Mehrere Benutzer mit unterschiedlichen Zugriffsrechten

Diskutiere Mehrere Benutzer mit unterschiedlichen Zugriffsrechten im Windows 7 Netzwerk & Internet Forum im Bereich Windows 7; Moin allerseits! Ich habe eine Frage, die mich schon länger beschäftigt. Und zwar sind wir drei Leute in der Familie, und alle benutzen den...

  1. #1 bjoern_krueger, 16.10.2014
    bjoern_krueger

    bjoern_krueger Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.06.2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Moin allerseits!

    Ich habe eine Frage, die mich schon länger beschäftigt.
    Und zwar sind wir drei Leute in der Familie, und alle benutzen den gleichen Rechner.

    Wie man Benutzer anlegt, und auch das generelle Prinzip ist mir klar.

    Es geht mir aber darum, wie ich einerseits für jeden Benutzer seinen eigenen Bereich definieren kann, und andererseits auch Dateien für mehrere Benutzer gemeinsam nutzbar machen kann.

    Ich möchte z.B. dass jeder Benutzer seine eigenen Favoriten und eigenen Dateien hat, aber dass die Fotos für jeden Benutzer sichtbar sind. Letzeres wenn möglich auch mit unterschiedlichen Rechten. Ich selbst soll alles dürfen, Frau und Sohn nur lesen.

    Also im Prinzip ist alles klar, es gibt aber noch ein paar Dinge, die ich nicht verstehe.

    Windows und alle Programme sind auf einer SSD (C:\) installiert, die Daten liegen auf einer separaten Platte (D:\).
    Benutzer gibt es derzeit nur einen (außer dem deaktivierten Gast-Konto).
    Für diesen Benutzer habe ich die Pfade der Bibliotheken, die ja standardmäßig unterhalb der einzelnen Benutzer liegen, auf das Datenlaufwerk gelegt.
    "Eigene Bilder" liegt also z.B. nicht mehr in "c:\Dokumente und Einstellungen\Benutzer\Björn\Eigene Bilder" sondern in "D:\Daten\Eigene Bilder".
    Auch den Desktop habe ich auf D: gelegt, sodass auch die Daten, die man so gerne auf den Desktop legt, physikalisch auf D: liegen.

    Diese Pfade habe ich den Bibliotheken zugewiesen, sodass beim Klick auf die Bibliotheken die Inhalte auf D: angezeigt werden.

    Das hat den Vorteil, dass die Datensicherung viel einfacher ist, und dass ich bei einer Neuinstallation mich nicht um die ganzen Favoriten und Bibliotheken etc. kümmern muss.

    ABER: Wenn ich jetzt einen neuen Benutzer anlege, kann der auf alle Bibliotheken zugreifen (die ja jetzt auf D: liegen).
    Selbst bei einem Nutzer, der kein Administartor ist. Das ist natürlich nicht so ideal.

    Zusammengefasst möchte ich also Folgendes:

    -Jeder Benuzter soll seinen eigenen Bereich haben
    -Dabei möchte ich die Daten der Benutzer in meinem Datenlaufwerk D: haben
    -Jeder Benutzer soll nur seine eigenen Daten sehen können
    -Zusästzlich soll es Bereiche geben, die für alle sichtbar sind (mit unterschiedlichen Rechten)

    Am einfachsten wäre es vielleicht, wenn man einfach den ganzen "Dokumente und Einstellungen"-Ordner vom Windows-Laufwerk auf das Daten-Laufwerk verschieben könnte.

    Bin für jeden Tipp dankbar, der mir hier weiterhilft.

    Danke und viele Grüße,

    Björn
     
  2. #2 Dietmar, 18.10.2014
    Dietmar

    Dietmar Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.10.2009
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Home Premium, Enterprise
    System:
    HP Compaq dc8200
    Hallo!

    -Jeder Benuzter soll seinen eigenen Bereich haben: Zuerst würde ich mal für jeden von euch einen eigenen Benutzer anlegen. Wenn du nicht willst dass alle die gleichen Rechte haben, sollte sich jeder mit Benutzername und Passwort anmelden. Sonst hat das keinen Sinn.
    -Dabei möchte ich die Daten der Benutzer in meinem Datenlaufwerk D: haben: Die einzelnen Ordner in den Profilen kannst du dann wieder nach D:\<Benutzer> verlegen.
    -Jeder Benutzer soll nur seine eigenen Daten sehen können: Den einzelnen Ordnern auf D:\ - also D:\Björn, D:\Frau und D:\Sohn - würde ich <Benutzer>, <System> und <Administratoren> jeweils Vollzugriff geben.
    -Zusästzlich soll es Bereiche geben, die für alle sichtbar sind (mit unterschiedlichen Rechten): Dann erstelle z.B. einen Ordner D:\Gemeinsam und gib dem Benutzer Björn Vollzugriff und den Benutzern Frau und Sohn eben nur Lesen.

    Am einfachsten wäre es vielleicht, wenn man einfach den ganzen "Dokumente und Einstellungen"-Ordner vom Windows-Laufwerk auf das Daten-Laufwerk verschieben könnte. Davon rate ich aus Erfahrung ab.

    Ich hoffe das hilft.
     
  3. #3 bjoern_krueger, 20.10.2014
    bjoern_krueger

    bjoern_krueger Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.06.2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Moin!

    Erstmal danke für Dein Posting!
    ich habe jetzt drei Benutzer angelegt, alle bis auf den für Sohnemann mit Passwort.
    Dann habe ich mit den Berechtigungen experimentiert.
    Und zwar habe ich dem Benutzer "Neo" (so heißt mein Sohnemann) testweise lediglich das Recht "Lesen" auf meinen "Eigene Bilder"-Ordner gegeben, der in D:\Daten\Eigene Bilder" liegt.
    Wenn ich mich nun mit "Neo" anmelde, kann ich trotzdem im Ordner munter drauflos im Bilderordner Ordner anlegen, Dateien verschieben, Dateien löschen, umbenennen und alles machen, was das Herz begehrt!

    Wie ist denn das möglich? Die Rechte werden vollkommen ignoriert!

    Vielleicht habe ich das auch an der falschen Stelle gemacht. Ich bin mit der rechten Maustaste auf den Ordner gegangen, dann konnte ich die Berechtigungen definieren. Allerdings musste ich den Benutzer "Neo" erst zu der Liste der Benutzer hinzufügen, standardmäßig wurde er nicht angezeigt. Dann habe ich bei den Rechten alle Häkchen, bis auf den bei "Lesen" rausgenommen.

    Der Effekt ist wie gesagt gleich null. Kann es sein, dass Neo zu einer Gruppe gehört, und diese Gruppe hat Vollzugriff? Aber eigentlich müsste ich doch die Rechte eines einzelnen Benutzers auch explizit anpassen können, und die Einstellungen sollten dann die Rechte der Gruppe überschreiben, oder? So würde ich es jedenfalls für sinnvill halten.

    Vielleicht hat ja noch jemand einen Tipp.

    danke und viele Grüße,

    Björn
     
  4. #4 areiland, 20.10.2014
    areiland

    areiland Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    16.880
    Zustimmungen:
    2
    Version:
    Windows 10 Pro x64 Build 1511 10586.29
    System:
    970M Pro3, AMD FX6350, ATI 7730, 16GB DDR3 1600, SSD256 GB, HD502HJ, SH224BB
    Du hast mit Sicherheit "Neo" mit den gleichen Rechten ausgestattet wie Dein Konto sie auch hat. Dann gehört er zur gleichen Benutzergruppe wie Du und kann folgerichtig Deine Dateien einsehen und manipulieren.

    Wenn, dann erstellt man ein Standardbenutzerkonto damit "Neo" nicht zur gleichen Nutzergruppe gehört. Ausserdem kann man auch statt mit "Zulassen" zu arbeiten, dem Benutzer Rechte auch "Verweigern". Schau mal in die Sicherheitseinstellungen unter "Bearbeiten", dort gibt es auch diese Rubrik. Und über diese Einstellung kann man anderen Benutzern gezielt Rechte entziehen. Auch wenn sie in der gleichen Benutzergruppe sind.

    Untitled.jpg

    Ausserdem verlegt man keine Desktopordner oder sonstige Benutzerordner auf eine andere Partition - man verlegt die Datenordner und nur die. Was alle sehen können sollen, das hält man im Profil "Öffentlich" vor. Denn dafür ist dieses Profil nämlich gedacht.
     
  5. #5 bjoern_krueger, 20.10.2014
    bjoern_krueger

    bjoern_krueger Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.06.2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Moin Alex!

    Danke für Dein Posting!

    Also:
    "Neo" ist Standardbenutzer, "Björn" (ich) ist Administrator. Insofern können die beiden doch nicht in der gleichen Gruppe sein, oder?

    Und ich habe "Neo" in der Spalte "Allow" alle Häkchen außer "Read" entfernt.

    Also beide nicht in der gleichen Gruppe, nur Leserechte, und trotzdem kann "Neo" alles machen.

    Irgendwas stimmt da nicht, ich werde mir das heute Abend nochmal ansehen.

    Noch zu Deiner Anmerkung zum Verlegen des Desktop-Ordners:
    Auf dem Desktop legt man doch gerne Dateien ab, die man gerade bearbeitet, oder die man nur vorübergehend benötigt. Ich selbst habe auf dem Desktop z.B. einen Ordner "Ablage", in den ich erstmal alles reinpacke, was ich so täglich bearbeite oder nur kurzzeitig benötige.
    Also genau so wie ein echtes Ablagefach auf dem echten Schreibtisch. Dort kommen auch erstmal Sachen rein, und wenn man fertig ist mit der Bearbeitung, werden sie in einen Ordner einsortiert und in den Schrank gestellt.

    Und wenn man den Desktop-Ordner nun so konfiguriert, dass er physikalisch auf eine andere Platte verweist, ist das doch sehr praktisch. Bei der Datensicherung wird die Ablage und alles was auf dem Desktop rumliegt dann gleich mit gesichert.

    Eine andere Idee wäre, eine Verknüpfung auf den nicht umkonfigurierten Desktop zu legen, die auf einen Ordner auf der Daten-Platte verweist.

    Aber ich sehe nicht, warum man den Desktop-Ordner nicht umbiegen sollte.

    Viele Grüße,

    Björn
     
  6. #6 areiland, 20.10.2014
    areiland

    areiland Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    16.880
    Zustimmungen:
    2
    Version:
    Windows 10 Pro x64 Build 1511 10586.29
    System:
    970M Pro3, AMD FX6350, ATI 7730, 16GB DDR3 1600, SSD256 GB, HD502HJ, SH224BB
    Administrator beinhaltet immer auch die Gruppe "Benutzer" - denn die hat ja untergeordnete Rechte. Arbeite mit den angesprochenen Einstellungen "Verweigern", die sollte für Dich zielführend sein.

    Der Desktop sollte immer nur zum ablegen von Verknüpfungen da sein, nie zum ablegen von Dateien. Der Grund ist ganz einfach, der Desktopordner wird beim Start immer komplett eingelesen - liegen dort viele Dateien, verzögert das unweigerlich den Start des Benutzerprofils. Denn Windows versucht dann gleich beim Start für alle Dateien Miniaturansichten zu erstellen. Das ist unnötig und deshalb sollte man das vermeiden.

    Ausserdem landen die Dateien auf dem Desktop immer auch in zwei Ordnern, nämlich dem persönlichen Desktopordner und dem öffentlichen Desktopordner. Das ist abhängig davon wie die Programme, die die Dateien ablegen, installiert sind. Sind sie für alle Benutzerinstalliert und trennen nicht zwischen den Benutzern, dann landen die Dateien im öffentlichen Ordner. Das ist aber selten sinnvoll.

    Mit anderen Worten, Du vermischst mit Deiner Vorgehensweise die Daten und merkst es nicht.

    Ausserdem ist zu beachten, durch das Verlegen auf eine andere Partition erben Dateien und Ordner die dort vergebenen Rechte, Du musst also darauf achten dass die dortige Rechtesituation passt. Z.B. dadurch, dass Du für jeden Benutzer ein eigenes Profilverzeichnis anlegst und dem auch die korrekten Rechte der Benutzergruppe des Inhabers zuweist. Wie gesagt, Du kannst explizit Rechte verweigern - Userbezogen nicht nur Gruppenbezogen. Nutz diese Möglichkeit.
     
  7. #7 Dietmar, 21.10.2014
    Dietmar

    Dietmar Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.10.2009
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Home Premium, Enterprise
    System:
    HP Compaq dc8200
    @Björn: Welche Windows 7-Version hast du eigentlich? Home Premium oder Professional?
    @Alex: "Administrator beinhaltet immer auch die Gruppe "Benutzer"" - wie ist das gemeint? Mit "Deny" würde ich nicht arbeiten.
     
  8. #8 areiland, 21.10.2014
    areiland

    areiland Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    16.880
    Zustimmungen:
    2
    Version:
    Windows 10 Pro x64 Build 1511 10586.29
    System:
    970M Pro3, AMD FX6350, ATI 7730, 16GB DDR3 1600, SSD256 GB, HD502HJ, SH224BB
    Benutzer ist eine Untermenge, jede Gruppe mit höherer Rechtesituation hat auch die Rechte der untergeordneten Gruppen. Macht ja irgendwie auch Sinn, wenn die Administratoren Zugriff auf die Profile der Benutzer haben. Das macht es leichter Probleme zu beheben :)
     
Thema:

Mehrere Benutzer mit unterschiedlichen Zugriffsrechten

Die Seite wird geladen...

Mehrere Benutzer mit unterschiedlichen Zugriffsrechten - Ähnliche Themen

  1. Benutzer werden nicht mehr erkannt - Start mit Temporärem Benutzer

    Benutzer werden nicht mehr erkannt - Start mit Temporärem Benutzer: Hallo liebe Forumsmitmenschen, das Problem trat auf, als ich zwei USB-Sticks eingesteckt hatte, später damit neu bootete; da konnte der Rechner...
  2. Word 2007: Vorlage für mehrere Benutzer fix hinterlegen?

    Word 2007: Vorlage für mehrere Benutzer fix hinterlegen?: Liebe Forumsmitglieder! Ich habe ein paar Word-Vorlagen in Word 2007 (.dotx) erstellt und diese Vorlagen sind an einem Speicherort auf unserem...
  3. USB Sticks lassen sich nicht mehr benutzen

    USB Sticks lassen sich nicht mehr benutzen: Hallo, ich kann seit heute nicht mehr vom PC auf einen USB Stick kopieren. Ich bekomme folgende Meldung: Element wurde nicht gefunden. Das...
  4. Mehrere Benutzer an einen PC

    Mehrere Benutzer an einen PC: Hallo, bin neu im Forum :) also, wir haben im haus einen (meiner meinung nach) leistungsstarken pc (8gb ram, erweiterbar, Intel i7 870,...
  5. Nach 3 Monaten Updates installiert nun geht kein "Benutzer wechseln" mehr!

    Nach 3 Monaten Updates installiert nun geht kein "Benutzer wechseln" mehr!: Hallo, wie in der Überschrift schon erwähnt habe ich jetzt meinen Win 7 Home Premium 64x Laptop 3 Monate lang nicht benutzt. Dementsprechend...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden