festplatte unerklärlich voll

Diskutiere festplatte unerklärlich voll im PC Fragen / Probleme Forum im Bereich Sonstiges; Hallo, ich habe Windows 7 auf meinem Rechner installiert (vor her XP) und es läuft auch alles wunderbar.Es hat die Treiber von Xp übernommen...

  1. mokno

    mokno Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.12.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe Windows 7 auf meinem Rechner installiert (vor her XP) und es läuft auch alles wunderbar.Es hat die Treiber von Xp übernommen usw.
    Aber jetzt zeigt er meine 500gb Platte als voll an, obwohl laut Arbeitsplatz ( wenn ich alle Datein markiereu und in die Eigenschaften schaue) bzw. auch laut TreeSize nur knapp 70 gb belegt sind.
    ich habe sowohl windows.old als auch die systemwiederherstllung gelöscht und die platte soll angeblich immer noch voll sein.
    ich habe mir auch alle versteckten Ordner (TreeSize beachtet die ja ebenfalls) anzeigen lassen und ich komme immer noch auf lediglich 70gb belegten Speicher.Vielleicht hatte ja jemand schon mal das gleiche/ ein ähnliches Problem.
    ich hoffe ihr könnt mir helfen.

    Grüße
     
  2. #2 Tha.Piranha, 08.12.2009
    Tha.Piranha

    Tha.Piranha Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.10.2009
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    0
    Wie siehts mit den Wiederherstellungspunkten aus?
     
  3. mokno

    mokno Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.12.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    ja die punkte habe ich auch gelöscht.aber der speicherplatz für die wiederherstellung ist eh auf knapp 2gb begrenzt!
    und mir fehlen ja irgendwie knapp 400gb!
     
  4. #4 hotte-7, 08.12.2009
    hotte-7

    hotte-7 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.11.2009
    Beiträge:
    5.782
    Zustimmungen:
    0
    Festplatten diagnoseprogramm?
    oder einfach mal chkdsk laufen lassen.
    Kann durch einen Fehler passieren, das Platz als belegt gekennzeichnet wird und nicht mehr freigegeben.
    Chkdsk erkennt sowas.
    Allerdings soooo viel ist selten, aber einen Versuch ist es wert.
     
  5. mokno

    mokno Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.12.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    danke für den tipp. aber wenn ich es ausführen will kommt in der konsole:

    "zugriff verweigert, da Sie nicht über ausreichend Berechtigung verfügen!
    Sie müssen diese Programm mit erhöhten Rechten ausführen!"

    ich bin Admin und es gibt keine weiteren Konten auf meinem PC.
    Wie soll ich weitermachen?
     
  6. #6 Tha.Piranha, 08.12.2009
    Tha.Piranha

    Tha.Piranha Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.10.2009
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    0
    Administratorkonto aktivieren und mit dem chkdsk ausführen.
     
  7. mokno

    mokno Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.12.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    computerverwaltung -> Lokale Benutzer und Gruppen -> Benutzer -> Konto ist deaktiviert Häckchen weg!

    es kommt immer noch der gleiche Fehler!
    Kann es sein, dass noch ein Administratorkonto von meinem vorherigem Windows gespeichert ist? Ich kann mein Konto nämlich auch nicht "Administrator" nennen, da es schon existiert. Aber es wird nicht angezeigt und so hieß mein Konto im XP.
     
  8. #8 Tha.Piranha, 08.12.2009
    Tha.Piranha

    Tha.Piranha Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.10.2009
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    0
    Hast Du dich auch mit dem neu aktivierten Administratorkonto eingeloggt?
     
  9. mokno

    mokno Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.12.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    ja. nach n bissl rumspielerein hat es auch funktioniert. hat es wohl nicht gleich angezeigt!
    hab die überprüfung laufen lassen und es sagt auch, dass die Platte fast voll ist und es zeigt 0 Fehlerhafte Datein an!
    weißt du noch Rat?
     
  10. #10 Teltow-215, 06.03.2016
    Teltow-215

    Teltow-215 Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2016
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann zu diesem Thema sagen, dass ich zur Ursachen-Ermittlung des gleichen Problems eine weitere Festplatte einbaute und darauf Linux in der Version "open SuSE 42.1 Leap" installiert habe. Dann habe als /root auf der Konsole alles auf Windows durchsuchen und selektiv in ein Verzeichnis zum Auswerten kopieren lassen und kam zu einem erstaunlichen Ergebnis:

    Es handelte sich um massenhaft *.tif-Dateien! Ich war bestürzt, dass definitiv von jedem Dokument, das ich schrieb - obwohl es auf einer anderen Partition im jeweiligen Format *.doc oder *.odt gespeichert wurde kopien als *.tif-Datei existierten! Auch von jedem Bild, das ich mir anschaute, ob - nun mit "Thumbs 7.x" oder mit dem windowseigenen Betrachter - existierten *.tif-Dateien! Noch interessanter: Es waren *.tif-Fotografien fremder Personen vorhanden, die ich aber früher kannte, als ich einen anderen PC verwendete, aber niemals auf meinen PC kopierte!
    Schleierhaft, wie die da drauf kommen! Und: Fotos speichere ich selbst grundsätzlich im jpg-Format!!! Virenscanner ist vorhanden und aktuell (BullGuard) und ich nutze MalwareBits wie auch ADW-Cleaner. Trotzdem kann das doch alles nicht mit rechten Dingen zugehen! Ich habe jetzt geplant, unter Linux aus alle *.tif Dateien von der Windows-Festplatte zu löschen. Eine Sicherheitskopie bleibt im Linux-Home-Verzeichnis.

    Lange Zeit stand ich vor dem Rätsel, womit sich die Festplatte füllt, warum der PC immer langsamer wird, warum sich nach dem Starten des PC kein Programm gleich öffnen lässt und bei jedem aufeinanderfolgenden Anklicken irgendeiner Funktion eeeeewig lange ein blauer Kringel hängt, ehe sic Etwas tut! Die Eliten in diesem Forum ritten ständig auf Treiberfragen herum, warum das so ist und lagen doch falsch!

    Wen es interessiert und Linux kennt: Unter KDE wurde die Windows-Festplatte (Partition) mit Dolphin gemounted, dann mit strg+alt+F2 in eine Konsole gewechselt. Dort mit root eingeloggt. Dann mc (midnight commander) gestartet und in das home verzeichnis und in mein user-Verzeichnis gewechselt. Habe mit mkdir den Ordner /tif erstellt.
    dann eingegeben: find /run/media -name "*.tif" -exec cp -a '{}' /home/user/tif

    Mit strg+alt+F7 kann man während des Vorganges zurückwechseln in die grafische KDE-Oberfläche und unter Dolphin in das Verzeichnis tif schalten und mit Vorschau verfolgen, was da alles gefunden wird! Es ist frappierend!!!!

    Das habe ich auch auf anderen PCs mal gemacht, als ich um Hilfe gebeten wurde. Da konnte man anhand der Ergebnisse fast mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit annehmen, dass es Spionagesoftware gibt, die kein Virenscanner oder Malwarescanner finden kann, aber jeden Schritt auf dem PC, was man sich anschaut und liest erst einmal als tif-Datei festhält um es vielleicht dann auch herauszutragen aus dem PC oder mit einer externen Quelle versehentlich oder willkürlich zu spiegeln.
     
  11. hkdd

    hkdd Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2010
    Beiträge:
    2.109
    Zustimmungen:
    32
    Version:
    Win7 Pro 32, Win7 Prof 64
    System:
    GigaByte 870A-UD3, AMD Phenom II X4 865 4x 3,4 GHz, 12GB DDR3, SATA3-HDD NVidiaGT730
    Die meisten löschbaren Dateien, die beim Bereinigen nicht entfernt werden (leider), stehen bei mir in folgenden Ordnern

    C:\Windows\Logs\CBS (alle cab-Dateien löschen)

    C:\Users\<dein-user>\AppData\Local\Temp ( da kann alles gelöscht werden )

    viele der Dateien kannst Du mit dem Explorer nur dann sehen, wenn Du bei den Ordneroptionen unter "Ansicht" bei "Versteckte Dateien und Ordner" den Punkt bei "Ausgeblendete Dateien, Ordner und Laufwerke anzeigen" gesetzt hast.
    10opt.jpg
     
  12. #12 Teltow-215, 09.03.2016
    Zuletzt bearbeitet: 16.03.2016
    Teltow-215

    Teltow-215 Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2016
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Das ist aber leider auch nur eine Binsenweisheit! Prefetch kann man auch löschen unde sie SoftwareDistribution. Zwar kommt es hinterher zu der Meldung, dass noch nie ein Update stattgefunden hätte, aber das nächste Update kommt bestimmt. Also an Grundwissen kann man das ja wohl voraussetzen. Gesperrte Dateien schmeisst man
    unter Linux raus. Es geht aber auch darum, dass so viele nutzlose Dienste gestartet werden und ihrerseits die Platte zumüllen.
    Aber massenhaft tif-dateien und Thumbs.db wie auch immer - das muss man doch mit einer Routine auch komplett abstellen können.
     
  13. #13 ungarnjoker, 09.03.2016
    ungarnjoker

    ungarnjoker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.04.2012
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    16
    Version:
    Home Premium
    System:
    Verschiedene
    Thumbs.db kann man so abstellen
    Das Anlegen der Thumbs.db unterbinden, aber die Ansicht beibehalten » WinTotal.de

    Für Dein TIF-Problem habe ich leider momentan keine Lösung. Bei mir werden keine TIFs erzeugt. Hast Du vielleicht irgendein Hintergrundprogramm laufen, daß diese Dateien erzeugt? Einfach mal im Taskmanager oder Systemexplorer prüfen
     
  14. #14 Teltow-215, 09.03.2016
    Zuletzt bearbeitet: 16.03.2016
    Teltow-215

    Teltow-215 Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2016
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Der Link zum Thema Thumbs.db war wirklich knackig gut. Das ist auch weiter zu empfehlen! Ich hatte unerwartet mehr als 26.000 Thumbs-Dateien gefunden,+ dann png usw.
    deren Löschung unter Linux hinterher beim Windows-Neustart auch zeigte, dass nach einem automatischen chkdsk-Durchlauf etliche GB freigegeben waren und kein Fehler auftrat.
    Ich verstehe das Zustandekommen dieses Effektes nicht. So viel wird mit Grafilk oder Fotos gar nicht gemacht! Auch, wie die nie zuvor drauf gewesenen tif-Dateien dahin kommen, ist mir schleierhaft. Die Programme "Malwarebits", "ADW-Cleaner" und BullGuard fanden nichts. Auffallend ist, dass auf der Festplatte keine solchen Dateien angelegt werden, wenn die Internetverbindung getrennt wid. Aber ist diese dran, aber kein Browser gestartet und also auch nicht gesurft wird, dann sammeln sich solche Dateien. Und das nicht im Cache oder in den temporären Internet-Ordnern, sondern verstreut auf dem PC! Das stinkt ja fast nach einer Spionagesoftware!
     
  15. #15 ungarnjoker, 09.03.2016
    ungarnjoker

    ungarnjoker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.04.2012
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    16
    Version:
    Home Premium
    System:
    Verschiedene
    Das ist nun eine Sache, die ich nicht verstehe. Warum läßt Du chkdsk automatisch laufen? Und wenn Du es schon laufen läßt, warum werden dann gigabyteweise Daten gefunden. Das zeugt doch von immer wieder auftretenden Datenfehlern. Da würde ich mir mal ernsthaft Gedanken machen. Oder liegt das möglicherweise daran, daß Du die Platte häufiger mal unter Linux (unsachgemäß) bearbeitest und dabei vielleicht nur abstöpselst, statt unmount auszuführen? Alles nur hypothetische Fragen, aber die stellen sich mir, wenn ich Deinen Beitrag so lese.
    Deshalb fragte ich nach im Hintergrund laufenden Programmen/Tools/Diensten, die normalerweise nicht laufen müssen. Normal ist dieses Verhalten jedenfalls nicht und muß auch nichts mit irgendeiner Schadsoftware zu tun haben.
    Wie gesagt, irgendwas im Hintergrund. Irgendwelche Cloud-Software vielleicht?
     
  16. #16 Teltow-215, 10.03.2016
    Zuletzt bearbeitet: 16.03.2016
    Teltow-215

    Teltow-215 Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2016
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Erst mal eine Verwarnung wegen der unqualifizierten Vorwürfe auf nicht gegebene Voraussetzungen!
    Warum ich was nicht mache und unqualifiziert usw.
    Das begründet persönliche Angriffe! Was hat Dich denn geritten, so mir Nichts, Dir Nichts - unqualifizierte Handhabungen mit Linux zu unterstellen?
    Fakt ist: Gäbe es alle Funktionen und Programme, welche ich bisher nur als Windows-Programme bekommen konnte für Linux, dann würde ich Windows nicht mehr benutzen!
    Was ist das für ein Betriebssystem, dass sich in jeder Installation anders verhält, was Ziel jeglicher Malware ist und zu dessen Zerstörung und zu unserem finanziellen Schaden und Zeitvergeudung von sich aus Fehler annmimmt? Was ist das für ein Betriebssystem, für dessen Wartung bedeutend mehr Aufwand vonnöten ist, als zu dessen eigentlicher sinnvoller Nutzung, vor allem, wenn man mit dem Internet verbunden ist? Das ist das, was ich nicht verstehen kann. Unnötige Dienste, geheime Funktionen, unverhältnismässig hoher Aufwand für den Nutzer und vor allem die Geldschneiderei! Ein PC mit 7 Jahre alter Hardware unter Windows XP oder XPe ohne Internet laufender PC läuft noch so schnell, wie am ersten Tag! Der Nutzer, der das kennt, wird sich nie davon überzeugen lassen, wozu neue Hardware und Windows 7 nötig sind, da es definitiv langsamer läuft, auch als 64-Bit Version! Und wenn Fehler aufkommen, da muss man sich mal den Zeit- und Lernaufwand vor Augen führen und wieviel Halbwissende nicht auf dem Teppich bleiben können, sondern sich als Allwissende aufführen und Andere für dumm hinstellen! Ohne Internet würden die Menschen respektvoller miteinander umgehen und auf direktem Wege miteinander reden!
     
  17. #17 ungarnjoker, 10.03.2016
    ungarnjoker

    ungarnjoker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.04.2012
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    16
    Version:
    Home Premium
    System:
    Verschiedene
    Du fühlst Dich sehr leicht auf den Schlips getreten? Das waren keine 'persönlichen Angriffe', sondern einfach nur in den Raum gestellte Fragen, da ich Deine Fähigkeiten nicht kenne. Irgendwie muß ich ja fragen und ich kann Deinen Wissensstand nicht hellsehen. Einfach nur antworten wäre konstruktiver. Immerhin suchst Du ja Hilfe und nicht ich.
    Glaubst Du allen Ernstes, daß Linux nicht angegriffen werden würde, wenn es genauso weit verbreitet wäre, wie Windows?
    Das ist ganz einfach zu beantworten: Es liegt an den Umständen. Damit meine ich Deine Hardware, die Art und Weise, wie das System installiert wird, ...
    Im Normalfall läuft eine Installation auf den meisten Rechnern nach Einlegen der Installations-DVD ganz einfach und problemfrei durch. Wäre es anders, hätte MS nicht diesen Erfolg und könnte seinen Laden demnächst schließen. Das größte Problem sitzt meistens zwischen Stuhl und Tastatur (PEBCAK).
    LOL. Linux ist ja wohl auch nicht gerade als selbsterklärend zu bezeichnen. Man kann sich aber in jedes System einarbeiten. Es gibt für alles Bücher, Zeitschriften und das Internet.
    Du erwartest jetzt aber nicht, daß ich mir diesen Schuh anziehe? ;)
    Man kann aber auch versuchen, nicht so mimosig zu sein. Das Leben ist nun mal kein Ponyhof.


    Hast Du denn auch noch Antworten auf meine gestellten Fragen oder möchtest Du mit mir nicht mehr zusammenarbeiten? :confused:

    LG
     
  18. #18 Ronald BW, 10.03.2016
    Ronald BW

    Ronald BW Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.01.2016
    Beiträge:
    424
    Zustimmungen:
    2
    System:
    Gigabyte X58A-UD7, i7 CPU 950 3.07GHz, GeForce GTX 670, 4096 MB Grafik, 6 x 2 GB DDR3 triple
    Zitat
    Glaubst Du allen Ernstes, daß Linux nicht angegriffen werden würde, wenn es genauso weit verbreitet wäre, wie Windows?
    Zitat Ende

    Die Behauptung bzw. Fragestellung ist nicht stichhaltig
    Linux Distributionen sind im Serverbereich sehr verbreitet, wenn nicht führend.
    Bei Super Computern wo Angriffe richtig Spass machen haben wir unter den ersten 500 einen Microsoftler
    Es ist also keine Frage der Verbreitung sondern des Aufbaus und der Zuverlässigkeit und Aktualität des Code
    Ein System das immer noch auf NT aufbaut wird angreifbar bleiben,
    Aus meiner Sicht gehört das zum System der proprietären Software auch in Zukunft, nur so lässt sich das maximale an Gewinn generieren
     
  19. #19 Teltow-215, 16.03.2016
    Teltow-215

    Teltow-215 Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2016
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Also Lernen für die Nutzung von Linux auf der Konsole ist nun wirklich etwas Anderes! Als es nur DOS gab oder die ersten Windows 3.x-Versionen, so dass man immer noch mit DOS arbeiten können musste, war es keine andere Bedienung. Doch unter eine ähnlich wirkenden Konsole kann so Vieles mehr gemacht werden!

    Auf der grafischen Oberfläche, ob es KDE oder Gnome ist - etwas Grundwissen vorausgesetzt - ist Linux leicht zu adnministrieren.
    Noch nie hatte ich unter Linux solche Fehler im System, dass gar nichts mehr ging oder es langsamer wurde! Es hat eben die Stabilität, wie Windows-Rechner mit früheren Versionen, die nicht am Internet betrieben werden und einmalig optimiert wurden.

    Ich habe nun von einer nicht zu alten "Acronis True Image"-Datei mein Windows-7-Laufwerk C: wiederhergestellt und momentan das Problem gar nicht mehr.
    Es ist mir bisher gänzlich unbekannt, was genau diese Dateiansamlungen zuvor verursachte!
     
  20. #20 Teltow-215, 16.03.2016
    Teltow-215

    Teltow-215 Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2016
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Klingt ja fast, als gehörest Du zum Team von Sebastian Schreiber aus Tübingen! Auf diesen wurde ich in Verbindung mit meinem Job mehrfach aufmerksam gemacht, als es um Sicherheitsfragen und Hackermethoden ging.
     
Thema: festplatte unerklärlich voll
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. festplatte unerklärlich voll windows 7

    ,
  2. windows 7 festplatte voll

    ,
  3. festplatte c unerklärlicherweise voll

    ,
  4. windows 7 festplatte fast voll,
  5. windows 7 festplatte zu voll,
  6. meine festplatte ist voll Windows 7,
  7. laufwerk c windows läuft voll,
  8. seagate festplatte win7 halb voll und doch voll,
  9. meine festplatte soll angeblich voll sein,
  10. festplatte plötzlich voller windows 7,
  11. wie kann es sein das nach windows 7 installation 70 gb festplatte voll,
  12. festplatte fast voll aber nur 70 gb belegt,
  13. pc systemlaufwerk voll,
  14. festplatte angeblich voll windows,
  15. festplatte läuft voll windows 7,
  16. festplaate voll unerklärlich,
  17. windows-7-forum.net windows 7 festplatte voll,
  18. festplatte unerklärlich voll vista,
  19. windows 7 laufwerk d unerklärlich voll medion,
  20. festplatte voll unerklärbar,
  21. win7 festplatte wird als fast voll angezeigt obwohl noch viel platz,
  22. windows 7 festplatte c ist immer voll,
  23. c festplatte voll 7,
  24. windows 7 festplatte wird als voll angezeigt,
  25. windows xp festplatte läuft voll
Die Seite wird geladen...

festplatte unerklärlich voll - Ähnliche Themen

  1. [Windows7Pro und Festplatten]Wie kann man das Abschalten abschalten?

    [Windows7Pro und Festplatten]Wie kann man das Abschalten abschalten?: Hallo, habe einen selbst-zusammengebauten Tower-PC mit AMD-CPU und Windows 7 Pro/32 drauf. Ich habe das 32er genommen, weil ich auch SCSI habe und...
  2. Xystec Universal-Festplatten-Adapter für IDE/SATA auf USB 3.0 geht nicht mehr

    Xystec Universal-Festplatten-Adapter für IDE/SATA auf USB 3.0 geht nicht mehr: Guten Abend zusammen beieinander, anläßlich der Entsorgung meines alten PC waren zwei Festplatten mit (lächerlichen) 200 GB und 250 GB...
  3. Festplatte partitionieren

    Festplatte partitionieren: Hallo, ich wollte eben meine Festplatte partitionieren, die erst vor kurzem partitioniert war, bekomme jetzt jedoch folgende Fehlermeldung: „Das...
  4. Externe Festplatte

    Externe Festplatte: Hallo zusammen, Habe eine externe Festplatte ( WD Elements mit 500 GB) bis jetzt unter WIN 10 in Betrieb. Leider erkennt der PC mit WIN 7 die...
  5. Festplatte "C" mit "freiem Festplattenspeicher" vergrößern

    Festplatte "C" mit "freiem Festplattenspeicher" vergrößern: Hallo zusammen, ich möchte meine Festplatte "c" mit vorhanden "freiem Speicherplatz" erweitern. Scheitere jedoch in der Datenträgerverwaltung an...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden