BSOD Stop 0x000000F4 ntoskrnl.exe - SSD oder RAM?

Diskutiere BSOD Stop 0x000000F4 ntoskrnl.exe - SSD oder RAM? im Windows 7 Bluescreens Forum im Bereich Windows 7; Hallo Leute seit ca. 2 Monaten schlage ich mich mit einem Problem herum und habe jeglich Versuche es auf eigene Faust zu lösen nun durch. Bin...

  1. #1 tarsonis, 06.08.2012
    tarsonis

    tarsonis Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2012
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute

    seit ca. 2 Monaten schlage ich mich mit einem Problem herum und habe jeglich Versuche es auf eigene Faust zu lösen nun durch. Bin voll am verzweifeln.
    Seit einem halben Jahr habe ich eine Crucial M4 128GB und seit 2 Monaten habe ich Bluescreens. Auf meinem Rechner benutze ich ein Dualboot System (Win7 64bit / XP beide auf der SSD). Die BSOD erhalte ich zu 95% in WIN7, obwohl ich zu 90% in XP arbeite (welches ohne Internet und SchnickSchnack läuft).

    Ich hatte die Vermutung dass die SSD der Verursacher wäre. Die ist halt 6 Monate jung und gerade mal 500stunden gelaufen. Meine Samsung HDDs habe ich mit Samsung HUTIL getestet. Eine hatte Defekte Sektoren und ist nicht mehr angeschlossen.

    Meinen RAM habe ich mit memtest im DOS Modus getestet. Jedoch alle 8GB Stick. Heute abend teste ich mal jeden seperat. Prime Stresser bringt den Rechner auch nicht in die Knie.

    Kann die Abstürze nicht reproduzieren. Manchmal wird ein Minidump erzeugt, manchmal auch nicht. Die System Ereignisanzeige deutet vor einigen Abstürzen auf einen nicht zuaktivierenden Dienst hin: "Peernetzwerk Gruppenzuordnung konnte nicht gestartet werden"

    Die letzen Tage komme ich nicht mal in Windows 7 rein. Abgesicherter Modus geht und XP auch. Könnte es die Grafikkarte sein?

    Ich hab den letzten Minidump, Crystalinfo und die ntbtlog.txt als Anhang dazu gepackt. Hoffe jemand ist so gut und kann mir Hilfestellung geben

    Mein System:

    Intel Q6600 CPU
    MSI Neo2-Fr
    Corsair Dominator DDR2 8GB @800Mhz
    SSD Crucial M4 128GB Firmware 000F
    HDD Samsung Spinpoint HD701
    DVD Brenner
    nVidea Geforce 7300GS
    RME Hdsp 9632
    UAD 1 DSP Card
    diverse USB Controller & Maus
     

    Anhänge:

  2. #2 cardisch, 07.08.2012
    cardisch

    cardisch Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2010
    Beiträge:
    6.240
    Zustimmungen:
    36
    Version:
    Ultimate 64
    System:
    MSI 975x, Core2Quad Q6700, 4 GB RAM, Samsung SSD830 System SSD, 2*2TB & 2*1TB-HDD, AMD HD4870
    Moin,

    tendenziell tippe ich auf die SSD...
    Stop-Fehler (da wird speziell auf die M4 eingegangen).
    Allerdings bin ich mir nicht sicher, wie dir Firmware "gezählt" wird und ob du die aktuellste hast.
    ABer testen liesse sich dein Problem:
    Mach einen Clone der SSD auf deine defekte Samsung HDD (für testzwecke reicht die wohl noch aus).
    BTW: Hast du die Systeme mit AHCI installiert ?!
    Gruß

    Carsten
     
  3. #3 tarsonis, 07.08.2012
    Zuletzt bearbeitet: 07.08.2012
    tarsonis

    tarsonis Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2012
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ok, war auch meine Vermutung. Die Dominator Sticks sind ja mal die Top-Riegel von Corsair gewesen und laufen unter ihren maximalen Takt. Ich spiele nie auf dem Rechner, Photoshop und After Effects ein wenig, aber das belastet die Grafikkarte ja nicht so arg. Ok zwar 2 Monitore dran.
    Ein Indiz für die GraKa wäre, dass ich testweise einen älteren Treiber installiert habe und dann Win7 abstürzte beim Laden von der Desktopoberfläche. Ich musste dann in den Agesicherten Modus und den deinstallieren.

    Beide OS sind mit AHCI installiert. HAb auch den aktuellen Intel Chipsettreiber installiert. Generel läuft alles mit aktuellen Treibern.

    //Edit: Die Seite habe ich schon mal besucht. Nun ich habe die aktuelleste Firmware die nach der dort angegebenen rauskam. Trotzdem Abstürze.
     
  4. #4 cardisch, 07.08.2012
    cardisch

    cardisch Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2010
    Beiträge:
    6.240
    Zustimmungen:
    36
    Version:
    Ultimate 64
    System:
    MSI 975x, Core2Quad Q6700, 4 GB RAM, Samsung SSD830 System SSD, 2*2TB & 2*1TB-HDD, AMD HD4870
    Dann mach den Clone-Test....
    Eine andere Chance (auf die Schnelle) wirst du kaum haben.
    Gibt es denn für die Crucial-SSD´s von Crucial selbst Diagnosesoftware ?!
    Gruß

    Carsten
     
  5. #5 tarsonis, 07.08.2012
    tarsonis

    tarsonis Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2012
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Nee, haben leider keinen Diagnose Test... Ich clone mal das System. Jedoch kann ich die BSOD nicht reproduzieren. Heißt ich muss irgendwie wochenlang irgendwie testen und hoffen, dass etwas passiert. Ich wünschte ich könnte, den Fehler eingrenzen. So suche nach RAM, GPU, SSD Fehlern.
     
  6. #6 cardisch, 07.08.2012
    cardisch

    cardisch Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2010
    Beiträge:
    6.240
    Zustimmungen:
    36
    Version:
    Ultimate 64
    System:
    MSI 975x, Core2Quad Q6700, 4 GB RAM, Samsung SSD830 System SSD, 2*2TB & 2*1TB-HDD, AMD HD4870
    Das ist wirklich ärgerlcih, es nutzt dir aber nicht....Wie oft ist denn der Fehler bisher aufgetreten und in welcher Häufigkeit ?!

    Gruß
     
  7. #7 tarsonis, 07.08.2012
    tarsonis

    tarsonis Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2012
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Hm, also anfangs selten, dann wurde es immer häufiger. Überwiegend beim Nutzen von Firefox. Dann habe ich sämtliche Treiber neuinstalliert, unteranderem den ICHr9 IRST Treiber. Firefox neuinstalliert. Dann wurde es deutlich seltener.
    Einige Zeit später passierte es wieder beim Surfen, Video anschauen... Daraufhin recherchiert ich wieder und fand den Lösungsvorschlag einen älteren nVidea Treiber auszuprobieren. Ab da musste ich ca. 40 mal versuchen in Win7 zu kommen, nVidea Treiber deinstalliern / letzte bekannte Konfiguration aktivieren um dann letztendlich wieder aufm Desktop zu gelangen.

    In XP ist mir der BSOD bisher nur 2 insgesamt beim installieren (auf die Systemplatte -> SSD) vorgekommen. In XP mache ich halt nur Musik (super CPU / Ram lastig), kein Internet, Photoshop, Virusapp oder ähnliches.
     
  8. #8 simpel1970, 07.08.2012
    simpel1970

    simpel1970 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.10.2011
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde zunächst das Datenkabel der Systemplatte austauschen und beobachten, ob das Problem bleibt.
    Laut den SMART Werten sind 14 UDMA CRC Fehler protokolliert. Diese weisen i.d.R. auf ein fehlerhaftes/lockeres Datenkabel hin.
     
  9. #9 tarsonis, 10.08.2012
    tarsonis

    tarsonis Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2012
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Wollte nur mal kurzes Feedback geben. Ich hab jetzt neue Sata Kabel gekauft. Hatte nur zwischen meinen Festplatten gewechselt... Seit zwei Tagen keine BSOD mehr. Hoffe es lag daran, wobei ich gleichzeitig denke, dass Sata Kabel der größte Mist sind. Hatte ich schon mal den Stress vor einem Jahr. Die Kabel bewegt man 1 mal im Leben. Also das gilt für mich. :D Was treiben die Händler damit, dass die Schrott gehen... Mit IDE Kabeln ist mir das nie im Leben passiert :rolleyes:
     
  10. #10 simpel1970, 11.08.2012
    simpel1970

    simpel1970 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.10.2011
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    0
    Prima, dass es wider läuft.

    Das Vertrauen in die SATA Kabel brauchst du nicht verlieren. Falls es dir hilft, ich habe bisher mit den Dingern noch keine Probleme gehabt (und die verlege ich oft schon recht "anspruchsvoll" in den Gehäusen). Hier gibt es auch unterschiedliche Ausführungen, wobei ich die SATA Kabel mit Clips bevorzuge.

    Viele Grüße
     
Thema: BSOD Stop 0x000000F4 ntoskrnl.exe - SSD oder RAM?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Stop: 0x000000F4

    ,
  2. 0x000000f4

    ,
  3. stop 0x00000f4

    ,
  4. 0x00000f4 ssd,
  5. ntoskrnl.exe bsod,
  6. ntoskrnl.exe bluescreen,
  7. ntoskrnl.exe,
  8. stop:0x000000F4,
  9. ntoskrnl.exe ssd,
  10. stop 0x0000f4,
  11. serverinstallation auf ssd kein ntoskernel.exe,
  12. 0x000000f4 ssd,
  13. windows 7 ntoskrnl 0x000000f4,
  14. stop 0x000000f4 ssd,
  15. bluescreen Stop: 0x000000F4,
  16. bluescreen stop 0x00000f4,
  17. bluescreen ntoskrnl.exe 0x000000f4,
  18. Ntoskrnl.exe stop 0xf4,
  19. bluescreen stop 0x000000f4,
  20. bluescreen 0x00000f4 ssd,
  21. ntoskrnl.exe windows 7,
  22. 0x00000f4 ntoskrnl,
  23. bsod 0x00000f4 ntoskrnl.exe,
  24. ntoskrnl.exe bluescreen windows 7 ssd,
  25. bluescreen 0x000000f4 ntoskrnl.exe
Die Seite wird geladen...

BSOD Stop 0x000000F4 ntoskrnl.exe - SSD oder RAM? - Ähnliche Themen

  1. BSODs nach jedem Neustart, verschiedene unerklärt

    BSODs nach jedem Neustart, verschiedene unerklärt: Hallo! Ich konnte letzte Woche plötzlich meinen Laptop nicht mehr benutzen, weil er sich nicht mehr starten lies, nachdem der Akku leer geworden...
  2. Win7 [SP1] BSOD: BAD_POOL_CALLER

    Win7 [SP1] BSOD: BAD_POOL_CALLER: Hallo an alle Benutzer und Helfer des Windows7-Forums. Wie der Titel schon sagt, ich brauche dringend Hilfe bei einem neuen BSOD. Windows Dumps...
  3. BSOD | Windows fährt nicht herunter | DRIVER_POWER_STATE_FAILURE

    BSOD | Windows fährt nicht herunter | DRIVER_POWER_STATE_FAILURE: Hallo liebe Communnity, ich habe folgendes Problem mit meinem Lenovo ThinkPad X220 (Windows 7 Professional SP1): Windows lässt sich nicht mehr...
  4. BSOD (STOP D1) bei Installation von Windows XP Mode

    BSOD (STOP D1) bei Installation von Windows XP Mode: Hi, ich habe leider immer wenn ich unter Windows Virtual PC den XP Mode installieren will einen Bluescreen (sobald ich auf Setup starten klicke)....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden