Goldman Sachs regiert die Welt

Diskutiere Goldman Sachs regiert die Welt im Smalltalk Forum im Bereich Community; So eine Meldung auf N24. ...weiterlesen.... Das kann ich nur unterschreiben - die wahren Herrscher sitzen in den Vorstandsetagen der Banken,...

  1. #1 areiland, 28.09.2011
    areiland

    areiland Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    16.880
    Zustimmungen:
    2
    Version:
    Windows 10 Pro x64 Build 1511 10586.29
    System:
    970M Pro3, AMD FX6350, ATI 7730, 16GB DDR3 1600, SSD256 GB, HD502HJ, SH224BB
    So eine Meldung auf N24.
    ...weiterlesen....

    Das kann ich nur unterschreiben - die wahren Herrscher sitzen in den Vorstandsetagen der Banken, nicht in den Parlamenten.
     
  2. socke

    socke Guest

    Unsere Politker (und die anderen dieser Welt) sind unfähig, mindestens unwillig ihrer Aufgabe, nämlich "VOLKSVERTRETER" gerecht zu werden.
    Es ist egal welche Partei regiert. Wer sich von den Energiekonzernen, der Pharmaindustrie die Gesetze schreiben lässt und das Wort für Wort
    inklusive Satzzeichen (Punkt, Komma, Strich) übernimmt, der macht seinen Job nicht.

    Ob diese Politiker dazu auch noch dumm sind, weiß ich nicht sicher, einige bestimmt schon. Dazu brauche ich mir nur den Mist mit der Ampel bei Autos oder die Einführung von E10 oder den ganzen anderen Unsinn ansehen. Interessant sind für mich eigentlich nur noch Landtags oder Komunalwahlen. Die Bundestagswahl ist eigentlich völlig uninteressant. Meinetwegen können die das bei "Deutschland sucht den Kanzler" oder dem Bundesvision-cancler-contest entscheiden. Das bringt doch alles nichts.

    Nach mehreren Pleiten bei den Banken und nun offenbar auch im Euroraum glaube ich einfach nicht mehr, dass die handlungsbereit sind. Die Politiker sollten nach ihren Leistungen bezahlt werden und nicht nur einfach dafür, dass sie im Parlament sitzen.

    Ich frage mich z.B. wieso man es bis heute nicht geschafft hat eine Transaktionssteuer einzuführen?

    Auch der Scheiss mit den Eurobonds ist völlig für die Hose.

    Das ist nämlich die Konsequenz:

    Zur Zeit kann Deutschland Kredite für 2 Prozent aufnehmen (Tripple A). Griechenland muss dafür 16 Prozent zahlen. Die Eurobonds führen dazu, dass alle EU-Staaten für die Schulden gemeinsam aufkommen. Deutschland wie Griechenland können dann Kredite nur noch zu 4 Prozent aufnehmen. Für Griechenland gut, für Deutschland schlecht. Insbesondere schlecht, weil das nämlich auch bedeutet, dass die Länder und Komunen nicht mehr für 2 Prozent Kredite sondern nur noch für 4 Prozent Kredite bekommen.

    So, was bedeutet das für den Steuerzahler? Nicht nur, dass wir alle die Wette eingehen, dass Griechenland in den nächsten 10 Jahren die Schulden abgebaut hat, nein, wir dürfen auch noch mit Steuererhöhungen rechnen oder aber Ausgabenkürzungen oder zwangsweise mit höheren Schulden.

    Nebenbei:
    Deutschland hat die 2 Billionen Euro Schuldenmarke überschritten.
    Jede Sekunde kommen mehr als 1.500 Euro dazu (die berühmte Schuldenuhr)

    Leider erzählt das Mutti (<- Merkel) nicht und in den Nachrichten (<- die wahrscheinlich kaum einer schaut) wird es auch nicht richtig erklärt.
    So etwas kotzt mich total an.

    Die Schuldenverursacher, mal abgesehen jetzt von Griechenland, sind gerade die, die die Welt regieren. Das sind die Banken. Niemand braucht eine Großbank "Deutsche Bank" oder anderen Banken. Die USA haben die Großbanken schon lange zerschlagen, somit gibt es keine systemkritischen Banken (Hypo Real Estate).

    Ach ja und die Schuldenmisere haben ausgerechnet die verbockt, die immer so gelobt werden, dass sie sich an Immobiliengeschäften oder Staatsanleihen (Griechenland) nicht beteiligen würden, nämlich die Volksbanken. Die großen Landesbanken in Deutschland sind nämlich in Wirklichkeit im Besitz dieser Sparkassen.

    Aber auch das durchschaut ja kaum jemand. Die Politik schweigt.

    Warum?
    Na, man muss doch nur einmal gucken, wer die Politiker bezahlt. Nein, ich meine nicht die schon durchaus beachtlichen Pensionen und Abgeordnetengehälter (schon einmal überlegt wie lange ein Arbeitnehmer schaffen muss um eine Pension eines Bundestagsabgeordneten zu bekommen?). Was ich meine sind die zusätzlichen Gelder, wenn man mal eine Stunde über den Schwachsinn labert, den man da verzapft oder aber die feinen Herren Politiker, die über eine Energiewende zu entscheiden haben, aber gleichzeitig Mitglied im Aufsichtsrat eines Energieversorgers sind.

    Ja, das alles gibt es und nennt sich: "Man hackt nicht die Hand ab, die einen füttert".


    kurz um: Demokratie ist zwar die für mich richtige Gesellschaftsform aber sie ist, auch in Deutschland, ziemlich korrupt.

    Allerdings übertreibt es Griechenland maßlos und nun bekommen wir alle die Quittung dafür.
     
  3. #3 areiland, 28.09.2011
    areiland

    areiland Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    16.880
    Zustimmungen:
    2
    Version:
    Windows 10 Pro x64 Build 1511 10586.29
    System:
    970M Pro3, AMD FX6350, ATI 7730, 16GB DDR3 1600, SSD256 GB, HD502HJ, SH224BB
  4. #4 socke, 29.09.2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29.09.2011
    socke

    socke Guest

    Ich glaube diese Zeitung, den LINK, den Du geschickt hast, werde ich auf meine persönliche BLACKLIST nehmen.
    Ich bin überhaupt nicht begeistert, wie man ein Zitat ohne Kontext hernimmt um etwas zu suggerieren, was so
    niemals gemeint war. Hätte man den Satz im Kontext gehabt, dann wäre klar geworden, was hier gemeint war.

    Das ist BILD(ungs)-Niveau :-(

    Hier ist die komplette Rede zu finden:
    www.cdu.de/doc/pdf/05_06_16_Rede_Merkel_60_Jahre_CDU.pdf

    Im Kontext heißt der Satz nämlich

    "Wir (die CDU) stehen für Werte wie Demokratie und soziale Marktwirtschaft"
    "Wir müssen diese Werte verteidigen, denn sie sind nicht einfach so automatisch und für immer da"
    Wenn man dann noch berücksichtigt, dass Mutti (Merkel) aus der Ex-DDR kommt, dann macht der Satz richtig Sinn.

    Man muss weder die Union noch Mutti mögen, aber den Link, den Du geschickt hast, straft dieses Onlineblatt als Schmierenblatt ab. Das geht ja gar nicht. Gab es wenigstens irgendwann einen Gegendarstellung?

    Was ich extrem gefährlich finde:

    Der Artikel wurde, von wem auch immer, geschrieben. Hier ist das wenigstens als Forumsbeitrag erkennbar, also als persönliche Meinung ohne Anspruch auf Sachlickeit, Objektivität und insbesondere Richtigkeit. Diese ONLINE-Zeitung hat den Touch einer seriösen, öffentlichen, von Fachleuten erstellten Zeitung. Tatsächlich kann dort jeder irgendwelchen Bockmist, nichts anderes, sorry, ist der von Dir geschickte Link, schreiben.

    Wenn man sich einmal die damals zum erstellten Artikel erzeugten Kommentare ansieht, dann bin ich wohl nicht so ganz alleine mit dieser Meinung.
     
  5. #5 areiland, 29.09.2011
    areiland

    areiland Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    16.880
    Zustimmungen:
    2
    Version:
    Windows 10 Pro x64 Build 1511 10586.29
    System:
    970M Pro3, AMD FX6350, ATI 7730, 16GB DDR3 1600, SSD256 GB, HD502HJ, SH224BB
    Also ich finde in dem Artikel sogar einen Link zum vollständigen Skript der Rede im PDF Format.

    [Zitat]
    ...
    Politik ohne Angst. Politik mit Mut - das ist heute erneut gefragt. Denn wir haben wahrlich keinen Rechtsanspruch auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft auf alle Ewigkeit. Unsere Werte müssen sich auch im Zeitalter von Globalisierung und Wissensgesellschaft behaupten. Und wenn sie sich behaupten sollen, dann müssen wir bereit sein, die Weichen richtig zu stellen. Auch da sind wieder Widerstände zu überwinden. Es sind wieder Prioritäten zu setzen. Ist dem Wichtigen der Vorrang vor dem weniger Wichtigen zu geben.
    ...
    [/Zitat]

    Vollständiger Text: http://www.cdu.de/doc/pdf/05_06_16_Rede_Merkel_60_Jahre_CDU.pdf, Seite 3 drittletzter Abschnitt.

    Es kann sich also jeder ein Bild davon machen, in welchem Kontext dieses Zitat zu sehen ist.

    Ich sehe es so:

    Unsere Demokratie ist dann obsolet - wenn unsere Politik der Ansicht ist, dass sie hinderlich ist für die Fortentwicklung der Wirtschaft. Die soziale Marktwirtschaft ist es ja schon. Wie sonst ist erklärbar, dass diese Politik hunderte von Milliarden Euro in die Rettung von Unternehmen steckt - die in Schieflage geraten sind, weil sie ein Geschäftsmodell verfolgten das aus heisser Luft bestand. Gleichzeitig verschlechtern die gleichen Politiker die Rahmenbedingungen für die Bürger, indem sie sich weigern Mindeststandards einzuführen, nach denen ausnahmslos alle Arbeitnehmer bezahlt werden müssen.

    Politik hat zuerst den Bürger zu schützen, nicht zuerst die Wirtschaft.
     
  6. wkt

    wkt Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2010
    Beiträge:
    450
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Win 7 HP 32Bit SP1, Upgrade Vista HP OEM, WinCE 6/7 Linux- Android auf wm8505/wm8650/, Linux Mint 17
    System:
    MSI G31M V2 (MS-7379) Intel Q6600 RAM 3GB HDD 500GB NVIDIA GeForce 8600 GS
    Ich denke so : es heißt daß Geld die Welt regiert.

    Vermutlich hat Goldman Sachs Geld, unsere Regierung hat es zwar auch aber nur durch
    Aufnahme von Schulden ( die die doofen Staatspapierkäufer finanzieren : etwa wie der
    Herr von Donanhy ( SPD ! ) der sich gestern als Besitzer solcher Papiere bei Anne Will outete -
    da versteht man warum er für Rettungsschirme ist... ).
    Also : Goldman Sachs regiert eben.

    Heute haben die Regierenden jedem Bürger vom Greis bis zum Baby 2650€ geklaut.
    In einem Rechtsstaat sollten Diebe eigentlich mit der Justiz zu tun bekommen !
    Aber die Herrschaften haben ja ( clevererweise ) Immunitätsstatus. Wer Böses dabei denkt...
     
  7. #7 Seni_Kirsche, 29.09.2011
    Seni_Kirsche

    Seni_Kirsche Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.01.2010
    Beiträge:
    467
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Ultimate 64bit
    System:
    2x2,8GHz 4GB RAM
    aus Wikipedia:
    "...Finananzoligarchie ist im Imperialismus eine sich herausbildende kleine Schicht einflussreicher Monopolkapitalisten, die mit Hilfe des Aktien- und Beteiligungssystem über den größeren Teil des gesellschaftlichen Reichtums verfügen und ihn zur Beherrschung des Staates, der Wirtschaft und des gesamten öffentlichen Lebens ausnutzen, z. B. Wissenschaft, Presse, Funk. Im staatsmonopolistischen Kapitalismus ist die Finananzoligarchie eng verflochten mit den Spitzen des Staats- und Militärapparates.[1]..."
    Man kann das auch im Kapital nachlesen...
    Was glaubt Ihr denn, wo Ihr lebt ???
     
  8. socke

    socke Guest

    Nun, das hat Mutti (Merkel) so aber nicht gesagt oder gemeint.
    Es ist gut, dass wir in Deutschland die soziale Marktwirtschaft weiterhin haben. Ich möchte keine freie Wirtschaft wie in den USA. Ich möchte aber auch nicht die brutalen Einschränkungen, die jetzt in Griechenland geschehen. Die Mittelschicht dort ist weggebrochen. Tendenziell passiert das auch in Deutschland aber auf einem extrem hohem Niveau. Das mag jetzt wie Hohn klingen, wenn man selber in einer ABM ist oder aber H4-Bezieher. Tatsache ist aber, das in Deutschland niemand verhungern muss, ein Dach über dem Kopf bekommt, beschränkt am gesellschaftlichen Leben teilnehmen kann und kostenlos behandelt wird, auch dann wenn er arbeitslos ist und das auf Dauer. Es gibt andere Demokratien, die sind nur ein Steinwurf weit weg, z.B. Dänemark, da ist das auf einige Jahre beschränkt. Allerdings gibt es dort auch eher weniger bis keine Langzeitarbeitslose, so wie in Deutschland.
    Ja, diese Ansicht teile ich. Mindestlöhne funktionieren bei unseren Nachbarn, z.B. in England, ganz prima. Auch müsste man mal den Unsinn abschaffen das Leiharbeiter in identischer Position weniger verdienen als die Stammmannschaft. Das darf mal die Ausnahme sein, aber nicht die Regel.
    Das kann man, wie ich finde, so dogmatisch nicht sagen. Politik hat zunächst einmal den Lebensraum, das ist die Bundesrepublik Deutschland, zu schützen. Dazu zähle ich auch die Wirtschaft. Schließlich ist es die Wirtschaft, die uns, weil wir dazu gezwungen sind, das Versprechen auf einen reellen Gegenwert, nämlich Geld, gibt, als Gegenleistung für unsere Arbeitskraft um damit unser Leben zu unterhalten. Schließlich arbeite ich um zu leben und nicht umgekehrt.

    Aber wie ich auch schon in mehreren Postings geschrieben habe, mir geht der Lobbyismus in Deutschland ziemlich auf den Keks und ich vergleiche das gerne mit Korruption.
     
  9. socke

    socke Guest

    Was eigentlich der Fehler ist:
    Wir müssen immer den Bockmist ausbaden, den ein paar wenige verbrochen haben, während diese gleichzeitig in Champagner baden (bildlich betrachtet). Doch in dieser verrückten Welt, in der nun einmal Geld der Katalysator für Macht ist und der Mensch in den letzten 250.000 Jahren sich in dieser Hinsicht nicht weiterentwickelt hat, muss es wohl so weiter gehen,
    bis es nicht mehr geht. Der sprichwörtliche Tanz auf dem Vulkan.

    Der letzte macht halt das Licht aus.
     
  10. #10 areiland, 30.09.2011
    areiland

    areiland Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    16.880
    Zustimmungen:
    2
    Version:
    Windows 10 Pro x64 Build 1511 10586.29
    System:
    970M Pro3, AMD FX6350, ATI 7730, 16GB DDR3 1600, SSD256 GB, HD502HJ, SH224BB
    Das Interview, auf das ich mich bezog, war zwar wohl das Statement eines Hochstaplers - aber im Kern hat er doch nicht Unrecht.
    ...weiterlesen...
     
  11. socke

    socke Guest

    Im Kern denkt die Mehrheit der Menschen an sich oder an die eigene Familie.

    Um die Worte eines berühmten Botschafters zu zitieren:

    "Das Wohl Vieler, es wiegt schwerer als das Wohl Weniger oder eines Einzelnen"

    ist nicht unbedingt das Credo der Menschen.

    Das gilt für den Arbeiter am Band genauso wie für den Börsenmakler.

    insofern ist die Kernaussage immer richtig.
     
Thema: Goldman Sachs regiert die Welt
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. banken regieren die welt

    ,
  2. wer regiert die welt pdf

    ,
  3. goldman sachs regiert die welt forum

    ,
  4. volksbank goldman sachs,
  5. hat die volksbank was mit der goldman sachs zu tun,
  6. regiert Goldman Sachs die Welt,
  7. man hackt nicht die hand ab,
  8. goldman sachs beherrscht die welt,
  9. wie lange muss ein politiker im parlament sitzen um pension zu bekommen??
Die Seite wird geladen...

Goldman Sachs regiert die Welt - Ähnliche Themen

  1. Seltsame Sache, bitte um Hilfe !

    Seltsame Sache, bitte um Hilfe !: Hallo Freunde ! Habe ein merwürdiges Netzwerkproblem, hier die Schilderung: Angeschlossen: FB 7490 dahinter hängt ein ASUS RT-N 66 U als VPN...
  2. Nicht jedermanns Sache

    Nicht jedermanns Sache: Hallo Leute, gibt es hier auch eine Szene für folgende Musik? Paco de Lucia Al di Meola John mcLaughlin - Mediterrain Sun Dance [MEDIA] oder...
  3. Sachen gibt's......

    Sachen gibt's......: Patientin verbrennt sich bei OP schwer, weil sie furzte! Mega-LOL:confused::);)
  4. Windows Explorer öffnet nicht die geklickten Sachen

    Windows Explorer öffnet nicht die geklickten Sachen: Hallo! ich benutze Windows 7 Home Premium. Ich kann aus dem Windows Explorer heraus viele Anzeigen der rechten Explorerleiste oeffnen : nicht...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden