Festpatte futsch, was dann?

Diskutiere Festpatte futsch, was dann? im Windows 7 Sicherheit Forum im Bereich Windows 7; Hallo Ich habe also Windows7 das auf meinem neuen Notebook vorinstalliert ist. Eine Systemsicherung ist auf einer externen Festplatte, aber...

  1. #1 Niniveh, 04.01.2010
    Niniveh

    Niniveh Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Windows Home Premium
    System:
    Samsung SE20
    Hallo

    Ich habe also Windows7 das auf meinem neuen Notebook vorinstalliert ist.
    Eine Systemsicherung ist auf einer externen Festplatte, aber eine Recovery-CD liegt nicht vor.

    Meine Frage ist, kann ich mit der Systemsicherung Windows7 wiederherstellen, wenn z.B. meine Festplatte kaputt gehen sollte und eine neue, leere, eingebaut wurde?

    Würde mir hier eine Recovery-CD helfen?
    Vermutlich nicht.
    Wozu könnte ich eine Recovery-CD brauchen?
    Angeblich kann ich eine erstellen.
    Aber wie das muss ich noch suchen.
     
  2. #2 bladerunner, 04.01.2010
    bladerunner

    bladerunner Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.01.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    Voraussetzung sind ein CD/DVD-Brenner (intern/extern) und eine externe USB-/eSATA Festplatte.

    Von einem laufenden System ein Abbild und den Systemreparaturdatenträger erstellen: unter "Wartung" "Sichern und Wiederherstellen" starten. Auf einer externen Festplatte ein Systemabbild erstellen, anschließend fragt das System von selbst, ob ein Systemreparaturdatenträger erstellt werden soll. Also leere CD/DVD in Brenner, starten. Das ist alles selbsterklärend.

    Damit hat man ein Image eines funktionierenden Systems und das Werkzeug, um das Image auf eine neue Platte im Rechner zurückzuspielen.

    Muß jetzt die Platte im Rechner getauscht werden, weil sie defekt oder zu klein geworden ist, dann externe Platte anschließen von der oben erstellten CD/DVD booten. Ein Mini-Windows startet und man kann das erstellte Image auf die leere Platte zurückspielen. (Ich setze mal voraus, daß zusätzlich zu dem einmal erstellten Image alle wichtigen Daten regelmäßig gesichert werden. Wer das nicht tut, der kommt in die Ecke der Verlierer.)

    Sämtliche Vorgänge sind wirklich selbsterklärend. Die Images sind zuverlässig, ich habe die Funktion getestet und (fast) keine Probleme gehabt.

    Grüße

    det
     
  3. #3 Niniveh, 05.01.2010
    Niniveh

    Niniveh Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Windows Home Premium
    System:
    Samsung SE20
    Danke bladerunner :)

    Das werde ich wohl auch hin bekommen.
    Nach dem ersten Neustart wurde mir über ein Popup geraten eine Systensicherung zu erstellen. Hier handelte es sich um regelmäßig wiederholende Sicherungen.
    Jedenfalls kann ich mich nicht erinnern nach einer Recovery-CD-Erstellung gefragt worden zu sein.
    Vielleicht ist dieser Dienst etwas anderes.
    Dann werde ich mal unter Wartung/Sichern und Wiederherstellen nachschauen.
    Ich muss noch leere DVDs besorgen, sonst ist alles vorhanden. :)
     
  4. #4 chrigu, 06.01.2010
    Zuletzt bearbeitet: 06.01.2010
    chrigu

    chrigu Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.10.2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    HomePremium
    Ihr kennt aber schon Acronis TrueImage?
     
  5. #5 Niniveh, 06.01.2010
    Niniveh

    Niniveh Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Windows Home Premium
    System:
    Samsung SE20
    Hi chrigu

    Ich jedenfalls nicht.
    Aber wenn das Windowsinterne Tool genügt, würde ich eher dieses verwenden.
     
  6. chrigu

    chrigu Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.10.2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    HomePremium
    Acronis True Image
    Beim kleinsten Problem oder Malwarebefall stell ich damit die ganze Festplatte wieder her, d.h es löscht die ganze Festplatte und installiert das Backup komplett neu- saubere sache, dauert grad mal 8 minuten

    http://http://www.acronis.de/homecomputing/products/trueimage/
     
  7. #7 bladerunner, 06.01.2010
    Zuletzt bearbeitet: 06.01.2010
    bladerunner

    bladerunner Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.01.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    jau, ich kenne Acronis True Image, genauer True Image Home 11 und Vorgänger. Ich bin gerade reichlich stinkig auf die: die Standalone CD erkennt auf meinem Laptop Lenovo R51 das Revoltec USB Gehäuse für 2,5" Festplatten nicht. Ich habe das an Acronis gemeldet und bekam als Antwort irgendeinen Textbaustein, der mit dem gemeldeten Fehler nicht das geringste zu tun hatte. Auf meinem Arbeitsplatz PC bricht der Bootvorgang der CD mit der Meldung ab, der Kernel könne nicht geladen werden - jedenfalls wenn im PC BIOS die RAID Funktion aktiviert ist. Das werde ich jetzt mal melden, mal sehen was da für eine Antwort kommt. Bei True Image 9 machte ich die nervenaufreibende Erfahrung, daß incremental Images nicht nur defekt waren, sondern auch das Basis- Full Image unwiederbringlich demolierten. Seit damals traue ich mich nicht mehr, incremental Images zu benutzen. Über True Image 2010 habe ich auch schon ganz spannende Dinge gelesen, was da nicht geht. Ich nehme aus naheliegenden Gründen Abstand und lebe lieber mit den Einschränkungen der Win 7 Funktion für Images.

    Grüße

    det
     
  8. #8 Niniveh, 06.01.2010
    Niniveh

    Niniveh Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Windows Home Premium
    System:
    Samsung SE20
    Ok, Danke chrigu :)

    Ich staune allerdings ein wenig, dass man überhaupt Spezialtool für das Backup benötigt.
    Unter Linux kopiert man das ganze System auf eine externe Platte und fertig.
    Wenn man will auch komprimiert.
    Und alle weiteren Backups, kann man so machen, dass nur die Änderung kopiert werden. Das geht rasend schnell.
    Windows ist ein andere Welt, ich sehe schon. :)
     
  9. chrigu

    chrigu Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.10.2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    HomePremium
    Also mit der 2010 Acronis hab ich nicht das geringste Problem, erstelle nur VollBackups, keine inkrementelle.
    Hab grad in den letzten paar Tagen mehrmals ein volles Backup zurückgespielt, bin grad an Virenscannern testen und da deinstalliere ich diese nicht mal, Backup drauf und System ist wieder sauber und wie vorher.
     
  10. chrigu

    chrigu Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.10.2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    HomePremium
    :)Ja da hast allerdings recht
     
  11. #11 bladerunner, 06.01.2010
    Zuletzt bearbeitet: 06.01.2010
    bladerunner

    bladerunner Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.01.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hi niniveh,

    könnte man nicht auch von einer Live-CD wie SuSE, Ubuntu, Knoppix booten und mit dd die ganze Win 7 partition komprimiert auf eine USB Platte schaufeln? True Image ist letztendlich ein Userinterface auf einem stark abgemagerten Linux Kernel. Wenn Du dich mit Linux auskennst dürfte das doch kein Problem sein, oder?

    Grüße

    det

    Nachtrag: da hätte ich ja auch früher drauf kommen können - aber zumindest hat mich dieser thread einen einfachen Weg geführt: http://www.linux-forum.de/ntfs-partition-sichern-1543.html
     
  12. #12 Rebecca, 06.01.2010
    Zuletzt bearbeitet: 06.01.2010
    Rebecca

    Rebecca Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.11.2009
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Ultimate - 32 Bit
    Guten Abend @chrigu,

    haben auch die Win7 eigenen Tools, benutzt, und kann nur davon abraten:
    Wenn es um das zurückspielen geht, auch beim Systemwiederherstellungspunkt :mad:; Fehlanzeige. Hab jetzt die Fehlermeldungen nicht mehr im Kopf; aber wenn es wichtige Daten sind, ein anderes Tool nutzen, als diesen meiner Meinung nach, "Murks".

    Acronis ist trotz des desaströsen Services, noch immer erste Wahl, wenn nur Images erstellt und genutzt werden. Alle anderen Tools im TI,kann man getrost vergessen.

    Der Service (war bis Vers.10 gut bis sehr gut...), jetzt ist der wohl an so ein Call - Center ausgelagert worden, und die Leute haben noch weniger Ahnung als ich :p.
    Im Gegenzug ist der englishsprachige Service tadellos...!

    Rebecca
     
  13. #13 Niniveh, 09.01.2010
    Zuletzt bearbeitet: 09.01.2010
    Niniveh

    Niniveh Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Windows Home Premium
    System:
    Samsung SE20
    Moin Jung :)

    Ich konnte also eine Recovery-CD erstellen und anscheinend funktioniert sie auch.
    Beim Booten werde ich zwar aufgefordert eine beliebige Taste zu drücken um von CD zu booten, das gilt aber anscheinend nicht für die Entertaste.
    Irgend ein Buchtabe startete die CD.
    In der Anlage ein screenshot wo man die Recovery-CD erstellen kann.

    Darüber hinaus hat Samsung Sicherungssoftware für den selben Zweck installiert.
    Sichern und wiederherstellen usw.
    Diese Dienste startet man mit F4 gleich nach dem einschalten, was ganz unten auch angezeigt wird.
    Ins BIOS kommt man übrigens mit F2 und nicht mit Entf. wie ich das sonst kenne.
    Wird auch nach dem Anschalten angezeigt.

    Ich nehme mal an, dass die MS- und Samsungsicherungen verschiedene Dinge sind, die Sicherung mit dem einen Tool nicht mit dem anderen eine Tool eine Widerherstellung gefahren werden kann.
    Ausprobiert habe ich das aber nicht.

    Ich werde mich mal an die Windowsdienste halten.
    Oder gibt hier andere Empfehlungen?
    Falls noch jemand von euch etwas dazu sagen möchte, ob eine Sicherung mit beiden o.g. Sicherungstools verwendbar sind, nur zu.
    Ansonsten denke ich, ist dieser Thread gelöst.

    EDIT:
    Sorry, mir sind die letzten Beiträge oben entgangen.
    Ok, dann werde ich mir noch mal überlegen welches Sicherungstool ich verwenden werde.
    Gelesen hatte ich nur, dass das Windows7 Werzeug in Ordnung sei.

    @bladerunner
    Natürlich kann ich Windows mit einem Linuxsystem kopieren.
    Allerdings würde ich rsync -avPSH --delete Quelle Ziel verwenden.
    Nur ob das Windowssystem wie Linux komplett nur aus Dateien besteht oder irgendetwas anderem, das sich nicht so einfach kopieren lässt, weiß ich nicht.
    Auch habe ich vorgestern das erste mal einen Linuxkernel mit NTFS-Schreibunterstützung kompiliert, aber noch nicht getestet.
    Wie gut und fehlerfrei das Rückspielen dann funktioniert weiß ich nicht.
    Zumindest wurde lange gewarnt, dass man damit die NTFS-Partition zerschießen kann.
    Aber vielleicht funktioniert das inzwischen reibungslos.

    Bis dann
     

    Anhänge:

  14. #14 bladerunner, 09.01.2010
    bladerunner

    bladerunner Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.01.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hi Niniveh,

    ich kann gegen das Windowstool nichts sagen, ich habe damit noch keine negativen Erfahrungen gemacht. Daß sowohl True Image wie auch das Windowstool mit den onboard Pseudo-RAID Chips der Mainboards Probleme haben, hätte ich mir denken können, nur mein Eigensinn war stärker. Bei True Image hat man noch den Vorteil, daß man ein Image als virtuelle Festplatte mounten kann. Das kann ganz nett sein um aus einer älteren Sicherung eine Datei rauszuholen. Das Windowstool kann das meines Wissens nach nicht. True Image kann inkrementelle und diffentielle Sicherungen zu einem Basis-Image erstellen, auch das kann das Windowstool nicht. Dort ersetzt eine neuere Sicherung grundsätzlich eine ältere, wenn man nicht einen anderen Datenträger als Ziel verwendet.

    Über Schreibzugriff auf NTFS-Partitionen kannst Du vielleicht mal berichten. Ich benutze Linux nur für einen Samba- und einen Webserver, für den Arbeitsplatz brauche ich leider Windows, weil es es manche Software nicht für Linux gibt. Ich bin in beiden Welten nur einfacher Anwender.

    Grüße

    det
     
Thema: Festpatte futsch, was dann?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. win7 festplatte defekt aber nur recovery cd

    ,
  2. windows vorinstalliert festplatte kaputt

    ,
  3. samsung se20 blauer Bildschirm

    ,
  4. incremental image defekt,
  5. recovery windows 7 wenn festplatte kaputt www.windows-7-forum.net,
  6. acronis true image incremental defekt,
  7. windows7 systensicherung,
  8. win7 wiederherstellen mit sicherung von win 7 auf usb auf leere festplatte,
  9. win 7 recovery disc starte von leere festplatte,
  10. windows recovery cd erstellen windows 7 leere Festplatte,
  11. win7 Reparaturdatenträger auf Macbook verwenden,
  12. win7 recovery mit leerer platte,
  13. windows 7 system abbild defekte platte,
  14. win7 acronis wiederherstellung auf leere festplatte,
  15. festplatte kaputt recovery cd,
  16. windows 7 recovery leere platte,
  17. Win7-Installation NTFS Knoppix rescue-cd,
  18. System auf leerer Festplatte wiederherstellen,
  19. macbook total tot von windows rechner neu installieren,
  20. windows 7 sicherung wiederherstellen wenn festplatte kaputt,
  21. sicherung paragon partitionsmanager zurückspielen geht nicht,
  22. systemsicherung windows 7 ausführen,
  23. kann man eine leere festplatte mit recovery windows drauf machen,
  24. systemsicherung windows 7 ohne cd,
  25. was kann ich mit der windows 7 sicherung machen wenn meine festplatte kaputt geht?
Die Seite wird geladen...

Festpatte futsch, was dann? - Ähnliche Themen

  1. Win7 Installiert -> Internet futsch

    Win7 Installiert -> Internet futsch: Hi, schon mal danke für die Zeit die ihr euch nehmt das zu lesen und mir - hoffentlich - zu helfen. :) Also, ich habe eben Win7 installiert....
  2. 18GB Dropbox wieder futsch....

    18GB Dropbox wieder futsch....: Hallo zusammen, gibt es eigentlich eine dauerhafte Lösung, sein Dropbox Konto um einige 500MB kostenlos zu erweitern? Hatte das letztes Jahr...
  3. Auflösung bei Standard Bildschirm futsch?

    Auflösung bei Standard Bildschirm futsch?: Servus, habe seit heute Mittag ein Problem und zwar habe ich wie so oft mein PC mit Bildschirm mit zu meiner Freundin genommen, angeschlossen...
  4. Festplattenpartition futsch nach Neuinstallation

    Festplattenpartition futsch nach Neuinstallation: Weiß jemand, wo die Dateien aus partitionierten Laufwerken zu finden sind, nachdem eine Neuinstallation von Windows 7 stattgefunden hat? Es wird...
  5. SSD zurückgesetzt trotz Schattenvolumenkopiesperre 36GB Daten futsch

    SSD zurückgesetzt trotz Schattenvolumenkopiesperre 36GB Daten futsch: Hallo an das werte Team von Windows Helferlein ^^ nun ich habe da ein gravierendes Problem. Bei mir läuft seit 3 Monaten ,ein Rechner ohne...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden