Festplattenkontroller ASUS MB

Diskutiere Festplattenkontroller ASUS MB im Windows 7 Treiber & Hardware Forum im Bereich Windows 7; Hallöchen, habe ein ASUS P7P55D - 1156 - bestückt mit ner i5 750 CPU, 2 SATA Platten und 2 optische Laufwerke-Brenner die auch via SATA...

  1. #1 halbsowild, 02.03.2012
    halbsowild

    halbsowild Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.12.2009
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    W 7 Prof 32 bit
    System:
    ASUS P7P55D, i5 750, 4 GB RAM
    Hallöchen,
    habe ein ASUS P7P55D - 1156 - bestückt mit ner i5 750 CPU, 2 SATA Platten und 2 optische Laufwerke-Brenner die auch via SATA angeschlossen sind. Die verbaute USB 3 Karte von ASUS dürfte wohl für meine Frage keine Rolle spielen?
    Betriebssystem ist W7 pro 32 bit

    Versuche meinen Kasten in Bezug Bios u. Treiber immer auf den neuesten Stand zu halten. Habe mir von der ASUS Seite deshalb den aktuellsten SATA (JMicron)Treiber mit der Vers. 10.5.0.1026 herunter geladen und versucht ihn zu installieren. Bis jetzt hat es mit den Aktualisierungen immer gefunkt. I.M. ist der SATA Treiber 1.17.63.1 im System.
    Wenn ich die Treiber exe öffne, kommt für einen Moment ein Ladebalken und dann folgendes Warnfenster: "Dieses System erfüllt nicht die Mindestanforderungen für die Installation der Software"
    Ich habe ASUS kontaktiert und eine Antwort bekommen, die neue Fragen aufwirft:
    Ich zitiere mal:
    [FONT=&amp]"dann sollten Sie sicherstellen das der Intel Festplattenkontroller im Bios auf AHCI oder Raid gestellt ist. Im IDE Modus meldet die Raid-Software von Intel diese Fehlermeldung, da AHCI oder Raid vorausgesetzt wird."[/FONT]
    Ein Raid System habe ich nicht, wie gesagt 2 stinknormale SATA Platten.
    Was bedeutet die AHCI Funktion?
    Im Bios unter "Onbordgerätekonfiguration" steht u.A.:
    "J-Micron eSATA/PATA Controller auf IDE Mode"
    Ich möchte ungern im Bios Einstellungen ändern, wenn ich deren Funktion nicht einschätzen kann, vielleicht sogar zum Chaos führen?

    Gleichzeitig bietet mir die techn. Hotline aber auch diesen Treiber an:
    [FONT=&amp]http://downloadcenter.intel.com/confirm.aspx?httpDown=http://downloadmirror.intel.com/20868/eng/STOR_Win7_XP_11.0.0.1032_PV.exe&lang=deu&Dwnldid=20868&DownloadType=Treiber&OSFullname=Windows+7+(32%26nbsp%3bbit)*

    Weiß einer Rat?

    Netten Gruß
    [/FONT]
     
  2. Sebi94

    Sebi94 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.07.2010
    Beiträge:
    3.015
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Professional x64
    System:
    Gigabyte GA-Z87-UDH3, Intel Core i7 4770k, 2x8 GB DDR3 2400 MHz G.Skill RAM, 240 GB SanDisk SSD
    Hallo!

    AHCI ist nur ein Schnittstellenstandard: Advanced Host Controller Interface
    Es gibt IDE, RAID und AHCI.

    Raid aktiviert man dann, wenn man ein RAID-System installiert hat oder will. Das ist bei dir aber nicht der Fall. AHCI ist der aktuelle und eigentliche Standard-Modus, da den eigentlich alle verwenden. IDE ist ein sehr veraltetes Interface. Das gibt's schon garnicht mehr zu kaufen - außer über solche Anbieter wie eBay und Co..

    Dieses "J-Micron eSATA/PATA Controller auf IDE Mode" deaktivierst du einfach, und dann sollte automatisch AHCI aktiviert sein.

    Du kannst auch das mal lesen... Ist gut verständlich. ;)
     
  3. #3 halbsowild, 03.03.2012
    Zuletzt bearbeitet: 03.03.2012
    halbsowild

    halbsowild Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.12.2009
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    W 7 Prof 32 bit
    System:
    ASUS P7P55D, i5 750, 4 GB RAM
    Danke für die Erklärung Sebi.:)
    Wenn ich richtig wach bin, werde ich mir diese Bios Einstellung mal vornehmen. Jetzt ist es einfach zu früh für ne klare Birne. :rolleyes:
    Mich hat's nur verwundert, weil in der Vergangenheit mit dieser IDE Einstellung auch die Updates immer gefunkt haben.
    Wenn es bei meiner Gerätekonfiguration-Konstellation nicht zu Konflikten kommt, wenn ich auf AHCI umstelle, bzw. IDE deaktiviere, dann wird es doch besser sein, wenn ich den Treiber aus diesem Link verwende, den mir die Asus Hotline gesandt hat? Diese Version beginnt mit 11.xx und scheint damit aktueller zu sein, als der von der Asus Plattform?

    Gruß

    Edit:
    lese gerade deinen ersten Link und stelle erschreckend fest, dass es zu Problemen führen kann.
    Da ich nicht weiß, unter welchen Einstellungen im Bios damals das W7 aufgespielt wurde. Habe mir die Kiste nach meinen Wünschen zusammen basteln lassen, mit anschließendem Stresstest.
    Irgendein Schlüssel in der Registry muss wohl geändert werden, sonst gibt es einen "blauen Schirm". :confused:
     
  4. #4 halbsowild, 03.03.2012
    halbsowild

    halbsowild Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.12.2009
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    W 7 Prof 32 bit
    System:
    ASUS P7P55D, i5 750, 4 GB RAM
    Habe mal versucht, mich etwas schlauer zu machen. Z. Bleistift hier

    Wenn ich mir meinen Schlüssel in der betreffenden Abteilung so anschaue, dann müsste Windows unter AHCI installiert worden sein. Oder sehe ich das falsch? Jedenfalls steht bei mir diese berühmte "0", siehe Anhang.
    Da beim Bios Update das Bios immer "nur" in seinen Grundeinstellungen konfiguriert ist, kann es schon sein, dass ich im Laufe der vielen Versionen irgendwann mal die Einstellung AHCI verpennt und den IDE Modus als Werkseinstellung gelassen habe?

    Gruß
     

    Anhänge:

  5. Sebi94

    Sebi94 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.07.2010
    Beiträge:
    3.015
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Professional x64
    System:
    Gigabyte GA-Z87-UDH3, Intel Core i7 4770k, 2x8 GB DDR3 2400 MHz G.Skill RAM, 240 GB SanDisk SSD
    Binäre Zahlen sind Nullen und Einsen.

    0 bedeutet immer: Falsch/Nein/Nicht aktiv/...
    1 bedeutet immer: Korrekt/Ja/Aktiv/...

    Also ist es bei dir ein "Nicht aktiviert". ;)
     
  6. #6 halbsowild, 05.03.2012
    halbsowild

    halbsowild Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.12.2009
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    W 7 Prof 32 bit
    System:
    ASUS P7P55D, i5 750, 4 GB RAM
    Update:
    Ich war mal ganz mutig und habe gestern im Bios die AHCI Funktion aktiviert und gespeichert.
    Nach dem Hochfahren fängt Windows unten in der Leiste an zu meckern: Treiber werden installiert, es stand auch was von JMicron in der Anzeige
    Dann gab es ein Installationsfenster mitten im Schirm mit zwei Ladebalken. Verdammt ich werde älter, ich kann mich nicht mehr genau daran erinnern:
    irgendetwas mit Channel 0 und 1 oder war es Bridge?

    Ist wohl auch egal, nach dieser selbstdurchlaufenden Installation erklärte das System: alles in trockenen Tüchern
    Maschine läuft bis jetzt ohne zu meckern!

    Jetzt wird für mich die Verwirrung aber komplett:
    Im Gerätemanager steht nichts anderes als zuvor, der JMicrontreiber Vers. 1.17.63.
    1) Wobei ich mich jetzt frage, wenn dieser AHCI Modus nicht aktiv war, warum zeigte der Gerätemanager diesen Treiber überhaupt an?
    2) In der Regedit stehen sämtliche Einträge wie zuvor
    3) Wenn ich den heruntergeladenen Treiber von der Asus HP installieren will, kommt die gleiche Fehlermeldung wie vorher???

    Jetzt habe ich schon den Mut und fummel im Bios herrum und diese verdammte Kiste mobbt mich mal wieder.

    Die Woche fängt bescheiden an. :(

    Gruß
     
  7. Sebi94

    Sebi94 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.07.2010
    Beiträge:
    3.015
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Professional x64
    System:
    Gigabyte GA-Z87-UDH3, Intel Core i7 4770k, 2x8 GB DDR3 2400 MHz G.Skill RAM, 240 GB SanDisk SSD
    1) Er zeigt ihn an, weil er vorhanden ist, aber halt nicht verwendet wird.
    2) Das BIOS hat auch rein garnichts mit der Registry zu tun!
    3) Ähm... Fällt mir grade nichts ein. :confused::eek:
     
  8. #8 halbsowild, 05.03.2012
    halbsowild

    halbsowild Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.12.2009
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    W 7 Prof 32 bit
    System:
    ASUS P7P55D, i5 750, 4 GB RAM
    Halt, so einfach ist das nicht! ;-)

    Sebi, ich weiß nicht ob du den Link selbst mal in Gänze gelesen hast?
    Bei Wiki wurde darauf hingewiesen, dass wenn man im Bios den AHCI Modus einstellt, Windows aber im IDE Modus installiert wurde, dann gibt es einen "blauen Schirm".
    Weil ich nicht mehr nachvollziehen konnte, unter welchen Bedingungen-Modus damals W7 installiert worden ist, habe ich diesen Hinweis mal ernst genommen und in der Registry nachgeschaut. Wenn dort unter Start der Schlüssel "0" steht, so steht's u.A. in der CT beschrieben, dann gibt es kein W 7 Problem beim Hochfahren-Booten.
    Insofern habe ich den Schlüssel vorher geprüft und weil es ja nach dieser autom. Treiberinstallation geänderte Einträge hätte geben können, überprüfte ich dies auch hinterher.

    Wie es scheint ist auf dieser Ebene alles i.O.. Nur mit der Treiberaktualisierung auf die neueste Version tut sich die Kiste genauso schwer wie vorher und zickt rum.

    Gruß
     
  9. #9 areiland, 05.03.2012
    areiland

    areiland Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    16.880
    Zustimmungen:
    2
    Version:
    Windows 10 Pro x64 Build 1511 10586.29
    System:
    970M Pro3, AMD FX6350, ATI 7730, 16GB DDR3 1600, SSD256 GB, HD502HJ, SH224BB
    Natürlich gibt es einen BLuescreen - denn Windows kann sich selbst erstmal nicht mit der gespeicherten Konfiguration (vom IDE Controller) laden. Dann wird der AHCI Treiber installiert - wie Du ja sehen konntest. Da der JMicron Treiber schon vorhanden war - und nur dessen AHCI Modul installiert werden musste, wurde der MsAHCI Treiber nicht benötigt.

    In beiden Situationen können sich die Einträge des Standardtreibers (MsAHCI) also nicht ändern, denn er wird ja gar nicht benötigt. MsAHCI würde in der von Dir beschriebenen Situation geladen werden, wenn JMicron kein nachladbares AHCI Modul besässe und deswegen MsAHCI geladen werden müsste.

    Jetzt solltest Du den Rechner von der Windows 7 DVD starten und in den Computerreparaturoptionen die Eingabeaufforderung öffnen, dort dann mit chkdsk /f das Dateisystem checken. Anschliessend den Rechner im abgesicherten Modus starten und in einer Konsole mit Adminrechten sfc /scannow ausführen.
     
  10. #10 halbsowild, 05.03.2012
    halbsowild

    halbsowild Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.12.2009
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    W 7 Prof 32 bit
    System:
    ASUS P7P55D, i5 750, 4 GB RAM
    Tach areiland,
    Danke erst mal für diese Erklärung und die Hilfstellung :)

    Wenn diese Prüfung mit der DVD durchläuft und wenn etwas gefunden wird, kommen dann für einen Laien eindeutige Aufforderungen?

    Wie gesagt, ich habe ja nach der Biosumstellung nochmals versucht, den aktuellen Treiber zu installieren .....
    Mir fällt im Gerätemanager auf, dass es unter "Speichercontroller" jetzt den JMicron zweimal gibt. In beiden sind ein und dieselben Treiber verzeichnet. Unter dem Reiter Ressourcen gibt es Unterschiede und unter dem Reiter Allgemein. Hier steht einmal unter Ort "PCI-Bus 3, Gerät 0, Funktion 0 und beim Zweiten steht Funktion 1"
    Was würde denn passieren, wenn ich diese beiden deinstallieren würde, würde meine Kiste dann noch anspringen?
    Wenn ja, könnte ich dann nicht einfach den aktuellsten von der Asus HP installieren?
    Ich lege den GeräteM in den Anhang, damit diese verdammten Controller mal sichtbar werden.

    Gruß
     

    Anhänge:

  11. #11 halbsowild, 06.03.2012
    halbsowild

    halbsowild Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.12.2009
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    W 7 Prof 32 bit
    System:
    ASUS P7P55D, i5 750, 4 GB RAM
    Verdammt areiland, was ist das nur für ein "blödes" Windows? :confused:
    Zuerst fragt es mich, ob ich das BS auf "D" anstelle "C" reparieren will, hier habe ich mir schon das erste Mal in die Hose gemacht, und dann mobbt es mich schon wieder. :mad: Wenn bei "D" nicht die falsche Größe von rund 100GB gestanden hätte, sie ist definitiv die Größe von "C", hätte ich schon hier abgebrochen.

    Kann es sein, dass ich in der "DOSmaske" das "X" gegen ein "D" hätte tauschen müssen, oder vielleicht sogar "C"? Siehe Anhang
    Oder woran liegt's jetzt, was läuft schief?
    Nicht mehr lange und ich hole die Hilti, bohre ein großes Loch und schütte da den neuen Treiber hinein. ;)

    Den Test im abgesicherten Modus habe ich aus o.g. Gründen nicht durchgeführt.

    Gruß
     

    Anhänge:

  12. Sebi94

    Sebi94 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.07.2010
    Beiträge:
    3.015
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Professional x64
    System:
    Gigabyte GA-Z87-UDH3, Intel Core i7 4770k, 2x8 GB DDR3 2400 MHz G.Skill RAM, 240 GB SanDisk SSD
    Beim Booten von einer CD/DVD werden meistens alle Laufwerksbuchstaben geändert.

    X ist dein Laufwerk, also die CD/DVD. D ist nun deine C Festplatte.

    Also bitte ins D-Verzeichnis gehen und dort den Befehl erneut probieren.

    PS: Mit cd D:\ kommst du in das Verzeichnis D:\. Noch was: Tu mal ein Leerzeichen vor dem Schrägstrich (Backslash) einfügen... chkdsk /f
     
  13. #13 areiland, 06.03.2012
    areiland

    areiland Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    16.880
    Zustimmungen:
    2
    Version:
    Windows 10 Pro x64 Build 1511 10586.29
    System:
    970M Pro3, AMD FX6350, ATI 7730, 16GB DDR3 1600, SSD256 GB, HD502HJ, SH224BB
    Chkdsk C: /f oder chkdsk D: /f
     
  14. #14 halbsowild, 06.03.2012
    halbsowild

    halbsowild Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.12.2009
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    W 7 Prof 32 bit
    System:
    ASUS P7P55D, i5 750, 4 GB RAM
    Mahlzeit
    und danke für eure Geduld. :)

    Es gibt unabhängig von der durchzuführenden "Chkdsk C: /f" Prozedur neue Faktoren:

    Bekomme gerade ne Mail von Asus rein die da lautet:

    "[FONT=&amp]Sehr geehrter Herr halbsowild [/FONT];)[FONT=&amp],
    das Gerät wird ja im IDE-Modus arbeiten und somit wird der Kontroller auch im Gerätemanager erkannt und aufgeführt.
    Da Sie am Intel Kontroller (Chipsatz) kein Änderung vorgenommen haben, sondern nur am Zusatzkontroller wird der Eintrag in der RegEdit nichts verändert. Den AHCI_Modus für den Intel Kontroller können Sie um Bios unter >Main / Storage Configuration< bei dem Punkt >Configure SATA as< auf > AHCI< umstellen.. Dann sollte das Betriebsystem neu installiert werden, da es sonst nicht mehr startet."

    Verdammt, als ich schrieb ich habe die Einstellung im Bios geändert, stimmt das zwar, aber ........
    Nicht dort wo oben angegeben, sondern unter dem Reiter "Erweitert" > Onbordgeräte - Konfiguration > J-Micron eSATA/PATA Controller.

    Jetzt habe ich wie oben im Pfad von Asus angegeben die Einstellung überprüft und siehe da, die steht (noch) auf IDE.
    Hier hat man drei optionale Möglichkeiten: IDE, RAID und AHCI
    Jetzt macht mich der Kerl von Asus mit dem Hinweis aber ganz kolone, dass das BS neu aufgespielt werden muss!? [/FONT]

    Stimmt es, oder hat der keine Ahnung von diesem besagten Schlüssel in der Registry?

    Das Chaos scheint komplett? :confused:

    Und wenn wir schon dabei sind, was sind meine Acronis Backups nach einer besagten Umstellung noch wert?

    Gruß
    [FONT=&amp]

    [/FONT]
     
  15. Sebi94

    Sebi94 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.07.2010
    Beiträge:
    3.015
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Professional x64
    System:
    Gigabyte GA-Z87-UDH3, Intel Core i7 4770k, 2x8 GB DDR3 2400 MHz G.Skill RAM, 240 GB SanDisk SSD
    1) Kann schon sein, dass nur eine Neuinstallation hilft. Windows ist nicht so flexibel wie Linux und daher kann man sowas nicht einfach anpassen, wie man es bei Linux macht... Aber sicher bin ich mir auch nicht. Mal horchen, was Alex sagt.

    2) Welche Arten von Backup hast du denn gemacht? System-, Datenbackup? Inkrementielles Backup, Vollbackup?

    Ich erstelle genau aus solchen Gründen nur Datenbackups, die lediglich Dateien sichert und keine Einstellungen und Co. von Windows. So spare ich mir die Fehlermeldungen, die auftreten können, wenn man es wieder einspielt und zudem geht nichts über eine frische und manuell neu installierte Windows Version! ;) Zudem dauert die auch nur 30 Minuten (inkl. Treiberinstallationen). Dann installiert man nur noch die Softwares nach und fertig...
     
  16. #16 areiland, 06.03.2012
    areiland

    areiland Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    16.880
    Zustimmungen:
    2
    Version:
    Windows 10 Pro x64 Build 1511 10586.29
    System:
    970M Pro3, AMD FX6350, ATI 7730, 16GB DDR3 1600, SSD256 GB, HD502HJ, SH224BB
    Den Eintrag Start in HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Services\Msahci auf 1 setzen und dann im BIOS auf AHCI umstellen. Dann sollte Windows 7 mit aktiviertem AHCI starten.
     
  17. #17 halbsowild, 06.03.2012
    halbsowild

    halbsowild Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.12.2009
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    W 7 Prof 32 bit
    System:
    ASUS P7P55D, i5 750, 4 GB RAM
    Bist du dir wenigstens insofern sicher, dass wenn das BS nach dieser Umstellung die Arbeit verweigert, ich die Schritte wieder rückgängig machen kann?
    Also erst wieder ins Bios auf IDE und dann in W7 den Schlüssel wieder auf 0 stellen. Wenn das so funken würde, wäre das Risiko gegen Null.

    @ an euch beiden
    Sollte das Risiko zu hoch sein das BS zu verlieren, dann verzichte ich i.M. lieber auf diese Umstellung. Das System rennt als Arbeitstier sehr gut, habe ja bis jetzt diese "modernere" AHCI Einstellung gar nicht vermisst. Nicht die ca. 30minütige Aufspielzeit des BS bringen mich ins schwitzen, sondern diese ganzen Proggis mit ihren Treibern. Dazu fehlt mir i.M. wirklich der Nerv, dass würde ich dann lieber mal durchziehen, wenn es einen gravierenden Grund gibt.

    Meine Bachups sind immer "Voll" mit dieser 100MB Startpartition.
    Ich mache zwar nur 1-2mal im Monat ein VollBackup der Platte C, aber täglich läuft das kostenlose Microsoft Tool "SyncToy" durch und bläst alle DateiErneuerungen auf die externe USB3 Platte. Hier hätte ich nicht die geringste Angst, ne wichtige Datei u.o. ne wichtige Sicherung von Outlook, vom Firefuchs oder sonstigs zu verlieren. Wenn ich diese Platte unbeschädigt habe, ist mein Leben (fast) komplett. Da wäre das Neuaufspielen des kompl. System wirklich nur eine Zeitfrage.

    Netten Gruß
     
  18. Sebi94

    Sebi94 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.07.2010
    Beiträge:
    3.015
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Professional x64
    System:
    Gigabyte GA-Z87-UDH3, Intel Core i7 4770k, 2x8 GB DDR3 2400 MHz G.Skill RAM, 240 GB SanDisk SSD
    Wenn es schief laufen sollte, dann sollte dir eine Option angeboten werden, welche den Fehler wieder rückgängig macht. Es ist nur eine Registry-Änderung. Und der letzte erfolgreiche Start von Windows wird immer gespeichert. Das heißt: Man kann den letzten erfolgreichen Startvorgang (also die Konfiguration davon) wieder herladen und er benutzt die Einstellungen von davor. (Letzte als bekannte funktionierende Konfiguration verwenden heißt es glaub ich. Irgendwie so heißt es jedenfalls.)

    Okay. Dann passt's ja. ;)
     
  19. #19 halbsowild, 07.03.2012
    halbsowild

    halbsowild Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.12.2009
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    W 7 Prof 32 bit
    System:
    ASUS P7P55D, i5 750, 4 GB RAM
    Nochmal ein Danke an euch beide für eure Mühe, mir ein bissel das Laufen zu lehren.

    Im Moment will ich das Risiko nicht eingehen, weil ich gewaltig Schiss vor einem [FONT=&amp]BLuescreen habe und ich nicht abschätzen kann, ob ich dann noch ins BS komme, um den Schlüssel zu ändern. Ich schrieb schon mal, dass dieses Dingen ein Arbeitspferd und keine Spielkiste ist.

    Bliebe noch die Rückspielung mit Acronis? Da ich hier aber auch immer mal wieder von Problemen-vom rumzickenden Acronis lese, verdammt, wenn ich im Moment doch nur mehr Zeit hätte ......
    Sollte dies mal der Fall sein, werde ich den letzten Tipp vom Alex durchziehen. Im Falle von einem "blauen Schirm" mal den Versuch mit Acronis probieren und wenn dies auch nicht hinhaut, dann wird diese Kiste wieder zur Jungfrau gemacht. Was vielleicht sogar sinnvoll wäre?

    man liest sich
    Netten Gruß
    [/FONT]
     
  20. Sebi94

    Sebi94 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.07.2010
    Beiträge:
    3.015
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Professional x64
    System:
    Gigabyte GA-Z87-UDH3, Intel Core i7 4770k, 2x8 GB DDR3 2400 MHz G.Skill RAM, 240 GB SanDisk SSD
    Neuinstallationen sind meistens das einfachste und beste Mittel! ;)
     
Thema: Festplattenkontroller ASUS MB
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. asus treiber dieses system erfüllt nicht die mindestanforderungen

    ,
  2. asus ahci treiber win 7 problem

    ,
  3. asus p7p55d ahci im bios

    ,
  4. ide modi p7p55d,
  5. sata_jmicron.ko,
  6. asus p7p55d ahci modus,
  7. asus win7 kein treiber jmicron,
  8. asus p5q ahci,
  9. asus p7p55d jmicron treiber,
  10. asus p755d ahci windows 7 driver,
  11. jmicron treiber ide für asus p5q,
  12. Asus P7P55D treiber cd,
  13. asus p5b ssd treiber,
  14. asus ahci system erfüllt nicht mindestanforderung,
  15. asus sata treiber dieses system erfüllt nicht,
  16. asus p5q pro bluescreen nach BIOS Update,
  17. intel sata treiber dieses system erfüllt nicht die mindestanforderungen,
  18. s ata treiber für win 7 asus ,
  19. asus dieses system erfüllt nicht die mindestanforderung für die installation der software,
  20. ssd treiber win 7 für asus p5q pro,
  21. asus windows 7 cd booten,
  22. asus update dieses system hat nicht die mindestanforderungen,
  23. bios asus sata ahci nicht verfügbar,
  24. aktivierung ide festplatte auf asus p7p55d,
  25. gleichzeitig treiber für ide-modus und ahci-modus
Die Seite wird geladen...

Festplattenkontroller ASUS MB - Ähnliche Themen

  1. [Windows 7] Treiberinstallation scheitert am Setup-Programm von ASUS

    [Windows 7] Treiberinstallation scheitert am Setup-Programm von ASUS: Hallo, ich habe gebraucht ein älteres Mainboard von ASUS (A8R-MVP) gekauft, weil ich die PCI-Slots brauche. Neuere Boards haben die nicht, nur...
  2. Standard ASUS UX31A - Akku wird plötzlich nicht mehr erkannt

    Standard ASUS UX31A - Akku wird plötzlich nicht mehr erkannt: Hallo liebe Wissensgemeinde und vielen Dank für die Aufnahme hier... Folgendes Problem: Das Zenbook meiner Freundin (ein 7 Jahre altes ASUS...
  3. Wlan nicht mehr vorhanden WIN 7 Asus Laptop

    Wlan nicht mehr vorhanden WIN 7 Asus Laptop: Seit gestern hat mein Laptop kein Wlan mehr. Es gibt noch Ethernet, aber wenn ich das Kabel raus ziehe, dann sagt er das ein Ethernet Kabel...
  4. Kumulatives Update KB4056894 legt Asus-Notebbok X5EAC komplett lahm. BIOS-Zugriff und...

    Kumulatives Update KB4056894 legt Asus-Notebbok X5EAC komplett lahm. BIOS-Zugriff und...: Liebe Community, ich hatte gelesen, dass auch für Windows 7 ein Update (KB4056894) bereitgestellt worden ist, das die aktuellen Probleme...
  5. windows 7 in windows 10 per asus eee pc 1001 pxd

    windows 7 in windows 10 per asus eee pc 1001 pxd: windows 7 in windows 10 per asus eee pc 1001 pxd
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden