Hunderttausende Depeschen vor Veröffentlichung

Diskutiere Hunderttausende Depeschen vor Veröffentlichung im Smalltalk Forum im Bereich Community; Nach der Veröffentlichung von Depeschen von US-Diplomaten auf der Whistleblower-Plattform Wikileaks hat Entwicklungshilfeminister Dirk Niebel...

?

Was meint Ihr zur Veröffentlichung der Unterlagen durch Wikileaks?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 29.12.2010
  1. Das finde ich gut, sollte alles veröffentlicht werden

    7 Stimme(n)
    53,8%
  2. Das finde ich NICHT gut, solches Material sollte nicht veröffentlicht werden

    2 Stimme(n)
    15,4%
  3. Veröffentlichen ja, aber keine "klassifizierten" Dokumente

    4 Stimme(n)
    30,8%
  4. Die Menschen haben ein Recht darauf zu wissen, wie sie belogen werden

    8 Stimme(n)
    61,5%
  5. Der US-Botschafter in Berlin sollte sich entschuldigen

    2 Stimme(n)
    15,4%
  6. Der US-Botschafter hat keinen Grund sich zu entschuldigen

    1 Stimme(n)
    7,7%
  7. Diese Veröffentlichungen haben noch weitere, fatale Folgen für die politische Zusammenarbeit

    4 Stimme(n)
    30,8%
  8. Interessiert mich alles nicht

    0 Stimme(n)
    0,0%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. #1 Kerberos, 29.11.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29.11.2010
  2. #2 urmel511, 29.11.2010
    urmel511

    urmel511 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.10.2009
    Beiträge:
    8.159
    Zustimmungen:
    42
    Version:
    Ultimate 64 bit
    System:
    i5 3570K, ASUS P8Z77-V LX, GeForce 950 OC, 8 GB Corsair CMX8G ...
    Aber passend sind sie ja beschrieben :D (Zitate aus Rheinische Post die wiederrum aus Spiegel, Bild zitieren)


    Merkel: wird als "Angela 'Teflon' Merkel" beschrieben, weil viel an ihr abgleite. Sie sei "methodisch, rational und pragmatisch". Unter Druck agiere sie "beharrlich, aber sie meidet das Risiko und ist selten kreativ".

    Westerwelle: als inkompetent, eitel und amerikakritisch beschrieben. ... habe eine überschäumende Persönlichkeit. Auf direkte Herausforderungen reagiere er "aggressiv". Außerdem sei er außenpolitisch unerfahren. Westerwelles "Beherrschung komplexer außen- und sicherheitspolitischer Themen" erfordere noch Vertiefung. Seine Gedanken hätten "wenig Substanz",

    Schäuble: ... er sei „neurotisch“ und ein „zorniger alter Mann“. Er sei aber ein enger Verbündeter im Kampf gegen den Terror.

    zu Guttenberg: Er wird durchweg positiv bewertet. Der CSU-Politiker wird als "enger und bekannter Freund der USA" bezeichnet. Demnach pflegt Guttenberg regen Kontakt zu den US-Diplomaten, klagt in den Gesprächen über Merkel und schwärzt Westerwelle an.

    Seehofer: Ihn halten die Amerikaner laut "Bild" für „unberechenbar - mit begrenztem Horizont, außenpolitisch weitgehend ahnungslos".

    Künast: Sie wird laut "Spiegel" in den Dokumenten "nicht als bedeutende Persönlichkeit angesehen". Dieses Schicksal teile sie mit dem übrigen grünen Führungspersonal.

    Lafontaine: "Er bleibt die mysteriöse rote Sphinx". Als einziger Politiker der deutschen Geschichte habe er "zwei große Parteien an den Rand eines Desasters gebracht".

    Niebel: Er gilt den US-Beobachtern als "schräge Wahl" für seinen Posten.

    Steinmeier:
    sei "mehr Technokrat als Politiker", wie der "Spiegel" aus den Dokumenten zitiert. Er habe erkennbare Schwächen auf der Rednerbühne.

    Beck: ... heißt es über ihn in seiner Zeit als SPD-Bundesvorsitzender, dass er gern mit populistischen Ansätzen flirte. Zwar bekunde er eine Affinität zu den USA. Aber er spreche kein Englisch und scheine die Vereinigten Staaten nicht als Vorbild zu betrachten.

    Oettinger: ... bei seiner Berufung nach Brüssel sei es darum gegangen, „eine ungeliebte lahme Ente aus einer wichtigen CDU-Bastion zu entfernen“.
     
  3. #3 Kerberos, 29.11.2010
    Kerberos

    Kerberos Guest

    Das ist auch kein Problem, da solche "Äußerungen" der Öffentlichkeit eh von jedem Pressespiegel bekannt sein dürften.
    Eher problematisch sehe ich hier die Publlikationen durch Wikileak, die als klassifiziert eingestuft sind und nicht für die Öffentlichkeit bestimmt waren.
    Hieraus können sich in einzelnen Strukturen Gefährdungen ergeben, die nicht mehr reparabel sind. Gerade, was sicherheitsrelevante Dokumente betrifft.
    Dabei geht es um diese Dok's:

    Key figures:

    * 15, 652 secret
    * 101,748 confidential
     
  4. #4 ASHomer, 29.11.2010
    ASHomer

    ASHomer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.04.2010
    Beiträge:
    771
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Professional 64-bit
    System:
    Intel Q9550
    Gebe Dir Recht ... die Einschätzung der Politiker hätte vermutlich auch jeder Befragte dritte denn auch so gegeben...
    Erschreckend daran ist einzig nur, dass eine Großmacht auch "nicht mehr" zum Besten geben kann als wir Normalbürger das hätten auch tun können. Das ist das Einzige was mich an den Einschätzungen überrascht. Das es solche "Einschätzungen" gibt, immer gegeben hat und wohl auch immer geben wird, brauchen wir glaube ich nicht zu diskutieren. Das ist auch nicht mehr, als wenn man einen "Bekannten" oder "Arbeitskollegen" fragt - "kennst du den, weißt du wie der tickt, etc." Das ist Business as usual... und wird gewiss nicht nur von den USA so praktiziert.

    Problematisch und von der "Presse ohne Berufethik und vor allem ohne Sinn und Verstand" veröffentlicht sind die Akten "secret und confidental". Das es auch diese gibt - keine Frage - nur muss man die Frage stellen - muss und darf man alles von dem man "Kenntnis und Wissen" hat auch veröffentlichen. Ich meine - nein - und erst Recht nicht wenn damit vielleicht auch Menschenleben verbunden sind. Der Grund warum solche Sachen veröffentlicht werden ist, um Quote zu machen... Alles andere sind nur vorgeschobene Rechtfertigungen der eigenen Fehlbarkeit.

    Soviel von mir dazu.
    Gruß
    Homer
     
  5. #5 Kerberos, 06.12.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 06.12.2010
  6. #6 Robin Hood, 10.12.2010
    Robin Hood

    Robin Hood Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2010
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    home
    System:
    ??
    16-jähriger festgenommen! (LOL)
    Hacker-Gruppierung: 16-jähriger nach Wikileaks-Attacken festgenommen - Nachrichten Politik - Ausland - WELT ONLINE


    Dranbleiben!
    google: low orbit ion cannon
    google: download low orbit ion cannon
    .
    .
    irc.anonops-irc.com
    Operation Payback (Op_Payback) on Twitter
    .
    .
    Wikileaks Mirrors
    .
    http://213.251.145.96/mirrors.html
    .
    Another WikiLeaks address | SaveWikileaks.net


    Bank Transfer - Option 2:
    .
    via the not-for-profit Wau Holland Stiftung Foundation:
    .
    This support is tax deductible in Germany
    .
    .
    Bank Account: 2772812-04
    .
    German BLZ: 52040021
    .
    Bank: Commerzbank Kassel
    .
    Subject: WIKILEAKS / WHS Projekt 04

    IBAN: DE46 5204 0021 0277 2812 04
    .
    BIC Code: COBADEFFXXX
    .
     
  7. #7 manny4566, 10.12.2010
    manny4566

    manny4566 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.11.2009
    Beiträge:
    1.477
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Win 7 Pro / Ultimate / Ubuntu 12.04
    System:
    siehe Signatur
    wenn die schlau wären, dann hätten sie nicht jeden scheiß ungefiltert veröffentlicht....

    so etwas wie Terrorziele oder informationen, die Terroristen dienen können hätten nicht veröffentlich dürfen... umsonst steht auf den Akten nicht "Streng geheim"

    wenn die Terroristen diese Infos nutzen und Anschläge durchführen, dann kommt der Bumerang schnell wieder zurück und Wikileaks ist der Buh-Mann...
     
  8. frodo2

    frodo2 Benutzer

    Dabei seit:
    05.04.2010
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Home Premium x64
    System:
    Intel Core 2 Duo 3Ghz, MSI P43 Neo-F, DDR 2 Dual Channel 4GB, NVIDIA GeForce 9800 GT 512Mb
  9. #9 chemnitzsurfer09123, 11.12.2010
    chemnitzsurfer09123

    chemnitzsurfer09123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    572
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    zum Pinguin gewechselt :-)
    System:
    HP250G3
    gestern habens sie ja auch bei Gallileo gebracht wo ein Teil der Weakl. Daten sind. In eine Datenbunker in der Schweiz
     
Thema: Hunderttausende Depeschen vor Veröffentlichung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. depeschen wo ist ein link

Die Seite wird geladen...

Hunderttausende Depeschen vor Veröffentlichung - Ähnliche Themen

  1. Frage zu der Veröffentlichung von Firefox

    Frage zu der Veröffentlichung von Firefox: Hallo @all, mir ist heute aufgefallen, das Norton ja immer schön die Updates scannt, bevor sie für mich verfügbar sind. Finde ich soweit sehr...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden