programmiere lieber mit C# und dem .NET Framework. Lange Batchdateien kommen mir immer so kompliziert und unstrukturiert vor. Da Lob ich mir doch objektorientierte Programmierung. Da kann man alles sehr schön strukturieren :D
     
  5. #5 areiland, 18.03.2012
    areiland

    areiland Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    16.880
    Zustimmungen:
    1
    Version:
    Windows 10 Pro x64 Build 1511 10586.29
    System:
    970M Pro3, AMD FX6350, ATI 7730, 16GB DDR3 1600, SSD256 GB, HD502HJ, SH224BB
    Kommt aus meinen Dos Zeiten - da wurde alles Mögliche mit Batches gelöst. Das letzte Mal, dass ich ein Programm in einer Hochsprache programmiert hab, das war unter Windows 95 ein E-Mail Editor in TurboPascal. Die Sources dazu hab ich irgendwann sogar ganz gelöscht. Natürlich, zu Linux Zeiten musste C sein, aber ich wollte das Rad nie neu erfinden, deswegen hab ich das Programmieren irgendwann eingestellt.

    Ich mach heute noch lieber mit dem Keyboard rum, als mit der Maus.
     
  6. #6 Xwin7userX, 18.03.2012
    Zuletzt bearbeitet: 18.03.2012
    Xwin7userX

    Xwin7userX Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.10.2010
    Beiträge:
    2.347
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Windows 7 Professional 64bit, ArchLinux 64bit
    System:
    siehe Signatur
    Zu DOS Zeiten wusste ich dummerweise noch nichts von Computern :D Das erste Betriebssystem, was ich gesehen hab war Win98 und damals hab ich dafür auch noch keine andere Verwendung gefunden als Löwenzahn zu spielen^^ Kurz darauf kamen dann Win2000 und XP (ich glaub ich hab sogar zuerst XP gesehn).
    Ich sehe es beim Programmieren allerdings nie so, dass ich das Rad neu erfinde :D Viele Programme von mir haben nur einen klitzekleinen Sinn der nicht mal über Parameter beeinflussbar sind. Einstellungen übernehme ich da einfach direkt im Code. Meistens sind das einfach Aufgaben, die ich den Prozeessor lieber in einer Schleife abrackern lasse, als sie mühsam per Hand zu erledigen. Ich weiß, bei Batch gibt es auch schleifen, aber mit deren Syntax bin ich nie ganz klar gekommen :D Da find ich selbst C++ leichter.

    P.S.: Natürlich hab ich größere Projekte wie einen MTV Downloader (das gibst für das aktuelle Design von MTV noch nicht!) und aktuell auch ein kleines JumpNRun Spiel :D
     
  7. #7 areiland, 18.03.2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18.03.2012
    areiland

    areiland Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    16.880
    Zustimmungen:
    1
    Version:
    Windows 10 Pro x64 Build 1511 10586.29
    System:
    970M Pro3, AMD FX6350, ATI 7730, 16GB DDR3 1600, SSD256 GB, HD502HJ, SH224BB
    Mein erstes Betriebssystem war MS-Dos 3.3, das hab ich aber sofort auf 5.0 umgestellt. Denn auf meinem XT (8086) mit nur einem Disketten-Laufwerk hatte ich irgendwie einen Bedarf an einem RAM-Drive, damit ich für die Command.com nicht jedesmal eine Diskette einlegen musste. Mit %Shell% und %Comspec% konnte ich die Command.com aus dem RAM-Drive nachladen und musste nicht jedesmal eine Diskette einlegen, wenn ich ein Programm verlassen hab.

    Später kam dazu dann natürlich noch die Optimierung des Speichers, denn auf einem Dos-Rechner mit einem konventionellen Speicher von 640 Kb kam es natürlich auf jedes Kb an. Da musste natürlich jedes Fitzelchen im hohen Speicher landen, damit für ausführbare Programme auch wirklich das Maximum übrig blieb. Da hat man sich natürlich angestrengt - um seine Startdateien zu optimieren. Damit musste auch die Autoexec.bat extrem optmiert sein. Und ich hab manuell immer das Maximum an Speicher für Programme freigemacht!

    untitled1.jpg
     
  8. #8 areiland, 18.03.2012
    areiland

    areiland Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    16.880
    Zustimmungen:
    1
    Version:
    Windows 10 Pro x64 Build 1511 10586.29
    System:
    970M Pro3, AMD FX6350, ATI 7730, 16GB DDR3 1600, SSD256 GB, HD502HJ, SH224BB
    @Xwin7userX
    Ich hab inzwischen mal einen Einzeiler draus gemacht:

    REM Kill.cmd
    @Echo off
    runas /noprofile /savecred /user:administrator "taskkill /PID %1 /T /F"
     
  9. #9 Xwin7userX, 18.03.2012
    Xwin7userX

    Xwin7userX Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.10.2010
    Beiträge:
    2.347
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Windows 7 Professional 64bit, ArchLinux 64bit
    System:
    siehe Signatur
    Noch was:
    Verwende doch einfach taskkill /f /t /im %1
    Dann kann man als Parameter den Prozessnamen angeben und muss nicht erst die PID suchen.
     
  10. #10 areiland, 18.03.2012
    Zuletzt bearbeitet: 19.03.2012
    areiland

    areiland Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    16.880
    Zustimmungen:
    1
    Version:
    Windows 10 Pro x64 Build 1511 10586.29
    System:
    970M Pro3, AMD FX6350, ATI 7730, 16GB DDR3 1600, SSD256 GB, HD502HJ, SH224BB
    Kann man auch machen. Ich hab halt immer gern die PID übergeben, weil die kürzer ist. Kann ja jeder machen wie er will, wenn jemand lieber den Prozessnamen übergibt, kann er ja Deine Befehlszeile verwenden.
     
  11. #11 Xwin7userX, 18.03.2012
    Xwin7userX

    Xwin7userX Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.10.2010
    Beiträge:
    2.347
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Windows 7 Professional 64bit, ArchLinux 64bit
    System:
    siehe Signatur
    Außerdem sollte man mit dem Parameter 't' vorsichtig sein. Wenn man nämlich vorhat damit explorer.exe zu killen, sind somit auch ganz schnell alle andern Fenster gekillt.
     
  12. #12 areiland, 18.03.2012
    areiland

    areiland Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    16.880
    Zustimmungen:
    1
    Version:
    Windows 10 Pro x64 Build 1511 10586.29
    System:
    970M Pro3, AMD FX6350, ATI 7730, 16GB DDR3 1600, SSD256 GB, HD502HJ, SH224BB
    Allerdings! Aber es ging ursprünglich auch darum das Beenden von hängengebliebenen Prozessen zu erzwingen.
     
  13. #13 Xwin7userX, 18.03.2012
    Xwin7userX

    Xwin7userX Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.10.2010
    Beiträge:
    2.347
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Windows 7 Professional 64bit, ArchLinux 64bit
    System:
    siehe Signatur
    Bei vielen Benutzern ist dummerweise der Explorer der hängengebliebene Prozess:D
     
  14. #14 Techmek, 30.03.2012
    Techmek

    Techmek Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.03.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Ultimate 32Bit
    System:
    Laptop Lenovo B560; Core i5 430, 4GB RAM, 128 GB SSD Samsung 830 Serie, Nvidia geforce 310m,
    Hallo,
    Habe auch das Problem das ich einen Prozess nicht beenden kann. Es geht um das Programm MidiQuestXL.
    Es handelt sich um ein universelles Schnittstellen Programm zwischen PC und Musikinstrumenten die über Midi kommunizieren.
    Damit lassen sich sowohl Informationen vom Instrument empfangen als auch vom PC schicken.

    Das Problem:
    Wenn die Verbindung zwischen Instrument und PC unvorhergesehen beendet wird(MIDI Verbindung läuft von PC zu einer MIDI USB Box
    und von dort über Midi zum Instrument) und ich dann das Programm beenden will hängt es sich auf und der Prozess lässt sich nicht mehr schließen.
    Keine Reaktion. Öffne ich das Programm neu wird zwar ein neuer Prozess gestartet(logischerweise) jedoch startet das Programm nicht.
    Das selbe geschieht wenn ich dann(nach der unvorhergesehenen Verbindungs Trennung) den MIDI OUT Port im Programm neu zuweisen möchte.

    Alle Tips die ich bisher gesehen habe brachten nichts(Taskkill unter Befehlszeile, Kill, normal Taskmanager, ProcessExplorer). Einzige Möglichkeit
    war Rechner neu starten.

    Wäre über eine Hilfe auch glücklich.

    Danke schonmal
     
  15. #15 areiland, 30.03.2012
    areiland

    areiland Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    16.880
    Zustimmungen:
    1
    Version:
    Windows 10 Pro x64 Build 1511 10586.29
    System:
    970M Pro3, AMD FX6350, ATI 7730, 16GB DDR3 1600, SSD256 GB, HD502HJ, SH224BB
    Wenn meine Befehlszeile aus Post #1 nicht hilft, dann geht auch nichts anderes.
     
  16. #16 Techmek, 30.03.2012
    Techmek

    Techmek Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.03.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Ultimate 32Bit
    System:
    Laptop Lenovo B560; Core i5 430, 4GB RAM, 128 GB SSD Samsung 830 Serie, Nvidia geforce 310m,
    Hallo,
    danke für die schnelle Antwort. Den Post hab ich gesehen bisher aber noch nicht probiert aber ich werde ihn das nächste mal wenn das Problem auftritt
    ausprobieren(und das wird wohl nicht lange dauern).

    Gruß Thomas

    Ps. ich kann dich gut verstehen das du die Tastatur noch gerne mal der Maus vorziehst. Bin auch mit DOS aufgewachsen und hab es lange Zeit gern benutzt(war ja auch angewiesen drauf). Meiner Meinung nach kann man über Befehlszeile mehr erreichen als über Bedieneroberfläche.
     
  17. #17 areiland, 30.03.2012
    Zuletzt bearbeitet: 06.07.2012
    areiland

    areiland Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    16.880
    Zustimmungen:
    1
    Version:
    Windows 10 Pro x64 Build 1511 10586.29
    System:
    970M Pro3, AMD FX6350, ATI 7730, 16GB DDR3 1600, SSD256 GB, HD502HJ, SH224BB
    Allerdings kann man über die Kommandozeile weit mehr erreichen als per GUI!

    Bei Dir ist es wohl so, dass der Prozess wohl im Systemkontext läuft und sich deshalb nicht beenden lässt. Wenn meine Befehlszeile nicht funktioniert - dann wird das wohl so sein. Siehst Du aber im Taskmanager (einfach wenn das Programm läuft nachschauen), die Spalte Benutzername sagt es Dir.
     
  18. Anzeige

    Hi,
    Schau dir mal diesen Windows-Ratgeber an!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #18 Techmek, 30.03.2012
    Techmek

    Techmek Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.03.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Ultimate 32Bit
    System:
    Laptop Lenovo B560; Core i5 430, 4GB RAM, 128 GB SSD Samsung 830 Serie, Nvidia geforce 310m,
    Das mit Kommandozeile meinte ich auch. Geb dir vollkommen Recht, man kann mehr erreichen.
    Unter normalen Bedingungen läuft der Prozess als Benutzer. Ich muß mal schauen ob sich da nach Absturz etwas ändert(aber dürfte ja eigentlich nicht).
     
  20. #19 areiland, 30.03.2012
    areiland

    areiland Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    16.880
    Zustimmungen:
    1
    Version:
    Windows 10 Pro x64 Build 1511 10586.29
    System:
    970M Pro3, AMD FX6350, ATI 7730, 16GB DDR3 1600, SSD256 GB, HD502HJ, SH224BB
    Nö daran wird sich nichts ändern, aber er könnte sich natürlich tatsächlich vollständig weggehängt haben. Dann bekommst Du ihn nicht beendet.
     
Thema: Prozesse killen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. prozess beenden windows 7

    ,
  2. prozess killen

    ,
  3. prozesse beenden windows 7

    ,
  4. win7 prozesse beenden,
  5. prozess beenden,
  6. prozess lässt sich nicht beenden win7,
  7. prozesse killen,
  8. windows 7 prozesse killen,
  9. prozess beenden win7,
  10. windows 7 prozess lässt sich nicht beenden,
  11. win7 prozess killen,
  12. prozess beenden cmd,
  13. windows 7 prozess killen,
  14. win7 prozess beenden,
  15. prozesse löschen windows 7,
  16. prozess killen windows 7,
  17. prozess beenden funktioniert nicht,
  18. windows 7 prozess kann nicht beendet werden,
  19. win7 prozess lässt sich nicht beenden,
  20. prozesse beenden ohne admin rechte,
  21. prozess lässt sich nicht beenden windows 7,
  22. process killen,
  23. windows prozesse anzeigen,
  24. windows 7 prozesse beenden,
  25. windows 7 prozesse anzeigen
Die Seite wird geladen...

Prozesse killen - Ähnliche Themen

  1. Hohe Prozessorauslastung ohne Programme, Prozesse oder Dienste

    Hohe Prozessorauslastung ohne Programme, Prozesse oder Dienste: Hallo Community, ich habe einen Rechner mit einem 4-Kern-AMD-Prozessor und fahre WIN7 Professional 64bit. Seit Jahren war alles in Ordnung....
  2. Was passiert auf meinem Notebook bei Rücksetzung auf Werkseinstellungen? (Prozesse rauben Leistung)

    Was passiert auf meinem Notebook bei Rücksetzung auf Werkseinstellungen? (Prozesse rauben Leistung): Hallo zusammen, ich habe mir durch diverse Aktionen einige Probleme mit meinem Notebook (siehe Sig.) eingefangen: Nach dem Beseitigen eines...
  3. Windows 7 x64 Ultimate SP1, Daten senden per System Idle Prozess (http, https) an beliebige...

    Windows 7 x64 Ultimate SP1, Daten senden per System Idle Prozess (http, https) an beliebige...: Wie oben schon beschrieben habe ich bei einer Prozess und Netzwerkanalyse beobachtet wie der System Idle Prozess Daten an bis zu 8 IPs...
  4. CPU Auslastung hoch bei ca 50 - 60 Prozent - Task Manager sieht keine verursachenden Prozesse

    CPU Auslastung hoch bei ca 50 - 60 Prozent - Task Manager sieht keine verursachenden Prozesse: Liebe Leute, bei meinem Lenovo x121e, AMD-Technologie, Windows 7 Professional 64bit habe das folgende Problem: Der PC ist langsamer als er mal...
  5. PC ausgelastet, 2 Win Prozesse laut Processexplorer

    PC ausgelastet, 2 Win Prozesse laut Processexplorer: Hallo Seit bestimmt schon 10 Tagen habe ich das Problem das mein PC laut dem CPU Last Widget (oder auch Taskmanager etc) mindestens zu 50%...