CPU auf 100% Last, Temp bei 37 °C, Lüfter dreht langsam

Diskutiere CPU auf 100% Last, Temp bei 37 °C, Lüfter dreht langsam im Windows 7 Treiber & Hardware Forum im Bereich Windows 7; Vorgeschichte (Wer nur harte Fakten will, kann das hier überspringen und bei "Problembeschreibung" weiterlesen.) Es war einmal ... ein Media-PC...

  1. #1 Jimmy1, 17.02.2017
    Zuletzt bearbeitet: 17.02.2017
    Jimmy1

    Jimmy1 Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    4
    Version:
    Win 7 Starter, Win 7 Professional
    Vorgeschichte
    (Wer nur harte Fakten will, kann das hier überspringen und bei "Problembeschreibung" weiterlesen.)

    Es war einmal ... ein Media-PC aus dem Jahre 2009, der verrichtete seine Dienste bei mir bis zum Frühjahr 2016. In den letzten Monaten wurde er gefühlt immer langsamer und kam immer öfter ins Stocken. Da rührte sich mal eine halbe Minute nichts mehr: "Keine Rückmeldung ...", Webseiten bauten sich nur noch langsam auf und Programme starteten in Zeitlupe.

    Irgendwann war es dann so schlimm, dass neue Hardware her musste. Die neue Hardware wurde in Betrieb genommen, und das alte Meinboard wanderte in den Schrank, komplett betriebsbereit mit eingebauter CPU, -Kühler, -Lüfter und RAM.

    Neben dem Media-PC habe ich einen "Arbeitsrechner", auf dem ich z. B. diese Forumsbeiträge schreibe, Webrecherchen durchführe, E-Mails erledige und Dokumente schreibe. Auf diesem Arbeitsrechner läuft noch Windows XP, das ich lieb gewonnen habe. Doch nun ist es langsam an der Zeit, auf was Neueres umzusteigen, weil eine SSD in den Arbeits-PC soll. Weil das mit XP nicht so gut läuft, bedeutet das dann auch einen Umstieg auf (in meinem Fall) Windows 7.

    Ich also in meinem "PC-Lager" (= Rumpelkammer) geguckt, was ich noch habe, das vielleicht ein wenig schneller läuft als das, was im Arbeits-PC derzeit drin ist. Und siehe da ... im Schrank das oben beschriebene alte Mainboard aus dem Media-PC gefunden, voll betriebsbereit und es muss nur eingewechselt werden. Doch vorher erstmal ein Funktionstest, damit ich den Umbau nicht umsonst mache.

    Leider nun das böse Erwachen mit den beschriebenen Symptomen.

    Problembeschreibung

    Hardware des Testaufbaus "Media-PC"
    Mainbord: Asus,
    CPU: AMD Athlon 64 X2 4850e (2x 2.5 GHz),
    RAM: 4x 2GB DDR2 800,
    Bios: Auf Default-Einstellungen gesetzt,
    OS: Windows 7 Professional,
    Install: Auf HDD.

    Der Computer läuft sehr lahm, die CPU ist fast ständig bei 100% Auslastung, auch wenn nur wenige Programme laufen (z. B. Firefox). Trotzdem zeigt "CoreTemp" nur 37 °C an und der Lüfter dreht "normal", also mit ca. 40%. Eigentlich müsste die CPU bei Volllast doch heiß werden und der Lüfter schneller drehen. Bei meinen anderen Rechnern ist das auch so. Bei diesem jedoch nicht.

    Stattdessen wird er unerträglich langsam, Programme, Fenster, Menüs öffnen sich erst nach Minuten. Ich dachte, dass sich die CPU vielleicht runterdrosselt, und die Lüftung nicht in Ordnung wäre (z. B. eingetrocknete Warmeleitpaste). Deshalb habe ich HWMonitor installiert und das geprüft. Doch da ist nichts gedrosselt. Außerdem müsste die Temperatur der CPU dann ja auch ganz hoch sein.

    Kann mir da jemand helfen, dem Fehler auf die Spur zu kommen? Kenn das vielleicht sogar jemand und hat es gelöst?

    Ich wollte den ersten Post nicht überfluten und wenn noch Angaben fehlen, liefere ich die gerne nach. :)
     
  2. #2 cardisch, 17.02.2017
    cardisch

    cardisch Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2010
    Beiträge:
    5.936
    Zustimmungen:
    10
    Version:
    Ultimate 64
    System:
    MSI 975x, Core2Quad Q6700, 4 GB RAM, Samsung SSD830 System SSD, 2*2TB & 2*1TB-HDD, AMD HD4870
    Nö,
    37° ist i.O. Unter Volllast sollten es auch nicht mehr als 55-60 sein.
    Hast du eine normale, im schlechtesten Fall mit Xp benutzte HDD genommen .
    Dann könnte das Allignement nicht zu Windows7 passen. Prüf das einmal mit passenden Programmen (Paragon, Allignement Tool, Hitach Allignement Tool, etc)

    Gruß

    Carsten
     
  3. #3 Jimmy1, 17.02.2017
    Zuletzt bearbeitet: 17.02.2017
    Jimmy1

    Jimmy1 Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    4
    Version:
    Win 7 Starter, Win 7 Professional
    Hallo Carsten,

    leider hast du nicht aufmerksam gelesen. (Das ist nicht böse gemeint und ich freue mich über deine Antwort, hilft aber nix wenn wir aneinander vorbeireden.) Die 37°C sind halt eben nicht i. O., wenn die CPU seit 20 Minuten unter Volllast läuft. Denn eigentlich sollte sie dann auf irgendwas über 50°C und höher klettern. Tut sie aber nicht.

    Im Testaufbau (Media-PC) benutze ich HDDs. Das habe ich im Posting #1 unter "Install" ergänzt.
    Nachtrag: Bis dieses Problem gelöst ist, benutze ich in beiden Rechnern nur HDDs.

    Das Alignment spielt meines Wissens keine Rolle bei einer HDD. Falls du damit aber auch die Art der Formatierung meinst, (habe da was im Hinterkopf, dass Win 7 anders formatiert als XP,) so sollte das auch nicht das Problem sein. Ich mache auf meinen Rechnern grundsätzlich ein Clean-Install um eben solche Probleme zu vermeiden.

    Status Update:

    Ich habe nun eine weitere HDD genommen und ein Ghost-Image vom Arbeits-PC darauf restauriert. (Da soll das Mainboard ja hin.) In dem Image ist ein Win XP drin, genauso wie auf dem Arbeits-PC jetzt auch, quasi (fast) ein Klon. Später soll da Win 7 auf die neue SSD drauf, aber im Moment fahre ich in den Tests auf beiden Rechnern mit HDDs, damit es vergleichbar ist. Endziel ist ja ganz klar, festzustellen, welcher Aufbau bessere Performance bietet.

    Ich habe nun also 1 HDD mit Win 7 Pro, die alte Installation die genau auf dem Asus-Mainboard + CPU usw. gelaufen ist, bevor es in den Schrank wanderte.

    Zudem habe ich 1 weitere HDD mit einem Win XP Klon. Somit läuft auf dem Media-PC (Testaufbau) genau das gleiche XP wie auf dem Arbeits-PC und die beiden sind dadurch gut vergleichbar. Erste Eindrücke habe ich erhalten, während ich die Treiber und Programme auf dem Media-PC installiert und Updates gemacht habe. Gefühlt läuft alles flüssiger, aber nicht so wie auf dem Arbeits-PC.

    Und das Wichtigste: Das "Hitze"-Problem ist geblieben: Auch nach 10 Minuten Volllast mit 100% CPU nicht über 38°. Da kann doch was nicht stimmen.

    Ideen sind willkommen.
     
Thema:

CPU auf 100% Last, Temp bei 37 °C, Lüfter dreht langsam

Die Seite wird geladen...

CPU auf 100% Last, Temp bei 37 °C, Lüfter dreht langsam - Ähnliche Themen

  1. Visual C++ Runtimes werden nicht angezeigt

    Visual C++ Runtimes werden nicht angezeigt: Unter Programme werden mir die Visual++ Runtimes von 2005-2010 angezeigt. Diese waren auf dem PC nach Installation . Es sollten sich aber auch...
  2. cpu sockel 775 austauschen

    cpu sockel 775 austauschen: Ich habe einen Pentium 4, Sockel 775, Sl9c6, der aber das XD-bit nicht unterstützt. Diesen würde ich gerne gegen einen anderen austauschen. Meine...
  3. [Windows2008r2]WmiPrvSSE.exe hat eine hohe Cpu auslastung

    [Windows2008r2]WmiPrvSSE.exe hat eine hohe Cpu auslastung: Hey ich habe einen Windows 2008 r2 dedicated server und da habe ich eine hohe cpu auslastung wegen WmiPrvSSE.exe Den Dienst neuzustarten habe ich...
  4. Erhöhte CPU Auslastung von svchost.exe (netsvcs)

    Erhöhte CPU Auslastung von svchost.exe (netsvcs): Hallo, habe schon seit einigen Monaten das Problem das folgender Prozess "svchost.exe (netsvcs)"meinen CPU konstant mit 25% auslastet. Dieser...
  5. LAUFWERK C:\ unter Windows 8 verloren?

    LAUFWERK C:\ unter Windows 8 verloren?: Hallo, wer kann mir sagen was ich tun kann oder tun muss ohne Windows neu installieren zu müssen? Folgendes ist geschehen: Habe meinen Desktop...