[Info] Finger weg von OEM-Grafikkarten

Diskutiere [Info] Finger weg von OEM-Grafikkarten im Smalltalk Forum im Bereich Community; Wg. eigener Erfahrung möchte ich an dieser Stelle empfehlen, die Finger von Computern zu lassen, in denen OEM-Grafikkarten (z. B. die nVidia...

  1. #1 Moritzburg, 03.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 03.01.2012
    Moritzburg

    Moritzburg Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.01.2010
    Beiträge:
    500
    Zustimmungen:
    2
    Version:
    WIN 7 Home Premium x64 (Leistungsindex 5.0)
    System:
    Acer Aspire X3990, intel Core i3 2120, 3,3 Ghz, 1 TB HDD, 8 GB RAM, nVidia GeForce GT 520
    Wg. eigener Erfahrung möchte ich an dieser Stelle empfehlen, die Finger von Computern zu lassen, in denen OEM-Grafikkarten (z. B. die nVidia GeForce 510) verbaut sind.

    Ich hatte mir vor ein paar Tagen den Acer Aspire X3990 (Small Desktop) gekauft. Er enthielt auch o.g. Grafikkarte.

    Zunächst startete ich den Computer und ließ das WIN7 installieren, welches auf der Installations-Partition vorhanden war. Es lief auch alles wunderbar!

    Da ich aber den ganzen Testversionen-Schrott nicht brauche und außerdem eine WIN7 x64 Installations-DVD habe, habe ich WIN7 neu installiert (also alle Partitionen gelöscht und die Platte formatiert).

    Danach habe ich alles sauber neu eingerichtet. Nur für die Grafikkarte fand sich kein Treiber. Nach 12 Stunden intensiver Internetsuche und vieler Versuche stand dann fest: Es gibt für die GeForce 510 keinen frei erhältlichen Treiber. Selbst die Original-nVidia-Installations-Datei erkannte keine GeForce-Karte! Auch die Treiber auf der Acer-Seite waren alle unbrauchbar.

    Ich kaufte mir also heute eine GeForce GT520, steckte sie ein, fuhr das System hoch, startete die aktuelle Installations-Datei von nVidia (die noch bei der anderen Grafikkarte abbrach, weil keine GeForce-Hardware gefunden werden konnte) und ZACK alles lief sofort und problemlos.

    Also Finger weg von Computern mit OEM-Grafikkarten oder gleich den Kauf einer neuen Karte einplanen, wenn ihr das System selbst komplett neu aufsetzen wollt. Eine Beschwerde bei Acer hätte wenig Sinn ("Vorsicht! Kunde!"). Aber vielleicht hilft mein Beitrag dem einen oder anderen beim nächsten Computerkauf.
     
  2. #2 areiland, 03.01.2012
    areiland

    areiland Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    16.880
    Zustimmungen:
    2
    Version:
    Windows 10 Pro x64 Build 1511 10586.29
    System:
    970M Pro3, AMD FX6350, ATI 7730, 16GB DDR3 1600, SSD256 GB, HD502HJ, SH224BB
    Das ist immer das Problem mit OEM Hardware - deshalb verzichte ich auch darauf mir fertige Rechner zu kaufen. Bei den Medion Rechnern sind fast alle Komponenten gebrandet und können nur mit von Medion bereitgestellten Treibern eingesetzt werden.
     
  3. #3 Moritzburg, 03.01.2012
    Moritzburg

    Moritzburg Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.01.2010
    Beiträge:
    500
    Zustimmungen:
    2
    Version:
    WIN 7 Home Premium x64 (Leistungsindex 5.0)
    System:
    Acer Aspire X3990, intel Core i3 2120, 3,3 Ghz, 1 TB HDD, 8 GB RAM, nVidia GeForce GT 520
    Da hatte ich wohl echtes Glück, dass es beim Acer nur die Grafikkarte war. Weiterverkaufen lohnt sich auch nur, wenn jemand ein Original-Acer-System hat (keine bereinigte Installation). Naja, wieder etwas dazugelernt.
     
  4. #4 Ber6erc, 03.01.2012
    Ber6erc

    Ber6erc Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.05.2010
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Professional 64 SP1
    System:
    Olle Kiste
    Frohes neues...

    Das seh ich auch so, neue PC´s immer selbst zusammen stellen!
    Da bekommt man auch was für dein Geld.
     
  5. #5 win7expert, 03.01.2012
    win7expert

    win7expert Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    22.06.2009
    Beiträge:
    1.183
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Windows 8.1 (64Bit)
    System:
    DELL XPS 8700
    Du kannst auch die INF Datei des Nvidia Treibers anpassen und deine HWID einfügen...
     
  6. Caan

    Caan Benutzer

    Dabei seit:
    12.06.2010
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Windows 7 Prof. 32 bit
    System:
    Intel i5 4x2,67 Ghz,MS-7616,GTX650 Ti-Boost,RAM Nanya 2x2GB,WD 1,5 TB,Thermaltake Hamburg
    Kann ich so nicht bestätigen, hatte mir auch einen Medion zugelegt mit GF GT 340 mit der selbigen problematik. Habe dann Win 7 selber im I-Net suchen lassen und hat auch einen passenden gefunden, also ganz unproblematisch.

    Gruss Caan :D
     
  7. #7 cardisch, 03.01.2012
    cardisch

    cardisch Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2010
    Beiträge:
    6.202
    Zustimmungen:
    31
    Version:
    Ultimate 64
    System:
    MSI 975x, Core2Quad Q6700, 4 GB RAM, Samsung SSD830 System SSD, 2*2TB & 2*1TB-HDD, AMD HD4870
    Dennoch hat man häufig das Problem, dass diese Karten mit fettem Speicher (gut für den Prospekt) ausgerüstet sind, der aber statt GDDR5 nur GDDR3beinhaltet und dann noch häufig unter Möglichkeit getaktet ist.
    Gleiches gilt dann für GPU-/Shader-Takt.
    Und dann bekommst du ne fette 25GB Grafikkarte, die nicht die Wurst vom Teller zieht.

    Da ist dann nur noch der "Handelsname" in irgendeiner Art und Weise mit einem "aktuellen" Produkt verwand...
    Ich sehe das auch so, lieber ein paar Euro mehr investiert und Ärger vermieden.

    Gruß

    Carsten
     
  8. #8 Moritzburg, 03.01.2012
    Moritzburg

    Moritzburg Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.01.2010
    Beiträge:
    500
    Zustimmungen:
    2
    Version:
    WIN 7 Home Premium x64 (Leistungsindex 5.0)
    System:
    Acer Aspire X3990, intel Core i3 2120, 3,3 Ghz, 1 TB HDD, 8 GB RAM, nVidia GeForce GT 520
    Naja, das ist ein zweischneidiges Schwert mit dem selbst zusammenstellen. Viele müssen auch auf den Geldbeutel achten. Der PC an und für sich ist sehr gut! Es gab halt nur keine Treiber für die OEM-Grafikkarte. Aber jetzt ist alles wunderbar mit der neuen Karte.

    Und es geht hier nicht um Medion, sondern ACER!

    win7Expert: Das hätte ich mal früher wissen müssen! Aber jetzt habe ich die neue Karte drinnen und gut ist. Die alte werde ich wohl trotz ihres jungen Alters (vor 3 Monaten produziert) wegwerfen können (eben mangels Treiber).
     
  9. #9 areiland, 03.01.2012
    areiland

    areiland Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    16.880
    Zustimmungen:
    2
    Version:
    Windows 10 Pro x64 Build 1511 10586.29
    System:
    970M Pro3, AMD FX6350, ATI 7730, 16GB DDR3 1600, SSD256 GB, HD502HJ, SH224BB
    Naja, das mit der angepassten Inf wäre doch eine Lösung. Da stünde doch einer Zweitverwertung in nem anderen Rechner nichts im Wege. Wenn man den Treiber entpackt und anpasst, kann man die durchaus auch weitergeben.
     
  10. #10 Moritzburg, 03.01.2012
    Moritzburg

    Moritzburg Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.01.2010
    Beiträge:
    500
    Zustimmungen:
    2
    Version:
    WIN 7 Home Premium x64 (Leistungsindex 5.0)
    System:
    Acer Aspire X3990, intel Core i3 2120, 3,3 Ghz, 1 TB HDD, 8 GB RAM, nVidia GeForce GT 520
    Also nVidia Treiber herunterladen, entpacken, dann die .inf suchen (welche .inf eigentlich) und dann mit dem Editior öffnen und eine HWID eintragen? Wo finde ich diese HWID und wo genau wird sie dann eingefügt? Fragen über Fragen.
     
  11. #11 areiland, 03.01.2012
    areiland

    areiland Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    16.880
    Zustimmungen:
    2
    Version:
    Windows 10 Pro x64 Build 1511 10586.29
    System:
    970M Pro3, AMD FX6350, ATI 7730, 16GB DDR3 1600, SSD256 GB, HD502HJ, SH224BB
    Die HWID findest im Gerätemanager in den Eigenschaften der Karte - Details, Eigenschaft: Hardware IDs.

    untitled1.jpg

    Wenn Du diese ID in die Infdatei (natürlich an der richtigen Stelle) einbaust, dann erkennt die Treiberinstallation die Karte und kann den richtigen Treiber installieren.
     
  12. #12 Moritzburg, 03.01.2012
    Moritzburg

    Moritzburg Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.01.2010
    Beiträge:
    500
    Zustimmungen:
    2
    Version:
    WIN 7 Home Premium x64 (Leistungsindex 5.0)
    System:
    Acer Aspire X3990, intel Core i3 2120, 3,3 Ghz, 1 TB HDD, 8 GB RAM, nVidia GeForce GT 520
    Danke! Nun muss mir bitte der Win7Expert nur noch den Rest erklären, dann versuche ich das gern mal.
     
  13. #13 areiland, 03.01.2012
    areiland

    areiland Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    16.880
    Zustimmungen:
    2
    Version:
    Windows 10 Pro x64 Build 1511 10586.29
    System:
    970M Pro3, AMD FX6350, ATI 7730, 16GB DDR3 1600, SSD256 GB, HD502HJ, SH224BB
    Mit der Hardwareid gehst Du erst mal nach: PCI Vendor and Device Lists, dort identifizierst Du die Karte. Sie könnte nämlich innerhalb der Inf einer bestimmten Kategorie zugeordnet sein. Du müsstest das Treiberarchiv entpacken und die richtige Inf identifizieren, dann in der entsprechenden Sektion der Infdatei einen Eintrag für die Karte erstellen:

    [Cut]

    ;Supported inbox IDs
    "AMD 760G (Microsoft Corporation WDDM 1.1) " = ati2mtag_RS780, PCI\VEN_1002&DEV_9616
    "AMD 780E (Microsoft Corporation WDDM 1.1) " = ati2mtag_RS780, PCI\VEN_1002&DEV_9615
    "ATI FireGL T2 (Microsoft Corporation - WDDM) " = ati2mtag_RV350GL, PCI\VEN_1002&DEV_4154
    "ATI FireGL T2 Secondary (Microsoft Corporation - WDDM) " = ati2mtag_RV350GL, PCI\VEN_1002&DEV_4174
    "ATI FireGL V3100 (Microsoft Corporation - WDDM) " = ati2mtag_RV370GL, PCI\VEN_1002&DEV_5B64
    "ATI FireGL V3100 Secondary (Microsoft Corporation - WDDM) " = ati2mtag_RV370GL, PCI\VEN_1002&DEV_5B74

    [/Cut]

    Hier natürlich für eine ATI Karte - da ich keine Nvidia besitze. Im gleichen Muster, wie die Einträge vorliegen, erstellst Du den Eintrag für Deine Karte und zwar in allen Sektionen, in denen die HWID angegeben ist.

    Dann sollte es möglich sein, den normalen Nvidia Treiber auch für die OEM Karte zu installieren.
     
  14. #14 win7expert, 04.01.2012
    win7expert

    win7expert Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    22.06.2009
    Beiträge:
    1.183
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Windows 8.1 (64Bit)
    System:
    DELL XPS 8700
    Gib mir die HWID... Dann mach ich dir einen angepassten Treiber und lade ihn dann hoch...
     
  15. emmes

    emmes Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2009
    Beiträge:
    841
    Zustimmungen:
    7
    System:
    Intel Core2Duo 8600; Nvidia GTS 250; 8GB RAM; SSD 120GB
  16. #16 Moritzburg, 04.01.2012
    Moritzburg

    Moritzburg Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.01.2010
    Beiträge:
    500
    Zustimmungen:
    2
    Version:
    WIN 7 Home Premium x64 (Leistungsindex 5.0)
    System:
    Acer Aspire X3990, intel Core i3 2120, 3,3 Ghz, 1 TB HDD, 8 GB RAM, nVidia GeForce GT 520
    Das ist sehr nett von dir, aber ich habe die Karte gerade nicht eingebaut. Muss auch sagen, dass ich mit der neuen Karte sehr zufrieden bin.
     
  17. #17 Moritzburg, 04.01.2012
    Moritzburg

    Moritzburg Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.01.2010
    Beiträge:
    500
    Zustimmungen:
    2
    Version:
    WIN 7 Home Premium x64 (Leistungsindex 5.0)
    System:
    Acer Aspire X3990, intel Core i3 2120, 3,3 Ghz, 1 TB HDD, 8 GB RAM, nVidia GeForce GT 520
  18. #18 ErichsRache, 05.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 05.01.2012
    ErichsRache

    ErichsRache Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Professional
    System:
    64 Bit
    Früher, wenn ich mal solch ein Problem hatte, habe ich den passenden Treiber manuell installiert.
    Manchmal musste ich sehr lange rumfummeln, aber es ging immer gut.
    Natürlich mußte man wissen, zu welcher Familie die GraKa gehörte, eben wegen dem richtigen Treiber- Download und der späteren manuellen Zuordnung.
    In dem Fall wäre es klar gewesen.

    Notebook konnte schon schwiereger sein wenn man vorher keine Infos hatte.
    Da wurde nur ein Fragezeichen angezeigt, wo eigentlich die GraKart im Gerätemanager angezeigt werden sollte.

    Dann nur noch auf Datenträger gegangen und von CD oder anderem Speichermedium aus manuell installieren.
    Hab ich im Win 7 noch nicht gemacht, müßte aber auch gehen, wenn man vorher die Erzwingung der Treibersignatur deaktiviert.
    Aber wer braucht das schon noch, in deisen kompfortablen Zeiten.
    Höchstens wenn man an einen abgefackten PC Hersteller gerät, der jeden Cent einspart.

    Microsoft verlangt auch für jeden Klacks Gebühren von Fremdfirmen, sonst gibt es keine Treibersignatur.
    Die Grakarten und andere Treiber sind eigentlich in Ordnung. Nur der Endverbraucher wird von beiden Firmen dumm gehalten und kann zusehen wo Er bleibt, oder so ähnlich. (MS und Acer in dem Fall) Nvidia hat meiner Meinung nach damit nichts zu tun, eher Acer.
    Wollte mich eigentlich nur anschließen in Sachen Finger weg.
    MfG.
     
Thema: [Info] Finger weg von OEM-Grafikkarten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. oem grafikkarten

    ,
  2. nvidia geforce 510

    ,
  3. nvidia geforce 510 test

    ,
  4. geforce 510 test,
  5. was ist eine oem grafikkarte,
  6. grafikkarte oem,
  7. grafikkarten oem,
  8. acer aspire x3990 grafikkarte tauschen,
  9. nvidia® geforce® 510 test,
  10. acer aspire x3990 grafikkarte,
  11. was bedeutet oem grafikkarte,
  12. oem graka,
  13. OEM-Grafikkarte,
  14. test nvidia 510,
  15. oem grafikkarte,
  16. oem grafikkarte treiber,
  17. was bedeutet oem bei einer grafikkarte,
  18. oem grafikkarte kaufen,
  19. grafikchip nvidia geforce 510 ,
  20. nvidia geforce 510 grafik,
  21. was heist oem grafikkarte,
  22. oem grafikkarte bedeutung,
  23. was sind oem grafikkarten,
  24. wo kann man oem grafikkarten kaufen,
  25. oem grafikarte
Die Seite wird geladen...

[Info] Finger weg von OEM-Grafikkarten - Ähnliche Themen

  1. Onboard-graphik statt Grafikkarte ?

    Onboard-graphik statt Grafikkarte ?: Hallo! In meinen aufgepeppten PC habe ich meine alte Grafikkarte Geforce GT530 eingebaut. Kann es sein dass ich diese gar nicht brauche weil die...
  2. Windows 7 OEM

    Windows 7 OEM: ich wollte gestern über https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows7 und meinen OEM Windows 7 Schlüssel die 64-bit version von...
  3. Windows 7 OEM

    Windows 7 OEM: ich wollte gestern über https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows7 und meinen OEM Windows 7 Schlüssel die 64-bit version von...
  4. OEM Key lässt sich nicht mehr aktivieren

    OEM Key lässt sich nicht mehr aktivieren: Sers, Ich habe auf meinem Laptop das Windows neu installieren müssen. Jetzt stehe ich vor dem Problem, dass sich der Key nicht telefonisch...
  5. Win 7 ISO Download mit OEM Produktkey unmöglich

    Win 7 ISO Download mit OEM Produktkey unmöglich: Für mein Samsung Netbook 210 wollte ich Win 7 Starter sauber, also ohne Bloatware installieren. Deswegen habe ich versucht mit dem einzigen mir...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden