BlueScreen BCCode f4 - im Ruhestand und auch unter Last!

Diskutiere BlueScreen BCCode f4 - im Ruhestand und auch unter Last! im Windows 7 Bluescreens Forum im Bereich Windows 7; Motherboard Ausus Subertooth 990FX (UEFI-Bios) Corsair Airbeitsspeichern 2 x 8GB AMD CPU FX 8150 Black Edition (WAKÜ im Spiel (zb.: MW2) max....

  1. #1 daniel_m1988, 12.11.2012
    daniel_m1988

    daniel_m1988 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.11.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Windows 7 Ultimate
    System:
    AMD FX 8150 (Antec H2O 920 WAKÜ) - ASUS Subertooth 990FX - Corsair Vengeance 8GB - NVIDIA GTX 560Ti
    Motherboard Ausus Subertooth 990FX (UEFI-Bios)
    Corsair Airbeitsspeichern 2 x 8GB
    AMD CPU FX 8150 Black Edition (WAKÜ im Spiel (zb.: MW2) max. Temp. 38°)
    Nvidia Geforce GTX 560 Ti
    750 W Netzteil
    Festplatte Kingmax Client 128GB SSD

    Das Bios ist Upgedatet auf die neuerste Version.

    Bekomme aber egal ob ich im Ruhestand bin oder ich unterm Spielen bin einen Blue Screen, verstehe nicht an was das liegen könnte.

    Es passiert zb. 1 - 4 Tage nicht und dann auf einmal die nächsten 2 Tage teilweise fast alle 3 Stunden!

    Der PC ist mit sämtlichen Stresstest getestet worden und immer mit zufriedenen Ergebnissen, bevor ich mir ihm Durchstartete.

    Was mir ein bisschen komisch vorkommt ist das Motherboard, weil es startet am Anfang 3 mal rein (das heißt: PC start => Logo erscheint => dann Detecting Driver, No Found. => wieder Logo => Driver No Found) und das braucht ca. knapp 15sek bis das Betriebssystem startet.

    Wo ich habe noch eine Sata hatte war das mit dem Logo auch aber keine Blue Screens!

    Hier ist noch was von meiner .dump file:

    * After setting your symbol path, use .reload to refresh symbol locations. *
    ****************************************************************************
    Executable search path is:
    *********************************************************************
    * Symbols can not be loaded because symbol path is not initialized. *
    * *
    * The Symbol Path can be set by: *
    * using the _NT_SYMBOL_PATH environment variable. *
    * using the -y <symbol_path> argument when starting the debugger. *
    * using .sympath and .sympath+ *
    *********************************************************************
    Unable to load image \SystemRoot\system32\ntoskrnl.exe, Win32 error 0n2
    *** WARNING: Unable to verify timestamp for ntoskrnl.exe
    *** ERROR: Module load completed but symbols could not be loaded for ntoskrnl.exe
    Windows 7 Kernel Version 7601 (Service Pack 1) MP (8 procs) Free x64
    Product: WinNt, suite: TerminalServer SingleUserTS
    Built by: 7601.17944.amd64fre.win7sp1_gdr.120830-0333
    Machine Name:
    Kernel base = 0xfffff800`03060000 PsLoadedModuleList = 0xfffff800`032a4670
    Debug session time: Mon Nov 12 00:48:59.586 2012 (UTC + 1:00)
    System Uptime: 0 days 1:51:22.772
    *********************************************************************
    * Symbols can not be loaded because symbol path is not initialized. *
    * *
    * The Symbol Path can be set by: *
    * using the _NT_SYMBOL_PATH environment variable. *
    * using the -y <symbol_path> argument when starting the debugger. *
    * using .sympath and .sympath+ *
    *********************************************************************
    Unable to load image \SystemRoot\system32\ntoskrnl.exe, Win32 error 0n2
    *** WARNING: Unable to verify timestamp for ntoskrnl.exe
    *** ERROR: Module load completed but symbols could not be loaded for ntoskrnl.exe
    Loading Kernel Symbols
    ...............................................................
    ................................................................
    ...........................................
    Loading User Symbols
    Loading unloaded module list
    .....
    *******************************************************************************
    * *
    * Bugcheck Analysis *
    * *
    *******************************************************************************

    Use !analyze -v to get detailed debugging information.

    BugCheck F4, {3, fffffa8008c9fb30, fffffa8008c9fe10, fffff800033de460}

    ***** Kernel symbols are WRONG. Please fix symbols to do analysis.

    unable to get nt!KiCurrentEtwBufferOffset
    unable to get nt!KiCurrentEtwBufferBase
    *************************************************************************
    *** ***
    *** ***
    *** Your debugger is not using the correct symbols ***
    *** ***
    *** In order for this command to work properly, your symbol path ***
    *** must point to .pdb files that have full type information. ***
    *** ***
    *** Certain .pdb files (such as the public OS symbols) do not ***
    *** contain the required information. Contact the group that ***
    *** provided you with these symbols if you need this command to ***
    *** work. ***
    *** ***
    *** Type referenced: nt!_KPRCB ***
    *** ***
    *************************************************************************
    *************************************************************************
    *** ***
    *** ***
    *** Your debugger is not using the correct symbols ***
    *** ***
    *** In order for this command to work properly, your symbol path ***
    *** must point to .pdb files that have full type information. ***
    *** ***
    *** Certain .pdb files (such as the public OS symbols) do not ***
    *** contain the required information. Contact the group that ***
    *** provided you with these symbols if you need this command to ***
    *** work. ***
    *** ***
    *** Type referenced: nt!_KPRCB ***
    *** ***
    *************************************************************************
    *************************************************************************
    *** ***
    *** ***
    *** Your debugger is not using the correct symbols ***
    *** ***
    *** In order for this command to work properly, your symbol path ***
    *** must point to .pdb files that have full type information. ***
    *** ***
    *** Certain .pdb files (such as the public OS symbols) do not ***
    *** contain the required information. Contact the group that ***
    *** provided you with these symbols if you need this command to ***
    *** work. ***
    *** ***
    *** Type referenced: nt!_KPRCB ***
    *** ***
    *************************************************************************
    Probably caused by : wininit.exe

    Followup: MachineOwner
    ---------


    Ich hoffe ihr könnt mir irgendwie weiterhelfen!?

    Lg Daniel
     

    Anhänge:

  2. #2 simpel1970, 12.11.2012
    simpel1970

    simpel1970 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.10.2011
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    0
    Schau dir die Fehlermeldung (beim Durchstarten des Motherboards) noch mal genau an. Da steht bestimmt "No Drives found" und nicht "Drivers", oder?
    Das würde dann auch mit der Stop 0xF4 Fehlermeldung zusammenpassen: Systemplatte wird nicht erkannt, steht nicht zur Verfügung.
    Vermutlich liegt hier ein Problem mit der SSD vor.

    Schau bitte mal nach, auf welchem Controller (Port des Motherboards) die Festplatte angeschlossen ist. Entweder die braunen AMD Controller, oder die schwarzen J-Micron Controller.

    Gibt es für die SSD ein Firmwareupdate?

    Was für ein Netzteil ist eingebaut (Marke/Modell)?
     
  3. #3 daniel_m1988, 12.11.2012
    daniel_m1988

    daniel_m1988 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.11.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Windows 7 Ultimate
    System:
    AMD FX 8150 (Antec H2O 920 WAKÜ) - ASUS Subertooth 990FX - Corsair Vengeance 8GB - NVIDIA GTX 560Ti
    Vielen Dank für die schnelle Antwort!

    Netzteil: Enermax Pro 82+ 625 Watt

    Und ja beim Starten des Pc's steht es genau so da wie du es geschrieben hast!

    Anschluss am braunem Controller!

    Und der Windows Boot Manager muss an erster Stelle stehen, sonst erkennt er gar nichts mehr und bootet auch nicht mehr (Insert a boot device ... Restart)!

    Hier noch ein paar Bilder für die Einstellung von meinem Bios!

    Lg Daniel
     

    Anhänge:

  4. #4 daniel_m1988, 12.11.2012
    daniel_m1988

    daniel_m1988 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.11.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Windows 7 Ultimate
    System:
    AMD FX 8150 (Antec H2O 920 WAKÜ) - ASUS Subertooth 990FX - Corsair Vengeance 8GB - NVIDIA GTX 560Ti
  5. #5 simpel1970, 12.11.2012
    simpel1970

    simpel1970 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.10.2011
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    0
    Hättest du noch eine freie Festplatte zur Verfügung, auf die du das System klonen und gegen die SSD (zumindest testweise) austauschen kannst?

    Ein Firmware Download scheint für die 128GB SataII Modelle nicht bereit zu stehen (nur für die SATAIII Modelle).
     
  6. #6 daniel_m1988, 19.11.2012
    daniel_m1988

    daniel_m1988 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.11.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Windows 7 Ultimate
    System:
    AMD FX 8150 (Antec H2O 920 WAKÜ) - ASUS Subertooth 990FX - Corsair Vengeance 8GB - NVIDIA GTX 560Ti
    Ja habe auch schon nach einem Firmware Update gesucht.
    Ja ich habe eine S-ATA Platte noch, mein Problem ist nur wenn ich mit einer zweiten Platte starte bootet er gar nicht mehr, er findet kein Bootbares Betriebssystem mehr, egal was ich im Bios einstelle!

    Ich schau mal in den nächsten Tagen ob ich das irgendwie hin bekomme, entweder mein Motherboard will nicht oder die Platte mehr Möglichkeiten gibt es ja nicht. Das heißt wenn das kopierte Betriebssystem nicht mehr abstürzt auf der S-ATA Platte liegt es definitiv an dem SSD Controller!

    Und danke nochmal für deine Hilfe ;)

    Lg Daniel
     
  7. #7 simpel1970, 19.11.2012
    simpel1970

    simpel1970 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.10.2011
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    0
    Hast du auch die versteckte (100MB) Systempartition der SSD auf die SATA Platte mit geklont?
     
  8. #8 daniel_m1988, 01.12.2012
    daniel_m1988

    daniel_m1988 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.11.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Windows 7 Ultimate
    System:
    AMD FX 8150 (Antec H2O 920 WAKÜ) - ASUS Subertooth 990FX - Corsair Vengeance 8GB - NVIDIA GTX 560Ti
    So mittlerweile sieht es so aus, hab den ASUS Support kontaktiert.

    Ich habe im dann den Jmicron Controller von meinem Motherboard deaktiviert, er ist unter JMB-Controller angeführt im UEFI Bios.

    Durch diese Deaktivierung startet das Bios auch nicht mehr 3 mal, die Startzeit hat sich um ca. 10sek. verbessert.

    Ich kann jetzt auch die SSD platte als erste Platte in der Priorität festlegen und alles andere habe ich erstmal Deaktiviert,
    jetzt kann ich sogar eine zweite Platte dazuhängen.

    Bis jetzt war ja immer das Problem wenn ich eine zweite angeschlossen habe, hat der Jmicron Controller immer nach irgendwas bootbaren gesucht und keine Ahnung wieso, aber der Controller funktioniert nicht wirklich meiner Meinung nach.

    So werde jetzt mal 1 Woche Testen ob der PC auch nicht mehr abstürzt.

    Wenn er dann wieder abstürzt, clone ich das Betriebssystem auf eine andere Platte und schau dann mal.

    Vielen vielen Dank für eure Hilfe und ich halte euch auf dem laufenden.

    Lg Daniel
     
  9. #9 simpel1970, 02.12.2012
    simpel1970

    simpel1970 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.10.2011
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    0
    Prima! Ich drücke die Daumen, dass die Probleme damit verschwunden sind.
     
  10. #10 daniel_m1988, 08.12.2012
    Zuletzt bearbeitet: 08.12.2012
    daniel_m1988

    daniel_m1988 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.11.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Windows 7 Ultimate
    System:
    AMD FX 8150 (Antec H2O 920 WAKÜ) - ASUS Subertooth 990FX - Corsair Vengeance 8GB - NVIDIA GTX 560Ti
    Also mein PC stürzt jetzt nicht mehr ab! :)

    Die entscheidende Einstellung war: PXE OPROM (Kategorie: Onboard Device) habe ich aktiviert.

    Genau seit der Einstellung stürzt mein PC mit der SSD als System nicht mehr ab!

    Habe im Internet gelesen was diese Einstellung bewirkt, sie macht nichts anderes als wie: Nicht nur die angeforderten Daten von der Platten zu lesen sondern den ganzen Block auszulesen wo sich diese Daten befinden und ist in der Hoffnung, dass nicht nur die Daten gebraucht werden die angefordert worden sind sondern noch mehr aus diesem Block, was angeblich in den meisten Fällen dann auch so ist.

    Es bringt auch eine wenig Geschwindigkeit mit, ist aber nicht der Rede wert, weil es kaum auffällt.

    Jetzt ist mir aber nicht klar, wieso meine SSD nicht mehr abstürzt!

    Braucht die SSD diese Einstellung, oder kann mir irgendwer Erklären, was das mit meinen Blue Screen zu tun haben könnte?

    LG Daniel
     
  11. #11 simpel1970, 11.12.2012
    simpel1970

    simpel1970 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.10.2011
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    0
    Die Einstellung PXE OPROM wird benötigt, wenn man via Netzwerk booten möchte (z.B. um ein Betriebssystem über das Netzwerk zu installieren).
    Preboot Execution Environment

    Die SSD (bzw. dein lokales Betriebssystem) braucht diese Einstellung nicht.
     
  12. #12 daniel_m1988, 15.12.2012
    daniel_m1988

    daniel_m1988 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.11.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Windows 7 Ultimate
    System:
    AMD FX 8150 (Antec H2O 920 WAKÜ) - ASUS Subertooth 990FX - Corsair Vengeance 8GB - NVIDIA GTX 560Ti
    Aha ok danke schön.

    Weil nachdem ich den Jmicron Controller deaktiviert hatte, hatte ich einen Absturz, dann hatte ich diese Einstellung Aktiviert und seit dem ist kein Absturz mehr gewesen.

    Naja egal mein System läuft jetzt perfekt, mich hätte es nur Interessiert was es verändert hat.

    Auf jeden Fall, danke simpel1970 für deine Unterstützung.

    Lg Daniel
     
  13. #13 simpel1970, 16.12.2012
    simpel1970

    simpel1970 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.10.2011
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    0
    Bitteschön :) Ich drücke dir die Daumen, dass nun keine Fehler mehr auftreten.
     
Thema: BlueScreen BCCode f4 - im Ruhestand und auch unter Last!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. BCCode: f4

    ,
  2. bccode f4

    ,
  3. BCCode: f4

    ,
  4. bluescreen f4,
  5. bccode f4 bluescreen,
  6. BC Code f4,
  7. windows 7 bluescreen bccode f4,
  8. bluescreen f4 windows 7,
  9. bccode f4 windows 7 64 bit,
  10. bluescreen BCCode f4,
  11. windows fehler bccode f4,
  12. win7 bluescreen bccode f4,
  13. bccode:f4,
  14. problem bluescreen bccode f4,
  15. win 7 bluescreen f4,
  16. windows 7 bluescreen f4,
  17. bluescreen f4 what to do,
  18. bluescreen Windows 7 Bccode f4,
  19. bccode f4 windows 7,
  20. windows bluescreen bccode F4 ,
  21. bluescreen code f4 und nach neustart erkennt er die ssd nicht mehr,
  22. windows 7 bccode:f4,
  23. bccode: beim booten block alles,
  24. bsod f4 win7,
  25. bluescreen windows 7 fehlercode bccode f4
Die Seite wird geladen...

BlueScreen BCCode f4 - im Ruhestand und auch unter Last! - Ähnliche Themen

  1. Bluescreen BCCode: 1e

    Bluescreen BCCode: 1e: Bekomme seit letztens des öfteren einen Bluescreen und finde das Problem nicht. Problem signature: Problem Event Name: BlueScreen OS Version:...
  2. "Bluescreen" PC fährt nicht runter - startet aber normal (Gebietsschema-ID 1031)

    "Bluescreen" PC fährt nicht runter - startet aber normal (Gebietsschema-ID 1031): Hallo zusammen, leider habe ich seit gestern ein Problem beim Herunterfahren. (Habe gestern nichts installiert oder ähnliches) Der Rechner fährt...
  3. Bluescreen mit BCCode 9f

    Bluescreen mit BCCode 9f: Hallo, seit einiger Zeit erscheint bei mir mehrmals täglich ein Bluescreen mit dem BCCode 9f. Manchmal während ich im Internet bin, manchmal...
  4. Bluescreen BCCode 124 | Gebietsschema-ID 1031

    Bluescreen BCCode 124 | Gebietsschema-ID 1031: Aloha zusammen, ich habe seit einigen Tagen das altbekannte Problem mit der Kennung 124: Problemsignatur: Problemereignisname: BlueScreen...
  5. Bluescreen, Gebietsschema-ID: 1031, BCCode: 124

    Bluescreen, Gebietsschema-ID: 1031, BCCode: 124: Moin, habe mir selbst jetzt schon zum 2. mal einen Rechner zusammen gestellt, letztes mal hat auch alles geklappt, warum auch nicht. Bei...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden