Helft Leben zu retten

Diskutiere Helft Leben zu retten im Smalltalk Forum im Bereich Community; Hi Forum Lest Euch bitte mal diese Aktion durch und unterzeichnet bei Solidarität die Petition:...

  1. #1 Anfänger50, 21.08.2015
    Anfänger50

    Anfänger50 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.12.2009
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    17
    Version:
    Ultimate 64bit
    System:
    Clevo D900F Notebook (i7 950, GTX 280M, 6GB DDR3, 2x320GB, 1x1TB für die Plattensammlung)
  2. #2 urmel511, 21.08.2015
    urmel511

    urmel511 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.10.2009
    Beiträge:
    8.159
    Zustimmungen:
    42
    Version:
    Ultimate 64 bit
    System:
    i5 3570K, ASUS P8Z77-V LX, GeForce 950 OC, 8 GB Corsair CMX8G ...
    Sorry, aber den habe ich schon 2012 bei seinem grandiosem TV Auftritt gefressen. Wer sämtliche Jobangebote mit der Begründung ablehnt er arbeite in Vollzeit ehrenamtlich, der hat es nicht anders verdient sanktioniert zu werden.


    Ich habe den Mist auch fast 10 Jahre bis November 2014 mitgemacht und jeden Schnipsel angenommen wieder arbeit zu bekommen (und das sogar ohne jemals auch nur einmal sanktioniert zu werden!). Mit Erfolg habe ich jetzt einen unbefristeten Job (sogar exakt das was ich immer machen wollte) mit einem unverschämt hohen Verdienst für ein bißchen arbeit.
     
  3. #3 Sonnschein, 21.08.2015
    Sonnschein

    Sonnschein Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    1.697
    Zustimmungen:
    8
    Version:
    Win7 Prof
    System:
    DELL XPS win7 prof / ThinkPad Yoga11e win8.1Home
    Glückwunsch

    Darf ich fragen, was du jetzt machst?
     
  4. #4 Anfänger50, 21.08.2015
    Zuletzt bearbeitet: 21.08.2015
    Anfänger50

    Anfänger50 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.12.2009
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    17
    Version:
    Ultimate 64bit
    System:
    Clevo D900F Notebook (i7 950, GTX 280M, 6GB DDR3, 2x320GB, 1x1TB für die Plattensammlung)
    Ach liebe Sandy, es gibt eben Menschen, die sich fernlenken und zur Schlachtbank führen lassen wie wehrloses Vieh...
    und es gibt wenige, die losgelöst von eigenen Befindlichkeiten für die gerechte Sache eintreten.

    [video=vimeo;122390262]https://vimeo.com/122390262[/video]

    Das mag ja für Dich persönlich eine aufgegangene Rechnung sein, ich sehe darin eher die Kapitulation vor dem Verbrechen.
    Das wird übrigens meist sehr gut bezahlt.

    Deine obige Wortwahl spricht übrigens eine deutliche Sprache - von Liebe jedenfalls ist da kein Quäntchen zu entdecken.
     
  5. #5 urmel511, 22.08.2015
    Zuletzt bearbeitet: 22.08.2015
    urmel511

    urmel511 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.10.2009
    Beiträge:
    8.159
    Zustimmungen:
    42
    Version:
    Ultimate 64 bit
    System:
    i5 3570K, ASUS P8Z77-V LX, GeForce 950 OC, 8 GB Corsair CMX8G ...
    Das ich das System gutheiße sage ich nicht, dafür habe ich es fast 10 Jahre selbst miterlebt inkl. Klage vor dem Sozialgericht für ganze 13 €!!! und etlichen Widersprüchen etc.. Nur, wenn ich etwas "umsonst" bekomme (Geld vom Steuerzahler), dann habe ich mich an die Regeln zu halten. Halte ich die nicht ein, dann muss ich auch mit den daraus resultierenden Konsequenzen rechnen. Ist in allen Bereichen des Lebens so. Eine Meinung die auch schon 2005 hatte, als der Mist eingeführt wurde.

    Ich habe auch nicht alle Maßnahmen die man mir untergejubelt hat lustig gefunden. 90 % davon waren auch der größte Schwachsinn und für mich nutzlos. Nur bevor ich mir das Geld kürzen lasse, beiße ich in den sauren Apfel mache das und sage meinem SB danach, was ich von dem Mist gehalten habe bzw. schreibe einen Beschwerdebrief an die Hauptststelle der Arbeitagentur.

    Und wegen solchen Typen wie der, bekommen die die arbeiten wollen und in diesem System hängen, ständig vorgehalten:
    Du bist faul, Du kannst nichts, Du hast keine Lust zu arbeiten!
    Sorry, das ich dem Typen nicht etwas "Liebe" entgegenbringen kann ...

    Und davon mal ab, das es nicht HARTZ IV heißt sondern ALGII.


    @Sonnenschein
    In der Poststelle einer großen Versicherung.
     
  6. #6 Anfänger50, 22.08.2015
    Anfänger50

    Anfänger50 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.12.2009
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    17
    Version:
    Ultimate 64bit
    System:
    Clevo D900F Notebook (i7 950, GTX 280M, 6GB DDR3, 2x320GB, 1x1TB für die Plattensammlung)
    Das gilt für gesetzeskonforme Regeln innerhalb einer Demokratie, nicht für verfassungsbeugende Sanktionen, schon gar nicht dann, wenn diese willkürlich von überforderten und psychologisch ungeeigneten Einzelpersonen "verordnet" werden.

    Ich bin selbst glücklicherweise nicht betroffen und werde meine verbleibenden Tage in ungefährdeter Zufriedenheit verbringen; aber gegen solche unhaltbaren Zustände müssen wir uns zur Wehr setzen. Dazu gehört Solidarität. Wenn Menschen, die dann durch glückliche Umstände nach Jahren eine gute Stelle finden jetzt selbst "nach unten treten", dann sehe ich nicht, wie wir solche Machenschaften unterbinden können.

    Nicht von ungefähr hat Ralph Boes inzwischen eine Prüfung seitens des Bundesverfassungsgerichts bewirkt, muß also wohl was dran sein...
     
  7. #7 Kerberos, 22.08.2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22.08.2015
    Kerberos

    Kerberos Guest

    Oh dieses Gutmenschentum, wie mich diese Scheinheiligkeit anekelt :(
    Was hat das Thema mit dem obigen Beitrag zu tun - nichts!
    Da fehlt nur noch "Herr Schweiger" mit seinen Sprüchen und (meiner Meinung nach) proletenhaften Auftreten. Mal sehen wann dessen Kartenhaus zusammen klappt.

    Michael, ich kann Urmel nur zustimmen: Wer sich nicht an Gesetze oder Regeln hält, der darf sich nicht beschweren. Ich sage nun nicht dass es in diesem Fall gerechtfertigt ist, was die Sanktionen betrifft, da ich diesen Fall nicht kenne, insofern kann ich es nicht beurteilen.
    Aber: Jeder ist heute der Meinung, der Staat hat für jeden und alles zu sorgen, jeder darf hier her kommen; nur, wer soll es denn bezahlen? Ich kenne viele Leute, im Freundes- o. Bekanntenkreis, die eine grosse Wohnung oder ein Haus haben, eine zusätzliche Ferienwohnung hier im Land. Und wenn man die fragt "Würdest du/ihr einen Flüchtling aufnehmen, oder einer Familie Unterkunft gewähren?", dann kommst nur mal die Antwort "Spinnst du, wer hat uns denn geholfen".
    Heute soll jeder eine gute Tat vollbringen, man soll ehrenamtlich tätig sein, die Jungen sollen in ihrer Freizeit ein Ehrenamt begleiten. Aber was haben sie denn davon? Sie bekommen (meist) dafür noch in den A... getreten!
    Ich bin während meiner Bundeswehrzeit, und noch drei Jahre danach, bei einem Rettungsdienst mitgefahren, zuerst als Beifahrer, und nach dem ich meine Kurse und die dafür erforderliche Fahrerlaubnis hatte, auch selbst die Rettungskiste gefahren. Und war noch "nebenbei" im Katastrophenschutz tätig, vier Jahre. Was habe ich dabei gewonnen? Viele Leute kennen gelernt, viel fürs Leben gelernt, viele Erfahrungen gemacht, aber auch viel Stress gehabt.
    Hätte ich alles nicht gemusst, da ich als Zeitsoldat (heute SaZ) beim Bund war. Aber es hat auch Spass gemacht. Aber sobald jemand zu mir gesagt hätte Du musst, oder mach mal, da wäre meine Antwort gewesen Du kannst mich mal!

    Es sollte alles im Rahmen bleiben, jeder ist sich zunächst mal selbst der Nächste, dann kommt die Familie, dann die Freunde, oder die Nachbarn. Und dies ist ein normales Verhalten der Menschen. Zusehen, dass es einem selbst gut geht, dann kann man helfen. Ist wie im Personenschutz: Achte ich nicht zuerst auf mich und auf meine Sicherheit, dann kann ich auch die Schutzperson, oder meinem Partner oder Kollegen nicht helfen, bzw. diese schützen.
    Und nur so läuft es im Leben.

    Schönes Wochenende allerseits ;)
     
  8. #8 Anfänger50, 22.08.2015
    Zuletzt bearbeitet: 22.08.2015
    Anfänger50

    Anfänger50 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.12.2009
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    17
    Version:
    Ultimate 64bit
    System:
    Clevo D900F Notebook (i7 950, GTX 280M, 6GB DDR3, 2x320GB, 1x1TB für die Plattensammlung)
    Och Rolf, das solltest Du besser können. Ist ja schonmal befremdlich, daß Du Deine private Meinung hier wie Gottvaters letzte Lese präsentierst, zumal ich mit Deinen Propagandakampfbegriffen (Gutmenschentum) absolut nichts am Hut habe. Vielleicht ist es zielführender, bei der eigenen Meinungsbildung die RTL- und sonstige Propaganda (Schweiger die Plinse) mal außen vor zu lassen und sich aus erster Hand zu informieren. Dann erhältst Du solche Ergebnisse, wie sie Frau Hannemann, Ralph Boes, Günther Wallraf und Tausende von Hartzern anprangern. Bei dem Quantum an Steuern, daß unsere Kostümtante und ihre Schergen uns allen aus dem A... leiern sollte eine menschengerechte Versorgung der eigenen Bürger selbstverständlich sein. Ich jedenfalls habe nicht mein Leben lang gepuckelt damit Akkermann und Co. noch eine Yacht mehr kaufen können sondern ich hätte gerne endlich wieder Kultur, reparierte Straßen, kostenlose umfangreiche Bildung für unsere Kinder und vieles ehemals Selbstverständliches mehr. Dazu gehört auch, daß die Rentenversprechen wieder in Kraft treten, eine Krankenversorgung wie in den 70ern wieder selbstverständlich wird und alte Menschen wieder mehr in die Bevölkerung integriert werden - auch wenn sie als Wirtschaftsfaktor für Neoliberale nicht tragbar sind. Also denk gefälligst nach bevor Du Atomkraftgegner von den Gleisen schleppst, Deinesgleichen arbeiten für uns, das Volk, den eigentlichen Souverän, nicht für die übervollen Taschen der Bankster und Konsorten. Und wenn Du nur Dir selbst der Nächste bist, dann hast Du mein Mitleid, denn dann hast Du bis heute nichts kapiert. Von wegen "nur so läuft es im Leben". Dein Modell ist was für Egoisten, Spekulanten und Sammler, der eigentliche Mensch wächst dadurch, daß er für Andere sorgt - oder bist Du allen Ernstes bedürftig? Dann wird das Wochenende auch wirklich schön. Wenn man zu geben lernt...
     
  9. #9 urmel511, 22.08.2015
    urmel511

    urmel511 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.10.2009
    Beiträge:
    8.159
    Zustimmungen:
    42
    Version:
    Ultimate 64 bit
    System:
    i5 3570K, ASUS P8Z77-V LX, GeForce 950 OC, 8 GB Corsair CMX8G ...
    Dann solltest Du auch erstmal den beleidigenden Begriff von Hartzern sein lassen. Denn das alleine ist schon eine herabwürdigende Namensgebung die eine zum Großteil unverschuldet in diese Situation geratene Menschengruppe betitelt und somit auch abstempelt.

    Und ich habe wohl über Jahre genug Erfahrung am eigenen Leib mit diesem System erfahren und vertrete die Meinung das jeder für das was er "umsonst" vom Steuerzahler bekommt auch ein gewisses Maß an Leistung zu erbringen hat. Das habe ich 2005 so aufgefasst als ich mittendrin war und so denke ich jetzt immer noch, trotz Job. Und bei dem Typen hört bei jedes Maß an Solidarität auf (hat es aber schon 2012 bei seinem grandiosen Auftritt im TV, als ich für ganze 20 € netto mehr im Monat einen absolut mies bezahlten Job angenommen habe. 40 std. Woche + zusätzlich jede Woche 15 Überstunden unbezahlt ohne die Chance die auch mal abfeiern zu können). Und dann kommt diese Pfeife und setzt sich mit seiner Arbeitsverweigerung dahin und beschwert sich, das ihm Geld gestrichen wird, weil es unter seiner Würde ist seinen Arsch für 7,01 € zu bewegen.

    Und man kann das System auch bekämpfen ohne das man sich sanktionieren lässt.
     
  10. #10 Anfänger50, 22.08.2015
    Anfänger50

    Anfänger50 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.12.2009
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    17
    Version:
    Ultimate 64bit
    System:
    Clevo D900F Notebook (i7 950, GTX 280M, 6GB DDR3, 2x320GB, 1x1TB für die Plattensammlung)
    Sandy, es ist schlimm, daß Du sowas mit Dir machen läßt. Das ist und bleibt allerdings allein Deine Sache.
    Aber versuche doch bitte nicht, uns diesen Opportunismus als Tugend zu verkaufen.
    Das ist lediglich die Folge der Gehirnwäsche, die wir alle von kleinauf verpaßt kriegen, das beleidigt aber meine Intelligenz. Wer sich unter Wert verkauft und ausbeuten läßt, der macht definitiv etwas falsch.
    Du spielst den Bonzen und ihrem Lohndumping doch nur ins Blatt, die reiben sich die Hände und freuen sich, daß sie mit der Existenzangst so prima kalkulieren können und Menschen wie Dich in diese Verhaltens- und Denkmuster zwingen.

    Der Boes kämpft für eine gute und gerechte Sache. Du kannst einfach nicht an Deiner persönlichen Antipathie vorbeisehen um das zu erkennen.
     
  11. #11 Kerberos, 22.08.2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22.08.2015
    Kerberos

    Kerberos Guest

    @ Michael

    Eigentlich wollte ich nichts mehr zu diesem Thema schreiben, aber ... dann möchte ich mir doch etwas Zeit für Deinen Beitrag nehmen,
    da du wohl einiges - zumindest was mich betrifft - grundlegend missverstanden hast ;)

    Wenn du dich in dieser Weise äusserst, dann sei es mir - bitte - auch gestattet, dass ich dazu antworte, Danke.

    Davon hatte mir meine Großmutter früher oft erzählt, ich selbst mag diesen "Begriff" nicht so sehr.

    Seinen Namen in Bezug auf eine neue Flüchtlingsunterkunft habe ich von etwas seriöseren Blättern als aus RTL/TV-Show o. ä. (schau ich nie), z. B. Die Welt - Frankfurter Allgemeine Zeitung - Die Zeit - Suedeutsche Zeitung - TAZ. Kennst du sicher auch :)

    Diese "Bezeichnung" grenzt in meinen Augen, ehrlich gesagt, schon fast an Beleidigung.

    Das habe ich auch nicht so erträumt, aber es gibt im Leben viel schwarze Schafe; nicht nur in der Wirtschaft.

    Dieser Wunsch wird wohl von vielen Menschen vertreten, aber er ist an der Realität weit vorbei, Michael!

    Zunächst mal: Ich habe noch nie Atomkraftgegner von einem Gleis geschleppt, darauf lege ich großen Wert! Ich selbst habe mal ein Jahr Beförderungssperre erhalten, weil ich auf Solchen gesessen habe: Gleisen (mit Atomkraftgegnern). Und die Aussage "Deinesgleichen" ist dermaßen abwertend, dass ich mich hierzu besser nicht äussere. Ich habe noch nie im Leben eine Uniform getragen, ausser beim Rettungsdienst, dem Katastrophenschutz und bei der Bundeswehr als Zeitsoldat; im Berufsleben hatte ich bisher immer das Glück, dass ich im Anzug oder "leger" umherlaufen konnte. Mit "Uniformierten" hatte ich nie zu tun (nicht dass du mir nun gleich unterstellst, ich habe etwas gegen uniformierte Beamte, nein; nur hatte ich nie zu dieser Gattung gehört). Ich habe das Gefühl, dass du hier meine Firma verwechselst.

    Wenn du das für dich abstreitest, dann bist du meiner Meinung nach verlogen; der Mensch ist nun mal so, er ist mit einem Selbsterhaltungstrieb geboren, und dies gehört dazu.

    Danke für dein Mitleid, ich komme auch ohne zurecht. Aber ich vermute mal dass du in einer Traumwelt lebst, Michael.

    Steht das so, in deiner (Mao) Bibel geschrieben? Ich finde jeder kann, ab einem gewissen Alter, für sich selbst sorgen. Und wer dies dennoch nicht gelernt hat, oder nicht auf die Reihe bekommt (sprich Leute, die keine Arbeit haben), dem hilft der Staat, sprich AlG2. So sieht es das Gesetz vor. Nur muss mal auch als AlG2-Bezieher etwas dafür tun. wie Urmel das schon richtig und vor langer Zeit erkannt hat (nicht auf deine Person bezogen Urmel, ich wollte hier im Beitrag nur dein Beispiel von oben nehmen).

    Ich gebe gerne, Michael. So lange ich habe, nicht belogen werde, oder man mich "über den Tisch" ziehen will. Dieser Meinung waren schon meine Großeltern, meine Eltern, und so bin ich erzogen - und sehr dankbar dafür.

    Zum guten Schluss noch zu deinem Beitrag hier:

    Du bist also der Meinung dass es
    ist, wenn sich jemand bemüht um wieder in Arbeit, bzw. in "Lohn & Brot" zu kommen, damit er für sich selbst sorgen kann?

    Also verstehe ich dich richtig? Es ist besser nicht zu arbeiten, oder nur selbstständig zu sein, damit man nicht ausgebeutet wird ...? Oder habe ich hier, in deiner obigen Aussage, etwas grundlegendes verpasst??

    Noch ein angenehmes Wochenende

    Gruß Rolf
     
  12. #12 Anfänger50, 22.08.2015
    Anfänger50

    Anfänger50 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.12.2009
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    17
    Version:
    Ultimate 64bit
    System:
    Clevo D900F Notebook (i7 950, GTX 280M, 6GB DDR3, 2x320GB, 1x1TB für die Plattensammlung)
    Zuerst mal
    Das gefällt mir alles sehr gut, Rolf, was Du jetzt dazu geschrieben hast.
    Ich habe gelernt, daß Du wohl nicht zu den Tätern gehörst, auch nicht aus Dummheit, sondern lediglich gemäßigter als ich mit der Misere umgehst.

    Dann bleibt nur dieser Kritikpunkt:
    Wenn endlich jemand wie Boes den Finger in offene Wunden legt und man selbst zuwenig darüber weiß, dann sollte man wenigstens davon Abstand nehmen, die obligatorischen Gemeinplätze nachzubeten und den Mann zu diskreditieren.

    Wer sich die Arbeit macht, die Zusammenhänge bis in die Tiefe zu durchleuchten, der gelangt zu dem Ergebnis, daß seine Handlungsweise vielleicht nicht die beste, aber doch die unter diesen Bedingungen einzig verändernde ist.
    Wir werden diese ganzen politischen Verbrechen nicht durch Aussitzen reparieren - und wenn uns dann jemand, der den Arsch hochkriegt, einen ungeliebten Spiegel vors Gesicht hält, dann sollten wir wenigstens soviel Anstand mitbringen, diesen Mann zu ignorieren - wenn wir schon nicht selbst helfen wollen.

    Aber seine berechtigten und sicher nicht unerheblichen Bemühungen noch kleinzureden, das ist eine Unterstützung des Bestehenden und damit in meinen Augen untragbar.

    Natürlich hören sich diese Gemeinplätze gar so stimmig an: "Jeder ist seines Glückes Schmied", "wer nicht arbeitet, braucht auch nicht zu essen" und was es da noch an ausgestreuten Ergüssen so gibt, das ist ja das Perfide.
    Daß diese Sprüche die Sprache des Dritten Reichs wiederholen fällt kaum jemandem auf. Es ist so leicht, Menschen, die aus bekannten Gründen keine Arbeit mehr finden, als faul und bequem abzutun, als schmarotzende Arbeitsverweigerer und und..

    Hat nur mit der Wahrheit und Wirklichkeit fast nichts zu tun, wie Wallraf's Recherche einmal mehr zeigt. Es ist durch die Industrialisierung und Hochtechnisierung einfach nicht mehr genug Arbeit für Vollbeschäftigung da, sollen wir jetzt diejenigen, deren Job verdunstet ist, verhungern lassen oder 50-jährige Meister Toiletten putzen lassen?

    Das quatscht sich alles so leicht dahin - zumal unter Gleichgesinnten - aber dadurch wird es nicht wahr. Das mach mir mal vor, wenn Du die letzten 25 Jahre als sehr gut verdienender Ausbilder gearbeitet hast nachdem Du Dich bereits 15 Jahre in der Firma hochgearbeitet hattest, dann jetzt im Jobcenter "Reise nach Jerusalem" zu spielen - um Dich als Lagerist oder Kassierer im Netto bewerben zu können.

    Solange man selbst nicht betroffen ist, ist es so leicht, den Propagandalügen aufzusitzen, die unsere gekauften Medien ausstreuen und mit der Herde nach unten zu treten.

    Laßt das doch wenigstens endlich sein, wenn Euch schon selbst nicht gegeben ist, für soziale Gerechtigkeit o.ä. aufzustehen, das ist doch bereits schlimm genug.

    Und nein, Du hast mich nicht richtig verstanden, ich breche hier keine Lanze für Faulheit oder Fremdversorgung. Wir wissen jedoch alle, daß man in dieser Gesellschaft nicht arbeitet um zu leben sondern lebt um zu arbeiten. Allein schon dieser Mißstand gehört abgeschafft. Ganz zu schweigen von Sanktionspraktiken öffentlicher Ämter, die unserer Verfassung widerstehen.
     
  13. #13 Harald aus RE, 22.08.2015
    Harald aus RE

    Harald aus RE Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.11.2010
    Beiträge:
    5.735
    Zustimmungen:
    130
    Version:
    WIN7 Prof 32bit
    System:
    INTEL Core i7-3770K 3,5GHz LGA1155; MB ASUS 1155 P8Z77-WS;4 GB RAM;NVIDIA GeForce GT 640
    Lieber Michael,

    Du wirst an Deinem Wunsch und Deinen Argumenten, diese Gesellschaft zu verändern, zerbrechen. Komischerweise ist mir in meinen 68 Jahren kaum Unrecht widerfahren. Ab meinem 14. Lebensjahr Eintritt in die Lehre und dem weiteren Beruf bist zur Rente war alles easy. Das bisschen Unrecht ist wirklich nicht erwähnenswert und hier nicht relevant. Darüber in einem Computerforum diese Diskussion anzuwerfen, ist für mich auch nicht so der Brüller. Dafür gibt es tausende andere Fachforen. Gut, ich brauchte Hier ja nicht zu lesen, aber Urmel und Kerberos stehen fester im Leben als Du.

    Gruß Harald aus Hinang
     
  14. #14 Kerberos, 22.08.2015
    Kerberos

    Kerberos Guest

    Hallo Michael, ein letzter Gedanke zu deinem Beitrag #12

    Du schaffst das nicht, den Fisch zu retten; ich auch nicht, Urmel nicht, Harald nicht: "Laß Dir aus dem Wasser helfen, oder Du wirst ertrinken!".

    Erinnere dich an die Ende 60er/70er/80er; die RAF hatte versucht, zuerst mit öffentlichen u. medialen Auftritten, "die Welt zu retten". Mit Demos, öffentlichen Auftritten und Flublatt-Aktionen. Dann mehr und mehr Gewalt, nicht nur in Frankfurt. Ich war damals ein "junger Bub", gerade mal Anfang Zwanzig, Ende der Siebziger, ein "Frischling" im POL-Dienst, hätte sie (die RAF u. Konsorten) am liebsten am nächsten Baum aufgehängt (bildlich gesprochen). Dann folgten, nicht nur in Frankfurt/M. Anschläge, Attentate, Entführungen und das volle Programm. Die POL hat aufgerüstet, der BGS und auch das BKA haben eine selten dagewesene Treibjagd auf die Terroristen begonnen. Alles im Namen der Staatsgewalt, mit dem Monopol des Staates. Wenig Gedanken habe ich mir - damals - darüber gemacht, was daraus entstehen könnte, wie es weiter geht. Natürlich war das Unrecht, was die RAF in all den Jahren angerichtet hat, den Opfern angetan und den Familien an Leid zugefügt hat. Noch heute ist so vieles ungeklärt, wird einfach "unter den Tisch" gekehrt, wird als "Akten geschlossen/Streng Vertraulich" im Archiv verwahrt.
    Und dies sind nur die Tage/Zeiten, die ich miterlebt habe, in einer Zeit wo ich noch "gutgläubig" war, und an diesen Rechtsstaat geglaubt habe (was ich im Grunde noch immer tue, ich habe nicht die "Seiten gewechselt", aber in einer anderen Form). Dann kam in den 90ern die NSU, und alles lief schief, was auch nur schieflaufen konnte. Die Staatsmacht, das Monopol, hatte wieder versagt - wie zuvor bei der RAF.
    Und nun, seit ein paar Jahren, will man nun alles "besser" machen, der Staat soll sich öffnen, transparenter werden, da ja die NSA-Vorfälle publik wurden, man nicht mehr alles unter den Teppich kehren konnte. Die Medien taten den Rest hierbei.
    Aber: Gerade die Medien, wie du schon oben bereits beschrieben hattest, verschaukeln uns Tag für Tag; es werden angebliche Bilder (in den Öffentlich-Rechtlichen) abends zur besten Sendezeit, ausgestrahlt, die ein Krieg in Syrien oder im Nahen Osten zeigen (sollten), sind aber in Wirklichkeit Kriegsaufnahmen aus dem Kosovo. Ähnliches wurde von Afghanistan u. d. Irak berichtet - es waren "olle" Aufnahmen aus Serbien, usw.
    Wenn du dir abends die Nachrichten anschaust (und ich lasse hier die Privaten mal ganz aussen vor ...), dann weisst du gar nicht mehr, was und wo das alles passiert ist, oder ob die Berichte nicht schon einen Tag, oder eine Woche, alt sind und nur erneut eingespielt werden. Gleiches gilt für Russland und die Ukraine; wer bitte will uns sicher sagen, wo solche Aufnahmen entstanden sind? An der Landschaft, den Uniformen oder den Waffen kann man es nicht deuten. Entweder man glaubt es, oder man zweifelt. Resignation wird die Folge sein, man wird wütend, hilflos und das Emotionale wird man nicht "unter einen Hut" bekommen.
    Das, was derzeit passiert, und was die Politik bewirkt, das wird von uns nicht aufzuhalten sein. Wir leben in einer Zeit, in der die Industrie, die Wirtschaft, der Finanzmarkt und die Medien "das Sagen" haben. Man manipuliert "des Volkes Meinung", für einen Profit, der niemandem einen Nutzen bringt - ausser denen, die eh schon an der Macht sitzen und Geld haben.

    Was ich damit ausdrücken will, das ist, dass wir unsere Schwäche zwar bemerken, aber nicht mehr handlungsfähig sind.
    Ich könnte weitermachen, mit der Flüchtlingspolitik; aber ich würde das Forum spamen.
    Und genau so sehe ich es mit den Arbeitslosenzahlen, den Grafiken, die uns abends im Fernsehen um die Ohren gehauen werden, den stereotypen demographischen Darstellungen, die geschönt sind. Weil es eh schon keiner mehr glaubt.

    Und als Schlusswort noch:
    Ich möchte nicht irgendwo "einsitzen", oder den Rest meines Lebens alle Stecker ziehen müssen, nur weil der Staat auf mich aufpasst :p
    Es mag sein, dass Du es als eine Art "Resignation" siehst. Ich sage mir, dass ich mir erst mal selbst der Nächste bin, zuerst auf mich aufpasse. Dann kommen die anderen.
    Insofern kann ich Urmel sehr gut verstehen, sie hat sich einer Arbeit angenommen, die für sie das geringste Übel ist, von der sie - so la la - leben kann und damit auch ihre Ruhe hat.
    Was will man mehr, man wird nicht "drangsaliert", man hat seine Ruhe und ist niemandem eine Rechenschaft schuldig.

    Ist für mich nachvollziehbar. Oder sollen sich die 70er/80er wiederholen, sollte man auf "Randale fahren", sich erneut, vielleicht noch öffentlich, unbeliebt machen?
    Es gibt einen guten Spruch, bzw. auch eine Weisheit, und es ist auch ein Teil eines Gesetzestext: "Die Verhältnismässigkeit der Mittel muss gewährleistet sein".
    Es bringt niemanden etwas, wenn das Fass überläuft ...

    Gute Nacht und einen angenehmen Sonntag

    Gruß ;)
     
  15. #15 Harald aus RE, 22.08.2015
    Harald aus RE

    Harald aus RE Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.11.2010
    Beiträge:
    5.735
    Zustimmungen:
    130
    Version:
    WIN7 Prof 32bit
    System:
    INTEL Core i7-3770K 3,5GHz LGA1155; MB ASUS 1155 P8Z77-WS;4 GB RAM;NVIDIA GeForce GT 640
    OT/ hi Rolf, Du solltest Schriftsteller werden [oder bist Du schon einer ? Gruß Harald OT-ENDE/
     
  16. #16 Anfänger50, 23.08.2015
    Anfänger50

    Anfänger50 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.12.2009
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    17
    Version:
    Ultimate 64bit
    System:
    Clevo D900F Notebook (i7 950, GTX 280M, 6GB DDR3, 2x320GB, 1x1TB für die Plattensammlung)
    Ich habe ein Resumée - und ich mache es mir mal leicht: ich mag Euch!
    ...und wünsche allen einen schönen Sonntag.

    Allerdings bleibe ich dabei, daß das Unterfangen des Herrn Boes unterstützenswert ist, daher meine Bitte, die Petition mitzuzeichnen.
    Vielleicht hat es ja im Hintergrund Anklang gefunden und der Counter ist etwas gestiegen. Der bringt das nämlich fertig und verhungert dafür.
    Das Scheißamt braucht sich ja nicht zu rühren, da ist ja nie jemand persönlich juristisch belangbar - moralisch schon gar nicht.
     
  17. #17 urmel511, 23.08.2015
    urmel511

    urmel511 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.10.2009
    Beiträge:
    8.159
    Zustimmungen:
    42
    Version:
    Ultimate 64 bit
    System:
    i5 3570K, ASUS P8Z77-V LX, GeForce 950 OC, 8 GB Corsair CMX8G ...
    Ah, und Du hast jetzt selbst wieviel Jahre ALG II bezogen um als Betroffener zu wissen was auf den Ämtern so abgeht?
    Welche Urteile da schon in den letzten Jahren gefallen sind etc.???

    Ich brauche da zumindest keine Zeitung, Presse, Medien um das zu wissen. Ich war mittendrin statt nur dabei.

    Und wie Rolf schon schrieb, da nehme ich lieber einen mies bezahlten Job nach dem anderen an und freue mich am ende des Monats mein selbst verdientes Geld zu haben statt dem Steuerzahler weiter zur Last zu fallen. Ich habe die abwertenden Blicke und Kommentare erlebt, wenn man im Gespräch erwähnt das man ALG II bezieht. Aber diese Kommentare und Blicke kennst Du als selbst Betroffener ja auch.

    Und ja, es ist ein Glück, jetzt einen Job zu haben, bei dem ich mehr als das doppelte als ALG II habe ...
     
  18. #18 Anfänger50, 23.08.2015
    Anfänger50

    Anfänger50 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.12.2009
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    17
    Version:
    Ultimate 64bit
    System:
    Clevo D900F Notebook (i7 950, GTX 280M, 6GB DDR3, 2x320GB, 1x1TB für die Plattensammlung)
    Liebes Urmel,
    hast Du denn gar nicht verstanden, daß ich genau das abschaffen will, so wie auch der Boes, daß man als Bedürftiger vom Normalverbraucher so schief angesehen wird. Ich wünsche mir, daß die Schwächsten der Gesellschaft nicht auf diese fiese Art ausgegrenzt werden weil die Politik uns so schön gegeneinander ausgespielt hat.

    Die Medienorgane haben ganz absichtlich und politisch gesteuert Berichte in die Prime Time gestellt, die den Mittelständler verunsicherten und provozierten - und ihn gegen Arbeitslose aufbrachte. Wir dürfen uns doch nicht solidarisieren, wir dürfen nicht merken, daß wir nur zwei Seiten der gleichen Medaille sind: die Ausgebeuteten und die, die bereits gar nichts mehr haben.

    Das hat Schröders Agenda 2010 wunderbar eingestielt: Die einen haben Angst zu verhungern und ihre Wohnung zu verlieren, die anderen befürchten dahin abrutschen zu können. Das alles dient nur der Umverteilung von fleißig nach reich.

    Und ich habe genug Menschen in meinem Freundes- und Bekanntenkreis, die auf Hartz IV angewiesen sind, die kenne ich lange genug um zu wissen, wie die ticken. Wenn deren Aussagen mit den absichtlich nicht in der Prime Time gesendeten Rechercheberichten sogar im Detail übereinstimmen, dann weiß ich was los ist - ohne selbst betroffen sein zu müssen.

    Warst Du in letzter Zeit mal in Griechenland?
    Dann könntest Du sehen, wie der griechische Bürger sich krummlegt um zu überleben.
    Ich habe Griechen arbeiten sehen, und nicht nur die Fischer. Deswegen weiß ich, daß auch diese nur mittels Propaganda zu Schmarotzern deklariert werden, damit niemand die Wahrheit sieht. Die stinkende Wahrheit, daß auch da die Charakterschweine und Verbrecher sich feudal in Wohlstand suhlen während der normal arbeitende Bürger verarscht wird und als Täter vorgeführt. Die Bankster und Reeder etc. lassen ihn verhungern während er in der Welt zur faulen luxusverwöhnten Sau stilisiert wird.

    Die Parallelen sind allzu offensichtlich - wenn man sie denn sehen will. Also in meinen Augen ist der Hartzer (pfui, er hat den Begriff gesagt) wie auch der griechische Bürger zuerst einmal Mitmensch und damit nichts anderes als ich. Da muß man sich schon selbst als Arschloch herausstellen, um meine selbstverständliche Nächstenliebe zu verspielen.
     
  19. abifiz

    abifiz Benutzer

    Dabei seit:
    21.10.2014
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    4
    Version:
    Home Premium
    System:
    Intel Core i5-2400, RAM 8GB, Grafik ATI/AMD Radeon HD 7770/R7 250X (CAPE VERDE XT) [ATI/A]
    @Michael

    Nach langem Zögern und Schwanken raffe ich mich zu einer knappen Halberwiderung, immer noch bemüht, etwas Contenance zu bewahren. Ein ernsthaftes Eingehen auf die geballten Zumutungen Deiner Äußerungen wäre anstrengende und sehr schwierige Arbeit, welche zu keinerlei geistigen Austausch führen würde, da nach meinem Urteil Du in Deiner Binnen-Welt -- absolut & rundum -- unerreichbar bist, sozusagen ein "Immuner".

    Dies ist ein technisches Hilfeforum, mehr nicht, weniger aber auch nicht. Auch dieses Forum verdient also Respekt vor fiebrigen Überwältigungen.

    Sicher, es gibt hier auch ein Smalltalk-Bereich. Auch er sollte jedoch nicht als selbstverständliche Einladung zum erregten Halluzinieren mißbraucht werden. So etwas verkraftet solch ein Forum schlecht. Und eine irgendwie geartete Dringlichkeit und Rechtfertigung dazu dürfte kaum behauptet werden (auch eigentlich nicht von glutvollen Doktrinären): Denn das sonstige Netz nämlich ist eine dauer-blubbernde Wundertüte. Kein Konspirativismus, nichts Apokalyptisches, keine Erlösungssekte, kein Zusammenschluß Überreizter, kein Alien-Zirkel & keine Eingeweihten-Bewegung bleibt verwaist dort liegen.

    Stürze Dich rein und mach Dich damit erfüllt.

    Verschone diese kleine ungeeignete Bühne, bitte.

    abifiz
     
  20. #20 Anfänger50, 23.08.2015
    Zuletzt bearbeitet: 23.08.2015
    Anfänger50

    Anfänger50 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.12.2009
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    17
    Version:
    Ultimate 64bit
    System:
    Clevo D900F Notebook (i7 950, GTX 280M, 6GB DDR3, 2x320GB, 1x1TB für die Plattensammlung)
    Warum schreibst Du hier rein, wenn Dich die Thematik überfordert?
    Hättest Du doch links liegen lassen können und in technische Threads posten...

    damit die Bühne überschaubarer bleibt und solche Themen Randerscheinungen bleiben ;).

    Übrigens wollte ich hier nicht provozieren, sondern einem Mann, dessen Engagement ich schätze, unter die Arme greifen. Daß sich daraus eine lebhafte Debatte ergab war nicht meine Intention.

    Ich habe dieses Forum kennengelernt als relativ gemäßigtes, in der Hauptsache posten hier nette Leute. Da ich möglichst viele potentielle Unterzeichner erreichen wollte für die Petition habe ich das hier hereingestellt.

    Menschen, die das als Zumutung empfinden brauchen sich ja nicht angesprochen zu fühlen denn die wollte ich auch gar nicht ansprechen. Andere, die die Arbeit von Systemkritikern als Bereicherung empfinden, haben sich vielleicht gefreut, auf diesem Wege etwas beitragen zu können.

    So what ?
     
Thema:

Helft Leben zu retten

Die Seite wird geladen...

Helft Leben zu retten - Ähnliche Themen

  1. Bootunfähige Festplatte retten

    Bootunfähige Festplatte retten: Hallo zusammen, meine Festplatte hat das zeitliche gesegnet. Hab mir ne neue gekauft neu bespielt alles gut soweit ! Daten habe ich noch !...
  2. HDD nach neustart im Raw modus, wie rette ich die daten?

    HDD nach neustart im Raw modus, wie rette ich die daten?: Hallo, ich habe gestern videos von der sd karte auf meine platte kopiert, hab dazu noch videos geschnitten und auf netflix serien geschaut. so,...
  3. Win7 tot , aber will Lizenzschlüssel retten

    Win7 tot , aber will Lizenzschlüssel retten: Hallo erstmal: ich habe folgendes Problem : ich wollte gerade mit pkeyubix.exe meinen Lizenzschlüssel rausfinden , da man diesen hier für den...
  4. helft mir mal, mein Rechner ist aus und Radio wird empfangen

    helft mir mal, mein Rechner ist aus und Radio wird empfangen: So langsam wirds gruselig... Liege gestern Abend ins Bette und höre immer einen Typ und dann ne Frau reden... Wie nen Telefonat aber halt...
  5. Windows 7 startet nicht mehr nach Update/mit Linux retten

    Windows 7 startet nicht mehr nach Update/mit Linux retten: Hallo, ich weiß nicht ob ich hier richtig bin aber ich lege mal mit meinem Problem los. Also bitte nicht steinigen :-) Heute Nachmittag habe...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden