EasyBCD Bootmanager für XP,Win7,Win8

Diskutiere EasyBCD Bootmanager für XP,Win7,Win8 im Windows 7 installieren und updaten Forum im Bereich Windows 7 FAQ; Hallo, auf meinem PC habe ich 2xXP und Win7. Die Installreihenfolge war XP, XP, Win7. Da klappt alles mit dem Win7-Bootmanager, der bietet die...

  1. #1 hkdd, 03.07.2013
    Zuletzt bearbeitet: 03.07.2013
    hkdd

    hkdd Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2010
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    33
    Version:
    Win7 Pro 32, Win7 Prof 64
    System:
    GigaByte 870A-UD3, AMD Phenom II X4 865 4x 3,4 GHz, 12GB DDR3, SATA3-HDD NVidiaGT730
    Hallo, auf meinem PC habe ich 2xXP und Win7. Die Installreihenfolge war XP, XP, Win7. Da klappt alles mit dem Win7-Bootmanager, der bietet die Frühere Windows-Version an, damit komme ich in den XP-Bootmanager und kann dort das gewünschte XP auswählen. Für alles gibt es Voreinstellungen.
    Nun habe ich Win8 ergänzt (als Upgrade-Version). Dazu zunächst ein neues Win7 gekauft und installiert, dazu alle Festplatten abgehängt, außer der einen, wo das neuen Win7 drauf kommt. Nach der Installation die Platten zugeschaltet und das "alte" Win7 gestartet, dort EasyBCD installiert und in das Bootmenü einen neuen Eintrag mit Win7 ergänzt. Alles klappte wunderbar. Als nächstes wieder alle Platten, bis auf die eine, abgehängt und Win8-Upgrade installiert (anstelle des neuen Win7 - so wie es MS vorschreibt). Da Win8 und XP/XP/Win7 auf unterschiedlichen Platten stehen, funktioniert das booten so, daß, wenn man nichts im Bios macht, wie bisher mein alter Win7-Bootmanager startet, wo ich XP,XP,Win7 auswählen kann. Um Win8 zu starten, muss ich beim Bios-Hochfahren F12 drücken und die Win8-Platte als Boot-HDD auswählen (nur temporär). Dann startet Win8.
    Wenn ich mit EasyBCD in dem Win7-Bootmenü einen Eintrag für Win8 ergänze (wie zuvor für das zweite Win7), dann startet Win8 nicht, es kommt stattdessen folgende Fehlermeldung.
    DSC00273n.JPG
     
  2. #2 areiland, 03.07.2013
    areiland

    areiland Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    16.880
    Zustimmungen:
    2
    Version:
    Windows 10 Pro x64 Build 1511 10586.29
    System:
    970M Pro3, AMD FX6350, ATI 7730, 16GB DDR3 1600, SSD256 GB, HD502HJ, SH224BB
    Du musst den Windows 8 Bootmanager als primären Bootmanager benutzen und dort einen Eintrag für den Windows 7 Bootmanager zufügen. Immer die Reihenfolge "neuerer Bootmanager -> älterer Bootmanager" einhalten.
     
  3. #3 hkdd, 03.07.2013
    Zuletzt bearbeitet: 05.07.2013
    hkdd

    hkdd Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2010
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    33
    Version:
    Win7 Pro 32, Win7 Prof 64
    System:
    GigaByte 870A-UD3, AMD Phenom II X4 865 4x 3,4 GHz, 12GB DDR3, SATA3-HDD NVidiaGT730
    Das habe ich auch schon gemacht, da komme ich aber nicht mehr ins XP-Bootmenü.
    So sieht der Eintrag im Win7-Bootmanager aus
    Code:
    Windows-Legacybetriebssystem-Ladeprogramm
    -----------------------------------------
    Bezeichner              {466f5a88-0af2-4f76-9038-095b170dc21c}
    device                  partition=F:
    path                    \ntldr
    description             Frühere Windows-Version
    Im Win8-Bootmanager kann ich path \ntldr nicht einstellen.
     
  4. #4 hkdd, 04.07.2013
    Zuletzt bearbeitet: 05.07.2013
    hkdd

    hkdd Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2010
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    33
    Version:
    Win7 Pro 32, Win7 Prof 64
    System:
    GigaByte 870A-UD3, AMD Phenom II X4 865 4x 3,4 GHz, 12GB DDR3, SATA3-HDD NVidiaGT730
    Nach einigem Probieren habe ich eine Lösung gefunden, die ich hier darstellen will, falls auch andere User so etwas einrichten wollen.
    Ausgangszustand:
    Festplatte C: E: F: mit C: (XP) E: (XP) F: (Win7)
    Festplatte I: J: mit I: (Win8) J: (Daten)
    Es gibt noch weitere interne Festplatten, auf denen sind keine Systeme - nur Daten.
    Da Windows 8 eine eigene phys. Festplatte besitzt, kann ich mit meinem Bios eine Bootauswahl vornehmen

    Wenn ich die Platte C: E: F: wähle, startet der Win7-Bootmanager, da kann ich Win7 oder "Frühere Windows-Version" auswählen. Wenn ich "Frühere Windows-Version" wähle, komme ich in den XP-Bootmanager (Boot.ini) und kann dort das gewünschte XP auswählen. Bei allen funktioniert auch F8, wo man im Bedarfsfall auch den abgesicherten Modus u.a. auswählen kann. Über diesen Bootmanager auch Windows 8 zu starten, ist mir nicht gelungen, deshalb habe ich das auch entsprechend dem Hinweis von @Alex nicht weiter verfolgt.

    Wenn ich Festplatte I: J: auswähle, startet der Windows 8 Bootmanager mit den über EasyBCD vorgenommenen zusätzlichen Einträgen für Windows 7 und die beiden XPs. Für Windows 7 funktioniert die F8-Taste, es erscheint aber ein englisches Menü, wegen des Eintrages locale en-US (ich weiß nicht wie ich das de-DE draus machen kann). Für die beiden XP, die korrekt starten, kann man keine F8-Taste drücken und somit den abgesicherten Modus o.ä. nicht aufrufen. Wenn man das mal braucht, muss man über Bios-Bootauswahl und Win7-Bootmanager gehen.

    Hier sind die Auflistungen der BCD-Dateien

    BCD für Windows 7 ( C: E: F: ) Windows 7 vertauscht C: und F:
    Code:
    Windows-Start-Manager
    ---------------------
    Bezeichner              {9dea862c-5cdd-4e70-acc1-f32b344d4795}
    device                  partition=F:
    description             Windows Boot Manager
    locale                  de-DE
    inherit                 {7ea2e1ac-2e61-4728-aaa3-896d9d0a9f0e}
    default                 {466f5a88-0af2-4f76-9038-095b170dc21c}
    resumeobject            {6a86a54d-82a8-11e0-943c-cbd82512f2fe}
    displayorder            {466f5a88-0af2-4f76-9038-095b170dc21c}
                            {6a86a54e-82a8-11e0-943c-cbd82512f2fe}
    toolsdisplayorder       {b2721d73-1db4-4c62-bf78-c548a880142d}
    timeout                 20
    displaybootmenu         Yes
    
    Windows-Legacybetriebssystem-Ladeprogramm
    -----------------------------------------
    Bezeichner              {466f5a88-0af2-4f76-9038-095b170dc21c}
    device                  partition=F:
    path                    \ntldr
    description             Frühere Windows-Version
    
    Windows-Startladeprogramm
    -------------------------
    Bezeichner              {6a86a54e-82a8-11e0-943c-cbd82512f2fe}
    device                  partition=C:
    path                    \Windows\system32\winload.exe
    description             Windows 7
    locale                  de-DE
    inherit                 {6efb52bf-1766-41db-a6b3-0ee5eff72bd7}
    recoverysequence        {6a86a54f-82a8-11e0-943c-cbd82512f2fe}
    recoveryenabled         Yes
    osdevice                partition=C:
    systemroot              \Windows
    resumeobject            {6a86a54d-82a8-11e0-943c-cbd82512f2fe}
    nx                      OptIn
    usefirmwarepcisettings  No
    BCD für Windows 8 ( I: J: ) Windows 8 vertauscht C: und I:
    Code:
    Windows-Start-Manager
    ---------------------
    Bezeichner              {9dea862c-5cdd-4e70-acc1-f32b344d4795}
    device                  partition=C:
    description             Windows Boot Manager
    locale                  de-DE
    inherit                 {7ea2e1ac-2e61-4728-aaa3-896d9d0a9f0e}
    integrityservices       Enable
    default                 {822bab7d-dfdc-11e2-83ca-fce5035171a6}
    resumeobject            {822bab7c-dfdc-11e2-83ca-fce5035171a6}
    displayorder            {822bab7d-dfdc-11e2-83ca-fce5035171a6}
                            {822bab82-dfdc-11e2-83ca-fce5035171a6}
                            {6a86a54e-82a8-11e0-943c-cbd82512f2fe}
                            {822bab83-dfdc-11e2-83ca-fce5035171a6}
                            {822bab84-dfdc-11e2-83ca-fce5035171a6}
    toolsdisplayorder       {b2721d73-1db4-4c62-bf78-c548a880142d}
    timeout                 5
    displaybootmenu         Yes
    
    Windows-Startladeprogramm
    -------------------------
    Bezeichner              {822bab7d-dfdc-11e2-83ca-fce5035171a6}
    device                  partition=C:
    path                    \WINDOWS\system32\winload.exe
    description             Windows 8
    locale                  de-DE
    inherit                 {6efb52bf-1766-41db-a6b3-0ee5eff72bd7}
    recoverysequence        {822bab7e-dfdc-11e2-83ca-fce5035171a6}
    integrityservices       Enable
    recoveryenabled         Yes
    allowedinmemorysettings 0x15000075
    osdevice                partition=C:
    systemroot              \WINDOWS
    resumeobject            {822bab7c-dfdc-11e2-83ca-fce5035171a6}
    nx                      OptIn
    bootmenupolicy          Standard
    hypervisorlaunchtype    Auto
    
    Windows-Startladeprogramm
    -------------------------
    Bezeichner              {822bab82-dfdc-11e2-83ca-fce5035171a6}
    device                  partition=F:
    path                    \Windows\system32\winload.exe
    description             Microsoft Windows 7
    locale                  en-US
    osdevice                partition=F:
    systemroot              \Windows
    resumeobject            {0eb6acdd-e4e6-11e2-a02b-806e6f6e6963}
    
    Realmodus-Startsektor
    ---------------------
    Bezeichner              {822bab83-dfdc-11e2-83ca-fce5035171a6}
    device                  partition=C:
    path                    \NST\easyldr1
    description             Microsoft Windows XP (C)
    
    Realmodus-Startsektor
    ---------------------
    Bezeichner              {822bab84-dfdc-11e2-83ca-fce5035171a6}
    device                  partition=C:
    path                    \NST\easyldr2
    description             Microsoft Windows XP (E)
    Damit die XPs auch starten, muss man folgenden Trick anwenden.
    Normalerweise muss bei XP folgende Angabe stehen path \ntldr.
    Von EasyBCD wird jedoch folgendes eingetragen path \NST\easyldr1 und path \NST\easyldr2
    Auf der Partition C: mit dem ersten XP steht NTLDR, einen NST-Ordner gibt es nicht.
    Ich habe den angelegt und NTLDR zweimal hineinkopiert und dabei in die von EasyBCD vergebenen Namen umbenannt
    Hier der Ordner C:\NST
    Code:
    dir *.* /A:RAHS
    
     Datenträger in Laufwerk C: ist WD_C_80GB
     Volumeseriennummer: 5BAD-122D
    
     Verzeichnis von F:\NST
    
    13.04.2008  23:01           251.712 easyldr1
    13.04.2008  23:01           251.712 easyldr2
                   2 Datei(en),        503.424 Bytes
                   0 Verzeichnis(se), 55.502.700.544 Bytes frei
    Nun funktioniert der Win8-Bootmanager für mich so, wie gewollt. Ich kann alle System mit einem Bootmanager auswählen, dabei die einzige Einschränkung : für die XPs funktioniert die F8-Taste nicht.

    Noch eine weitere wichtige Feststellung.

    Wenn man Windows 7 über den Windows 8 Bootmanager gestartet hat und im Win7 EasyBCD aufruft, bekommt man die BCD-Datei von Windows 8 (über die ja Win7 gestartet wurde). Startet man Win7 über Bios-Boot und Win7-Bootmanager, dann zeigt EasyBCD die Win7-BCD an.

    Wenn jemand Win7 und Win8 auf einer Festplatte hat, dann gibt es keine Bios-Bootauswahl, die funktioniert nur für phys. Platten, nicht für Partitionen. Für diesen Fall habe ich keine Erfahrungen gesammelt.

    @Alex, Deinen Hinweis
    konnte ich leider nicht umsetzen. Es wird Windows 7 gestartet, aber nicht der Windows 7 Bootmanager. Das gilt auch für die XP, wo nicht der XP-Bootmanager gestartet wird.
     
  5. #5 hkdd, 05.07.2013
    Zuletzt bearbeitet: 05.07.2013
    hkdd

    hkdd Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2010
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    33
    Version:
    Win7 Pro 32, Win7 Prof 64
    System:
    GigaByte 870A-UD3, AMD Phenom II X4 865 4x 3,4 GHz, 12GB DDR3, SATA3-HDD NVidiaGT730
    Heute habe ich noch etwas probiert und alles noch einmal verbessert, mit BCDEdit (muss mit User Administrator und Als Administrator ausführen aufgerufen werden).
    Zunächst diese Befehle, um den XP-Bootmanager aufzurufen
    Code:
    Bcdedit /create {legacy} /d "Windows XP Bootmanager"
    Bcdedit /set {legacy} device boot
    Bcdedit /set {legacy} path \ntldr
    Bcdedit /displayorder {legacy} /addlast
    Weiterhin müssen die Dateien
    NTLDR, ntdetect.com, boot.ini auf das Boot-Lw von Windows 8 kopiert werden.
    Danach startet der XP-Bootmanager, wo ich das gewünschte XP auswählen kann und dort auch die F8-Taste für XP zur Verfügung habe.
    Mit dem folgenden Kommando konnte ich die Spracheinstellung für Windows 7 von en-US auf de-DE ändern
    Code:
    bcdedit /set {822bab82-dfdc-11e2-83ca-fce5035171a6} locale de-DE
    In den {...} steht der ID von Windows 7, kann man vorher mit BCDEdit /V sichtbar machen.

    So sieht jetzt BCD für Win8 aus:
    Code:
    Windows-Start-Manager
    ---------------------
    Bezeichner              {9dea862c-5cdd-4e70-acc1-f32b344d4795}
    device                  partition=C:
    description             Windows Boot Manager
    locale                  de-DE
    inherit                 {7ea2e1ac-2e61-4728-aaa3-896d9d0a9f0e}
    integrityservices       Enable
    default                 {822bab7d-dfdc-11e2-83ca-fce5035171a6}
    resumeobject            {822bab7c-dfdc-11e2-83ca-fce5035171a6}
    displayorder            {466f5a88-0af2-4f76-9038-095b170dc21c}
                            {822bab82-dfdc-11e2-83ca-fce5035171a6}
                            {822bab7d-dfdc-11e2-83ca-fce5035171a6}
    toolsdisplayorder       {b2721d73-1db4-4c62-bf78-c548a880142d}
    timeout                 10
    displaybootmenu         Yes
    
    Windows-Legacybetriebssystem-Ladeprogramm
    -----------------------------------------
    Bezeichner              {466f5a88-0af2-4f76-9038-095b170dc21c}
    device                  partition=I:
    path                    \ntldr
    description             Windows XP Bootmanager
    locale                  de-DE
    
    Windows-Startladeprogramm
    -------------------------
    Bezeichner              {822bab82-dfdc-11e2-83ca-fce5035171a6}
    device                  partition=F:
    path                    \Windows\system32\winload.exe
    description             Windows 7
    locale                  de-DE
    osdevice                partition=F:
    systemroot              \Windows
    resumeobject            {0eb6acdd-e4e6-11e2-a02b-806e6f6e6963}
    
    Windows-Startladeprogramm
    -------------------------
    Bezeichner              {822bab7d-dfdc-11e2-83ca-fce5035171a6}
    device                  partition=C:
    path                    \WINDOWS\system32\winload.exe
    description             Windows 8
    locale                  de-DE
    inherit                 {6efb52bf-1766-41db-a6b3-0ee5eff72bd7}
    recoverysequence        {822bab7e-dfdc-11e2-83ca-fce5035171a6}
    integrityservices       Enable
    recoveryenabled         Yes
    allowedinmemorysettings 0x15000075
    osdevice                partition=C:
    systemroot              \WINDOWS
    resumeobject            {822bab7c-dfdc-11e2-83ca-fce5035171a6}
    nx                      OptIn
    bootmenupolicy          Standard
    hypervisorlaunchtype    Auto
     
  6. #6 areiland, 05.07.2013
    areiland

    areiland Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    16.880
    Zustimmungen:
    2
    Version:
    Windows 10 Pro x64 Build 1511 10586.29
    System:
    970M Pro3, AMD FX6350, ATI 7730, 16GB DDR3 1600, SSD256 GB, HD502HJ, SH224BB
    Klasse - das verschiebe ich in den FAQ Bereich!
     
Thema: EasyBCD Bootmanager für XP,Win7,Win8
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bootmanager windows 7

    ,
  2. windows 7 bootmanager

    ,
  3. win7 bootmanager

    ,
  4. Bootmanager win7,
  5. easybcd auf welche festplatte,
  6. bootmanager win 7,
  7. easybcd für xp,
  8. integrityservices win8,
  9. easybcd einstellungen windows 7 installation,
  10. windows 7 boot manager,
  11. easybcd,
  12. easybcd bootmanager mit netzwerk einrichten,
  13. realmodus startsektor,
  14. easybcd windows xp funktioniert nicht,
  15. windows 7 windows xp bootmanager,
  16. bootmanager win7 64 bit und xp,
  17. easy bcd xp,
  18. realmodus startsector,
  19. bcdedit windows-legacybetriebssystem entfernen,
  20. easybcd win xp hinzufügen,
  21. EasyBCD wie,
  22. windows legacy betriebssystem ladeprogramm,
  23. easybcd keine einträge gefunden,
  24. windows konnte nicht gestartet werden da folgende datei windows 7,
  25. Bcd kann nicht gefunden werden
Die Seite wird geladen...

EasyBCD Bootmanager für XP,Win7,Win8 - Ähnliche Themen

  1. [Windows-7-XP-Mode; Exe]Kann Datei nicht installieren

    [Windows-7-XP-Mode; Exe]Kann Datei nicht installieren: Hallo, an anderer Stelle habe ich von meinem Treiber-Problem berichtet. Meine Idee war nun, dem Setup-Programm XP nicht nur vorzugaukeln, sondern...
  2. Ordner freigeben Win7 zu Win10

    Ordner freigeben Win7 zu Win10: Habe auf meinem Win7 vor längerer Zeit 2 Ordner freigegeben, die ich z.B. auf meinem TV einsehen kann und dies auch auf meinem neuen Laptop Win10....
  3. HILFE! Win7 startet nicht mehr mit SSD Platte

    HILFE! Win7 startet nicht mehr mit SSD Platte: Hallo, habe folgendes Phänomen: Habe als Sytemplatte eine SSD mit Win7/64 Habe kürzlich eine zweite 500GB WD Blue SSD dazu erworben, eingebaut...
  4. Win 7 auf alten xp-Rechner

    Win 7 auf alten xp-Rechner: Hallo zusammen, ich habe vor Jahren eine Win 7-Programm-CD gekauft mit Win-Code drauf. Jetzt habe ich mit dieser CD auf meinem alten xp-Rechner...
  5. Die Stunden-Win7-Systemuhr geht nach Korrektur immer wieder nach.

    Die Stunden-Win7-Systemuhr geht nach Korrektur immer wieder nach.: Ich muss ständig die Stunde der Win7-Systemuhr korrigieren. Sie geht immer nach. Die Minuten bleiben immer stimmig. Ich vermute einen Zusammenhang...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden