Bluescreens mit Stopfehler 124 mehrmals täglich

Diskutiere Bluescreens mit Stopfehler 124 mehrmals täglich im Windows 7 Bluescreens Forum im Bereich Windows 7; Wenn kein Beep-Code ertönt, probiere folgendes aus: Alles abklemmen was auf dem Motherboard sitzt. Nur CPU (incl. Kühler) und Strom (24pin ATX...

  1. #21 simpel1970, 27.06.2012
    simpel1970

    simpel1970 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.10.2011
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    0
    Wenn kein Beep-Code ertönt, probiere folgendes aus:

    Alles abklemmen was auf dem Motherboard sitzt. Nur CPU (incl. Kühler) und Strom (24pin ATX und 4pin CPU Stecker) auf dem Board angeschlossen lassen. RAM, Grafikkarte, Festplatten, etc alles ausbauen/abklemmen.

    PC einschalten, wenn nun kein Beep-Code ertönt, ist entweder CPU, Motherboard oder Netzteil defekt. Das Netzteil wurde ja bereits ausgetauscht, bleibt CPU oder Motherboard übrig (wo wir wieder beim Ausbau der CPU für die Sichtkontrolle wären).

    Ertönt ein Beep-Code, baue die Grafikkarte ein. Schalte den PC ein. Ertönt nun kein Beep-Code, ist die Grafikkarte hinüber.
    Ertönt ein Beep-Code, baue den RAM ein. Schalte den PC ein. Ertönt nun kein Beep-Code, ist der RAM hinüber.
     
  2. Irrtum

    Irrtum Benutzer

    Dabei seit:
    08.05.2012
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Home Premium Service Pack 1
    System:
    AMD Athlon 64 X2 Dual Core, 2800 MHz 5600+ (64bit) , NVIDIA GeForce 9600 GS, ASRock N68PV-GS
    CPU hatte ich mir grad mal schon angeschaut.. nichts auffälliges entdeckt.
    Werde dann jetzt mal das andere nacheinander versuchen... herrje, was für' n Kampf und alles fing so 'harmlos' an..
     
  3. Irrtum

    Irrtum Benutzer

    Dabei seit:
    08.05.2012
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Home Premium Service Pack 1
    System:
    AMD Athlon 64 X2 Dual Core, 2800 MHz 5600+ (64bit) , NVIDIA GeForce 9600 GS, ASRock N68PV-GS
    So, habe das nun mal alles so gemacht.. Beep-Code war immer zu hören, bis ich dann den ersten Ram reingemacht hatte.
    Der Rechner bootete auf einmal aber wieder ganz normal, da kam dieser 'normale' Piepton, nicht so einer, wie vorher,
    wo ich die noch nicht drin hatte.
    Beim zweiten Ram startete der Rechner auch wieder ganz normal mit diesem Piepton... kurz darauf stürzte er aber ab
    und startete neu. Hm.. weiß ja nun auch nicht, was ich davon halten soll.

    Hatte dann mal probiert, mit jeweils nur einem Ramriegel zu testen.. aber da kamen auch sofort dann wieder die BSODs.
    Egal, ob mit nur einem oder beide zusammen.. ich kam kaum noch bis zum Desktop.. dauernd ist der abgestürzt.

    Ob da jetzt womöglich die Rams kaputt sind ?
    Als ich den noch ohne die Rams gestartet hab, stürzte der nicht ab... aber vielleicht hab ich auch nur nicht lang genug gewartet,
    das kann natürlich auch sein.

    Werde morgen nochmal ohne Rams testen.. vielleicht krieg ich ja die Erleuchtung.
     
  4. #24 simpel1970, 28.06.2012
    Zuletzt bearbeitet: 28.06.2012
    simpel1970

    simpel1970 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.10.2011
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    0
    Dass beide RAM Riegel zeitgleich über den Jordan gehen wäre zwar eher unwahrscheinlich, aber auch nicht ausgeschlossen.
    Teste jeden Riegel einzeln mit Goldmemory: GoldMemory * Memory Testing - Diagnostics software for PC memory subsystem /CPU,cache,SDRAM,DDR,DDR2,DDR3,RDRAM/ (c) 2012 (nimm die Shareware-Version, brenne sie auf CD und boote anschließend das System über die CD). Das Programm ist etwas zuverlässiger als Memtest86+, welches du ja bereits schon benutzt hast.

    Allerdings ist auch hier die CPU nicht ganz außen vor. Um genauer zu sein, der Speichercontroller der in deiner CPU sitzt und für die Anbindung der RAM verantwortlich ist (dafür würden auch die Stop 0x124 Fehler sprechen).

    Ganz ohne RAM startet das System nicht. Es wird in diesem Fall nur ein Beep (Fehler) Code ausgegeben.

    Was für ein Kühler sitzt auf der CPU? Ein CPU-Kühler, der verschraubt wird, oder ein Standard Kühler mit Klammer und Hebel-Montage?
     
  5. #25 Irrtum, 28.06.2012
    Zuletzt bearbeitet: 28.06.2012
    Irrtum

    Irrtum Benutzer

    Dabei seit:
    08.05.2012
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Home Premium Service Pack 1
    System:
    AMD Athlon 64 X2 Dual Core, 2800 MHz 5600+ (64bit) , NVIDIA GeForce 9600 GS, ASRock N68PV-GS
    Also dieser CPU-Kühler wird mit einem Hebel befestigt.

    Mit 'starten' meinte ich halt einfach nur einschalten und schauen was passiert, ob die Beep-Codes kommen oder nicht. ^^
    Als der PC ja dann mit den RAMs ganz normal hochfuhr, aber dann auch wieder abstürzte, müsste doch bedeuten, dass dann mit einem
    von den RAM Riegeln vielleicht irgendwas nicht stimmt, oder ?

    Aber gut, ich werde dann erstmal jetzt mal die Dinger testen mit diesem Goldmemory.
    Danke für deine Ausdauer. :)
     
  6. #26 simpel1970, 28.06.2012
    simpel1970

    simpel1970 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.10.2011
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    0
    Entweder stimmt dann mit beiden Riegeln etwas nicht, oder der Memory Controller der CPU ist hinüber. Selbst das Motherboard wäre als Fehlerquelle denkbar.

    Schau ma erst mal, was bei dem Test rauskommt.
     
  7. Irrtum

    Irrtum Benutzer

    Dabei seit:
    08.05.2012
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Home Premium Service Pack 1
    System:
    AMD Athlon 64 X2 Dual Core, 2800 MHz 5600+ (64bit) , NVIDIA GeForce 9600 GS, ASRock N68PV-GS
    Habe den Test nun die ganze Nacht laufen lassen..
    Nach 84% und über 8 Std. Laufzeit schien es sich aber irgendwie aufgehängt zu haben,
    denn es tat sich nichts mehr.. aber bis dahin wurden auch keine Fehler gefunden.

    Nachdem ich den dann halt am Netzteilschalter ausschalten musste und neu startete,
    kam beim Hochfahren natürlich gleich wieder der berühmte Bluescreen.
    Wollte dann versuchen, mit der Starthilfe was zu erreichen... selbst da gab es dann einen BSOD,
    aber mit einem völlig anderen Stopfehler: 0x03B

    Am besten werde ich den Memorytest nochmal durchführen lassen und schauen, ob der sich dann auch wieder aufhängt.
    Vielleicht lag's auch an dem Gewitter, welches heute früh hier war.
     
  8. #28 simpel1970, 30.06.2012
    simpel1970

    simpel1970 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.10.2011
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    0
    Das würde ich auch vorschlagen.
     
  9. Irrtum

    Irrtum Benutzer

    Dabei seit:
    08.05.2012
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Home Premium Service Pack 1
    System:
    AMD Athlon 64 X2 Dual Core, 2800 MHz 5600+ (64bit) , NVIDIA GeForce 9600 GS, ASRock N68PV-GS
    So..Test nach endlos langen Stunden ohne Fehler abgeschlossen..
    Aber beim anschließenden neu starten/hochfahren komme ich nicht mehr weit.
    Bei der Starthilfe hängt es sich immer mit einem Bluescreen auf und auf 'normalem' Weg lässt es sich überhaupt nicht mehr starten.
    D.h. der Rechner geht automatisch, ohne dass ich da vorher noch was auswählen kann, zur Starthilfe..
     
  10. #30 simpel1970, 04.07.2012
    simpel1970

    simpel1970 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.10.2011
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    0
    Was für ein Stopfehlercode wird beim Bluescreen angezeigt?
    Wie weit kommst du auf dem "normalen" Weg? Kommt hier auch ein Bluescreen?
    In beiden Fällen immer nur der Stop 0x124er Fehler?

    Deaktiviere beim Booten den automatischen Neustart. Mit F8 zu den erweiterten Systemstartoptionen wechseln und dort die Option "automatischen Neustart bei Systemfehler deaktivieren" anwählen.

    Klappt der Start im abgesicherten Modus?
     
  11. Irrtum

    Irrtum Benutzer

    Dabei seit:
    08.05.2012
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Home Premium Service Pack 1
    System:
    AMD Athlon 64 X2 Dual Core, 2800 MHz 5600+ (64bit) , NVIDIA GeForce 9600 GS, ASRock N68PV-GS
    Also...wenn ich den PC anschalte, kommt nach der Bios-Info am Anfang gleich danach ''Windows lädt Dateien''
    für diese Starthilfe... bis zu dieser Anzeige mit dem Fenster für die Starthilfe, dass das System nun nach Fehlern durchsucht wird,
    kommt es kaum noch und wenn, dann nur ganz kurz und es gibt den Bluescreen, aber nur so 'halb', so dass ich den selbst reseten muss.
    P7040002.jpg

    Wenn ich F8 drücke, passiert gar nichts.. ich komme zu absolut keinem Auswahlmenü für die erweiterten Systemstartoptionen.
    Statt dessen fängt der wieder an, die Dateien für die Starthilfe zu laden.

    Dann wollte ich das mal mit der Windows-CD versuchen.
    Auch da kam es nur bis zum laden der Windowsdateien, dann kurz dieser schmale Ladebalken & 'Starting Windows' und das war's.
    Bluescreen...aber mit anderem Fehlercode und auch wieder nur halb:
    P7040003.jpg

    Also abgesicherter Modus geht gar nicht, weil der Bildschirm zum auswählen überhaupt nicht mehr angezeigt wird.
     
  12. #32 simpel1970, 05.07.2012
    simpel1970

    simpel1970 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.10.2011
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    0
    Der Stop 0x9C Stopfehlercode ist mit dem Stop 0x124 Fehler gleichbedeutend. Beide lassen ein Hardwareproblem vermuten.

    Zum Test, würde ich als nächstes eine Live-CD brennen und das System hierüber booten (Live-CD: http://www.livecdlist.com/; z.B. Knoppix oder Ubuntu).

    Boote deinen Rechner über die Live-CD. Die Live-CD beinhaltet ein Betriebssystem, das ohne Installation und Beeinflussung des Inhaltes deiner vorhandenen Festplatte gestartet werden kann. Funktioniert der Start der Live-CD ohne weitere Probleme, wäre das schon mal ein gutes Zeichen.
    Gibt es aber auch hier die gleichen Probleme, liegt mit ziemlicher Sicherheit ein Hardware defekt vor.

    Funktioniert das Live-CD Betriebssystem problemlos, boote den Rechner über die Windows CD und versuche das Betriebssystem neu zu installieren. Formatiere die Platte, bevor du die Installation startest (-> über CD booten -> beliebige Taste drücken, sobald du dazu aufgefordert wirst -> Lizenzbedingungen akzeptieren und auf weiter klicken -> Installationsart "benutzerdefiniert" auswählen -> Laufwerksoptionen "erweitert" anklicken -> Partition auswählen und dann "Formatieren" auswählen).

    Sofern auf der Platte/Partition noch wichtige Daten sind, die du vorher sichern musst, kannst du die Datensicherung ebenfalls über die Live-CD vornehmen (voraussgesetzt du hast noch ein freies Speichermedium mit ausreichend Speicherplatz).
     
  13. Irrtum

    Irrtum Benutzer

    Dabei seit:
    08.05.2012
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Home Premium Service Pack 1
    System:
    AMD Athlon 64 X2 Dual Core, 2800 MHz 5600+ (64bit) , NVIDIA GeForce 9600 GS, ASRock N68PV-GS
    Habe das jetzt so gemacht, wie du es hier beschrieben hast (mit Live-CD gestartet) und es klappt tatsächlich !
    Bis jetzt ist der Rechner so brav wie nie... :)
    Dann werde ich als nächstes versuchen, Windows neu zu installieren.. das mit dem Formatieren hab ich bis jetzt immer so gemacht. ^^

    Also erstmal vielen Dank für deine wertvollen Tipps und die Mühe.. mal schauen, wie es weiter geht.
     
  14. Irrtum

    Irrtum Benutzer

    Dabei seit:
    08.05.2012
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Home Premium Service Pack 1
    System:
    AMD Athlon 64 X2 Dual Core, 2800 MHz 5600+ (64bit) , NVIDIA GeForce 9600 GS, ASRock N68PV-GS
    Wollte jetzt das mit der Windows CD probieren.. aber kaum wurden die Windowsdateien geladen, kommt der Bluescreen..
    halt genau wie gestern schon beschrieben..
     
  15. #35 simpel1970, 06.07.2012
    simpel1970

    simpel1970 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.10.2011
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    0
    Lass mich raten...es ist nach wie vor der Stop 0x124 Bluescreen?
    Scheint eine harte Nuss zu sein.

    Der vermeintlich einzige Unterschied zwischen der Live-CD und der Win Installation ist der Zugriff auf die Festplatte (nach dem laden der Windows Dateien). Wären es keine Stop 0x124 Fehler würde ich glatt auf die Festplatte als Fehlerursache schließen.
    Um das aber nicht ganz zu ignorieren, lade dir bitte zum Einen ein anderes Installationsmedium herunter und installiere Win von diesem Medium. Diese gibt es hier incl. SP1: Download Windows 7 Integrated With SP1 ISO – Official Direct Download Links

    Zusätzlich das Datenkabel der Festplatte austauschen und die Festplatte an einen anderen Port des Motherboards anschließen (es stehen ja 4 SATA Anschlüsse zur Verfügung (btw...was für eine Festplatte ist eingebaut? und ist es überhaupt eine SATA Platte?)).

    Hilft auch das nicht, probiere die Installation mit nur einem RAM Riegel (beide Riegel einzeln testen).

    Bleibt auch hier das Problembild gleich, gehe ins Bios und drücke die F9 Taste (Load Bios Defaults), anschließend die F10 Taste drücken (Save Changes & Exit). Danach Win7 installieren.

    Bei anhaltenden Problemen wieder ins Bios (Menü "Advanced" -> "CPU Configuration") und den Eintrag "Cool & Quiet" auf [Disabled] stellen. Danach wieder F10 Taste für das Abspeichern der Änderungen drücken.
    Mache außerdem vom den Bios Bildschirm ein Foto bzw. schreibe folgende Infos/angezeigten Werte ab:
    Processor Maximum Voltage
    Processor Voltage.
     
  16. Irrtum

    Irrtum Benutzer

    Dabei seit:
    08.05.2012
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Home Premium Service Pack 1
    System:
    AMD Athlon 64 X2 Dual Core, 2800 MHz 5600+ (64bit) , NVIDIA GeForce 9600 GS, ASRock N68PV-GS
    Klar ist das wieder der Stop 0x124 Bluescreen gewesen.. es ist echt zum brechen.

    Wollte auch schon fragen, ob es vielleicht die Festplatte sein könnte oder das Kabel, welches echt total locker sitzt..
    bei der kleinsten Berührung ist es nicht mehr auf dem Steckplatz.
    Es ist eine Western Digital Caviar Blue Sata Festplatte.

    Dann werd' ich mich mal an die Arbeit machen... herrje, hat man keine, macht man sich welche.. ^^
     
  17. #37 simpel1970, 06.07.2012
    simpel1970

    simpel1970 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.10.2011
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    0
    Wie gesagt, ein Stop 0x124er Fehler deutet auf alles andere hin, als auf ein Festplattenproblem.
    Aber wenn das Kabel, wie du schreibst, schon von vorn herein eine Fehlerquelle darstellen könnte (und das System über die Live-CD fehlerfrei arbeitet), wäre das auf jeden Fall ein Versuch wert.

    Sofern du ein anderes SATA Kabel kaufen extra kaufen musst...es gibt welche mit Clips, die das Kabel auf dem Port sicher befestigen lassen.
    Z.B.: DeLOCK SATA Kabel gelb 0.5m mit Arretierung, unten/gerade (82479) | Geizhals.at Deutschland
     
  18. Tanner

    Tanner Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2012
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Pro 64
    System:
    Core i7 2600k, 8gb Ram
    @Irrtum - kannst du bitte weiter Posten was dein Problem war bzw. wie es weiter ging? Das könnte Anderen bei der Lösungssuche behilflich sein.

    Danke
     
  19. Irrtum

    Irrtum Benutzer

    Dabei seit:
    08.05.2012
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Home Premium Service Pack 1
    System:
    AMD Athlon 64 X2 Dual Core, 2800 MHz 5600+ (64bit) , NVIDIA GeForce 9600 GS, ASRock N68PV-GS
    Das mache ich natürlich, wenn ich zu weiteren Tests gekommen bin, die mir 'simpel1970' erklärt hat. ^^

    Aber erst heute bekam ich das neue SATA-Datenkabel für die Festplatte und bin auch eben gerade erst dazu gekommen, es anzuschließen.
    Möglicherweise trug das alte Kabel dazu bei, dass es ständig zu den BSODs kam, denn mit dem neuen Kabel wurde zumindest die Systemreparatur bis zum Ende durchgeführt.
    ABER... danach bekam ich die Meldung, dass das System nicht repariert werden kann.
    Also wollte ich es wieder mit der Windows CD versuchen und Windows neu installieren.. aber leider kam es dann zu meinen berühmten BSODs, bevor ich irgendwas auswählen konnte...

    Somit werde ich nun den weiteren Anweisungen von 'simpel1970' folgen.. wenn ich Zeit habe.. und dann natürlich hier von den Ergebnissen berichten. ^^
     
  20. Tanner

    Tanner Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2012
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Pro 64
    System:
    Core i7 2600k, 8gb Ram
    Danke für deine Antwort, aufgund des letzten Eintrages bin ich davon ausgegangen, dass sich das Problem erledigt hat, nur zu Ende gepostet wurde.

    Viel Glück
     
Thema: Bluescreens mit Stopfehler 124 mehrmals täglich
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fehler 124

    ,
  2. windows 7 stop fehler 124

    ,
  3. bluescreen 124

    ,
  4. fehlercode 124,
  5. bug check code 124,
  6. hardware abstraction layer dll bluescreen,
  7. bluescreen stop 124,
  8. windows 7 stopfehler 124,
  9. windows stop fehler 124,
  10. stop 124 windows,
  11. Hardware Abstraction Layer DLL,
  12. stop code 124,
  13. windows 7 stop 124,
  14. stop code 124 windows 7,
  15. windows code 124,
  16. fehlercode 124 bluescreen,
  17. windows 7 bluescreen stop 124,
  18. stopfehler124,
  19. absturz pc fehler 124,
  20. bluescreen fehler 124,
  21. win 7 fehler 124,
  22. blue screen 124 lösung,
  23. windows stop 124,
  24. two beeps bluescreen 124,
  25. stop 0x03b
Die Seite wird geladen...

Bluescreens mit Stopfehler 124 mehrmals täglich - Ähnliche Themen

  1. Bluescreen bei Installation

    Bluescreen bei Installation: Hallo liebe Leute, brauche nach langer Zeit wieder Hilfe. Ausgangspunkt: Dell Precision M6500, Intel i7, 8 GB RAM, Windows 7 Home SP1. Ist...
  2. Sporadische Bluescreens

    Sporadische Bluescreens: Guten Morgen, seit einiger Zeit bekomme ich immer wieder sporadisch Bluescreens, welche ich nicht zuordnen kann. Ich habe am PC weder Hardware...
  3. Regelmäßige Bluescreens Minidamps enthalten

    Regelmäßige Bluescreens Minidamps enthalten: Hi, ich bin neu Hier. Mein PC hat vor und nach dem neu installierten hat regelmäßig Bluescreens. Die Fehlermeldung ist immer eine andere. Ich...
  4. Windows 7 Bluescreens alle 2 Tage

    Windows 7 Bluescreens alle 2 Tage: Guten Tag. Zunächst einmal danke an die Admins für die schnelle Freischaltung des Accounts, so dass ich mein Problem vortragen kann. Wie schon im...
  5. Windows 7 kann nicht gestartet werden - Bluescreen-Stopfehler 0000007a

    Windows 7 kann nicht gestartet werden - Bluescreen-Stopfehler 0000007a: Hallo zusammen, ich hoffe ihr könnt mir bei meinen Problem helfen, obwohl es nicht gut aussieht. Seit heute früh kann mein Laptop nicht...