Mittelfristig geplanter Gebraucht-PC-Kauf: Win 10 nutzen - oder auf Nachfolger warten?

Diskutiere Mittelfristig geplanter Gebraucht-PC-Kauf: Win 10 nutzen - oder auf Nachfolger warten? im Kaufberatung Forum im Bereich Sonstiges; Moin :) ich gehöre nicht zu den Leuten, die immer die neueste Rechnergeneration brauchen - aber da ich als Selbständiger beruflich auf meine...

  1. #1 Linux2022, 25.11.2017
    Linux2022

    Linux2022 Benutzer

    Dabei seit:
    25.11.2016
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    W7 Professional, Windows 10, früher XP, 98, 3.11, 3.1
    System:
    i7, i5
    Moin :)

    ich gehöre nicht zu den Leuten, die immer die neueste Rechnergeneration brauchen - aber da ich als Selbständiger beruflich auf meine Kisten angewiesen bin und immer mal damit rechnen muß, daß eines meiner betagten Schätzchen die Grätsche macht, möchte ich mich mittelfristig nach einem halbwegs "neuen" Gebrauchten umsehen. Also wahrscheinlich eines der bekannten Angebote, wo man für 100 bis 300 Ocken ein recht hübsches Gerätchen bekommt.

    Die genauen Hardware-Konditionen stehen noch nicht fest - denn noch habe ich keinen konkreten Bedarf. Aber irgendwann wird's soweit sein - und über die Betriebssystem-Ausstattung mache ich mir schon mal ein bißchen Gedanken.

    95% laufen bei mir unter Linux, und das wird auch so bleiben.
    Da ich aber
    • für das Elster-Steuerbeackerungsprogramm Windows in Reserve brauche
    • und außerdem auch reservemäßig noch ein altes Samplitude 11 Silver Edition für Audiobearbeitungen in der Hinterhand halten möchte -
    • und da man ja vor allem auch auf Gebrauchtrechnern meistens ein Windows-System fast schon für lau dazubekommt, möchte ich ein solches natürlich im Vorbeigehen mitnehmen. (Daraus wird dann ein Dual- oder Multibootsystem mit einer Windows-Nische neben diversen Linuxen.)
    Daaa käme aber natürlich die Frage: Welches Windows?

    Win7 läuft bei mir auf zwei Rechnern stabil, wenn auch sehr gemächlich, aber wenn ich schon irgendwann mittelfristig eine "neue" Kiste besorge, würde ich (da ja irgendwann der EOS-Tag kommt) gern Nägel mit Köpfen machen und ein neueres Win-System nehmen (denn bei mir laufen Rechner im allgemeinen, bis die Hardware nicht mehr kann - zur Illustration: mein zweiter Reserverechner für beruflich nötige Audioaufnahmen mit studiotauglicher Audiokarte, falls die neueren mal schlappmachen, ist ein Pentium III 650 MHz ;) kein Witz, läuft unter einem Debian-7-Ableger, und die Zweispur-Aufnahmen, für die ich ihn im Bedarfsfall kurzfristig bräuchte, meistert er). Der Neue darf gern zehn Jahre lang laufen (also womöglich noch über das EOS von Win10 hinaus).

    Als Außenstehender habe ich mal die Debatten aufgeschnappt, wonach (über den Daumen) früher so ungefähr jedes zweite Windows gut lief - also XP und Win7 zum Beispiel (die ich beide hatte bzw. habe), während die Kandidaten dazwischen wie Vista :rolleyes: und Win8 (die ich beide nicht kenne) ja offenbar nicht das Ei des Kolumbus waren.

    Über Win10 aber (das ja diesem Rhythmus nach eigentlich wieder "gut" sein müßte ;) ) habe ich jetzt z.B. weniger eindeutig Gutes gehört als über Win7. Und dort, wo ich professionell eingesetzte Rechner zu Gesicht bekomme, läuft fast ausschließlich noch Win7.
    Deshalb würde ich davor zurückscheuen, einfach kritik- und bedenkenlos zu Win10 zu greifen :eek:. Sondern lieber was ähnlich Solides wie Win7 - nur eben aktueller, damit ich nicht 2020 vor dem großen Upgrade-Akt stehe.
    Über evtl. Nachfolger von Win10 finde ich jetzt im Netz allerdings nur Spekulationen, nebulöse Vermutungen und Kaffeesatzlesereien.

    Wie würdet Ihr das machen?
    • Taugt Win10 was, auch wenn es nach dem, was ich lese, nicht so rund läuft wie Win7?
    • Oder lieber auf einen besser laufenden Win10-Nachfolger warten? Wird es den überhaupt geben? Wenn ja, für wann darf man den erwarten?
    Es geht mir wohlgemerkt ausschließlich um ein solides Betriebssystem - die Optik, Bedienung, Menüs, Grafik, Flimmereffekte und ähnliches sind mir vollkommen gleichgültig. :rolleyes:

    Merci für jeden guten Tip. :)
     
  2. #2 expatpeter, 25.11.2017
    expatpeter

    expatpeter Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.10.2015
    Beiträge:
    376
    Zustimmungen:
    29
    Version:
    windows 7 Ultimate, windows 10, LinuxMint, UBUNTU
    System:
    Intel(R) Core/TM)2 Duo CPU E4500 @ 2.20 GHz 8.00 GB 64-bit, x64, ASUS GA-G41MT-S2PT
    Ich rate zu LinuxMINT in deinem Fall.
     
  3. #3 Harald aus RE, 25.11.2017
    Harald aus RE

    Harald aus RE Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.11.2010
    Beiträge:
    5.732
    Zustimmungen:
    129
    Version:
    WIN7 Prof 32bit
    System:
    INTEL Core i7-3770K 3,5GHz LGA1155; MB ASUS 1155 P8Z77-WS;4 GB RAM;NVIDIA GeForce GT 640
    Hi Linux2022,

    ich bin schon sehr lange im WIN 10 Forum unterwegs, werde aber erst etwa 2019 WIN 10 Prof installieren. Durch meine Lektüre in dem WIN10 Forum würde ich mich für eine Hardware entscheiden, für die es auch eine Zukunft gibt. Das aber soll nicht heißen, dass man jetzt WIN7 aufgibt. Es wird aber ein Problem geben mit MS. Die Redmonder werden alte Hardware irgendwann nicht mehr unterstützen. So sollte also mindestens ein Prozessor der neueren Generation werkelt, damit es in Zukunft keine Lücken gibt. Auch ich nutze meine Rechner, bis diese ein Hardwareproblem haben und deshalb ausgewechselt werden müssen. Der neue Prozessor aber muß dann noch WIN7 unterstützen und gleichermaßen WIN 10. Das ist ein Spagat da ich eine Prozessorinkompatibilität schon mal hatte mit einer Software = Photoshop 6.0 (das ist aber kein Maßstab) für mich muß mein alter Scanner laufen und auch mein alter Drucker. (beide Epson)
    Die Oberfläche von WIN 10 kann auch weiterhin klassisch dargestellt werden. Auch alte Externe Hardware soll da weiter funktionieren. WIN 10 bekommt immer wieder neue Updates bzw. neue Versionen und es sieht derzeit nicht so aus, dass es da ein WIN 11.... geben wird.

    Meine Aussage ist keine Garantie und es besteht die Möglichkeit noch bis Dezember, WIN 10 für Umme zu bekommen. Ich lasse mich nicht darauf ein und werde bezahlen müssen.

    Belese Dich im Windows 10 Forum - Win-10-Forum.de und trenne vor allem die Spreu vom Weizen. Viele Probleme sind das hausgemacht. Das Gros hat offensichtlich ein Funktionierendes System.

    Beste Grüße

    Harald
     
  4. #4 urmel511, 25.11.2017
    urmel511

    urmel511 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.10.2009
    Beiträge:
    8.157
    Zustimmungen:
    42
    Version:
    Ultimate 64 bit
    System:
    i5 3570K, ASUS P8Z77-V LX, GeForce 950 OC, 8 GB Corsair CMX8G ...

    Text lesen würde helfen ... er/sie nutzt Linux schon zu 95 %.

    @TE
    Mein Arbeitskollege nutzt in der Hauptsache nur Linux. er benötigt ebenfalls nur für Elster ein Win. dazu hat er eine XP Partition, die dann einmal im Jahr angeworfen wird.
    Ich selbst nutze Win 7 nur noch für Photoshop und den TS Doctor, da es im Linux Bereich nichts adäquates für Full HD Aufnahmen zum bearbeiten gibt. Und dafür brauche ich Win 7 noch nicht mal online bringen ...
     
  5. #5 Harald aus RE, 25.11.2017
    Harald aus RE

    Harald aus RE Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.11.2010
    Beiträge:
    5.732
    Zustimmungen:
    129
    Version:
    WIN7 Prof 32bit
    System:
    INTEL Core i7-3770K 3,5GHz LGA1155; MB ASUS 1155 P8Z77-WS;4 GB RAM;NVIDIA GeForce GT 640
    @Linux2022 ,

    übrigens ist mein (vor) letzter Rechner mit einem Pentium II und WIN7 Prof prächtig zurecht gekommen. Software wie das erwähnte Photoshop lief auch da. Bei dem Wechsel auf den neuen Rechner, siehe auch Angaben unter meinem Avatar, lief das und mein Scanner nicht mehr. Den Scanner habe ich dann mit einem fremden Epson Scanner Treiber versorgen können. Für Photoshop habe ich eine neuere Version bzw. dann Elements genommen.

    Gruß Harald
     
  6. #6 Linux2022, 26.11.2017
    Linux2022

    Linux2022 Benutzer

    Dabei seit:
    25.11.2016
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    W7 Professional, Windows 10, früher XP, 98, 3.11, 3.1
    System:
    i7, i5
    Danke schon mal für eure Antworten :).

    Genau in der Richtung denke ich auch - vor allem deshalb zögere ich den Kauf noch hinaus, solange meine "Reserven" nicht knapper werden. Sobald ich eines Tages doch mal auf den besagten Pentium III zurückgreifen muß, ist der Kauf fällig.

    Aber der Tip mit dem Win10-Forum als Informationsquelle ist prima.Vermutlich wird man zwischen den Zeilen dort rauskriegen, ob das System tatsächlich so gut läuft wie Win7...

    Auf jeden Fall deckt sich Deine Vermutung mit vielen anderen Annahmen, die ich gefunden habe, daß (statt eines Nachfolgesystems) Win10 also munter weiter mit Updates versorgt wird. Was das Ende der Gratis-Epoche angeht (wußte ich noch gar nicht) - ich könnte mir vorstellen, daß der Preisaufschlag durch das System beim PC-Gebrauchtkauf irgendwann relativ gering ausfallen wird, oder?

    :eek: *Angst* !! Ein Freund von mir war gaaaanz kurz nach dem EOS von XP noch damit im Netz unterwegs und hat sich direkt was eingefangen, wie er sagte... Aber gut, ich hab mich mit Debian & Co. da schon eher als Außenstehender gefühlt ;).

    Ok - ich hab auch noch drei Systeme mit XP-Partitionen (die ich aber nur noch offline für Samplitude und für das Scannen von Kleinbild-Dias nutze - letzteres kriegt der Treiber für meinen alten Epson-Scanner in Verbindung mit XSane irgendwie nicht hin). Mein betagter Pentium 4 ist mit Win7 schon erheblich mehr gefordert als mit XP... :(
     
  7. #7 HerrAbisZ, 26.11.2017
    HerrAbisZ

    HerrAbisZ Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.08.2014
    Beiträge:
    7.200
    Zustimmungen:
    114
    Version:
    XP, Win7, Vista, Win2K, Win98SE, Linux Mint, FreeDos, Win8
    System:
    Sony PCV-RZ102 uvam 486DX bis AMD 6core FX6150 Notebooks: Dell, PB Dots-c, DTK TOP-5A, Lenovo, ASUS
    Ich arbeite noch immer mit XP SP2 seit 01/2011 ohne weitere Updates und habe mir nix eingefangen - schreibe auch damit hier gerade. Test geht weiter.

    Du meinst aber einen anderen als den ? Intel Pentium II – Wikipedia

    Angeblich soll der gratis Umstieg auf win10 mit Jahresende endgültig vorbei sein. Und es soll ja auch das letzte win sein, das immer weiter entwickelt wird - auf meine Rechner kommt es aber nicht derzeit.

    Und da lässt sich sicher was finden

    Neupreis! | IBM Lenovo ThinkCentre M91p | Intel Core i5 | Quad-Core x 2,5 GHz | 8 GB Ram | 500 GB Festplatte | 90€, € 90,- (1100 Wien) - willhaben

    Top PC von Lenovo ThinkCentre Intel i3 3,30 Ghz, 4GB RAM, 500GB HD, € 80,- (1020 Wien) - willhaben
     
  8. #8 HerrAbisZ, 26.11.2017
    HerrAbisZ

    HerrAbisZ Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.08.2014
    Beiträge:
    7.200
    Zustimmungen:
    114
    Version:
    XP, Win7, Vista, Win2K, Win98SE, Linux Mint, FreeDos, Win8
    System:
    Sony PCV-RZ102 uvam 486DX bis AMD 6core FX6150 Notebooks: Dell, PB Dots-c, DTK TOP-5A, Lenovo, ASUS
    Übrigens

    win 98 - win ME - w2k - XP - Vista - Win7 - Win8 - win9 (hat man nicht produzuert) - win10 (fett markierte mMn gut)

    So sehe ich das momentan ;):):D
     
  9. #9 Harald aus RE, 26.11.2017
    Harald aus RE

    Harald aus RE Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.11.2010
    Beiträge:
    5.732
    Zustimmungen:
    129
    Version:
    WIN7 Prof 32bit
    System:
    INTEL Core i7-3770K 3,5GHz LGA1155; MB ASUS 1155 P8Z77-WS;4 GB RAM;NVIDIA GeForce GT 640
    oh sorry.gif das war ein Fehler von mir. Es war ein Pentium 4 mit 2 Kernen.

    Gruß Harald
     
  10. #10 HerrAbisZ, 26.11.2017
    HerrAbisZ

    HerrAbisZ Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.08.2014
    Beiträge:
    7.200
    Zustimmungen:
    114
    Version:
    XP, Win7, Vista, Win2K, Win98SE, Linux Mint, FreeDos, Win8
    System:
    Sony PCV-RZ102 uvam 486DX bis AMD 6core FX6150 Notebooks: Dell, PB Dots-c, DTK TOP-5A, Lenovo, ASUS
    Ich kenne nur einen P4 mit HT - also nix mit 2 Kernen

    Intel Pentium 4 – Wikipedia

    Und noch etwas: Für XP Embedded gibt es noch Updates bis 2019
     
  11. #11 Harald aus RE, 26.11.2017
    Harald aus RE

    Harald aus RE Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.11.2010
    Beiträge:
    5.732
    Zustimmungen:
    129
    Version:
    WIN7 Prof 32bit
    System:
    INTEL Core i7-3770K 3,5GHz LGA1155; MB ASUS 1155 P8Z77-WS;4 GB RAM;NVIDIA GeForce GT 640
    Hallo,

    ich hatte den Prescott, da stand hinter dem P4 in Klammern (P5)
    ähnlich diesem Zitat:
    In der Übersicht beim Taskmanager wurden auch 2 Kerne angezeigt. Leider ist der schon im Computerhimmel und ich kann kein Bild mehr machen. Eventuell war das ein 'Doppelkern' da muß ich jetzt passen. Die Arbeit im Diagramm war aber unterschiedlich ähnlich wie bei zwei Kernen.

    Gruß harald
     
  12. #12 HerrAbisZ, 26.11.2017
    HerrAbisZ

    HerrAbisZ Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.08.2014
    Beiträge:
    7.200
    Zustimmungen:
    114
    Version:
    XP, Win7, Vista, Win2K, Win98SE, Linux Mint, FreeDos, Win8
    System:
    Sony PCV-RZ102 uvam 486DX bis AMD 6core FX6150 Notebooks: Dell, PB Dots-c, DTK TOP-5A, Lenovo, ASUS
  13. #13 Linux2022, 27.11.2017
    Linux2022

    Linux2022 Benutzer

    Dabei seit:
    25.11.2016
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    W7 Professional, Windows 10, früher XP, 98, 3.11, 3.1
    System:
    i7, i5
    Das deckt sich mit meinen Eindrücken vom Lesen im Netz (auch deshalb dieses Forumsthema). Dann sieht es nach dem EOS von Win7 ja eigentlich nicht mehr so 100% schön aus... :(

    Um dennoch konkret(er) zu werden - was würdet Ihr denn halten von dem Potential beispielsweise solch einer Kiste ? (Prozessor... Arbeitsspeicher... Grafikkarte...?)
    Kriegt die Win10 mit standardmäßigen Anwendungen komfortabel gepackt - oder muß man da beim Internetdurchstöbern längere Tee-Pausen einkalkulieren? ;)
     
  14. #14 HerrAbisZ, 27.11.2017
    HerrAbisZ

    HerrAbisZ Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.08.2014
    Beiträge:
    7.200
    Zustimmungen:
    114
    Version:
    XP, Win7, Vista, Win2K, Win98SE, Linux Mint, FreeDos, Win8
    System:
    Sony PCV-RZ102 uvam 486DX bis AMD 6core FX6150 Notebooks: Dell, PB Dots-c, DTK TOP-5A, Lenovo, ASUS
    Das ist ein Quad Core - Office muss da locker laufen, wenn win10 keine Mucken macht
     
  15. #15 Harald aus RE, 27.11.2017
    Harald aus RE

    Harald aus RE Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.11.2010
    Beiträge:
    5.732
    Zustimmungen:
    129
    Version:
    WIN7 Prof 32bit
    System:
    INTEL Core i7-3770K 3,5GHz LGA1155; MB ASUS 1155 P8Z77-WS;4 GB RAM;NVIDIA GeForce GT 640
    mmh,

    der ist zu alt, der hat auch noch kein USB3, da würde ich was anderes nehmen. Der Preis ist verlockend, der Prozessor auch. Man kann aber nicht unbedingt sehen, ob man da aufrüsten kann.
    HDMI fehlt auch für moderne Monitore. Grafik ist nur on Board vorhanden.

    Gruß Harald
     
  16. #16 Linux2022, 27.11.2017
    Linux2022

    Linux2022 Benutzer

    Dabei seit:
    25.11.2016
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    W7 Professional, Windows 10, früher XP, 98, 3.11, 3.1
    System:
    i7, i5
    Danke euch - das ist doch dann schon mal gut zu wissen, daß mir hier kein Jahrhundert-Schnäppchen durch die Lappen geht, wenn ich nicht zuschlage (kann so oder so noch einige Monate warten).
    Stimmt, das war selbst mir aufgefallen (der ich normalerweise mit durchschnittlich 10 Jahre alten Methusalems herummache, aber mein einziger jüngerer [öhö öhö], ein auch schon vier Jahre alter Dell E-6430 i7, hat immerhin schon USB 3).
     
  17. #17 Forever BVB, 28.11.2017
    Forever BVB

    Forever BVB Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    788
    Zustimmungen:
    57
    Version:
    7 Ultimate X64, Win 10 Pro X64
    System:
    Core i7@3.70GHz Kaby Lake 14nm - 16GB Ram - GeForce GTX 1070 8GB - Acer Predator 28'' 4K
    Hallo alle,

    ich habe das neueste Release von Win 10 auf so einer Kiste laufen: Dell XPS 420 - 2007
    Keine Probleme. Es ist definitiv nicht so anspruchsvoll, wie man gemeinhin denkt.

    Gruß
    Alex
     
  18. #18 Urmelviech, 28.11.2017
    Zuletzt bearbeitet: 28.11.2017
    Urmelviech

    Urmelviech Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.07.2010
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    1
    Version:
    Home Premium 64
    System:
    HP G61
    Nun ja, ich benötige nur ein Stabiles und sicheres Gerät.
    Schon immer habe ich für Marken Geräte enstschieden , wie HP, IBM bzw Lenovo, hier bekommt man auch den Support von Treibern. Vor 5 - 6 Jahren habe ich einen HP Slimline P4 für eine ältere Dame modifiziert.
    Der läuft mit ihren gewohnten XP ( ohne internet ), ins Internet geht sie mit Linux Mint Mate über Bootmanager. Den habe ich jetzt nur in die Finger bekommen, dieweils ein neuer Laserdrucker ran mußte. Das System lauft weiter für ihre Zwecke.
    Noch läuft für mich ein HP G61 Laptop mit Windows 7, Sollte eigenlich ersetzt werden aber seit Windows 8 und dem Nachfolger Windows 10 muss der weiter ran. Der HickhHack um Windows 7 und Windows 10 Update geschichte hat mich nicht überzeugt, Ich las im Netz das Intel in 2 Jahren das herkömmliche BIOS einstellen will.
    Meine derzeitige Lösung ist ein Lenovo Thinkpad T410/420 mit 2 SSD 250 GB/ 120 Gb Platten eine Orginal / eine über UltraBay Einschub , Als Zubhör erstanden Expresscard USB 3.0 , WLANcard ist 801. bgn / 2,5/5 Mhz. Accu Neuwertig. Eine Docking Station mit HDMI , eSata , USB .... 20 €
    Win 7 Prof / Linunx Mint 18.2 Mate "Sophie". Das ganze Paket für nicht mal 140 €. Ich denke der hält mich bis 2025 aus?
    Microsoft zieht sich ja immermehr aus der Softwareentwicklung zurück. Der PC - Markt verliert ja immermehr an Apppel und Android. Selbst bei Smart fängt ja die Technologie erst an. Für mich ist das Windows 10 auch noch nicht ausgegoren. Die Halbwertzeit von PC s und Betriebssystemen etc liegt bei nicht mal mehr 2 Jahren, und das bei unausgreiften Betriebssystemen. Dafür sollte man bei der Hardware - Neukauf sehr überlegt vorgehen.
     
  19. #19 Forever BVB, 28.11.2017
    Forever BVB

    Forever BVB Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    788
    Zustimmungen:
    57
    Version:
    7 Ultimate X64, Win 10 Pro X64
    System:
    Core i7@3.70GHz Kaby Lake 14nm - 16GB Ram - GeForce GTX 1070 8GB - Acer Predator 28'' 4K
    Also das der PC Markt immer mehr an Apple und Android verliert, halte ich für ausgeschlossen. Apple hat seine eigene, abgeschlossene Welt. Wer da ist oder dahin wechseln möchte. Bitteschön. Lang wird's nicht dauern und diejenigen heulen ihrem PC mit Windows hinterher. Ist meine Meinung und Überzeugung. Und Android ist eh nur für Mobilgeräte und Tablets geeignet. Das ist ein ganz anderer Markt. Auch die Aussage zur Halbwertzeit eines PC's kann ich nicht bestätigen. Genauso kann ich nicht bestätigen, dass die aktuellen Betriebssysteme unausgereift seien.
    Ich bin überzeugt, dass Du für deine Zwecke zu gegebenem Zeitpunkt etwas passendes findest. Ich persönlich würde aber über nichts anderes als Win 10 nachdenken..

    Gruß
     
  20. #20 Linux2022, 28.11.2017
    Linux2022

    Linux2022 Benutzer

    Dabei seit:
    25.11.2016
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    W7 Professional, Windows 10, früher XP, 98, 3.11, 3.1
    System:
    i7, i5
    Ermutigend :). Die Zeit, in der neue Betriebssysteme stets mehr Ressourcen verkasematuckelten als ihre Vorläufer, scheint bei Windows seit den Nachfolgern von Win7 zumindest teilweise vorbei zu sein? (Von XP zu Win7 schien's mir noch ein ziemlicher Sprung zu sein.)

    Genau so was suche ich auch.

    Stimmt - und ich möchte es definitiv nicht :D. Kriege bei einem alten Freund seit langem mit, was der an Kohle für seine Äpfelkisten raushauen muß - und dann kann er obendrein plötzlich irgendein altes, aber eigentlich noch gutes Gerät nicht mehr nutzen, weil das mit dem neuesten Betriebssystem nicht mehr läuft :confused:. Zum Beispiel einen feisten Epson-Drucker, den ich ihm dann für den handelsüblichen Gebrauchtpreis abgekauft habe - und der bei mir jetzt, 10 Jahre später, immer noch läuft (mühelos unter aktuellen Linux-Distris). Aber dafür sind die Notebooks ja schön flach, und alle Gehäuse glitzern so anheimelnd, mit dem coolen leuchtenden Apfel (auf den ich als erstes einen großen lichtundurchsichtigen Aufkleber draufpappen würde :p ). Auf diese Sorte Entmündigung durch eine rein profitgierige Industrie hätte ich so was von keinen Nerv... :rolleyes:

    Deckt sich mit meinem Eindruck. :)
     
Thema: Mittelfristig geplanter Gebraucht-PC-Kauf: Win 10 nutzen - oder auf Nachfolger warten?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. intel 82855 grafikkarte fehler 43

Die Seite wird geladen...

Mittelfristig geplanter Gebraucht-PC-Kauf: Win 10 nutzen - oder auf Nachfolger warten? - Ähnliche Themen

  1. WIN 7 arbeitet nach Neuinstallation ständig Upgrades ab

    WIN 7 arbeitet nach Neuinstallation ständig Upgrades ab: Hallo Ihr Lieben! Ich mußte gestern abend meinen WIN7 Rechner nach einem Fehler neu aufsetzen. Auf ein Formatieren von LW C: habe ich...
  2. WIN 7 und NAS von Dlink verstehen sich nur über den Router

    WIN 7 und NAS von Dlink verstehen sich nur über den Router: Hallo Ihr Lieben! Ich habe noch ein Problem mit meinem NAS-LW 320 von Dlink. Die Adresse des Laufwerkes hat mir die Fritz-Box...
  3. Betr. System Win 7 > Win Live Mail Druckproblem

    Betr. System Win 7 > Win Live Mail Druckproblem: Hallo zusammen, ich habe das Problem, daß ich aus Win Live Mail heraus nicht drucken kann. Der Drucker rührt sich hier überhaupt nicht. Es...
  4. WIN 7 und die Firewall

    WIN 7 und die Firewall: Hallo, ich habe mich bisher nie um die Firewall gekümmert. Nun will ich ein NAS-LW am PC betreiben und ich kann das NAS nicht...
  5. Win updates, Systemwiederherstellung

    Win updates, Systemwiederherstellung: Hallo zusammen. seit längerer Zeit kann Win7 keine updates installieren und keine Systemwiederherstellungen machen. Die von Windows...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden