Aufrüsten eines Medion-PC´s aus dem Jahre 2004/2005

Diskutiere Aufrüsten eines Medion-PC´s aus dem Jahre 2004/2005 im Kaufberatung Forum im Bereich Sonstiges; Hallo, Ich habe aus der Verwandschaft vor kurzem einen etwas älteren Medion-PC(Modell: PC MT6; Typ: MED MT 256A) erhalten,welchen ich gerne...

  1. #1 Paktosan, 05.08.2013
    Zuletzt bearbeitet: 05.08.2013
    Paktosan

    Paktosan Benutzer

    Dabei seit:
    07.03.2012
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Home Premium 64bit
    System:
    ThinkPad E540
    Hallo,
    Ich habe aus der Verwandschaft vor kurzem einen etwas älteren Medion-PC(Modell: PC MT6; Typ: MED MT 256A) erhalten,welchen ich gerne aufrüsten würde. Der Rechner mit seinem Pentium 4 Prozessor (3GHz), 1 GB Arbeitsspeicher und der Medion RADEON 9800 XXL ist an und für sich ganz in Ordnung, um ihn am Fernseher mittels Scart zu betreiben, allerdings ist mir die Grafikleistung des Geräts nicht genug. Meine Frage wäre nun, ob ihr mir helfen könnt, eine bessere Grafikkarte zu finden, mit der ich aktuelle DX11-Titel wie beispielsweise Borderlands 2 ruckelfrei spielen kann, aber den PC gleichzeitig noch per Scart am Fernseher verwenden kann. Desweiteren sollte ich den Componenteneingang an der Front des Rechners problemlos nutzen können.

    Vielen Dank für eure Hilfe,
    Paktosan
     
  2. #2 cardisch, 05.08.2013
    cardisch

    cardisch Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2010
    Beiträge:
    6.193
    Zustimmungen:
    30
    Version:
    Ultimate 64
    System:
    MSI 975x, Core2Quad Q6700, 4 GB RAM, Samsung SSD830 System SSD, 2*2TB & 2*1TB-HDD, AMD HD4870
    Mahlzeit,

    abgesehen davon, dass eine Aufrüstung technisch wohl kaum noch Möglich ist, hast du noch einen Röhrenfernseher ?!
    Wenn nein, dann hol die eine passende Grafikkarte mit HDMI-Ausgang und klemm das Ding damit an.
    BTW:
    Es heißt Scart, Skat ist ein Kartenspiel !!
     
  3. #3 Paktosan, 05.08.2013
    Paktosan

    Paktosan Benutzer

    Dabei seit:
    07.03.2012
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Home Premium 64bit
    System:
    ThinkPad E540
    Ja, ich habe noch einen Röhrenfernseher, was dagegen? Abgesehen davon ist der Scartausgang nicht direkt an der Grafikkarte, sondern weiter oben ( HNI_0003.JPG ). Und auch nochmal ein Foto der Vorderseite mit erwähntem Componenteneingang ( HNI_0004.JPG ).
     
  4. #4 cardisch, 05.08.2013
    cardisch

    cardisch Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2010
    Beiträge:
    6.193
    Zustimmungen:
    30
    Version:
    Ultimate 64
    System:
    MSI 975x, Core2Quad Q6700, 4 GB RAM, Samsung SSD830 System SSD, 2*2TB & 2*1TB-HDD, AMD HD4870
    Ich habe nichts gegen den Röhrenfernseher, aber mit HDMI wäre leichter.
    Obwohl ich genau diese Geräte öfters hatte kann ich nicht sagen, ob der Scart-Ausgang über die Grafikkarte gesteuert wird.
    Ich meine aber, dass da eine TV-Karte drin verbaut war, dann müsste von dieser ein Kabel zum Scart-Ausgang gehen (guck mal nach).
    Wenn dem so ist, dann kannst du irgendeine Grafikkarte verbauen, allerdings weiss ich nicht, ob es schon eine PCIe-Karte ist, ich vermute aufgrund des Alters eher eine AGP-Karte.
    Und dann hasst du kleinere Probleme...
     
  5. #5 Paktosan, 05.08.2013
    Zuletzt bearbeitet: 05.08.2013
    Paktosan

    Paktosan Benutzer

    Dabei seit:
    07.03.2012
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Home Premium 64bit
    System:
    ThinkPad E540
    Die TV-Karte steht in keinerlei Zusammenhang mit dem Scartausgang, die ist nur zum Mainboard verbunden. Der Scartausgang ist sowohl zum Mainboard hin, als auch zur Grafikkarte verbunden. Desweiteren ist zu erkennen, dass ein weiteres Kabel von der Grafikkarte wegführt, wohin kann ich im Moment nicht erkennen. Auffällig ist ausserdem, dass die Steckverbindung zwischen Grafikkarte und Mainboard im Gegensatz zu den anderen rot ist. Wenn mir der Scartausgang verlorengeht, ist es aber auch kein großer Beinbruch, ich habe im Zweifelsfall ja noch ne Wii für Youtube (*zittern vor Grauen*).

    Nachtrag: Die TV-Karte ist mit dem Componenteneingang verbunden, wenn ich das richtig sehe, der hängt also nicht mit der Grafikkarte zusammen. Bleibt nur noch das Rätsel, ob AGP...

    Nachtrag 2: Mal ein Foto, wie es an einem freiem Anschluss aussieht: (Der Upload will grad nicht so recht, ich schiebe das Foto nachher noch hier hin)
     
  6. #6 cardisch, 05.08.2013
    cardisch

    cardisch Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2010
    Beiträge:
    6.193
    Zustimmungen:
    30
    Version:
    Ultimate 64
    System:
    MSI 975x, Core2Quad Q6700, 4 GB RAM, Samsung SSD830 System SSD, 2*2TB & 2*1TB-HDD, AMD HD4870
    Wirtschaftlich ist das aber immer Unfug...
    moderne Karten sind zwar vermutlich alle schneller, als die 9800, aber zumindest 70-80€ (wenn PCIe) musst du auf den Tisch legen.
    Dazu kommt (wohl) noch ein Restrisiko, dass ich nicht einschätzen kann:
    - Netzteil könnte zu schwach sein (unwahrscheinlich, aber möglich - verzichte also auf Grafikkarten, die Zusatzstrom benötigen)
    - Inkompatibilitäten - Selbst wenn du einen PCIe-Slot hast, dann dürfte das eine Revision 1.0 sein, afaik sind moderne PCIe-Karten nur bis Rev 1.1 abwärtskompatibel...
    Aber nach meiner Kurzrecherche ist eine AGP-Karte verbaut..
    Damit ist der Thread "witzlos" geworden...
    Ich hätte sogar noch ein ATi3850 AGP zuhause rumfliegen, aknn die aber nicht mehr testen (kein Board) und die benötigt Zusatzstrom !!!
    Gruß
     
  7. #7 Paktosan, 05.08.2013
    Paktosan

    Paktosan Benutzer

    Dabei seit:
    07.03.2012
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Home Premium 64bit
    System:
    ThinkPad E540
    Naja, trotzdem danke. Dann scheint das hier wohl erledigt zu sein.
     
  8. #8 urmel511, 05.08.2013
    urmel511

    urmel511 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.10.2009
    Beiträge:
    8.157
    Zustimmungen:
    42
    Version:
    Ultimate 64 bit
    System:
    i5 3570K, ASUS P8Z77-V LX, GeForce 950 OC, 8 GB Corsair CMX8G ...
    Die würde ich Dir sogar als PCIe (wenn vorhanden) empfehlen. Sollte aber unbedingt die von Sapphire sein, die kann man nämlich noch wunderbar übertakten :). hatte das Schätzchen selbst .
    PCI-E Grafikkarte Sapphire ATI Radeon HD 3850 (512 MB) gebraucht. 4016138483833 | eBay

    Oder, wenn es ohne zusätzlichen Stromanschluß sein muss, dann könnte auch eine HD 5750 bzw. 5770 interssant sein. Benötigen beide keinen zusätzlichen Strom. Die HD 5750 werkelt in meinem PC und damit zocke ich alle meine Renngames/Rennsims auf high.
     
  9. #9 Paktosan, 05.08.2013
    Zuletzt bearbeitet: 05.08.2013
    Paktosan

    Paktosan Benutzer

    Dabei seit:
    07.03.2012
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Home Premium 64bit
    System:
    ThinkPad E540
    Den Zusatzstrom sollte das Netzteil liefern können, da das Netzteil max. 350 Watt bereitstellen kann, der Rechner nach Messungen aber max. 135 Watt verbraucht.

    Das Gebot, was du da verlinkst, sieht verlockend aus, ich glaube ich werde mitbieten. Kann ich ja innerhalb von 30 Tagen ohne Angabe eines Grundes zurück schicken.
     
  10. #10 cardisch, 05.08.2013
    cardisch

    cardisch Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2010
    Beiträge:
    6.193
    Zustimmungen:
    30
    Version:
    Ultimate 64
    System:
    MSI 975x, Core2Quad Q6700, 4 GB RAM, Samsung SSD830 System SSD, 2*2TB & 2*1TB-HDD, AMD HD4870
    Es ist aber eine PCIe-Karte, mit der kannst du nichts anfangen, sie passt nicht.
    Du benötigst eine AGP-Karte !!
     
  11. #11 urmel511, 05.08.2013
    urmel511

    urmel511 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.10.2009
    Beiträge:
    8.157
    Zustimmungen:
    42
    Version:
    Ultimate 64 bit
    System:
    i5 3570K, ASUS P8Z77-V LX, GeForce 950 OC, 8 GB Corsair CMX8G ...
    Sicher??? ...
     
  12. #12 Paktosan, 05.08.2013
    Zuletzt bearbeitet: 05.08.2013
    Paktosan

    Paktosan Benutzer

    Dabei seit:
    07.03.2012
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Home Premium 64bit
    System:
    ThinkPad E540
    Dort steht aber: Schnittstelle 8x AGP

    Wenn ich sie hier dran knüppeln kann und es funktioniert, ist es doch gut: HNI_0005.JPG
     
Thema: Aufrüsten eines Medion-PC´s aus dem Jahre 2004/2005
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. medion pc mt6 grafikkarte

    ,
  2. medion computer 2004

    ,
  3. medion pc scart

    ,
  4. medion pc modelle,
  5. medion pc grafikkarte wechseln,
  6. Medion MT6 mit scart,
  7. alle älteren medion pc modelle anzeigen
Die Seite wird geladen...

Aufrüsten eines Medion-PC´s aus dem Jahre 2004/2005 - Ähnliche Themen

  1. Bitdefender bremst 500Mbits/s Leitung auf ca. 150Mbit/s

    Bitdefender bremst 500Mbits/s Leitung auf ca. 150Mbit/s: Hallo Win7-Gemeinde, ich habe letzte Woche einen Glasfaseranschluss mit 500 Mbits/s bekommen. Bei einem Speetest (immer der gleiche Speedtest von...
  2. Stelle PC neu zusammen

    Stelle PC neu zusammen: Hallo liebe Community, ich will mir meinen PC etwas aufrüsten. Das heißt ich will mir eine neue Grafikkarte sowie andere Komponenten besorgen. Zu...
  3. Mini-PC an Raumanzeige Display

    Mini-PC an Raumanzeige Display: Hallo guten Tag, wir haben eine Software für die Kursanzeige und ich würde den Monitor 65" abends gern abschalten (mit Zeitschaltuhr) und den...
  4. [Windows 7 und S-ATA-Festplatte]Eigenartige Meldung bei Platte; angeblich Offline

    [Windows 7 und S-ATA-Festplatte]Eigenartige Meldung bei Platte; angeblich Offline: Hallo, habe da eine merkwürdige Fehlermeldung bei meiner neuen S-ATA-Platte. Die Platte ist eine HTE545050 von Hitachi und hat 2,5". Sie ist auf...
  5. Tätigkeit des PC anzeigen lassen

    Tätigkeit des PC anzeigen lassen: Ich habe es schon mal irgendwo gefragt und versucht heraus zu finden was in meinem PC abläuft . Die Antwort damals hat mir geholfen etwas...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden