intensive Festplattenzugriffe

Diskutiere intensive Festplattenzugriffe im Windows 7 Tweaks & Tuning Forum im Bereich Windows 7; Ich habe mal den Process Monitor angeworden und folgende Festplattenzugriffe gefunden: 15:13:12,7884983 svchost.exe 572 CreateFile...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. j-m.s

    j-m.s Benutzer

    Dabei seit:
    19.01.2012
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Prof.
    Ich habe mal den Process Monitor angeworden und folgende Festplattenzugriffe gefunden:

    Code:
    15:13:12,7884983	svchost.exe	572	CreateFile	C:\Windows\system32\system32\drivers\pci.sys	PATH NOT FOUND	Desired Access: Read Attributes, Disposition: Open, Options: Open Reparse Point, Attributes: n/a, ShareMode: Read, Write, Delete, AllocationSize: n/a, Impersonating: jms-PC\jms
    15:13:12,7890946	svchost.exe	572	CreateFile	C:\Windows\system32\system32\drivers\pci.sys	PATH NOT FOUND	Desired Access: Read Attributes, Disposition: Open, Options: Open Reparse Point, Attributes: n/a, ShareMode: Read, Write, Delete, AllocationSize: n/a, Impersonating: jms-PC\jms
    15:13:12,7903068	svchost.exe	572	CreateFile	C:\Windows\system\system32\drivers\pci.sys	PATH NOT FOUND	Desired Access: Read Attributes, Disposition: Open, Options: Open Reparse Point, Attributes: n/a, ShareMode: Read, Write, Delete, AllocationSize: n/a, Impersonating: jms-PC\jms
    15:13:12,7908054	svchost.exe	572	CreateFile	C:\Windows\System32\drivers\pci.sys	SUCCESS	Desired Access: Read Attributes, Disposition: Open, Options: Open Reparse Point, Attributes: n/a, ShareMode: Read, Write, Delete, AllocationSize: n/a, Impersonating: jms-PC\jms, OpenResult: Opened
    15:13:12,7908503	svchost.exe	572	QueryBasicInformationFile	C:\Windows\System32\drivers\pci.sys	SUCCESS	CreationTime: 13.01.2012 22:48:01, LastAccessTime: 13.01.2012 22:48:01, LastWriteTime: 20.11.2010 13:30:06, ChangeTime: 14.01.2012 12:49:15, FileAttributes: A
    15:13:12,7908633	svchost.exe	572	CloseFile	C:\Windows\System32\drivers\pci.sys	SUCCESS	
    15:13:12,7911016	svchost.exe	572	CreateFile	C:\Windows\System32\drivers\pci.sys	SUCCESS	Desired Access: Generic Read, Disposition: Open, Options: Synchronous IO Non-Alert, Non-Directory File, Attributes: n/a, ShareMode: Read, Delete, AllocationSize: n/a, Impersonating: jms-PC\jms, OpenResult: Opened
    15:13:12,7911508	svchost.exe	572	CreateFileMapping	C:\Windows\System32\drivers\pci.sys	FILE LOCKED WITH ONLY READERS	SyncType: SyncTypeCreateSection, PageProtection: PAGE_READONLY
    15:13:12,7911615	svchost.exe	572	QueryStandardInformationFile	C:\Windows\System32\drivers\pci.sys	SUCCESS	AllocationSize: 155.648, EndOfFile: 153.984, NumberOfLinks: 1, DeletePending: False, Directory: False
    15:13:12,7911851	svchost.exe	572	CreateFileMapping	C:\Windows\System32\drivers\pci.sys	SUCCESS	SyncType: SyncTypeOther
    15:13:12,7912273	svchost.exe	572	CloseFile	C:\Windows\System32\drivers\pci.sys	SUCCESS	
    15:13:12,7917999	svchost.exe	572	CreateFile	C:\Windows\System32\drivers\de-DE\pci.sys.mui	SUCCESS	Desired Access: Generic Read, Disposition: Open, Options: , Attributes: n/a, ShareMode: Read, Delete, AllocationSize: n/a, Impersonating: jms-PC\jms, OpenResult: Opened
    15:13:12,7918511	svchost.exe	572	CreateFileMapping	C:\Windows\System32\drivers\de-DE\pci.sys.mui	FILE LOCKED WITH ONLY READERS	SyncType: SyncTypeCreateSection, PageProtection: PAGE_WRITECOPY
    15:13:12,7918621	svchost.exe	572	QueryStandardInformationFile	C:\Windows\System32\drivers\de-DE\pci.sys.mui	SUCCESS	AllocationSize: 8.192, EndOfFile: 8.192, NumberOfLinks: 3, DeletePending: False, Directory: False
    15:13:12,7918877	svchost.exe	572	CreateFileMapping	C:\Windows\System32\drivers\de-DE\pci.sys.mui	SUCCESS	SyncType: SyncTypeOther
    15:13:12,7919704	svchost.exe	572	CloseFile	C:\Windows\System32\drivers\de-DE\pci.sys.mui	SUCCESS	
    
    15:13:12,7924816	svchost.exe	572	CreateFile	C:\Windows\system32\system32\drivers\pci.sys	PATH NOT FOUND	Desired Access: Read Attributes, Disposition: Open, Options: Open Reparse Point, Attributes: n/a, ShareMode: Read, Write, Delete, AllocationSize: n/a, Impersonating: jms-PC\jms
    15:13:12,7926754	svchost.exe	572	CreateFile	C:\Windows\system32\system32\drivers\pci.sys	PATH NOT FOUND	Desired Access: Read Attributes, Disposition: Open, Options: Open Reparse Point, Attributes: n/a, ShareMode: Read, Write, Delete, AllocationSize: n/a, Impersonating: jms-PC\jms
    15:13:12,7929598	svchost.exe	572	CreateFile	C:\Windows\system\system32\drivers\pci.sys	PATH NOT FOUND	Desired Access: Read Attributes, Disposition: Open, Options: Open Reparse Point, Attributes: n/a, ShareMode: Read, Write, Delete, AllocationSize: n/a, Impersonating: jms-PC\jms
    15:13:12,7934115	svchost.exe	572	CreateFile	C:\Windows\System32\drivers\pci.sys	SUCCESS	Desired Access: Read Attributes, Disposition: Open, Options: Open Reparse Point, Attributes: n/a, ShareMode: Read, Write, Delete, AllocationSize: n/a, Impersonating: jms-PC\jms, OpenResult: Opened
    15:13:12,7934619	svchost.exe	572	QueryBasicInformationFile	C:\Windows\System32\drivers\pci.sys	SUCCESS	CreationTime: 13.01.2012 22:48:01, LastAccessTime: 13.01.2012 22:48:01, LastWriteTime: 20.11.2010 13:30:06, ChangeTime: 14.01.2012 12:49:15, FileAttributes: A
    15:13:12,7934741	svchost.exe	572	CloseFile	C:\Windows\System32\drivers\pci.sys	SUCCESS	
    15:13:12,7937128	svchost.exe	572	CreateFile	C:\Windows\System32\drivers\pci.sys	SUCCESS	Desired Access: Generic Read, Disposition: Open, Options: Synchronous IO Non-Alert, Non-Directory File, Attributes: n/a, ShareMode: Read, Delete, AllocationSize: n/a, Impersonating: jms-PC\jms, OpenResult: Opened
    15:13:12,7937620	svchost.exe	572	CreateFileMapping	C:\Windows\System32\drivers\pci.sys	FILE LOCKED WITH ONLY READERS	SyncType: SyncTypeCreateSection, PageProtection: PAGE_READONLY
    15:13:12,7937723	svchost.exe	572	QueryStandardInformationFile	C:\Windows\System32\drivers\pci.sys	SUCCESS	AllocationSize: 155.648, EndOfFile: 153.984, NumberOfLinks: 1, DeletePending: False, Directory: False
    15:13:12,7937947	svchost.exe	572	CreateFileMapping	C:\Windows\System32\drivers\pci.sys	SUCCESS	SyncType: SyncTypeOther
    15:13:12,7938341	svchost.exe	572	CloseFile	C:\Windows\System32\drivers\pci.sys	SUCCESS	
    
    Da bearbeitet also ein Prozess im Millisekundentakt ständig die Datei pci.sys und andere.
    Der Prozess ist wohl der Plug&Play-Dienst, bzw. eventuell auch Power oder DComLaunch.

    Diese Zugriff sehen nicht sehr sinnvoll aus, mir scheint da stimmt etwas nicht?
    Habt ihr das auch?

    Da ich eine SSD-Platte habe, nehme ich mal an, dass das für die Platte auch nicht sehr gut ist.
     
  2. #2 Xwin7userX, 19.01.2012
    Xwin7userX

    Xwin7userX Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.10.2010
    Beiträge:
    2.347
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Windows 7 Professional 64bit, ArchLinux 64bit
    System:
    siehe Signatur
    Ich hab jetzt auch mal eine Minute lang Procmon.exe laufen lassen und mir die Aktionen vom Prozess svchost.exe mit einem Pfad in dem pci.sys steht raussuchen lassen. Ergebnis: Nichts.
    Was mich bei dir vor allem wundert ist, dass svchost.exe ständig einen falschen Pfad ausprobiert.
    Ich denke nicht, dass ein Windows Prozess Treiber unter C:\Windows\System\System32\drivers suchen wird. Das kommt mir irgendwie unlogisch vor. Dazu das ständige öffnen und wieder schließen scheint auch keinen Sinn zu haben.
    Vielleicht solltest Du mal einen Virenscann mit Live-CD machen.
    Außerdem könnte ein deaktivieren sämtlicher nicht-microsoft-Dienste auch ganz gut sein.
     
  3. j-m.s

    j-m.s Benutzer

    Dabei seit:
    19.01.2012
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Prof.
    Genau, die pfade, die er probiert, sind dubios.

    Es kommt definitiv von den prozessen um dcomlaunch und plug&play.
    Vielleicht hat es was mit meiner logitech-webcam zu tun?

    Leider kann ich den plug&play-dienst nicht deaktivieren.
    Ist das normal?
     
  4. #4 areiland, 19.01.2012
    areiland

    areiland Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    16.880
    Zustimmungen:
    2
    Version:
    Windows 10 Pro x64 Build 1511 10586.29
    System:
    970M Pro3, AMD FX6350, ATI 7730, 16GB DDR3 1600, SSD256 GB, HD502HJ, SH224BB
    Plug'n'Play zu deaktivieren ist ohenhin nicht ratsam. Schon mal einen Virenscan gemacht?
     
  5. j-m.s

    j-m.s Benutzer

    Dabei seit:
    19.01.2012
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Prof.
    Ich kann den plug&play nicht deaktivieren? Der ist ausgegraut.
    Ich hab das system erst vor 3 tagen frisch aufgesetzt.
     
  6. #6 Xwin7userX, 20.01.2012
    Xwin7userX

    Xwin7userX Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.10.2010
    Beiträge:
    2.347
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Windows 7 Professional 64bit, ArchLinux 64bit
    System:
    siehe Signatur
    Was hast Du denn seit dem alles gemacht? Wenn man mit dem Process Monitor das System überwachen lässt, muss man doch schon eine Vermutung haben, dass irgendwas nicht korrekt läuft, oder hast Du das einfach nur aus Spaß mal laufen lassen??
     
  7. j-m.s

    j-m.s Benutzer

    Dabei seit:
    19.01.2012
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Prof.
    ich habe eigentlich nur ein paar treiber installiert für webcam, scanner und drucker.
    ich hab den process monitor angeworfen, weil ich mal ein ähnliches problem unter XP hatte.
    damals war es aber das programm antivir, das 1000 mal pro minute eine seiner ini-dateien geöffnet hat.

    ich hab jetzt ein paar prozesse gekillt, die zu geräten gehörten und jetzt ist es weg. damit ist es einfach einzugrenzen...
    könnte auch AMD Catalyst sein, von der grafikkarte...
     
  8. j-m.s

    j-m.s Benutzer

    Dabei seit:
    19.01.2012
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Prof.
    Der übeltäter war das VIA VDeck, das ist ein programm für das onboard-audio meines asus-board. Die software sah auch nicht gerade vertrauenserweckend aus.
    Scheint der absolute schrott zu sein.
     
  9. #9 areiland, 24.01.2012
    areiland

    areiland Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    16.880
    Zustimmungen:
    2
    Version:
    Windows 10 Pro x64 Build 1511 10586.29
    System:
    970M Pro3, AMD FX6350, ATI 7730, 16GB DDR3 1600, SSD256 GB, HD502HJ, SH224BB
    VIA hat nie was gescheites gebacken bekommen. Wenn ich mir ansehe, in welchen Pfaden die Software eine pci.sys vermutete - stellen sich mir die Nackenhaare.
     
  10. j-m.s

    j-m.s Benutzer

    Dabei seit:
    19.01.2012
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Prof.
    Ich hab mittlerweile eh die schnautze voll von den onboard-geräten wie lan, grafik, audio. Das ist alles dreck. Gibt es denn auch motherboards, die nix onboard haben?
     
  11. #11 areiland, 24.01.2012
    areiland

    areiland Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    16.880
    Zustimmungen:
    2
    Version:
    Windows 10 Pro x64 Build 1511 10586.29
    System:
    970M Pro3, AMD FX6350, ATI 7730, 16GB DDR3 1600, SSD256 GB, HD502HJ, SH224BB
    Bis auf den Lan Controller ist bei mir alles, was Onboard ist, abgeschaltet. Ich war noch nie ein Fan von Onboardgeräten. Soweit ich weiss, gibt es keine MoBos ohne Onboard Geräte.
     
  12. #12 don Pepe, 04.09.2012
    Zuletzt bearbeitet: 04.09.2012
    don Pepe

    don Pepe Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.09.2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,
    sicher hängt Euch das Thema schon zum Halse raus, aber in der Form habe ich dazu nichts gefunden.

    Vor kurzer Zeit bin ich von XP_pro mit einem neuen Rechner auf Win_7_pro_64bit umgestiegen.

    In der HauptSache dient der Rechner als Digitale Audio Workstation in meinem HomeRecording unter CuBase_5 und dem AudioInterface E-MU 1616. Das läuft alles sehr harmonisch und Fehlerfrei.

    Einzig, was mich stört ist das ständige blinken der FestPlattenLeuchte, so ca. im SekundenTakt. Ist bestimmt auf Dauer auch nicht gut für die LebensDauer der Platte.

    Was ich bisher dagegen ohne Erfolg unternommen habe:

    - Rechner im Abgesicherten Modus gestartet,
    - alle Dienste aus "Dienste"ausgeschaltet,
    - alle Dienste in der "MSConfig" ausgeschaltet,
    - Index-Dienst neu gestartet und durchlaufen lassen,
    - Prefetch Ordner gelöscht und in der Registry ausgeschaltet,
    - in der Registry das TimeStampIntervall auf 0 gesetzt,

    Im "Process Monitor" wird keine Aktivität angezeigt?

    Frage:
    Kann man das Prefetching in der Registry, bei einer normalen HDD abschalten, oder geht das nur mit SSD-Festplatten?

    Sonst habe ich keine Ideen mehr.

    Wer noch LösungsVorschläge hat, immer her damit! Bin für alles offen :)


    Konfiguration:
    MoBo: ASUS IP4BL-ME - speziell für OliData hergestellt
    ChipSatz: Intel ICH & MCH - North & SouthBridge
    CPU: Intel Core2 Quad Q8200 Katmai A80525, Sockel 775
    RAM: 2x2GB DDR2 1333mHz
    GraKa: GeForce NVidia 9500GT 1GB
    HDD: 2x250GB Samsung HD251HJ SATA 2
    PCMCIA: PCI Card Ricoh R5C520 CardBus-Controller
    DVD: TSST SH-S223F SATA
    SOUND: E-MU 1616 via PC CardBus

    PC Olidata Office Serie Alicon


    Ausser Vista, ME habe ich auch so ziemlich alle SpieleVarianten durch, zusätzlich noch DOS 3 und 3.1.


    Beste Grüße,

    `/:)>
     
  13. #13 areiland, 04.09.2012
    areiland

    areiland Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    16.880
    Zustimmungen:
    2
    Version:
    Windows 10 Pro x64 Build 1511 10586.29
    System:
    970M Pro3, AMD FX6350, ATI 7730, 16GB DDR3 1600, SSD256 GB, HD502HJ, SH224BB
    Das Prefetching lässt sich natürlich abschalten, erstens über den Dienst "Superfetch" in der Diensteverwaltung. Dann per Regedit im Schlüssel
    "HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Session Manager\Memory Management\PrefetchParameters", der Eintrag EnablePrefetcher steuert das Verhalten des Prefetchers.

    Zulässige Werte sind:

    0 Prefetch ausschalten
    1 Prefetch für Anwendungen
    2 Prefetch für Bootvorgang
    3 Prefetch für Anwendungen + Bootvorgang

    Ich muss aber auch darauf hinweisen, dass das deaktivieren des Prefetchings mehr Nachteile bringt als Du Vorteile hättest.

    Dass ständig Festplattenaktivitäten stattfinden, kann auch am Antimalware Dienst liegen - der im Idle die Festplate scannt. Prüfen lässt sich sowas wunderbar mit dem Ressourcenmonitor auf der Registerkarte "Datenträger" kannst Du genau sehen welcher Prozess auf der Festplatte arbeitet und siehst auch ob gelesen oder geschrieben wird und auch wieviele Bytes gelesen oder geschrieben werden.

    Der Festplatte ist es übrigens egal ob jetzt viele oder keine Zugriffe stattfinden - sie ist für Zugriffe gebaut, also warum sollten periodische Zugriffe die Lebensdauer der Festplatte einschränken? Das Ausschalten und Einschalten schadet der Festplate deutlich mehr als diese periodischen Zugriffe.
     
  14. #14 don Pepe, 05.09.2012
    don Pepe

    don Pepe Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.09.2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Habe alle Modi ausprobiert, NIX.

    Ja, die "VorAhnungen" des Rechners gehen verloren ;-)

    Das ist ja der Gag, es finden im RessourcenMonitor KEINE Aktivitäten statt, grübel

    Werde ich heute Abend checken!

    Aber was ist denn mit den MTBF/MTTF für Festplatten?
    Guckst Du Festplattenlaufwerk

    P.S.
    Ist ja eine tolle Sache hier im Forum, wenn ich einen Link in einen Text einfüge wird dieser automatisch sinnvoll abgekürzt!
     
  15. #15 areiland, 05.09.2012
    Zuletzt bearbeitet: 05.09.2012
    areiland

    areiland Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    16.880
    Zustimmungen:
    2
    Version:
    Windows 10 Pro x64 Build 1511 10586.29
    System:
    970M Pro3, AMD FX6350, ATI 7730, 16GB DDR3 1600, SSD256 GB, HD502HJ, SH224BB
    Die MBTF (Mean Time Between Failure - Also die voraussichtliche Zeit bis es zu Ausfällen kommt) Angabe der Festplattenhersteller ist eine statistische Angabe, die angibt nach welcher Zeit mit Ausfällen zu rechnen ist. Das hat aber nichts mit der Häufigkeit der Zugriffe zu tun - sondern beruht auf den Erfahrungswerten des Herstellers, die er anhand der Rückläufe und Auswertung der SMART Werte der zu reparierenden Laufwerke gewinnt. Die MBTF Angabe bezieht sich allein auf die Zeit, die das Laufwerk eingeschaltet ist, nicht auf die Zugriffe. Bei denen wäre ohnehin nur der mechanische Verschleiss von Motor, Servermotor und Lagerung des Schreib-/Lesekopfes auschlaggebend. Der ist allerdings softwaremässig kaum zu erfassen, weshalb er in diese Erhebungen auch nicht mit einfliesst. Diese Erklärung der MBTF Angabe steht übrigens fast genauso, wie von mir beschrieben, auch im Wikipedia Artikel drin.

    Wenn das Abschalten des Prefetching keine Änderung bei den Zugriffen gebracht hat und es keinen Prozess gibt, der explizit auf die Platte zugreift, dann kann es auch das System sein, das Cacheinhalte auf die Platte schreibt. Oder Auslagerungsvorgänge finden statt - denn Windows lagert immer aus und vor allem wenn sich Programme im Idle befinden, dann werden sie in die Auslagerungsdatei verschoben um den Arbeitsspeicher zu entlasten.

    Du solltest Dein Augenmerk vor allem auf die Datenträgeraktivität lenken und nicht auf die Prozesse mit Datenträgeraktivität sehen. Denn genau hier siehst Du am meisten. Bei mir ist es vor allem das System, das periodisch die MFT und die Logfiles überarbeitet.
     
  16. #16 don Pepe, 05.09.2012
    don Pepe

    don Pepe Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.09.2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Deine Erklärung die MBTF betreffend war mir neu. Besten Dank. Man lernt eben nie aus :) und das ist gut so!
    Prima, endlich neue Ansätze!
     
  17. #17 areiland, 05.09.2012
    areiland

    areiland Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    16.880
    Zustimmungen:
    2
    Version:
    Windows 10 Pro x64 Build 1511 10586.29
    System:
    970M Pro3, AMD FX6350, ATI 7730, 16GB DDR3 1600, SSD256 GB, HD502HJ, SH224BB
    Danke, ich hab oben nochmal nachgelegt/präzisiert!
     
  18. #18 don Pepe, 06.09.2012
    Zuletzt bearbeitet: 06.09.2012
    don Pepe

    don Pepe Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.09.2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    @areiland,
    Du hast absolut recht, wenn ich mich mehr auf die Datenträgeraktivität konzentriert hätte, wäre mir aufgefallen, dass tatsächlich vier Prozesse (nach langem LeerLauf) beständig auf die Platte zugreifen.

    Als da wären:
    System.evtx
    $UsnJrnli:$J
    MasterDateiTabelle
    NTFS VolumenProtokoll
    Lastalive1.dat (obwohl ich meine gelesen zu haben Jastalive1.dat)

    Ich werde jetzt erstmal gründlich recherchieren und mich wieder melden. Kann ein Weilchen dauern.

    Gruß
    `/:)>
     
  19. #19 areiland, 07.09.2012
    areiland

    areiland Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    16.880
    Zustimmungen:
    2
    Version:
    Windows 10 Pro x64 Build 1511 10586.29
    System:
    970M Pro3, AMD FX6350, ATI 7730, 16GB DDR3 1600, SSD256 GB, HD502HJ, SH224BB
    Das sind alles Systemzugriffe um das Dateisystem aktuell und konsistent zu halten. Ändern kannst Du daran nichts.
     
  20. #20 don Pepe, 07.09.2012
    don Pepe

    don Pepe Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.09.2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ja, das glaube ich Dir gerne. Da es aber bei den meisten W7 Installationen nicht zu ständigen HDD-Zugriffen kommt, muss es auch einen Weg geben meine Konfiguration so anzupassen, dass sie normal läuft. Hab' mir die SpieleAnleitung von MS zugelegt "Windows 7 Die technische Referenz".

    Gruß
    `/:)>
     
Thema: intensive Festplattenzugriffe
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wfpdiag.etl

    ,
  2. windows 7 festplattenaktivität

    ,
  3. svchost.exe festplattenzugriff windows 7

    ,
  4. svchost.exe festplattenaktivität,
  5. dcomlaunch dienst,
  6. festplattenzugriffe überwachen,
  7. Festplattenzugriffe,
  8. windows 7 festplattenzugriffe,
  9. wfpdiag,
  10. svchost.exe (dcomlaunch) festplatte,
  11. monitor festplattenaktivität,
  12. dcomlaunch festplatte,
  13. file locked with only readers,
  14. festplattenaktivität einschränken,
  15. svchost dcomlaunch,
  16. ntfs volumenprotokoll abschalten,
  17. festplattenzugriff kontrollieren,
  18. ständig dcomlaunch,
  19. festplattenaktivität monitor,
  20. svchost festplattenaktivität,
  21. festplattenzugriffe anzeigen,
  22. reparse process monitor,
  23. svchost zugriff festplatte,
  24. createfilemapping procmon,
  25. c:windowssystem32svchost.exe -k dcomlaunch
Die Seite wird geladen...

intensive Festplattenzugriffe - Ähnliche Themen

  1. Festplattenzugriff verweigert

    Festplattenzugriff verweigert: Hallo, ja also ich habe mich jetzt zwei Tage belesen - scheine aber zu doof zu sein. Ich habe WIN7 Home Premium neu und wollte eine alte...
  2. Windows 7 ultra langsam und ständiger Festplattenzugriff

    Windows 7 ultra langsam und ständiger Festplattenzugriff: Hallo, ich habe ein Problem mit Windows 7. Ich versuche das kurz zu beschreiben. Mein System besteht aus einer AMD 4 Kern CPU (3.x GHz),...
  3. Windows Ultimate hindert MS SQL-Server an Festplattenzugriff

    Windows Ultimate hindert MS SQL-Server an Festplattenzugriff: Hallo Forenmitglieder, wie kann man MS SQL-Server Zugriffsrechte auf eine Festplatte verschaffen? Die Frage ergibt sich aus folgender...
  4. Festplattenzugriff bei älterem Notebook / Daten sichern

    Festplattenzugriff bei älterem Notebook / Daten sichern: Hallo erst mal. Ich habe folgendes etwas tricky Problem: ich habe hier einen alten, semi-kaputten Laptop, welchen ich eigentlich entsorgen...
  5. Festplattenzugriff für Benutzerkonten

    Festplattenzugriff für Benutzerkonten: Hallo Leute! In meinem Rechner stecken zwei SATA-Festplatten. HDD C: als Systemplatte für Windows und Installationen; und HDD 2 D: als...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden