Problem mit Systemsicherung

Diskutiere Problem mit Systemsicherung im Windows 7 Sicherheit Forum im Bereich Windows 7; Hallo, es ist plötzlich nicht mehr möglich mit Windows eigenen Mitteln eine Sicherung zu erstellen. Es wäre ausreichend Speicherplatz auf der...

  1. #1 Nobby57, 17.01.2011
    Nobby57

    Nobby57 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2010
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Home Premium 64 bit
    System:
    Core i5-750 Prozessor, 1 TB Festplatte, 6 GB Ram, Geforce GTX 260 Special Edition
    Hallo,

    es ist plötzlich nicht mehr möglich mit Windows eigenen Mitteln eine Sicherung zu erstellen. Es wäre ausreichend Speicherplatz auf der externen Festplatte und letzten Sonntag hat es ja auch noch reibungslos geklappt ... :confused:
     
  2. #2 wingdancer, 17.01.2011
    wingdancer

    wingdancer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.10.2009
    Beiträge:
    1.427
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Win10 Home 64Bit
    System:
    Board:Gigabyte GA-990FXA-UD7 ,ATI Radeon 6670, AMD Athlon II X4 640 , 8 GB DDR3
    Ein paar mehr Info´s wären nicht schlecht. Sonst ist es wie: Rate mal bei Rosenthal.
     
  3. #3 Nobby57, 17.01.2011
    Nobby57

    Nobby57 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2010
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Home Premium 64 bit
    System:
    Core i5-750 Prozessor, 1 TB Festplatte, 6 GB Ram, Geforce GTX 260 Special Edition
    Hallo Reiner,

    ok, ok, hast ja Recht. Also, ich rufe die Windowssicherung auf, das Programm arbeitet auch zuerst ganz normal, aber bei ca. 85 % des Sicherungsvorgangs bricht es ab und es kommt die Meldung, das ein Fehler bei der Sicherung aufgetreten ist, sie also fehl schlug ..... :mad:
     
  4. #4 wingdancer, 17.01.2011
    wingdancer

    wingdancer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.10.2009
    Beiträge:
    1.427
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Win10 Home 64Bit
    System:
    Board:Gigabyte GA-990FXA-UD7 ,ATI Radeon 6670, AMD Athlon II X4 640 , 8 GB DDR3
    Du hast also schon eine Sicherung auf die externe Platte geschrieben am letzten Sonntag.
    Die zweite Sicherung soll auf dasselbe Medium geschrieben werden. Ist für die 2te Sicherung auch genug Platz?
     
  5. #5 Nobby57, 17.01.2011
    Zuletzt bearbeitet: 17.01.2011
    Nobby57

    Nobby57 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2010
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Home Premium 64 bit
    System:
    Core i5-750 Prozessor, 1 TB Festplatte, 6 GB Ram, Geforce GTX 260 Special Edition
    Hallo Reiner,

    das habe ich schon berücksichtigt, indem ich die Sicherung gelöscht habe .. :rolleyes:

    Edit: Er meldet bei dem fehl geschlagenen Sicherungsversuch überings den Fehlercode 0x81000037.
     
  6. #6 rojaw, 17.01.2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.01.2011
    rojaw

    rojaw Guest

    Das sieht mir ganz nach einem Laufwerksfehler aus. Versuche mal folgendes:

    Gehe mit der Maus auf Dein zu sicherndes Laufwerk, rechte Maustaste und Eigenschaften auswählen, dann Tools anklicken und dann unter Fehlerprüfung "Jetzt prüfen" anklicken.

    Die folgenden Fenster mit o.k. bestätigen. Meistens muss, bei Laufwerk C: neu gestartet werden, damit die Überprüfung erfolgen kann.
    Nach der Laufwerksüberprüfung wird Dir angezeigt, ob ein Fehler im Laufwerk vorlag.

    Danach einfach noch einmal Deine Sicherung durchführen, die dann eigentlich auch bis zum Ende fehlerlos klappen müßte.
    Einfach mal probieren, bei mir hatte es geklappt. Die Laufwerksüberprüfung lasse ich sowieso 1x wöchentlich im Rahmen meiner PC-Wartung durchlaufen. Dadurch hatte ich keine Probleme mehr.

    Viel Erfolg! :D
     
  7. #7 Nobby57, 17.01.2011
    Nobby57

    Nobby57 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2010
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Home Premium 64 bit
    System:
    Core i5-750 Prozessor, 1 TB Festplatte, 6 GB Ram, Geforce GTX 260 Special Edition
    Hallo Jan,

    ich habe jetzt einfach 'mal den Fehlercode in Google eingegeben. Auf einer Hilfeseite von Microsoft schreiben sie auch von gezippten Dateien, die manchmal nicht gesichert werden können, aber auch von Malsoftware, die von Virenscanner entdeckt wurden, etc.
    Ich habe nun die Security Essentials von Microsoft einfach probeweise deaktiviert während des Sicherungsvorgangs und siehe da, es hat hingehauen. Warum es zuvor auch immer ohne ging .. nun ja, so ist es wohl mit der EDV .. :D
     
  8. pefo

    pefo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.12.2009
    Beiträge:
    10.897
    Zustimmungen:
    2
    Version:
    W7 Enterprise x64
    System:
    AMD Phenom II X4 3,2 GHz - 8GB Ram - 8TB HD
    Wenn es nach abschalten der Security Essentials plötzlich geht, kannst Du auch davon ausgehen, das Du einen Virus mit gesichert hast!
     
  9. #9 Nobby57, 18.01.2011
    Nobby57

    Nobby57 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2010
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Home Premium 64 bit
    System:
    Core i5-750 Prozessor, 1 TB Festplatte, 6 GB Ram, Geforce GTX 260 Special Edition
    Hallo Pefo,

    daher habe ich das Backup jetzt mit dem Scanner überprüft --> keinerlei Meldungen ... :rolleyes:
     
  10. #10 rojaw, 18.01.2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18.01.2011
    rojaw

    rojaw Guest

    Das ist keine so gute Lösung, seinen Schutz gegen Viren, Malware ect. abzuschalten und zu umgehen, vor allem wenn es sich dabei nur um einen Minimalschutz handelt.

    Versuche es mal hiermit auf der Seite von Microsoft answers: Google Übersetzer

    Dieses Problem scheint öfters vorzukommen.
     
  11. #11 Nobby57, 18.01.2011
    Nobby57

    Nobby57 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2010
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Home Premium 64 bit
    System:
    Core i5-750 Prozessor, 1 TB Festplatte, 6 GB Ram, Geforce GTX 260 Special Edition
    Hallo Jan,

    dein Tipp lag wohl goldrichtig. Ich habe jetzt eine gründliche Datenträgerbereinigung durchführen lassen, also auch die Systemwiederherstellungspunkte bis auf den letzten mit löschen lassen, und daraufhin eine Sicherung - ohne Deaktivieren von Microsoft Security Essentials - vorgenommen, was reibungslos von statten ging. Daraufhin habe ich auch den Zeitplan wieder aktiviert und so harre ich jetzt der Dinge, die mich dann am Sonntag "überraschen" werden. Sollten wirklich wieder Probleme auftauchen, wovon ich nicht ausgehe, melde ich mich natürlich wieder hier.
    Zu Microsoft Security Essentials möchte ich noch sagen, dass ich mit dieser kostenlosen Freeware voll zufrieden bin - auch, wenn es vielleicht nur ein Minimalschutz darstellt, wie du meinst -, denn die Essentials belasten wenigstens das System nicht so dermaßen, wie es andere Scanner leider tun. ;)
     
  12. #12 Unregistriert, 02.02.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Michael schreibt:

    Hallo,

    ich habe auch ein Problem mit der Datensicherung. Am 30.01.11 hatte ich nach "Timbob" Windows 7 Systemabbild erstellen ein Systemabbild erstellt. Der Speicherort ist ein ext. Laufwerk. Dort hat sich unter dem Ordner "WindowsImageBackup" vermutlich das Image erstellt. Darunter befinden sich verschiedene Unterordner, bzw. Dateien, die alle zum 30.01.11 datiert sind.

    Heute habe ich versucht, nach dem anderen Artikel von Timbob Windows 7 Backup > Sicherung einrichten eine Datensicherung zu machen. Ich dachte alles sei korrekt abgelaufen: Der PC arbeitete scheinbar, und auch das externe Speichermedium klackerte fröhlich vor sich hin. Ich bin mir jedoch nicht sicher, ob zum Ende eine entsprechende Bestätigung, dass der Vorgang beendet sei, gekommen ist.

    Nun habe ich folgendes Problem: das Systemabbild (WindowsImageBackup) hat eine Größe von 39,9 GB. Ich denke das dieses Abbild korrekt erstellt wurde. Die einzige Datei auf dem Ordner von heute (02.02.11), ist ein Dateiordner namens "PC", und dieser Ordner hat sage und schreibe 0 Bytes an Inhalt. Das müsste bedeuten, dass die heutige Datensicherung nicht korrekt abgelaufen sein kann. Wenn ich jedoch alle Dateien auf der ext. Festplatte an Größe zusammen zähle, erhalte ich 92,5 GB. Der belegte Speicher des Laufwerks sind 148 GB. Irgendwo müsste sich also noch die Differenz, also 55,5 GB als belegter Speicher befinden. Und diese 55,5 GB sind genau die Speicherkapazität, die laut der Datensicherung zusammengekommen wären. Aber die entsprechende Datei weist nur 0 Bytes auf. Wie ihr bereits erkennt bin ich kein Spezialist, deshalb vorsichtig die Frage, kann es aus irgendeinem Grund heraus sein, dass die Datei "PC" mit 0 Bytes in Wirklichkeit 55,5
    GB groß ist, und somit meine Sicherung korrekt?
    Kann mir bitte jemand hierbei weiterhelfen?

    Vielen Dank schon mal im Voraus.

    Michael
     
  13. rojaw

    rojaw Guest

    Hallo Michael,
    daraus werde ich nicht schlau. Mir scheint Deine Sicherungseinstellungen sind nicht fehlerlos!

    Gehe in "Sichern und Wiederherstellen" doch einfach mal auf "Speicherplatz verwalten", dann auf Sicherungen anzeigen und hier kannst Du sehen, ob die Sicherung korrekt angelegt wurde und wieviel Speicherplatz sie hat.

    Im Übrigen sollte Deine Sicherungseinstellung doch nicht so kompliziert sein.

    Klicke mal auf "Einstellungen ändern", jetzt wird Dein Laufwerk angezeigt (natürlich muss es angeschlossen sein!), wähle es aus und gehe dann auf "Weiter", wähle dann "Auswahl durch Benutzer", jetzt kannst Du alle Deine Laufwerke bzw. Partitionen auswählen und auch das Systemabbild, dann auf "Weiter" die Einstellungen noch einmal kontrollieren und wenn Deine ext. Festplatte immer angeschlossen ist (nicht ratsam) kannst Du noch einen Zeitplan erstellen und zum Schluss "Einstellungen speichern und Programm beenden" anklicken. Jetzt müsste alles problemlos laufen.

    Lösche vorher noch Deine alten Sicherungen, von denen Du nicht weißt ob sie o.k. sind.

    Nun müsste alles ohne Fehler funktionieren.
     
  14. #14 Xwin7userX, 03.02.2011
    Zuletzt bearbeitet: 03.02.2011
    Xwin7userX

    Xwin7userX Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.10.2010
    Beiträge:
    2.347
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Windows 7 Professional 64bit, ArchLinux 64bit
    System:
    siehe Signatur
    Wahrscheinlich hat Windows die gesicherten Dateien einfach als Systemdateien gekennzeichnet, damit du daran nicht rumpfuschen kannst :) . Lass dir doch einfach mal unter Ordneroptionen geschützte Systemdateien anzeigen, dann dürftest du die Dateien sehen.
     
  15. rojaw

    rojaw Guest

    Die Sicherungen sind als "offene und nicht versteckte" Ordner angezeigt.

    Für die Datensicherungen der Ordner: WindowsImageBackup (Dateiordner)

    Für die Systemabbilder: Symbol Festplatte und Benutzername (Dateiordner)

    Alle Ordner sind zu sehen, anklickbar und zu bearbeiten wie z.B. zu löschen.
     
  16. #16 Unregistriert Gast, 04.02.2011
    Unregistriert Gast

    Unregistriert Gast Guest

    Hallo rojaw,

    erst mal vielen Dank für Deine Antwort!
    es stimmt, die Sicherungen können schon deshalb nicht versteckt sein, weil ich selbst daran gedacht hatte, mir auch die "geschützten Systemdateien" anzeigen zu lassen. Dabei kam allerdings nichts neues zum Vorschein.
    Ich habe aber noch etwas vergessen: Ich kann die Sicherung nicht einfach so starten, wie es normal vorgesehen ist. Ich habe einen PC „Acer Aspire M5910“ und dabei ist diese Funktion abgeschaltet.
    Wenn ich auf „Sicherung einrichten“ gehe, erscheint bei mir der Explorer und die blau markierte Datei DRVSTORE. Dann ist Schluss.

    Um die Sicherung trotzdem starten zu können, muss ich folgendes durchführen (laut Auskunft vom Acer-Support):

    Auf „Start“ gehen und im Startmenüsuchfeld „cmd“ eingeben, dann mit rechtem Mausklick auf das cmd.exe Icon gehen, und "Als Administrator ausführen" auswählen.
    Im dann erscheinenden DOS-Eingabeaufforderungs-Fenster eingeben:

    sdclt /configure

    und mit Enter bestätigen.

    Wenn ich das gemacht habe, startet ein Fenster, in dem ich das zu speichernde Laufwerk auswählen muss. Dann kommt ein neues Fenster bei dem ich auf Benutzerauswahl gehe. Ich kann dann im nächsten Fenster die zu sichernden Laufwerke auswählen. Zusätzlich habe ich noch Systemabbild von Laufwerken angehakt. Ich kann dann die Sicherung starten. Ich habe es jetzt noch einmal ausprobiert. Es funktioniert dann scheinbar auch, denn der PC und die Festplatte arbeiten geraume Zeit, und im Fenster „Sichern und Wiederherstellen“ wird der Stand der Sicherung mit einem blauen Balken gezeigt. Wenn der Balken auf 100 % steht, wird anschließend eine Größe der Sicherung von 48,6 GB angezeigt. Wenn ich die ext. Festplatte anschaue, ist der freie Speicher genau um diese Größe verringert worden. Es befindet sich jetzt dort neu ein Ordner WindowsImageBackup, allerdings hat dieser Ordner exakt die Größe von 0 Bytes.

    Das Problem liegt wohl daran, dass es sich nicht um einen Standart-Sicherungsvorgang handelt, bzw. um ein von Acer verändertes System. Ich wusste natürlich nicht, dass das bei meinem gerade gekauften PC so sein würde.

    Ich kann ja noch mal bei Acer anfragen, aber ich habe da wenig Hoffnung, dass die mir sagen können, ob die Sicherung in Ordnung ist. Man hatte mir zwar den Umweg über das DOS-Eingabeaufforderungs-Fenster genannt, aber gleichzeitig auf Norton Online Backup verwiesen, das ja installiert sei. Dabei handelt es sich jedoch nur um eine Testversion. Die packen also eine Testversion auf den PC, und hebeln statt dessen die Windows eigene Funktion aus. Da strickt also Microsoft endlich mal eine brauchbare Sicherungsfunktion, und dann wird die so ausgebootet.
    Ich rate deshalb vom Kauf dieses PCs ab, aber das muss jeder für sich selbst entscheiden.

    Die Frage bleibt also, sind 0 Bytes in Wirklichkeit z.B. 48,6 GB ? Und da man das kaum sicher beantworten kann, werde ich mir wohl True Image kaufen, denn auf Norton verzichtet ich schon deshalb, weil die ja mit daran schuld sind, dass ich die Windows eigene Funktion nicht verwenden kann.


    Viele Grüße
    Michael
     
  17. rojaw

    rojaw Guest

    Hallo Michael,

    ja man erlebt so manche Überraschungen beim Neukauf eines vorinstallierten PC. Ich habe bei meinem alle Programm, die ich nicht unbedingt brauchte deinstalliert. Da wird zu oft in das Betriebssystem eingegriffen.

    Hast Du Sichern und Wiederhesrstellen auch mal mit der rechten Maustaste angeklickt und unter "Als Administrator ausführen" angeklickt?

    So einen Quatsch von Acer habe ich auch noch nicht gehört. Wäre ja ein Grund Dein PC zurückzugeben, da das Betriebssystem nicht voll nutzbar ist!!!

    Sonst würde wohl nur die Möglichkeit einer Neuinstallation, ohne all dieser Programme, die Du nicht brauchst, was bringen, um diesen Mangel beheben.
     
  18. Ichael

    Ichael Guest

  19. Ichael

    Ichael Guest

    Hallo rojaw,

    also wenn ich auf "Start" gehe, und ins Suchfeld "Sichern und Wiederherstellen" eingebe und dann auf das gefundene "Sichern und Wiederherstellen" mit dem rechte Mausklick gehe und als Administrator öffne, habe ich nur wieder das Fenster "Sichern und Wiederherstellen", mit z.B. dem Button "Jetzt Sichern". Da komme ich dann aber nicht mehr weiter. Mir geht also die Auswahlmöglichkeit (z.B. Speicherort, Speicherobjekte) vor diesem Fenster ab.

    Ja, das Betriebssystem ist so nicht voll nutzbar. Es war sogar noch etwas anders: Mir wurde eigentlich mitgeteilt, dass die Windows eigene Funktion abgeschaltet sei, weil auf meinem PC, mit Acer Backup Manager ein Programm mit ähnlichem Umfang installiert sei.

    Diesen Acer Backup Manager fand ich nicht, weshalb ich mich noch mal an Acer gewandt hatte. Dann wurde mir mitgeteilt, dass manchmal alternativ auch der Norton Backup Manager installiert worden sei. Wenn ich dieses Programm jedoch öffne, sehe ich sofort den Button "Testversion aktivieren".

    Ok, und wenn ich Dich dann noch richtig verstanden habe, könnte ich meinen PC komplett neu installieren, und Norton Backup Manager weglassen, und dann würde die Windows-Sicherungsfunktion wieder original bestehen?

    Falls ja, dann wäre dies schade. Ich habe nämlich gestern tatsächlich meinen neuen PC schon wieder neu mit den 3 selbst erstellten Recocery DVDs installiert. Ich wusste natürlich nicht, dass ich da irgendwo Norton abwählen hätte können, und so einfach das Problem lösen hätte können.

    Der Grund für die Neuinstallation war, dass ich mir mit einigen alten Programmen vermutlich einiges zerschossen hatte (Corel Draw Graphics Suit 11, Siemens Mobile Phone Manager).

    Ja aber jetzt werde ich mir natürlich keine Neuinstallation mehr antun!

    Viele Grüße
    Michael
     
  20. rojaw

    rojaw Guest

    Ich hätte nicht mehr alle 3 Recovery-DVD´s durchlaufend installiert, sondern in den einzelnen Programmen, die Du benötigst, nur die .exe-Dateien ausgeführt. So hättest Du den anderen teilweise fehlerhaften Müll nicht wieder mit installiert.

    Nach der neuen Zusammenstellung des OS und der Programme, wäre Dein PC wunschgemäß. Nach dieser Neuinsatllation hättest dann ein Backup machen können, weils dann wohl funktioniert hätte.

    Überlege es Dir, ob Du nicht doch eine Neuinstallation wie vorgenannt durchführst oder den PC zurück gibst.
     
Thema: Problem mit Systemsicherung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mywinlocker suite was ist das

    ,
  2. was ist mywinlocker suite

    ,
  3. mywinlocker suite deinstallieren

    ,
  4. mywinlocker deinstallieren,
  5. mywinlocker suite,
  6. Norton Online Backup entfernen,
  7. speicherplatz für sicherung überprüfen,
  8. acer backup manager wiederherstellen,
  9. winlocker suite,
  10. mywinlocker suite acer,
  11. win locker suite,
  12. my win locker suite,
  13. norton online Backup löschen ,
  14. 0x81000037,
  15. Fehlercode 0x81000037,
  16. mywinlocker was ist das,
  17. systemsicherung,
  18. mywinlocker entfernen,
  19. acer backup manager system wiederherstellen,
  20. acer backup wiederherstellen,
  21. my winlocker suite,
  22. mywinlocker löschen,
  23. MywinLocker acer,
  24. alternativen zu acer backup manager,
  25. fehler 0x81000037
Die Seite wird geladen...

Problem mit Systemsicherung - Ähnliche Themen

  1. Windows 7-64 Bit Systemsicherung

    Windows 7-64 Bit Systemsicherung: Hallo zusammen, ich habe heute morgen - 05. Mai 19 eine Systemsicherung gemacht. Hab aber verstehentlich am Schluss die Emphelung für eine...
  2. Problem beim Drucken

    Problem beim Drucken: Der Drucker, ein HP Color LaserJet 3800 druckt erst nach längerer Zeit. Wo muss ich nach dem Problem suchen. Besten Dank/Hans
  3. Problem Virus

    Problem Virus: Hallo Habe auf meinem Pc Windows 7. Habe darauf Malwarebytes free instaliert. Das hat mir nach suchlauf einige Bedrohungen angezeigt....
  4. Problem mit Ton

    Problem mit Ton: Liebes Support-Team, ich habe folgendes Problem: Wenn ich einem Anruf oder einer Konversation bei Discord beitrete, habe ich weder Ton bei...
  5. das Problem mit fable III

    das Problem mit fable III: also ich habe gestern zu einachten fable III bekommen (für den pc Windows 7) aber kann mich nicht anmelden sobald ich das versuche ein neuen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden