Mit Win 7 Systemabbild auf eine SSD wechseln ?

Diskutiere Mit Win 7 Systemabbild auf eine SSD wechseln ? im Windows 7 Allgemeines Forum im Bereich Windows 7; Hallo Forum, Frage: Ist es möglich mit einem Win7 Systemabbild von einer herkömmlichen HDD auf eine SSD zu wechseln ? Ich habe folgende 2...

  1. Ralf25

    Ralf25 Benutzer

    Dabei seit:
    07.11.2010
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Win7 Prof. 64Bit
    Hallo Forum,

    Frage:
    Ist es möglich mit einem Win7 Systemabbild von einer herkömmlichen HDD auf eine SSD zu wechseln ?

    Ich habe folgende 2 Varianten erfolglos selbst versucht:
    1. Habe auf der neuen SSD mein ursprüngliches Win7 erfolreich installiert. Die Systemwiederherstellung (erweiterte Wiederherstellungsmethoden) mittels Systemabbilld von einer 2. HDD klappt jedoch nicht mit folgender Meldung:
    Zum Wiederherstellen des Computers muss das Laufwerk formatiert werden, auf dem derzeit die WIN-Wiederherstellung ausgeführt wird. Fahren sie zum Fortsetzen der Wiederherstellung den Computer herunter und starten sie von einem System-Reparaturdatenträger.... .
    2.
    und genau dieses habe ich dann anschließend auch versucht, allerdings mit folgender Fehlermeldung:
    Fehler beim Wiederherstellen des Systemabbildes.
    Es wurde kein Datenträger für die Wiederherstellung gefunden... .

    Hinweis:
    Das verwendete Systemabbild funktioniert mit dem alten System einwandfrei.

    Hat hier evt. jemand hilfreiches Fachwissen ?

    Vielen Dank jedenfalls.
    Gruß
    Ralf
     
  2. pefo

    pefo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.12.2009
    Beiträge:
    10.897
    Zustimmungen:
    2
    Version:
    W7 Enterprise x64
    System:
    AMD Phenom II X4 3,2 GHz - 8GB Ram - 8TB HD
  3. Ralf25

    Ralf25 Benutzer

    Dabei seit:
    07.11.2010
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Win7 Prof. 64Bit
    Danke für den Tipp,
    trotzdem wüsste ich gern, warum meine oben beschriebenen Wege nicht klappen ?
    :rolleyes:
     
  4. pefo

    pefo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.12.2009
    Beiträge:
    10.897
    Zustimmungen:
    2
    Version:
    W7 Enterprise x64
    System:
    AMD Phenom II X4 3,2 GHz - 8GB Ram - 8TB HD
    Um Dir diese Frage zu beantworten, fehlt eine ganz wesentliche Angabe von Dir!
    WO HAST DU DAS SYSTEMABBILD GESPEICHERT?
     
  5. Ralf25

    Ralf25 Benutzer

    Dabei seit:
    07.11.2010
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Win7 Prof. 64Bit
    sorry, pefo, dass ich erst jetzt antworte:

    Das Systemabbild habe ich auf der 2. internen HDD gespeichert.
    Diese hat 2 Partitionen G: und H:, wobei das Abbild auf G: liegt.
     
  6. pefo

    pefo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.12.2009
    Beiträge:
    10.897
    Zustimmungen:
    2
    Version:
    W7 Enterprise x64
    System:
    AMD Phenom II X4 3,2 GHz - 8GB Ram - 8TB HD
    Dann solltest Du aber auch in der Lage sein, wenn Du vom selbst erstellten "Systemreparaturdatenträger" bootest, auch beide Festplatten zu sehen. Du müsstest dann das entsprechende Verzeichnis auf der zweiten Platte, in der ersten Partition ( G: ) auswählen können um dieses zu Wiederherstellung verwenden zu können!
     
  7. #7 Ralf25, 15.01.2013
    Zuletzt bearbeitet: 16.01.2013
    Ralf25

    Ralf25 Benutzer

    Dabei seit:
    07.11.2010
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Win7 Prof. 64Bit
    Hab als erstes und sicherheitshalber den Reparaturdatenträger neu erstellt, da die bisherige Version von 2011 war.

    Nein, pefo, leider werden mir nicht 2 HDD angezeigt, wie du schreibst, sondern mir wird durch den Reparaturdatenträger-Start nur folgendes angezeigt:

    > letztes verfügbares Systemabbild verwenden:
    Ort: Systemabbild II (D: ) Datum.... Uhrzeit...

    wenn ich diese Auswahl bestätige wird mir auf der nächsten Seite genau dieses und n u r dieses angeboten:
    Systemabbild II (D: )

    wenn ich das bestätige erscheint wieder der oben beschriebene Fehler.

    Vermutlich liegt es an den Laufwerksbuchstaben ?
    Das Systemabbild hatte ich auf Laufwerk (G: ) erstellt und hier wird jetzt (D: ) angeboten.


    Aber diese Systemreparatur bietet ja auch an, von einem externen Gerät (externe HDD) das Systemabbild zu starten.
    Hier nun leider das nächste Problem: Diese HDD wird nicht erkannt weil natürlicher der Treiber fehlt.
    Jetzt versuche ich gerade den Treiber zu lokalisieren und ebenfalls auf der externen HDD zu speichern.

    Oder gibt es eine einfachere Lösung ?
     
  8. pefo

    pefo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.12.2009
    Beiträge:
    10.897
    Zustimmungen:
    2
    Version:
    W7 Enterprise x64
    System:
    AMD Phenom II X4 3,2 GHz - 8GB Ram - 8TB HD
    Für eine externe HDD benötigt man doch keinen Treiber, die muss vom Reparaturdatenträger allein erkannt werden, sonst wäre das ganze Wiederherstellen totaler Blödsinn!
     
  9. #9 Ralf25, 15.01.2013
    Zuletzt bearbeitet: 23.01.2013
    Ralf25

    Ralf25 Benutzer

    Dabei seit:
    07.11.2010
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Win7 Prof. 64Bit
    Die externe HDD (Systemabbild) wird leider nicht erkannt.

    In der Bedienunganleitung dieser externen Intenso HDD steht:
    Der Computer erkennt die "neue Hardware" und installiert den Treiber automatisch.

    Es ist allerdings eine USB 3.0 Platte, die aber abwärtskompatibel sein soll.
     
  10. #10 areiland, 15.01.2013
    areiland

    areiland Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    16.880
    Zustimmungen:
    2
    Version:
    Windows 10 Pro x64 Build 1511 10586.29
    System:
    970M Pro3, AMD FX6350, ATI 7730, 16GB DDR3 1600, SSD256 GB, HD502HJ, SH224BB
    USB 3.0 wird von Windows 7 nicht nativ unterstützt und deswegen wird der USB 3.0 Port auch nicht erkannt, wenn Du die Wiederherstellungsumgebung nutzt. Schliess die Platte an einen USB 2.0 Port an um in der Wiederherstellungsumgebung auf sie zugreifen zu können.
     
  11. #11 Ralf25, 15.01.2013
    Zuletzt bearbeitet: 16.01.2013
    Ralf25

    Ralf25 Benutzer

    Dabei seit:
    07.11.2010
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Win7 Prof. 64Bit
    Danke, areiland, ich bin jetzt einen Schritt weiter, denn die externe Platte wird jetzt erkannt und ich konnte die Wiederherstellung zunächst starten.

    Aber,
    dann die nächste Fehlermeldung beim Wiederherstellen des Systemabbilds:

    Fehlerdetails:
    Eine CD ist zurzeit im BIOS als aktiv festgelegt. Legen Sie einen anderen Datenträger als aktiv fest, oder verwenden Sie das Dienstprogramm DiskPart, um die
    CD zu bereinigen. Wiederholen Sie.... . ?:confused:
     
  12. #12 Ralf25, 16.01.2013
    Zuletzt bearbeitet: 16.01.2013
    Ralf25

    Ralf25 Benutzer

    Dabei seit:
    07.11.2010
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Win7 Prof. 64Bit
    Nun, aufgrund der obigen im Beitrag #11 beschriebenen für mich seltsamen Fehlermeldung, habe ich vorhin nocheinmal versucht, die Wiederherstellung zu starten.
    Dabei ist jetzt aber eine andere Fehlermeldung angezeigt worden:
    Fehlerdetails:
    Der im BIOS als aktiv festgelegte Datenträger ist zu klein, um den ursprünglichen Systemdatenträger wiederherzustellen. Ersetzen Sie den Datenträger durch einen größeren und wiederholen Sie die Wiederherstellung. (0x80042407).

    Daraufhin habe ich die neue SSD (auf der ich ja mein ursprüngliches WIN7 installiert hatte) formatiert und die vorhandenen Partitionen gelöscht.
    Leider brachte aber auch dieses keinen Erfolg, sondern wieder die gleiche Fehlermeldung.

    Anmerkung: Die SSD ist 240 GB groß und das Systemabbild belegt auf der Partition wo ich es erstellt hatte nur 127 GB, ist also deutlich kleiner.

    Evt. hat ja doch noch jemand hilfreiches Fachwissen.
    Danke.
     
  13. #13 areiland, 16.01.2013
    areiland

    areiland Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    16.880
    Zustimmungen:
    2
    Version:
    Windows 10 Pro x64 Build 1511 10586.29
    System:
    970M Pro3, AMD FX6350, ATI 7730, 16GB DDR3 1600, SSD256 GB, HD502HJ, SH224BB
    Wurde auf der grossen SSD auch die System-reservierte Partition gelöscht? Es könnte nämlich durchaus sein, dass die angemeckert wird. Im Zweifel, entferne die Partitionierung der SSD in einer Eingabeaufforderung mit Adminrechten mit diskpart und dem Befehl clean.

    Aber Achtung, es muss unbedingt sicher sein, dass Du die SSD selektiert hast, auf der die Partitionierung entfernt werden soll. Mit list disk werden Dir alle erkannten Festplatten/SSD`s angezeigt, mit select disk n (n=Nummer der zu wählenden Platte) setzt Du den Fokus auf die SSD. Die Eingabe clean entfernt dann ohne jede weitere Rückfrage jegliche Partitionierungsinformation.

    Funktioniert es dann auch nicht, könnte auch das Abbild defekt sein.
     
  14. #14 Ralf25, 17.01.2013
    Zuletzt bearbeitet: 18.01.2013
    Ralf25

    Ralf25 Benutzer

    Dabei seit:
    07.11.2010
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Win7 Prof. 64Bit
    Gute Hinweise, areiland, danke, habe ich auch angewendet.

    Der Durchbruch fehlt mir zwar noch, was aber nicht an deiner Hilfe liegt.

    Mir fällt es jetzt wie "Schuppen von den Augen", dass ich ja den " win xp-mode" unter WIN 7 installiert/laufen habe ;-).

    Ich werde mal ein Abbild ohne den "win xp-mode" verwenden und mich wieder melden.

    :cool:

    Leider kein Erfolg.

    Fehlerdetails:
    Der Computer muss neu gestartet werden, um die Vorbereitung einer Festplatte für die Wiederherstellung abzuschließen.
    Starten Sie den Computer neu.... . (0x80042403)

    Danach folgende Fehlermeldung.
    Es wurde kein Datenträger für die Wiederherstellung der..... . :mad:

    "Ende der Fahnenstange" ?
    Wenn keiner mehr Rat weiss, werde ich als nächstes den Vorschlag von pefo (Beitrag #2) mit der Paragon-Software versuchen.... .

    Danke.
     
  15. #15 Ralf25, 23.01.2013
    Zuletzt bearbeitet: 23.01.2013
    Ralf25

    Ralf25 Benutzer

    Dabei seit:
    07.11.2010
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Win7 Prof. 64Bit
    So,

    Das Kopieren der alten, bootfähigen HDD auf die neue SSD mittels Paragon Software Paragon - Die Technologie hat geklappt, danke pefo !

    Die neue SSD ist bootfähig und läuft, soweit ich es bis jetzt testen konnte, einwandfrei.
    Allerdings konnte ich bisher rein subjektiv keine sonderlich großen Geschwindigkeitsunterschiede feststellen, auch nicht beim
    Starten :cool:
    Komiker könnten nun vermuten, ich arbeite irrtümlich noch mit der alten HDD....:rolleyes:

    Aber, der WIN-Leistungsindex zeigt jetzt folgendes:
    Festplatte: 7,2
    Gesamtbewertung : 6,8 (von max. möglichen 7,9); vorher: 5,9 (durch die langsame HDD)
    D. h. mein "Flaschenhals" ist jetzt die Grafikkarte (6,8) :p

    Jetzt geht es an die Feineinstellungen, angefangen mit dem Firmware-update der SSD usw....
    Auweia......:p
     
  16. #16 areiland, 23.01.2013
    areiland

    areiland Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    16.880
    Zustimmungen:
    2
    Version:
    Windows 10 Pro x64 Build 1511 10586.29
    System:
    970M Pro3, AMD FX6350, ATI 7730, 16GB DDR3 1600, SSD256 GB, HD502HJ, SH224BB
    Dazu lies mal hier: http://www.windows-7-forum.net/windows-7-allgemeines/33140-windows-tuning-4.html#post235554, da hab ich nämlich aufgezählt was man kontrollieren sollte wenn man Windows von einer Festplatte auf eine SSD setzt um eine Neuinstallation zu vermeiden. Einiges ist dabei sehr wichtig, weil es tatsächlich Leistungsverhindernd/Leistungssteigernd wirken kann.

    In der Regel ist es ohnehin so, dass man den Einsatz der SSD nur beim Start des Systems und am Start der Programme bemerkt. Während der täglichen Arbeit bemerkt man die SSD nur in solchen Fällen, in denen massiv unter Zuhilfenahme der SSD gearbeitet wird. Beim grössten Teil der Anwender, die höchstens im Internet unterwegs sind und mit Office arbeiten, wird sich direkt keine Leistungssteigerung einstellen. Denn eine Festplatte ist durchaus in der Lage, diese Datenmengen in angemessener Zeit bereitzustellen. Eine SSD ist in solchen Fällen dann also einfach nur unterfordert, denn die meisten Dateien bewegen sich in ihrer Grösse im Kilobyte- oder einstelligen Megabytebereich was auch eine Festplatte nicht ins Schwitzen bringt.

    Erst wenn mit wirklich grossen Datenmengen gearbeitet wird, z.B. Videobearbeitung oder Musikproduktion, die auch auf der SSD zuhause sind - dann schöpft man die Vorteile einer SSD auch aus. Der Vergleich von Benchmarks der Festplatte und der SSD im Vergleich mit der mittleren Dateigrösse zeigt Dir das. Ich hab hier ein 36seitiges Worddokument mit Screenshots - das ist von der Festplatte genauso schnell geladen wie von der SSD, denn es ist trotzdem nur 5,91 Megabyte gross. Ausserdem werden die Programme und Daten nicht ständig neu von der Festplatte gelesen, selbst wenn man sie beendet bleibt ein grosser Teil der Daten im Speicher und wird bei einem Neustart des Programms auch direkt aus dem Speicher geladen.
     
  17. Ralf25

    Ralf25 Benutzer

    Dabei seit:
    07.11.2010
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Win7 Prof. 64Bit
    Danke nochmal, alex, für die ausführlichen Infos.

    Allein schon weil die SSD absolut geräuschlos arbeitet, hat sich das Ding für mich gelohnt !
     
Thema: Mit Win 7 Systemabbild auf eine SSD wechseln ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. eine cd ist zurzeit im bios als aktiv festgelegt

    ,
  2. der im bios als aktiv festgelegte datenträger

    ,
  3. 0x80042407

    ,
  4. der im bios als aktiv festgelegte datenträger ist zu klein,
  5. fehler beim wiederherstellen des systemabbilds eine cd ist zurzeit,
  6. 0x80042403,
  7. es wurde kein datenträger für die wiederherstellung des systemdatenträgers gefunden,
  8. im bios als aktiv festgelegte datenträger,
  9. windows 7 systemabbild wiederherstellen neue festplatte,
  10. cd im bios aktiv,
  11. fehler beim wiederherstellen des systemabbilds 0x80042403,
  12. windows 7 systemabbild auf ssd wiederherstellen,
  13. windows 7 systemabbild auf ssd,
  14. eine cd ist im bios als aktiv festgelegt,
  15. windows abbild cd ist aktiv,
  16. systemabbild auf ssd,
  17. eine cd ist zurzeit im bios,
  18. eine cd wird im bios als aktiv angezeigt,
  19. windows 7 systemabbild ssd,
  20. Wiederherstellung 0x80042407,
  21. diskpart cd bereinigen,
  22. eine cd ist zur zeit im bios als aktiv festgelegt,
  23. fehler beim wiederherstellenvon win 7 der im bios als aktiv festgelege datenträger ist zu klein,
  24. cd bios als aktiv,
  25. abbild fehler 0x80042407
Die Seite wird geladen...

Mit Win 7 Systemabbild auf eine SSD wechseln ? - Ähnliche Themen

  1. Wie zufireden seit ihr mit Windows 7?

    Wie zufireden seit ihr mit Windows 7?: Wurde gern eure Meinung hören wie gefällt euch der Windows 7?
  2. Welchen Antivirus Programm benutzt ihr auf Windows 7?

    Welchen Antivirus Programm benutzt ihr auf Windows 7?: Wie ihr sehen könnt, mich wurde mal interessieren welchen Antivirus Programm benutzt ihr auf euren Computer?
  3. Daten SSD bleibt warm

    Daten SSD bleibt warm: Ich habe einen Laptop mit 2 HDDs intern, eine Systemplatte mit Windows 7 und eine reine Datenplatte jeweils 1 TB. Diese habe ich nun beide mit...
  4. [Windows-7-XP-Mode; Exe]Kann Datei nicht installieren

    [Windows-7-XP-Mode; Exe]Kann Datei nicht installieren: Hallo, an anderer Stelle habe ich von meinem Treiber-Problem berichtet. Meine Idee war nun, dem Setup-Programm XP nicht nur vorzugaukeln, sondern...
  5. [Windows 7] Treiberinstallation scheitert am Setup-Programm von ASUS

    [Windows 7] Treiberinstallation scheitert am Setup-Programm von ASUS: Hallo, ich habe gebraucht ein älteres Mainboard von ASUS (A8R-MVP) gekauft, weil ich die PCI-Slots brauche. Neuere Boards haben die nicht, nur...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden