Handyrechnung vom Lohn abziehen?

Diskutiere Handyrechnung vom Lohn abziehen? im Smalltalk Forum im Bereich Community; Moin, ich habe hier ein kleines Problem mit meinem alten Arbeitgeber. Die Firma hat mir ein Dienst-Handy zur Verfügung gestellt, jetzt hat der...

  1. #1 MikeNuo, 11.01.2013
    MikeNuo

    MikeNuo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.04.2012
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Home Premium
    System:
    Siehe Signatur
    Moin,

    ich habe hier ein kleines Problem mit meinem alten Arbeitgeber.
    Die Firma hat mir ein Dienst-Handy zur Verfügung gestellt, jetzt hat der Arbeitgeber die Rechnung vom meinem
    Gehalt eingezogen mit der Begründung:



    Darf er das einfach so machen???


    Gruß,
    Mike
     
  2. #2 urmel511, 11.01.2013
    urmel511

    urmel511 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.10.2009
    Beiträge:
    8.157
    Zustimmungen:
    42
    Version:
    Ultimate 64 bit
    System:
    i5 3570K, ASUS P8Z77-V LX, GeForce 950 OC, 8 GB Corsair CMX8G ...
    Es ist ein Dienst-Handy. Somit ist es auch nur beruflich/dienstlich zu nutzen. Und wenn Du halt für 657,56 € privat damit telefonierst/sinst/surft etc, dann musst Du auch bezahlen.

    Es kann auh ein Abmahnung und sogar fristlose Kündigung erfolgen, wenn private Nutzung nicht gestattet ist.
    Diensthandy: Private Nutzung nicht erlaubt — FAU Duesseldorf

    Ich selbst durfte mal die Erfahrung mitte der 90iger machen, das ein Arbeitskollege während der 12std. Nachtschichten jede nacht 6 - 8 std. privat telefoniert vom Firmentelefon hat, das uns allen dadurch die komplette Nutzung der Firmentelefone untersagt wurde! Noch nichtmal ein privater Anruf im Notfall war danach noch für uns erlaubt!
     
  3. #3 MikeNuo, 11.01.2013
    MikeNuo

    MikeNuo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.04.2012
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Home Premium
    System:
    Siehe Signatur
    Okay,

    aber das komische ist hierbei, dass ich nur dienstlich telefoniert habe!
     
  4. #4 Kerberos, 11.01.2013
    Kerberos

    Kerberos Guest

    Mike,

    Er kann.
    Allerdings muss er (der AG) hierbei die gesetzlichen Pfändungs- u. Freigrenzen (gesetzliche Freibeträge) berücksichtigen.
    Dies ist in §394 BGB geregelt; weiterhin sind die gesetzlichen Pfändungsgrenzen hierbei zu beachten.
    Das kannst du unter dem §850 ZPO nachlesen.
    Voraussetzung ist immer, dass es sich um eine vertragswidrige Nutzung des Mobiltelefones handelt. Dies musst du
    allerdings dem AG belegen, dass es keine private Nutzung war.

    Dies ist keine verbindliche Rechtsauskunft!
    Am besten wäre, wenn du dich mit einem Anwalt in Verbindung setzt - oder mit dem AG eine Einigung herbeiführen kannst.
     
  5. #5 Kerberos, 11.01.2013
    Kerberos

    Kerberos Guest

    Dann kannst du dies anhand eines Rufnummernausdruckes (Verbindungsnachweis, kann man beim Provider beantragen, meist gegen eine geringe Gebühr) ja nachweisen. Auch unterdrückte Rufnummern sind dort ausgewiesen :)
     
  6. #6 MikeNuo, 11.01.2013
    MikeNuo

    MikeNuo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.04.2012
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Home Premium
    System:
    Siehe Signatur
    Okay, ich werde mich da mal schlau machen.


    Gruß und danke,
    Mike
     
  7. #7 Sonnschein, 11.01.2013
    Sonnschein

    Sonnschein Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    8
    Version:
    Win7 Prof
    System:
    DELL XPS win7 prof / ThinkPad Yoga11e win8.1Home
    [​IMG] mich wundert es, das ihre keine Firmentarife habt mit der All in Flat [​IMG]
    Kostet bei D1 und D2 ca. 80,-€ für Firmen.

    Also ich habe und hatte schon immer ein Diensttelefon. Meine Arbeitgeber haben da nie so genau hingesehen. Eben wegen der Flat.
    Wo ich noch Festangestellt war, habe ich mein Firmen Handy sogar mit in den Urlaub genommen. Eben weil eine All in Flat vorhanden war.
     
  8. #8 MikeNuo, 12.01.2013
    MikeNuo

    MikeNuo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.04.2012
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Home Premium
    System:
    Siehe Signatur
    Hmmm ... Aber eigentlich können die das nicht machen.
    Ich konnte ja jetzt gerade so eben meine Miete bezahlen, und zum leben habe ich ja
    diesen Monat den nichts.

    Da ich auch dienstlich mit dem Handy telefoniert habe, muss ich doch nicht alles zahlen oder? ...


    Gruß,
    Mike
     
  9. #9 Sonnschein, 12.01.2013
    Sonnschein

    Sonnschein Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    8
    Version:
    Win7 Prof
    System:
    DELL XPS win7 prof / ThinkPad Yoga11e win8.1Home
    Als erstes legst du schriftlich ein Widerspruch bei deinen Arbeitgeber ein!

    Dann gehst du zu einen Anwalt, wenn du in einer Gewerkschaft bist, kannst du es auch über die Gewerkschaft machen.

    Der Anwalt wird dann beim Arbeitsgericht für dich alles weitere machen.
     
  10. #10 Kerberos, 12.01.2013
    Kerberos

    Kerberos Guest

    Hierzu braucht es keinen (kostenpflichtigen) Anwalt.
    Jeder Arbeitnehmer hat das Recht, sich beim Arbeitsgericht kostenlos beraten zu lassen, was eine arbeitsrechtliche Klage beim Arbeitsgericht angeht.
    Dort anrufen, Termin vereinbaren. Eine Klage kann auch dort schriftlich zur Niederschrift abgegeben werden.
    Mehr Info's:

    Amt24*-* Verfahren & Dienstleistungen
    Lohnklage - Hensche Rechtsanwlte
     
  11. #11 MikeNuo, 12.01.2013
    MikeNuo

    MikeNuo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.04.2012
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Home Premium
    System:
    Siehe Signatur
    Okay,

    kann ich auch zum Amtsgericht gehen?
     
  12. #12 Sonnschein, 12.01.2013
    Sonnschein

    Sonnschein Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    8
    Version:
    Win7 Prof
    System:
    DELL XPS win7 prof / ThinkPad Yoga11e win8.1Home
    Wenn es sich um Arbeitsrecht dreht, dann sollte man auch zum Arbeitsgericht gehen [​IMG]
     
  13. #13 Kerberos, 12.01.2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12.01.2013
    Kerberos

    Kerberos Guest

    Nein, das Amtsgericht hilft dir hier nicht weiter.
    Es handelt sich um reines Arbeitsrecht, hier kann dir nur ein Arbeitsgericht zu deinem Recht verhelfen.
    Ausserdem hast du hier die geringsten Kosten, da bei Arbeitsgerichten zunächst "nur" eine Gebühr anfällt,
    die für die Klägerin recht gering ausfällt, während dir beim Amtsgericht (Zivilprozess/Klage) die vollen Prozesskosten
    auferlegt werden könn(t)en; zumindest musst du diese erst mal vorlegen und dann bei deinem Arbeitgeber wieder einklagen
    (Regressforderung).

    Erkundige dich bei deinem nächsten und zuständigen Arbeitsgericht. Und warte nicht zu lange, bevor die
    gesetzlichen Fristen verstrichen sind.

    Zu mehr kann ich dir hier nicht "raten".
     
  14. #14 Robin Hood, 13.01.2013
    Robin Hood

    Robin Hood Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2010
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    home
    System:
    ??
  15. #15 Kerberos, 13.01.2013
    Kerberos

    Kerberos Guest

    Von diesen Anwalt-Servicenummern kann ich nur jedem abraten; mag sein, das der eine oder andere hier eine gute Erfahrung gemacht hat, aber

    • du weisst nicht, wer dir am Telefon zuhört
    • du hast keinen Beleg, um diese Beratungsgespräche steuerlich geltend zu machen
    • du erklärst erst mal 15 Minuten und bist schon 30 Euro los, ohne eine Antwort zu haben
    • es ist kein rechtsverbindliches Gespräch, du kannst dich auf nichts berufen.
    Dann empfehle ich, sich an eine Kanzlei für Arbeitsrecht zu wenden, dort einen Termin zu vereinbaren, der dich (meist eine halbe Stunde) zwischen 50 und 80 euro kostet. Hier hast du dann einen Beleg, einen künftigen Ansprechpartner und du weisst, wem du deine Daten u. Informationen anvertraust.
     
  16. #16 areiland, 13.01.2013
    areiland

    areiland Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    16.880
    Zustimmungen:
    2
    Version:
    Windows 10 Pro x64 Build 1511 10586.29
    System:
    970M Pro3, AMD FX6350, ATI 7730, 16GB DDR3 1600, SSD256 GB, HD502HJ, SH224BB
    Ist doch erst mal ganz einfach. Mit einem Einzelverbindungsnachweis belegen, dass die fraglichen Telefonate dienstlich veranlasst waren. Die Kundennummern dürften dem AG ja schliesslich bekannt sein, wenn nicht einen Auszug aus einem Telefonbuch und bestehende Kundenkommunikation (E-Mail, andere Korrespondenz) beifügen um die dienstliche Veranlassung zu beweisen.

    RA ist wohl nicht nötig, wenn man so vorgeht. Weiter bestehende Forderungen, lassen sich in der Regel auch per Ratenzahlung zurückführen.
     
  17. #17 urmel511, 13.01.2013
    urmel511

    urmel511 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.10.2009
    Beiträge:
    8.157
    Zustimmungen:
    42
    Version:
    Ultimate 64 bit
    System:
    i5 3570K, ASUS P8Z77-V LX, GeForce 950 OC, 8 GB Corsair CMX8G ...
Thema: Handyrechnung vom Lohn abziehen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. diensthandy hohe rechnung

    ,
  2. darf ein chef die handyrechnung vom gehalt abziehen

    ,
  3. darf man mitarbeiter handy vom lohn abziehen

    ,
  4. hohe rechnung mit firmentelefon,
  5. darf die firma mir einfach die handyrechnung vom lohn abziehen,
  6. darf ein chef handykosten vom lohn abziehen,
  7. rechnung diensthandy wer zahlt,
  8. vom lohn telefon abziehen lassen,
  9. telefongebühren vom lohn abziehen,
  10. firmenhandy vom lohn,
  11. telefonkosten vom lohn abziehen,
  12. kosten von lohn abziehen,
  13. diensthandy hohe rechnung,
  14. habe mit diensthandy telefoniert,
  15. vom Gehalt abziehen lassen,
  16. rechnung vom gehalt abziehen,
  17. handy rechnung vom gehalt abziehen,
  18. arbeitgeber zu hohe händyrechnung,
  19. handyrechnung von gehalt abgezogen,
  20. diensthandy kosten vom lohn abgezogen,
  21. privatgespräche von firmentelefon vom gehalt abziehen,
  22. arbeitsrecht rechnung vom lohn abgezogen,
  23. Arbeitgeber handyrechnung,
  24. rechnungen vom gehalt abziehen lassen bis zu welcher höhe
Die Seite wird geladen...

Handyrechnung vom Lohn abziehen? - Ähnliche Themen

  1. GEZ: Jeder soll löhnen ob er nun einen TV hat oder nicht!

    GEZ: Jeder soll löhnen ob er nun einen TV hat oder nicht!: Heute soll beschlossen werden, das zukünftig jeder GEZ löhnen (17,98) soll. Ob er nun einen TV hat oder nicht! Jeder soll GEZ-Gebühren zahlen:...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden