Druck mit Patronen von Fremdherstellern fehlerhaft ?

Diskutiere Druck mit Patronen von Fremdherstellern fehlerhaft ? im PC Fragen / Probleme Forum im Bereich Sonstiges; Ich besitze mehrere Canon-Drucker Pixma IP 7250. Bei einem habe ich mit Fremdpatronen ohne Probleme mindestens 1200 Seiten gedruckt. Bei meinen...

  1. #1 BernhardNatur, 17.01.2019
    BernhardNatur

    BernhardNatur Benutzer

    Dabei seit:
    02.10.2018
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    6
    Version:
    Home Premium
    System:
    32 Bit
    Ich besitze mehrere Canon-Drucker Pixma IP 7250. Bei einem habe ich mit Fremdpatronen ohne Probleme mindestens 1200 Seiten
    gedruckt. Bei meinen zweiten, den ich bisher kaum benutzt habe, stellte ich bei Schrift und senkrechten Linien minimalen senkrechten Versatz fest. Habe dort wieder Patronen desselben Fremdherstellers verwendet. Einmal lege ich aus Versehen Fotopapier falsch herum rein. Beim Drucken auf die falsche Seite entstand natürlich Tintenmatsch, zu viel Tinte. Kurze Zeit später ging das mit dem Versatz los. Drucker war mit Belegseite (Versatz) bei Canon (Garantiefall), hatte vorher Treiber neu installiert und die Kopfausrichtung gemacht (Tipp von Canon).
    Nach zwei Tagen bekam ich ihn zurück mit dem Kommentar: mit Original-Canon-Patronen konnte kein Fehler festgestellt werden - diese Aussage belegt mit vielen fehlerfreien Testseiten. Das kann ich mir kaum vorstellen. Außerdem sei eine Patrone leer gewesen. Das kann ich mir noch weniger vorstellen, denn ich hatte eine fast leere Patrone kurz zuvor ausgetauscht. Mir wird für die Zukunft dringend zu Originalpatronen geraten.
    Meine Eigenrecherche ergab : senkrechter Versatz sei ein häufiger Fehler bei verdrecktem Encoderfilm (dazu gibt es sogar Video-Tutorials). Der Tintenmatsch beim falsch eingelegten Fotopapier könnte ja Schmier auf dem Encoderband ganz gut erklären. Wie ist Eure Einschätzung ? Meine ganz persönliche Meinung ist, dass die Aussagen von Canon so nicht stimmen und in Wirklichkeit das Encoderband verschmiert war...ich möchte nämlich auch in Zukunft angstfrei die Patronen des Fremdherstellers verwenden und eher darauf achten, keinen Bedienungsfehler zu machen.

    Viele Grüße Bernhard
     
  2. #2 Sonnschein, 17.01.2019
    Sonnschein

    Sonnschein Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    1.663
    Zustimmungen:
    6
    Version:
    Win7 Prof
    System:
    DELL XPS win7 prof / ThinkPad Yoga11e win8.1Home
    Ich nutze privat einen Laser Drucker und kaufe die Toner vom Hersteller.
    Auf der Arbeit habe ich ein Leasinggerät. Das wird vollautomatisch vom Leasinggeber gewartet. Wenn was leer, oder voll ist, kommt ein Mitarbeiter der Firma und regelt es.

    Wenn du mit dem Kauf von Drittanbieterware arbeitest, ist das dein Risiko. Canon gibt nur Garantie auf ihre Produkte. Das ist legitim.
     
  3. Naga

    Naga Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.03.2018
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    3
    Da ist ja unser "Problemkind" wieder.
    Es gibt wohl kaum jemanden der mehr Probleme mit seinem PC hat als du.

    Komisch, erst verursachst du dein Problem selber (Tinte von Fremdhersteller, Papier falsch eingelegt) und dann "weinst" du.
    An dem (angeblich) verschmierten Endcoderfilm bist doch du wegen Fehlbedienung schuld und nicht Canon.
    Wenn ich mit meinem Auto gegen einen Baum fahre gebe ich doch auch nicht dem Autohersteller schuld.

    Ich habe auch einen Canon iP7250 und der funktioniert einwandfrei, wohl auch deshalb weil ich ihn richtig bediene und Originaltinte verwende (auch wenn die etwas teurer sein sollte, die einwandfreie Funktion meines Druckers ist mir das wert).

    Was ist das Problem, wenn Canon sagt, "kein Fehler feststellbar" und das mit Ausdrucken beweist ?
    Was willst du jetzt von uns hören ?
    Das Cannon lügt ?
    Wenn's bei dir nicht richtig läuft und die Aussagen von Canon angeblich nicht stimmen, mache Ausdrucke (mit original Canon-Tinte) und zeige die als Beweis beim Canon-Kundendienst vor.

    Wenn du natürlich Tinten von Fremdherstellern verwendest und es treten dabei Problem auf, was soll Canon da machen ?
    Das ist dein Problem, und Canon weist ja wohl auch darauf hin, das mit Fremdherstellertinte möglicherweise Problem gibt, und sie deshalb nicht für eine einwandfrei Funktion garantieren können.

    Falls das Problem jetzt immer noch besteht würde in deinem Fall erst mal folgendes probieren:
    1. Im Druckertreiber unter "Wartung" alle Reinungsmöglickeiten (Reinigung, Intensivreinigung, Bodenplattenreinigung und Reinigung der Papiereinzugswalzen) durchführen
    2. Ebenfalls unter "Wartung" die Druckkopfausrichtung durchführen.
    Eventuell mehrmals, bis das Ergebnis passt.
    3. Ebenfalls unter "Wartung" -> "Benuterdefinierte Einstellungen" den Punkt "Druckköpfe manuell ausrichten" aktivieren.

    Und bevor du wegen meiner "harten Worte" jetzt wieder beleidigt bist, solltes du mal genau Überlegen, ob da nicht doch (etwas) Wahrheit dahintersteht.
     
  4. #4 BernhardNatur, 17.01.2019
    BernhardNatur

    BernhardNatur Benutzer

    Dabei seit:
    02.10.2018
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    6
    Version:
    Home Premium
    System:
    32 Bit
    Danke für Deine Antwort.

    Mir geht es im Moment weniger um die Einschätzung, welcher Drucker für mich der Bessere wäre (so interessant das ja ist), sondern darum, ob sehr seltsame Fehler auftreten können, die durch den Wechsel von Patronen ohne weitere Maßnahmen wieder verschwinden - bei exakt ausgerichteten Druckerköpfen. Die Testdrucke waren übrigens vorher und hinterher völlig fehlerfrei, gleich, mit welcher Tinte. Über ein schlechtes Druckbild, Ausfälle, miese Farben etc. hätte ich mich ja nicht gewundert, und wenn da was schiefläuft, käme ich nicht auf den Gedanken, mich an Canon zu wenden. Außerdem hatte ich ja Erfahrung mit der Fremd-Tinte.
    Btw: Ich habe mich nach einjährigem Test eines IP 7250 für zwei weitere Drucker dieses Typs entschieden, weil ich folgendes Paket brauche
    - schneller Druck / - guter Fotodruck / - Möglichkeit, CDs zu bedrucken / -- unkomplizierter Duplexdruck. bei niedrigem bis mittlerem Auslastungsgrad.

    So geht es mir eigentlich um Folgendes:
    Kennt sich jemand mit der Frage aus oder hat schon einmal erlebt, dass durch den Einsatz von Fremdanbieterpatronen ein vertikaler Versatz entstehen kann ? Oder ist das eher eine interessante Geschichte, die auf jeden Fall bewirkt, dass ich unbedingt die Finger von Drittanbieter-Patronen lassen soll ?
    Die Frage dürfte vielleicht auch für Andere interessant sein...

    Was die Risiken von Drittanbieterware im Zusammenhang mit Garantieansprüchen angelangt, habe ich vor der Kontaktierung von Canon Folgendes gefunden:

    https:/www.verbraucherschutz.tv/2017/05/16/duerfen-druckerhersteller-garantieleistungen-bei-nutzung-kompatibler-patronen-verweigern.

    Wenn die innere Fragestellung (Encoderfilm beim Canon IP 7250) sehr speziell ist, verstehe ich das gut.

    viele Grüße
    Bernhard
     
  5. #5 explory, 18.01.2019
    explory

    explory Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.08.2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Home Premium
    System:
    Alles?
    Ich hatte das Problem auch schon mal, bin dem aber nicht auf den Grund gegangen. Ich habe ab da einfach nur noch die Patronen des "richtigen" Herstellers gekauft.
    Vielleicht nicht die beste Lösung, hat mir aber gereicht.
     
Thema:

Druck mit Patronen von Fremdherstellern fehlerhaft ?

Die Seite wird geladen...

Druck mit Patronen von Fremdherstellern fehlerhaft ? - Ähnliche Themen

  1. Drucker von offline auf online switchen

    Drucker von offline auf online switchen: Drucker von offline auf online Switchen: Vorgehen?
  2. Drucker funktioniert nicht

    Drucker funktioniert nicht: Seit dem letzten Windows-Update druckt mein Drucker nicht mehr. Ich habe die Firewall überprüft, den Drucker neu installiert und die...
  3. Die Musik bei Sieg 7 ist fehlerhaft

    Die Musik bei Sieg 7 ist fehlerhaft: Ich habe gerade Win 7 installiert, aber wenn ich mir eine Wiedergabeliste mit kurzen Klingeltönen anhöre, die ich heruntergeladen habe, kann ich...
  4. betrifft Drucker Epson Stylus

    betrifft Drucker Epson Stylus: Tintenkissen verbraucht Was kann ich tun
  5. Öffnen des Ordners Geräte und Drucker

    Öffnen des Ordners Geräte und Drucker: Ich kann den Ordner "Geräte und Drucker " in der Systemsteuerung nicht mehr öffnen. Beim Versuch zu Öffnen läuft der grüne Balken durch die obere...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden