Partitionierungsänderung hat Dual-Boot zerschossen

Diskutiere Partitionierungsänderung hat Dual-Boot zerschossen im Windows 7 Installation & Upgrade Forum im Bereich Windows 7; Hallo, folgende Ausgangssituation: habe auf meinem Rechner zwei Betriebssysteme, W7 Home Basic 64 bit und Linux Mint 17.3. W7 war das erste...

  1. #1 mr.hornung, 03.06.2016
    mr.hornung

    mr.hornung Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.06.2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    folgende Ausgangssituation:
    habe auf meinem Rechner zwei Betriebssysteme, W7 Home Basic 64 bit und Linux Mint 17.3. W7 war das erste System, Linux habe ich später daneben installiert. Da ich es damals nicht anders hinbekommen hatte, musste ich den "Umweg" über EasyBCD nehmen, den ich in Windows installiert und konfiguriert habe. Beim Hochfahren erschien also erstmal der von EasyBCD geschriebene Bootloader der mir die Auswahl zwischen Linux und Windows gab. Bei Auswahl "Windows" startete W7 sofort, bei Auswahl "Linux" erschien der von Linux installierte Bootloader (grub?), in dem ich nochmal auswählen konnte; so bin ich in meine Linux-Installation gelangt.
    Heute wollte ich nun meine W7-Partition verkleinern, um daneben noch eine weitere anzulegen. Habe im W7 Disk Manager die existierende W7 Partition verkleinert, dem freigewordenen Speicherplatz einen Laufwerksbuschstaben zugewiesen und formatiert - das wurde auch ausgeführt, aber gleichzeitig wurde plötzlich meine Linux-Partition als freier Speicherplatz angezeigt.
    Die Befürchtung hat sich bestätigt: die Linux-Partition ist weg bzw. wird nicht mehr erkannt. Wähle ich im ersten Dualbootmenü Linux aus, kommt noch ein weiterer Bildschirm: auf diesem erscheint nach ein paar Textzeilen, die ich nicht verstehe, "Grub >", daneben ein blinkender Cursor, der offenbar auf eine Eingabe wartet (dieser Bildschirm war vorher immer nur für ca. 1 Sekunde zu sehen bevor es weiterging und hat auch auf keine Eingabe gewartet).
    Auch mit einer Linux Live DVD kann ich die Partition bzw. die darauf enthaltenen Daten nicht finden.
    Bin grad recht verzweifelt weil ich natürlich kein aktuelles Backup aller Daten habe. :mad:
    Ich hoffe ich habe mich nicht zu wirr ausgedrückt und die Situation ist verständlich geworden. Schreibe in diesem Forum, weil das Problem wohl nur von Windows aus lösbar ist (wenn überhaupt).
    Kann jemand helfen?
     
  2. #2 Ronald BW, 04.06.2016
    Ronald BW

    Ronald BW Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.01.2016
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    6
    System:
    Gigabyte X58A-UD7, i7 CPU 950 3.07GHz, GeForce GTX 670, 4096 MB Grafik, 6 x 2 GB DDR3 triple
    Das Problem ist von Windows aus nicht lösbar da Windows das Problem ist.

    Ich kenne diese Situationen die durch den Wadenbeisser verursacht werden nur zu gut.

    Versuche es mal mit einer Grub Boot CD, ob damit das Linux zum starten zu bewegen ist, dann denn Grub neu schreiben lassen, achte darauf wo du in haben willst.

    Super Grub2 Disk - Download - heise online

    Grundsätzlich wenn Linux mit auf der Platte ist nur mit den Linux Werkzeugen etwas an der Partitionierung ändern auch bei C das funktioniert immer.
    Nie den Wadenbeisser ran lassen, der nutzt jede noch so kleine Gelegenheit um zuzuschnappen.

    Gruß Ronald
     
  3. #3 mr.hornung, 04.06.2016
    mr.hornung

    mr.hornung Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.06.2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ronald,
    danke für Deine Antwort. Den Tip habe ich in einem Linuxforum auch schon bekommen, leider erfolglos. Das Programm erkennt keine Linuxpartition.
    Sieht so aus als ob ich den Verlust abschreiben und unter Lehrgeld verbuchen muss.
     
  4. #4 Ronald BW, 04.06.2016
    Ronald BW

    Ronald BW Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.01.2016
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    6
    System:
    Gigabyte X58A-UD7, i7 CPU 950 3.07GHz, GeForce GTX 670, 4096 MB Grafik, 6 x 2 GB DDR3 triple
    Diese Schikane durch Microsoft hat System und ist mit nichts zu rechtfertigen.
    Wie lange diese Abschottungspolitik für Die noch vertretbar ist wird die Zukunft zeigen.
     
  5. #5 mr.hornung, 04.06.2016
    mr.hornung

    mr.hornung Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.06.2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Das stimmt. Ich frage mich auch bis heute, was da überhaupt passiert ist und warum.
     
  6. #6 urmel511, 04.06.2016
    urmel511

    urmel511 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.10.2009
    Beiträge:
    8.159
    Zustimmungen:
    42
    Version:
    Ultimate 64 bit
    System:
    i5 3570K, ASUS P8Z77-V LX, GeForce 950 OC, 8 GB Corsair CMX8G ...
    Wie schaut den die Partitionierung aus, wenn Du es mit GParted aufrufst. Ist dort gnadenlose leere angezeigt, wo sich Linux und Linux Swap befinden sollten?
     
  7. #7 Ronald BW, 04.06.2016
    Ronald BW

    Ronald BW Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.01.2016
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    6
    System:
    Gigabyte X58A-UD7, i7 CPU 950 3.07GHz, GeForce GTX 670, 4096 MB Grafik, 6 x 2 GB DDR3 triple
    Normalerweise ist es nicht so das Microsoft sich direkt an den Linux Partitionen zu schaffen macht,
    was geschieht ist im Normalfall das Grub nicht mehr richtig startet weil die Partitionstabelle ja von Microsoft neu geschrieben wird
    und da es angeblich Linux nicht kennt dieses vor der Tür stehen läßt.
    Es kann also nicht behauptet werden Microsoft würde Linux Systeme zerstören, es läßt sich einfach nur nicht mitspielen, da jede Kommunikation unterbunden wird.
     
  8. #8 urmel511, 04.06.2016
    urmel511

    urmel511 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.10.2009
    Beiträge:
    8.159
    Zustimmungen:
    42
    Version:
    Ultimate 64 bit
    System:
    i5 3570K, ASUS P8Z77-V LX, GeForce 950 OC, 8 GB Corsair CMX8G ...
    Hätte ich glatt bis vor einem Jahr zugestimmt. Bis mir ein Arbeitskollege unterkam, bei dem Windoof es tatsächlich geschafft hat das komplette Linux zu killen.

    Ergebinis: Ich hatte 3 Tage Spaß mit Rettungsversuchen und dem Ergebnis Windoof und Linux leider komplet neu installieren zu müssen.
     
  9. #9 HerrAbisZ, 04.06.2016
    Zuletzt bearbeitet: 04.06.2016
    HerrAbisZ

    HerrAbisZ Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.08.2014
    Beiträge:
    7.488
    Zustimmungen:
    125
    Version:
    XP, Win7, Vista, Win2K, Win98SE, Linux Mint, FreeDos, Win8
    System:
    Sony PCV-RZ102 uvam 486DX bis AMD 6core FX6150 Notebooks: Dell, PB Dots-c, DTK TOP-5A, Lenovo, ASUS
  10. #10 cardisch, 06.06.2016
    cardisch

    cardisch Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2010
    Beiträge:
    6.300
    Zustimmungen:
    46
    Version:
    Ultimate 64
    System:
    MSI 975x, Core2Quad Q6700, 4 GB RAM, Samsung SSD830 System SSD, 2*2TB & 2*1TB-HDD, AMD HD4870
    Leute,
    jetzt mal ehrlich, der TE hat den Bolzen doch selbst verursacht, indem er eine Partition gelöscht hat.
    Dass das Linux jetzt nicht mehr startet ist hart, keine Frage, aber das liegt doch nicht an Windows.
    Vermutlich hat er Linux in einer erweiterten Partition installiert und diese gelöscht.
    Jetzt MUSS man das unter Lehrgeld abhaken und sich an die eigene Nase fassen.

    Just my2Cents

    Gruß

    Carsten
     
  11. #11 HerrAbisZ, 06.06.2016
    HerrAbisZ

    HerrAbisZ Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.08.2014
    Beiträge:
    7.488
    Zustimmungen:
    125
    Version:
    XP, Win7, Vista, Win2K, Win98SE, Linux Mint, FreeDos, Win8
    System:
    Sony PCV-RZ102 uvam 486DX bis AMD 6core FX6150 Notebooks: Dell, PB Dots-c, DTK TOP-5A, Lenovo, ASUS
    So hat er geschrieben

     
  12. #12 cardisch, 06.06.2016
    cardisch

    cardisch Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2010
    Beiträge:
    6.300
    Zustimmungen:
    46
    Version:
    Ultimate 64
    System:
    MSI 975x, Core2Quad Q6700, 4 GB RAM, Samsung SSD830 System SSD, 2*2TB & 2*1TB-HDD, AMD HD4870
  13. #13 HerrAbisZ, 06.06.2016
    HerrAbisZ

    HerrAbisZ Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.08.2014
    Beiträge:
    7.488
    Zustimmungen:
    125
    Version:
    XP, Win7, Vista, Win2K, Win98SE, Linux Mint, FreeDos, Win8
    System:
    Sony PCV-RZ102 uvam 486DX bis AMD 6core FX6150 Notebooks: Dell, PB Dots-c, DTK TOP-5A, Lenovo, ASUS
    Unter XP kann man ja gar nicht in der Datenträgerverwaltung die Partitionen verkleinern

    Aber in Zukunft weiß ich, das man hier eventuell ein externes Partitionstool wie Aomei oder EaseUS nehmen soll ?

    https://www.piriform.com/recuva
    versuchen ?
     
Thema:

Partitionierungsänderung hat Dual-Boot zerschossen

Die Seite wird geladen...

Partitionierungsänderung hat Dual-Boot zerschossen - Ähnliche Themen

  1. Windows 7 und Windows 10 von 2 HDD auf eine als Dual Boot

    Windows 7 und Windows 10 von 2 HDD auf eine als Dual Boot: Ich habe Win 7 und Win 10 auf zwei getrennten SSDs. jetzt wollte ich auf eine grosse SSD die beiden übertragen also NICHT installieren sondern mit...
  2. Nach Dual Boot Installation (Linux zusätzlich) keine Windows Netzwerkverbindung

    Nach Dual Boot Installation (Linux zusätzlich) keine Windows Netzwerkverbindung: Hallo Windows 7 Leute, ich habe auf einem funktionierenden Windows System zusätzlich Linux Mint installiert. Das ganze läuft dann als Dual Boot...
  3. Dual-Bootmenü W7/W10

    Dual-Bootmenü W7/W10: Hallo an Alle, folgendes Problem: Habe auf einem Laptop eines Bekannten neben dem vorhandenen Windows 7 Home Premium Windows 10 Home auf einer...
  4. DUAL BOOT WINDOWS 10 UND 7

    DUAL BOOT WINDOWS 10 UND 7: hallo meine damen und herren, ich wäre auf der suche nach einer anleitung wie man ein dual boot windows system wie folgt verändern kann ich...
  5. Windows 10 auf Windows 7 Dual-Boot per USB-Stick: LINUX - Fehlermeldung !!

    Windows 10 auf Windows 7 Dual-Boot per USB-Stick: LINUX - Fehlermeldung !!: Tach auch, habe seit Neuestem folgendes Problem: Wenn ich Windows 10 auf die Windows 7-Installation als Dual-Boot überspielen will ( mit...