ntkrmlpa.exe,halmacpi.dll,Ntfs.sys verursachen Bluescreen. BCCODE 50

Diskutiere ntkrmlpa.exe,halmacpi.dll,Ntfs.sys verursachen Bluescreen. BCCODE 50 im Windows 7 Bluescreens Forum im Bereich Windows 7; Hallo, ich bekomme fast jeden Tag am Anfang der Sitzung einen Bluescreen,anschließend läuft alles normal. Es ist in der Regel der Bluescreen mit...

  1. #1 peteris, 15.03.2013
    peteris

    peteris Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Home Premium
    System:
    MD Akoya P7340D
    Hallo, ich bekomme fast jeden Tag am Anfang der Sitzung einen Bluescreen,anschließend läuft alles normal.
    Es ist in der Regel der Bluescreen mit dem BCCODE 50. Die Software BlueScreen View listet folgende Ursache auf. Es sind immer die gleichen Treiber.



    Bluescreen N.,1 Caused by Driver File Discription
    ntkrmlpla.exe Nt Kernel & System


    Bluescreen Nr.2 Caused by Driver File Discription
    halmacpi.dll Hardware Abstraction Layer Dll

    Bluescreen Nr.3 Caused by Driver File Discription
    Ntfs.sys NT-Dateisystemtreiber


    Ich habe einen Memtest durchgeführt bis Pass 3 mit dem Ergebnis: no error

    sfc/scannow mit dem Ergebnis: Es wurde keine Systemverletzung festgestellt.

    chkdsk/f/r ebenfalls durchgeführt.

    Leider sind die Fehler nicht behoben worden.

    Wie kann man diese drei Treiber reparieren?


    Mein System.

    Multimedia Desktop PC

    Medion Akoya P7340 D (MD 8858)

    MSi Hauptplatine: MS-7366, Nvidia-Chipsatz Nforce 630i, CPU: Intel Quad-Core2 Ouad 8300,2,5GHZ
    MSi Grafikkarte Nvidia GeForce GT240, DirektX-10, Grafikspeicher: 512MB 6DDR5-SDRAM
    Arbetsspeicher: 2x Samsung M3 78T5663QZ3-CF7, 4GB DDR2-400-6-6-6-18er Zugriffzeiten
    Festplatte: Terrabyte Western Digital Caviar Green WD10 EADS, 6000 U/Minute, NTFS
    Netzteil: FSP 400-60 EMDN

    BS: Windows7 Home Edition OEM
    Firewall: Microsoft
    Virenscanner: Avast8 free
    Fritz-Box: 7360

    Gruß,peteris:mad:
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 cardisch, 15.03.2013
    cardisch

    cardisch Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2010
    Beiträge:
    6.113
    Zustimmungen:
    24
    Version:
    Ultimate 64
    System:
    MSI 975x, Core2Quad Q6700, 4 GB RAM, Samsung SSD830 System SSD, 2*2TB & 2*1TB-HDD, AMD HD4870
    Moin,

    Bug Check 0x50: PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA (Windows Debuggers)
    Ist das der Text deines BSOD´s ?!
    Vermutclih gibt dann (speicher hast du ja bereits getestet) deine HDD den Geist auf.
    Installier mal Acronis Drive Monitor oder Crystal Disk Info und mach einen Screenshot der SMART-Wertde deiner HDD..

    Gruß

    Carsten
     
  4. #3 peteris, 15.03.2013
    peteris

    peteris Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Home Premium
    System:
    MD Akoya P7340D
    Hallo, Carsten,
    : Der Text des BSOD ist
    0x50: PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA

    Ich werde die HDD überprüfen.

    Danke erst einmal für Deine Unterstützung!

    Gruß,peteris
     
  5. #4 peteris, 15.03.2013
    peteris

    peteris Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Home Premium
    System:
    MD Akoya P7340D
    Hallo Carsten, die HDD ist nach Überprüfung mit Arconis und Crystal ohne Auffälligkeiten.

    Gruß,peteris
     
  6. #5 cardisch, 15.03.2013
    cardisch

    cardisch Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2010
    Beiträge:
    6.113
    Zustimmungen:
    24
    Version:
    Ultimate 64
    System:
    MSI 975x, Core2Quad Q6700, 4 GB RAM, Samsung SSD830 System SSD, 2*2TB & 2*1TB-HDD, AMD HD4870
    Dann nimm mal die Boot-CD vom Memtest oder versuch die Windows-Speicherdiagnose (steht in der Systemsteuerung->Verwaltung)..
    Ich weiss nicht, wie lange 3 Pass´s sind, aber unter 8 Std. ist dem Ergebnis nicht zu trauen....

    Gruß

    Carsten
     
  7. #6 peteris, 15.03.2013
    peteris

    peteris Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Home Premium
    System:
    MD Akoya P7340D
    Danke, ich werde am Abend den Memtest über Nacht laufen lassen. Mal sehen was passiert.

    Gruß,peteris
     
  8. #7 cardisch, 15.03.2013
    cardisch

    cardisch Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2010
    Beiträge:
    6.113
    Zustimmungen:
    24
    Version:
    Ultimate 64
    System:
    MSI 975x, Core2Quad Q6700, 4 GB RAM, Samsung SSD830 System SSD, 2*2TB & 2*1TB-HDD, AMD HD4870
    Viel Glück...
    Aber als weiteren Tipp:
    Der SMART-Status gibt leider nur einen ersten Anhaltswert, um eine defekte Festplatte erkennen zu können.
    jeder Festplattenhersteller hat Tools, um Platten wirklich testen zu können, aber bestimmte Fehler bekommt die Software u.U. nicht mit. Dazu gehören kratzende Geräausche, abschalten der Elektronisk, mit anshcliessendem Neustart, etc.
    Auch denen (vor allem unter Windows9 kannst du nicht 100%ig trauen.
    Ich benutze (unter DOS) gerne den Drive Fitness´Test von Hitachi (dafür muss man die Platten aber in den IDE-Modus versetzen) und lass den advanced Test mind. 3-4 * durchlaufen, dann gebe ich dem eine genauigkeit von 80-85%....

    Gruß
     
  9. #8 peteris, 16.03.2013
    peteris

    peteris Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Home Premium
    System:
    MD Akoya P7340D
    Hallo Carsten, ich habe den Memtest über Nacht ( 10 Stunden ) laufen lassen. Das Ergebnis war, no Error, alles im grünen Bereich.
    Dann habe ich mit Hilfe von drei verschiedenen Festplatten-Tools das Laufwerk überprüfen lassen. Es wurden keine Fehler erkannt, auch dort alles im grünen Bereich.
    Es muss wohl an der Software liegen.

    Gruß,peteris
     
  10. #9 simpel1970, 16.03.2013
    simpel1970

    simpel1970 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.10.2011
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    0
    Poste bitte ein paar Screenshots von CPU-Z (Reiter Mainboard, CPU, Memory, SPD und Graphics).
    Lade bitte auch noch die Minidumps aus dem Verzeichnis C:\Windows\Minidumps hier im Forum hoch. (Dump-Dateien in ein nicht-Windows Verzeichnis kopieren, mit WinZIP einpacken und hier hochladen.

    Poste einen Screenshot von CrystalDiskInfo, damit wir uns die SMART Werte ansehen können.

    Seit wann besteht das Problem? Erst seit Kurzem, oder schon lang/länger?
     
  11. Anzeige

    Hi,
    schau mal hier: (hier klicken). Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 peteris, 30.03.2013
    peteris

    peteris Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Home Premium
    System:
    MD Akoya P7340D
    Hallo, ich war einige Tage in Urlaub und konnte daher nicht weiter berichten.
    Die Überprüfung der Speicher und HDD haben keine Auffälligkeiten ergeben. Ich habe vermutet, dass es ein Softwareproblem ist.
    Von anderer Seite habe ich auch den Hinweis bekommen, das die Fehler durch Antivirenscanner( Echtzeit) ausgelöst werden können.
    Ich hatte schon einige Virenscanner installiert, AntiVir, Avast und den Microsoft Virenscanner. Diesen hatte ich sehr lange auf dem PC, bis in diversen Testberichten dieser Scanner sehr schlecht beurteilt wurde. Daraufhin habe ich Avast7 free installiert. Zunächst gab es auch keine Probleme damit. Doch nach einiger Zeit bekam ich alle paar Tage zum Ende oder kurz nach dem Bootvorgang einen Bluescreen. Ich habe Avast daraufhin einige mal deinstalliert, mit dem Avast Entfernungstool alle Resteinträge entfernt. Daraufhin ging es wieder für ein paar Tage ohne Probleme. Dann kam die neue Version8 von Avast. Ich habe vorher die Version7 gelöscht und die 8 neu aufgespielt. Das ging auch eine Zeitlang gut. Dann wieder die gleichen Probleme.Als nächstes habe ich den Avastscanner deinstalliert und ohne Virenscanner gesurft. Immer mit einem unguten Gefühl. Aber ich bekam keinen Bluescreen mehr. Nach einigen Tagen habe ich dann die Freeversion von Avira installiert. Schon am nächsten Tag bekam ich wieder einen Bluescreen. Habe daraufhin das Teil gleich wieder deinstalliert. Die nächsten Tage wieder ohne Virenscanner, kein Bluescreen.
    Dann habe ich mir gedacht, wenn der Microsoft Scanner auch nicht so gut in der Bewertung abgeschnitten hat, ist es besser als gar nichts.
    Bevor ich den Microsoftscanner aufspielte, habe ich mit dem Antivir-Entfernungstool die Reste der Eintragungen löschen wollen. Als ich das Entfernungstool startete, ist der PC sofort mit einem Bluescreen abgestürzt. Ich habe es dann noch einmal versucht. Dieser Versuch lief problemlos. Am nächsten Tag habe ich dann den Microsoft eigenen Virenscanner installiert. Zwei Tage lang lief alles ohne Fehler. Doch am dritten Tag gab es wieder einen Bluescreen mit der Fehlermeldung:IRQL_NOT_LESS_OR_EQUL, 0x0000000a, ntkrmlpa.exe. Nun habe ich auch diesen Scanner wieder entfernt und surfe seither ohne Virenscanner, mit einem unguten Gefühl aber ohne Bluescreen.

    Gruß,peteris:confused:
     
  13. #11 simpel1970, 01.04.2013
    simpel1970

    simpel1970 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.10.2011
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    0
    An deiner Stelle würde ich das Betriebssystem neu aufsetzen.
     
Thema: ntkrmlpa.exe,halmacpi.dll,Ntfs.sys verursachen Bluescreen. BCCODE 50
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. halmacpi.dll

    ,
  2. halmacpi.dll windows 7 bluescreen

    ,
  3. hardware abstraction layer dll bluescreen

    ,
  4. halmacpi.dll bluescreen,
  5. BCCode: 50,
  6. bccode 50 beheben,
  7. ntfs.sys,
  8. virenscanner verursachen bluescreen,
  9. BSOD halmacpi.dll,
  10. ntfs.sys akku,
  11. bccode 50,
  12. installation win7 blue screen ntfs,
  13. halmacpi.dll blue screen,
  14. halmacpi,
  15. ntkrnlpa.exe,
  16. windows 7 bluescreen halmacpi.dll,
  17. FSP-40060EMDN ,
  18. bccode 50 auslösen,
  19. bluescreen durch halmacpi.dll,
  20. windows 7 install acpi medion,
  21. Ntfs.sys antivirenscanner,
  22. bccode 50 ntfs.sys,
  23. windows7 bluescreen verursacht durch ntfs.sys und ntkrmlpa.exe,
  24. windows7 ntkrmlpa.exe reparieren,
  25. bluescreen halmacpi.dll
Die Seite wird geladen...

ntkrmlpa.exe,halmacpi.dll,Ntfs.sys verursachen Bluescreen. BCCODE 50 - Ähnliche Themen

  1. Windows 7 Professional 32bit BlueScreen nach angebotenem Update

    Windows 7 Professional 32bit BlueScreen nach angebotenem Update: Guten Morgen, ich benötige Hilfe um zu vermeiden , dass ich den teuren lokalen ComputerService benutze. Technical Information: 0x000000C5...
  2. Bluescreen auf einer bestimmten URL

    Bluescreen auf einer bestimmten URL: Hallo, vorab, alle treiber sind aktuell und nutze Microsoft Windows 7 Professional 64x, darauf kommen die Hardware details Prozessor: AMD...
  3. Bluescreen nach Zuklappen des Laptops

    Bluescreen nach Zuklappen des Laptops: Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe seit einigen Wochen nun das Problem, dass mein Laptop crasht, wenn ich ihn ohne ihn herunterzufahren,...
  4. Windows 7 Bluescreen bei Spielstart

    Windows 7 Bluescreen bei Spielstart: Guten Morgen, habe seit ein paar Tagen immer wieder Bluescreens beim Start von Programmen oder Spielen. Unabhängig, welche Programme oder Spiele....
  5. Rätselhafte Bluescreen-Abstürze

    Rätselhafte Bluescreen-Abstürze: Hallo, habe seit ungefähr 6 Wochen auf meinem recht modernen Dell-Notebook (Intel i5, 8 GB RAM) unter Windows 7 urplötzlich das Problem von...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden