Fast die Hälfte der Anwender infiziert ihre Rechner selbst

Diskutiere Fast die Hälfte der Anwender infiziert ihre Rechner selbst im Smalltalk Forum im Bereich Community; Da sag ich nun mal besser nix zu :rolleyes:

  1. #1 Kerberos, 14.10.2011
  2. #2 areiland, 15.10.2011
    areiland

    areiland Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    16.880
    Zustimmungen:
    2
    Version:
    Windows 10 Pro x64 Build 1511 10586.29
    System:
    970M Pro3, AMD FX6350, ATI 7730, 16GB DDR3 1600, SSD256 GB, HD502HJ, SH224BB
    Nicht gewusst?

    DAS weiss ich schon lang - auf irgendwelche Links klicken, die man geschickt bekommt, Fratzengesicht ist hier derzeit sehr angesagt. E-Mail Links anklicken - egal woher sie stammen. Codec Downloads zulassen - auch wenn man das ultimative Codecpack drauf hat. Die Anwender sind eben selber schuld. Das Dumme ist - wir dürfen uns dann mit den Folgen befassen und werden teilweise noch dumm angemacht, wenn wir nicht sauschnell die Lösung für unerklärliche Phänomene liefern.
     
  3. #3 win7expert, 20.10.2011
    win7expert

    win7expert Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    22.06.2009
    Beiträge:
    1.183
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Windows 8.1 (64Bit)
    System:
    DELL XPS 8700
    Wisst ihr was? Ich glaube kein Wort von dem Kram...!

    Ich glaube, dass 99% aller Viren über Selbstinfizierung auf die Rechner kommen. Befasst euch mal mit dem TCP/IP-Protokoll bzw. Firewalls usw. Dann merkt ihr, dass die Werbung von Antivirenherstellern total übertrieben und unrealistisch ist.

    Der Computer wird nicht einfach mal so nur durch Anschliessen ans Internet mit Viren usw. überströmt. Die grösste Sicherheitslücke ist der Benutzer. Und wenn ich bei einem Kollegen einen Antivirus installiere, dann nur, um ihn und seinen Computer vor sich selbst zu schützen.

    @areiland: Du hast voll und ganz recht ! ;)
     
  4. #4 areiland, 20.10.2011
    areiland

    areiland Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    16.880
    Zustimmungen:
    2
    Version:
    Windows 10 Pro x64 Build 1511 10586.29
    System:
    970M Pro3, AMD FX6350, ATI 7730, 16GB DDR3 1600, SSD256 GB, HD502HJ, SH224BB
    Ausnahmslos jeder, der sich schon mal Gedanken darüber gemacht hat, wie so ein Rechner infiziert wird - kommt zu dem immer gleichen Schluss: Ignoranz gegenüber den Gefahren, unbedachtes Anklicken irgendwelcher Links, das Herunterladen von Software aus unsicheren Quellen und das Vernachlässigen des eigenen Virenschutzes sind die Ursachen fast aller Vireninfektionen.

    Dazu kommt: Trotz des Wissens um die eigene Infektion werden Datenträger weitergegeben - werden teilweise sogar an Firmenrechner angestöpselt. Eine Neu-Installation des BS wird aus Bequemlichkeit ("Och, dann muss ich ja alles neu installieren - das dauert ja Tage") nicht durchgeführt - weil der Virenscanner ja was entfernen konnte. Ein Kontrolle, ob der Scanner die Bedrohung tatsächlich entfernen konnte - findet nicht statt. Wenn dann aber tatsächlich merkwürdige Verhaltensweisen des BS auftreten, dann ist etwas verrutscht oder "Windoof" und MS sind schuld.

    Eigentlich müsste man solche Ignoranten einfach mit ihren verseuchten Rechner sitzen lassen und ihnen jede Unterstützung versagen. Das geht aber nicht, denn die verseuchen ja dann andere Rechner, deren Besitzer nichts dafür können. Also muss man denen schon aus reinem Selbstschutz helfen die Situation zu bereinigen - wobei man meist erst mal der Doofe ist, weil der Rechner ja nicht mehr infiziert sein kann.

    Ich hab mir, eben aus diesen Gründen, angewöhnt, erst mal nachzufragen ob ein Virenscan erfolgt ist - wenn eine Fehlerbeschreibung kommt, deren Inhalt auch auf eine Infektion hinweisen könnte. Interessanterweise kommt von einem zweistelligen Prozentsatz der Fragesteller anschliessend keine weitere Nachfrage mehr.
     
  5. #5 win7expert, 20.10.2011
    win7expert

    win7expert Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    22.06.2009
    Beiträge:
    1.183
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Windows 8.1 (64Bit)
    System:
    DELL XPS 8700
    Du hast ja sooo recht ;)
     
  6. Renato

    Renato Guest

    Ja, wer seine Finger nicht im Griff hat ....................
     
  7. #7 Kerberos, 20.10.2011
    Kerberos

    Kerberos Guest

    @ win7expert

    Was hast du denn mit deinem Win8 gemacht - das bootet ja ewiSCH :cool:
     
  8. #8 windowmaker, 21.10.2011
    windowmaker

    windowmaker Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.10.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Seven
    System:
    i5 2500k
    Das ist wohl nichts neues, aus diesem Grund wurden ja die unnötigen Banken Tan Geräte eingeführt weil die Nutzer von heute einfach nicht ihren Kopf benutzen und alles Downloaden und ausführen bevor Sie Ihre Dateien prüfen. Diese Studie war eigentlich unnötig da hätte man doch selbst drauf kommen können naja für den Informatiker gut arbeit gibt es ja dann immer und genügend :).
     
  9. pefo

    pefo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.12.2009
    Beiträge:
    10.897
    Zustimmungen:
    2
    Version:
    W7 Enterprise x64
    System:
    AMD Phenom II X4 3,2 GHz - 8GB Ram - 8TB HD
    Das Schlimme daran ist doch nur, dass die Betroffenen das hier auch nicht lesen, weil genau diese Betroffenen ja auch nicht nachlesen, was in dem Textfenster über dem OK Button steht. Hauptsache klicken -- das bringt Freude... (im wahrsten Sinne des Wortes!)
     
Thema: Fast die Hälfte der Anwender infiziert ihre Rechner selbst
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Anwender schuld an infizierten Rechnern

Die Seite wird geladen...

Fast die Hälfte der Anwender infiziert ihre Rechner selbst - Ähnliche Themen

  1. Windows 7 startet immer mit einem Anwendungs-Programm

    Windows 7 startet immer mit einem Anwendungs-Programm: Hallo und einen schönen Feierabend am Freitag! Seit mehreren Tagen versuche ich ein NAS-Lw für eine Kamera einzubinden. Dabei hat...
  2. Win 7 auf alten xp-Rechner

    Win 7 auf alten xp-Rechner: Hallo zusammen, ich habe vor Jahren eine Win 7-Programm-CD gekauft mit Win-Code drauf. Jetzt habe ich mit dieser CD auf meinem alten xp-Rechner...
  3. Windows 7 registrybooster.exe infiziert

    Windows 7 registrybooster.exe infiziert: Der Virenscanner dokumentiert, dass unter Windows 7 registrybooster.exe infiziert ist. Was kann ich tun?
  4. Bluesreen of Death bei bestehender Remote Desktop Verbindung wenn der eigene Rechner aus...

    Bluesreen of Death bei bestehender Remote Desktop Verbindung wenn der eigene Rechner aus...: Ich habe einen Windows 7 Rechner als Arbeitsrechner und verbinde diesen über Remote Desktop mit einem Windows 10 Rechner, der im wesentlichen die...
  5. Backup Rechner Windows Lizenz

    Backup Rechner Windows Lizenz: Guten Tag, trotz dem Gespräch mit dem Windows Support konnte ich meine Frage jetzt nicht final klären, da er mich auch relativ schnell abgewürgt...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden