Dos-Programm läuft unter WIN 7, aber

Diskutiere Dos-Programm läuft unter WIN 7, aber im Windows 7 Allgemeines Forum im Bereich Windows 7; Habe ein altes Dos-Programm, das ich leider noch nutzen muss. Läuft einwandfrei auf Win 7, aber der Druck ist nur über LPT1 möglich. Der...

  1. #1 Paul Hammer, 20.07.2010
    Paul Hammer

    Paul Hammer Benutzer

    Dabei seit:
    25.04.2010
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Home Premium
    Habe ein altes Dos-Programm, das ich leider noch nutzen muss. Läuft einwandfrei auf Win 7, aber der Druck ist nur über LPT1 möglich. Der Druckertreiber lässt sich zwar editieren, aber wie eine Umleitung von "LPTNR: 1" auf den USB-Anschluss des HP-Druckers umzuleiten ist, auf welchen ich mit dem alten Rechner den Ausdruck über LPT1 vornehmen konnte, ist mir leider nicht bekannt. Der Softwarehersteller verweist auf den Drucker-Hersteller und dieser steht über den Dingen mit Schweigen!!! :confused:

    Vielleicht gibt es ja einen Freak, der das gleiche Problem bereits gelöst hat. Würde mich für eine hilfreiche Idee freuen.
    MfG Paul Hammer
     
  2. #2 rossy, 21.07.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21.07.2010
    rossy

    rossy Benutzer

    Dabei seit:
    11.02.2010
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Win 7 Ultimate
    Versuche mal das Programm " Dosprn " einfach googeln :D Damit druckt sogar Works 2.0 bei meinem Vater mit dem USB Drucker


    Hier: http://www.dosprn.com/

    Gruß Rossy
     
  3. #3 Paul Hammer, 24.07.2010
    Paul Hammer

    Paul Hammer Benutzer

    Dabei seit:
    25.04.2010
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Home Premium
    Danke Rossy,

    habe jetzt erst die Möglichkeit gehabt, mir DOSPRN einmal näher anzusehen. Dieses Programm löst natürlich die Möglichkeit, bereits erstellte DOS-Dateien auszudrucken. Einstellmöglichkeiten top, allerdings immer nur für eine einzelne Datei und nicht für Dateigruppen einsetzbar. Habe ersatzweise mittels Excel-Makros solche Dateien en block in einem Rutsch über Excel oder PDF-Creator ausdruckbar gemacht.
    Was mich bei meiner Anfrage interessiert hat, da im DOS-Programm nur ein Drucker über LPT anzusprechen ist, wie ich von diesem auf USB umleiten kann. Habe schon gehört, dass es mit einem MODE-Befehl möglich sein soll. Konnte dazu aber noch nichts konkretes finden. Dies wäre die direkte und einfache Lösung. Bedauerlicherweise blockt HP Anfragen wegen Garantie-Ablauf dazu ab:eek:, was sicher auch bei Neuanschaffungen bei mir berücksichtigt wird. Danke vielmals für Deine Info, die vielleicht bei ähnlichen Problemen für mich noch hilfreich sein kann.
    Gruß Paul
     
  4. #4 pefo, 25.07.2010
    Zuletzt bearbeitet: 25.07.2010
    pefo

    pefo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.12.2009
    Beiträge:
    10.897
    Zustimmungen:
    2
    Version:
    W7 Enterprise x64
    System:
    AMD Phenom II X4 3,2 GHz - 8GB Ram - 8TB HD
    Das kannst Du vergessen!

    DOS-Programme, setzen "intelligente" Drucker voraus! Das bedeutet, das der Drucker einen eigenen Zeichensatz, sowie Steuerzeichensatz beherbergt, und dieser selber in der Lage ist, ein CharacterCode der über die Parallelschnittestelle kommt, in ein Zeichen zu verwandeln!

    USB-Drucker, habe dies heute zu 99,9 % nicht mehr. Das sind sogenannte GDI Drucker, die nur drucken können, weil der Windows-Treiber ihnen die einzelnen Pixel bereits fertig Aufbereitet, Zeilenweise übergibt!

    Wenn man Glück hat, besitzt man einen HP-Laser, der noch eigene Zeichensätze, und damit eigene "intelligenz" besitzt. Das war´s dann aber auch schon.

    Ich kenne jedenfalls kein DOS Programm, das mit heutigen Druckern, in der Lage wäre etwas zu Papier zu bringen!

    Außerdem kann man im DOS nicht nur an LPTx: sondern auch an COMx: drucken! Das war früher für Drucker mit seriellen Schnittstellen notwendig!

    Das Umstellen des Drucker Ports wurde mit MODE bewerkstelligt!
    Hier sieht man auch, das nur parallel und seriell unterstützt wird!


    Das von Rossy genannte DOSPRN ist eine gute Alternative. Es stellt die fehlende "Intelligenz" eines DOS-Druckers nach, und leitet die Daten dann an den Windows Druckertreiber weiter! Somit können alte DOS-Programme auch unter Windows noch drucken!

    lg
     
  5. #5 Paul Hammer, 25.07.2010
    Paul Hammer

    Paul Hammer Benutzer

    Dabei seit:
    25.04.2010
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Home Premium
    Zuerst mal Danke an pefo für die Info, die ich wohl so hinnehmen muss, da ich es nicht besser weiß, bzw. nicht über solch detaillierte Kenntnisse verfüge. Lediglich einen Hinweis möchte ich noch von meiner Seite anbringen. Bei dem HP-Drucker, mit welchem ich bisher die Dateien des Dos-Programms über LPT ausdrucken konnte, und zwar unter Windows ME, handelt es sich um einen Drucker mit LPT- und USB-Anschluss. Es ist also kein Drucker, der ausschl. LPT-Anschluss hat. Treffen Deine Ausführungen auch für diese Konstellation zu oder?
    MfG Paul
     
  6. pefo

    pefo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.12.2009
    Beiträge:
    10.897
    Zustimmungen:
    2
    Version:
    W7 Enterprise x64
    System:
    AMD Phenom II X4 3,2 GHz - 8GB Ram - 8TB HD
    Wenn Du mir die genaue Typenbezeichnung des Druckers nennst, kann ich mal nachschauen. Oder Du gehst mal auf die HP-Seite! Wenn da beim Drucker was von PCL steht, oder sogar interne Schriftarten angegeben sind, dann ist es ein "intelligenter" Drucker mit eigener CPU und allen drum und dran! Damit kannst Du dann auch bequem von einem DOS Programm aus Drucken!

    lg
     
  7. #7 Paul Hammer, 26.07.2010
    Paul Hammer

    Paul Hammer Benutzer

    Dabei seit:
    25.04.2010
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Home Premium
    Hallo PEFO,

    habe in meinem Handbuch nachgesehen, konnte aber keinen Hinweis auf PCL finden. Es handelt sich um den Tintenstrahl-Drucker Deskjet 950C mit Softwarekompatibilität mit MS Windows und MS-DOS und mit E/A-Schnittstelle: Centronics Parallel gem. IEEE 1284 mit 1284-B-Buchse und Univeral Serial Bus.

    Allerdings habe ich vor längerer Zeit seitens HP für den Treiber des Software-Programms die Escape-Sequenzen erhalten, damit ich mit Windows ME und dem Dos-Programm durch Anpassung die Auswertungen ausdrucken konnte.

    Jetzt habe ich einen neuen Win 7-Rechner, bei welchem keine LPT-Verbindung möglich ist. Die Dos-Software funktioniert einwandfrei, aber beim Druckbefehl wird logischerweise die Weiterleitung verweigert.

    Bei den mir zur Verfügung gestellten Escape-Sequenzen (Hinweise in englisch) ist aber über der Tabelle die Bezeichnung "PCL commands" angegeben. Diese beziehen sich allerdings ausschließlich auf Papierformate, Zeilen, Zeichen pro Zeile, Punktgröße und auf eine Reihe verschiedener Schriftarten und Größen. Weitere sind auch installierbar. Einen Hinweis, wie ich anstatt des "LPT-NR. 1" im Druckertreiber den USB-Anschluss ansprechen kann, ist nicht dabei. Meine Versuche mit "USB-xxx" waren nicht erfolgreich.

    Gruß Paul
     
  8. pefo

    pefo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.12.2009
    Beiträge:
    10.897
    Zustimmungen:
    2
    Version:
    W7 Enterprise x64
    System:
    AMD Phenom II X4 3,2 GHz - 8GB Ram - 8TB HD
    Dann ist der Drucker zwar intelligent, aber Du wirst um das oben genannte TOOL nicht herumkommen! Eine Umleitung von LPT1: nach USB: ist nicht Möglich! Das TOOL DOSPRN macht aber genau dieses (über sieben Ecken hintenherum)!!!

    lg
     
  9. #9 Paul Hammer, 26.07.2010
    Paul Hammer

    Paul Hammer Benutzer

    Dabei seit:
    25.04.2010
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Home Premium
    Hallo,
    danke für den eindeutigen Hinweis. Hiermit kann ich ja dann endgültig meine Suche nach einer "Umleitung" einstellen.
    Gruß Paul
     
  10. #10 Unregistriert, 26.10.2010
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    besorge dir z.B. bei Conrad.de ne schnittstellenkarte für den PCI-Slot welche dir nen LPT zur verfügung stellt.

    hab mal gegoogelt :

    CONRAD 1 PORT PARALLEL PCI-KARTE LOW PRO »
    Best.-Nr.: 972207 - 62

    * Bis zu 1,5 MBit/s Übertragungsrate
    * Geringer Stromverbrauch
    * Zusätzliche Parallel-Schnittstelle

    preis liegt bei 22,95 plus porto
     
  11. #11 Paul Hammer, 26.10.2010
    Paul Hammer

    Paul Hammer Benutzer

    Dabei seit:
    25.04.2010
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Home Premium
    Danke für die Info, aber mein Problem ist, dass ich auf einem Oll-in-One-PC leider keine Steckplätze für weitere Einbauten zur Verfügung habe.
    Gruß Paul
     
  12. #12 Paul Hammer, 28.07.2011
    Paul Hammer

    Paul Hammer Benutzer

    Dabei seit:
    25.04.2010
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Home Premium
    Habe gestern nachfolgende Nachricht zu diesem Thema erhalten, die jedoch hier im Forum nicht erscheint!? Ich bitte deshalb nochmals um Kontaktaufnahme. Danke.

    Und hier die per E-Mail erhaltene Nachricht:

    Hallo,

    bei mir funktioniert das folgendermaßen:

    1. Drucker unter Windows installieren
    2. in Druckereigenschaften Freigabenamen vergeben, zB. brother
    3. Start, ausführen, cmd eingeben
    4. in das Fenster schreiben: net use LPT1: \\localhost\brother /persistent:yes und dann "enter" drücken
    Ich habe mir für mein DOS Programm so 2 verschiedene Drucker eingerichtet

    Vielleicht hilft Dir dieser Tip

    lg
     
  13. gyges

    gyges Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.07.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    W7 32 ultimate
    System:
    Dell Vostro 3750
    Hallo,

    funktioniert der Hinweis nicht bei Dir?

    gyges
     
  14. #14 Paul Hammer, 29.07.2011
    Paul Hammer

    Paul Hammer Benutzer

    Dabei seit:
    25.04.2010
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Home Premium
    Ich habe die Eingabe wie folgt vorgenommen (wobei die Leerstellen beim Druckernamen ohne Anführungszeichen wohl nicht akzeptiert werden) und erhielt Hinweise zur Syntax. Da ich kein Profi bin und die Bezeichnungen nicht alle deuten kann, wäre ich Dir dankbar, wenn Du mir den richtigen Befehl für einen Versuch detailiert zum Kopieren aufschreiben könntest. Danke.

    Paul

    C:\Users\Paul>net use LPT1: \\localhost\Lexmark 5500-6000 Series (Network) /persistent:yes

    Die Syntax dieses Befehls lautet:

    NET USE
    [Gerätename | *] [\\Computername\Freigabename[\Volume] [Kennwort | *]]
    [/USER:[Domänenname\]Benutzername]
    [/USER:[Domänenname im Punktformat\]Benutzername]
    [/USER:[Benutzername@Domänenname im Punktformat]
    [/SMARTCARD]
    [/SAVECRED]
    [[/DELETE] | [/PERSISTENT:{YES | NO}]]

    NET USE {Gerätename | *} [Kennwort | *] /HOME

    NET USE [/PERSISTENT:{YES | NO}]
     
  15. gyges

    gyges Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.07.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    W7 32 ultimate
    System:
    Dell Vostro 3750
    Hallo Paul,

    ich kann mir nur vorstellen, dass der Freigabename unter Druckereinstellungen falsch gewählt ist. Bitte mal den Freigabenamen ändern auf: lexmark1
    ohne Leerzeichen und Bindestriche.
    Bei meinem DOS-Programm habe ich dann als Ausgabeanschluß LPT1 gewählt. Bei meinem Programm kann ich versch. Druckeremulationen auswählen, zB. HPLJetII usw. die ich dann modifiziert habe wegen der Sonderzeichen usw.

    Hier mal meine Befehlszeile:

    C:\Users\ET-Lap>net use LPT1: \\localhost\brother1 /persistent:yes

    Vielleicht muss man sich dazu auch als Admin anmelden (bin ich immer) um diesen Befehl ausführen zu können.

    Wenn es nicht klappt, nochmal Bescheid geben.

    lg

    gyges
     
  16. pefo

    pefo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.12.2009
    Beiträge:
    10.897
    Zustimmungen:
    2
    Version:
    W7 Enterprise x64
    System:
    AMD Phenom II X4 3,2 GHz - 8GB Ram - 8TB HD
    Ein Freigabename darf, wenn er unter DOS verwendet werden soll, nicht mehr wie 8 ZEICHEN LANG sein!!!
     
  17. #17 Paul Hammer, 30.07.2011
    Paul Hammer

    Paul Hammer Benutzer

    Dabei seit:
    25.04.2010
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Home Premium
    Hallo gyges,

    habe den Druckername geändert und auch unter Admin versucht, erhielt jetzt folgende Meldung:

    C:\Users\Paul>net use LPT1:\\localhost\lexmark1 /persistent:yes
    Systemfehler 67 aufgetreten.

    Der Netzwerkname wurde nicht gefunden.


    P.S. Bin ab morgen für eine Woche verreist.

    Gruß Paul
     
Thema: Dos-Programm läuft unter WIN 7, aber
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. windows 7 dos programme

    ,
  2. dos-programme unter windows 7

    ,
  3. dos programme unter windows 7

    ,
  4. dos programme windows 7,
  5. dos windows 7,
  6. DOS unter Windows 7,
  7. windows 7 lpt1 umleiten,
  8. dos programme unter win7,
  9. Dos Programm windows 7,
  10. lpt1 auf usb umleiten,
  11. lpt1 auf usb umleiten windows 7,
  12. dos anwendungen unter windows 7,
  13. drucken mit dos-programm unter windows 7,
  14. windows 7 dos drucken,
  15. windows 7 dos programme drucken,
  16. dos unter win7,
  17. dos in windows 7,
  18. dosprn alternative,
  19. dosbox windows 7,
  20. dos für windows 7,
  21. dos programme unter win 7,
  22. windows 7 dos programm,
  23. win7 dos programme,
  24. lpt1 windows 7,
  25. dos auf windows 7
Die Seite wird geladen...

Dos-Programm läuft unter WIN 7, aber - Ähnliche Themen

  1. Wie zufireden seit ihr mit Windows 7?

    Wie zufireden seit ihr mit Windows 7?: Wurde gern eure Meinung hören wie gefällt euch der Windows 7?
  2. Welchen Antivirus Programm benutzt ihr auf Windows 7?

    Welchen Antivirus Programm benutzt ihr auf Windows 7?: Wie ihr sehen könnt, mich wurde mal interessieren welchen Antivirus Programm benutzt ihr auf euren Computer?
  3. Programm runterladen

    Programm runterladen: Hallo zusammen, mit Schrecken stelle ich fest, dass ich keine Programme runter laden kann. Ich kommer bis zum Schritt "Speichen" und dann ist...
  4. [Windows-7-XP-Mode; Exe]Kann Datei nicht installieren

    [Windows-7-XP-Mode; Exe]Kann Datei nicht installieren: Hallo, an anderer Stelle habe ich von meinem Treiber-Problem berichtet. Meine Idee war nun, dem Setup-Programm XP nicht nur vorzugaukeln, sondern...
  5. [Windows 7] Treiberinstallation scheitert am Setup-Programm von ASUS

    [Windows 7] Treiberinstallation scheitert am Setup-Programm von ASUS: Hallo, ich habe gebraucht ein älteres Mainboard von ASUS (A8R-MVP) gekauft, weil ich die PCI-Slots brauche. Neuere Boards haben die nicht, nur...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden