Arbeitgeber schlagen Einsparungen bei Arbeitslosen vor

Diskutiere Arbeitgeber schlagen Einsparungen bei Arbeitslosen vor im Smalltalk Forum im Bereich Community; Arbeitgeber schlagen Einsparungen bei Arbeitslosen vor ich hau dann hier lieber ab, bevor die fetzen fliegen ... :eek:

  1. #1 stealther, 05.06.2010
    stealther

    stealther Guest

  2. reset

    reset Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.03.2010
    Beiträge:
    8.064
    Zustimmungen:
    1
    Version:
    Ultimate SP1 (4 Byte Version)
    System:
    ZX81
    Man könnte sich auch die eine oder andere Äußerung dieser Herren sparen.
    Würde einiges erleichtern.

    Und BVerG sagt ja schon: Hartz IV braucht zwar nicht höher sein, darf aber auch nicht weniger sein. (Nicht genauer Wortlaut!)
     
  3. #3 Michael, 05.06.2010
    Michael

    Michael Guest

    in dem Zusammenhang ist die Gehaltserhöhung einer gewissen Frau Merkel neu zu betrachten.
    Michael
     
  4. #4 stealther, 05.06.2010
    stealther

    stealther Guest

    Dann warte mal ab, wenn sie ihre "Sparideen" verwirklichen, z. B. statt der zu zahlenden Miete nur eine "ortsübliche Pauschale" überweisen...
    Hoffentlich gehen dann mal einige Leute auf die Strasse :(
    In Frankreich würde das gleich mal richtig "krachen" :eek:
    Aber hier passiert ja nichts; die Leute wollen geschlagen und getreten werden; und selbst dann sagen die Meisten noch Dankeschön :mad:
     
  5. #5 stealther, 05.06.2010
    stealther

    stealther Guest

    Michael, das wäre nur ein Tropfen auf den heissen Stein. Die paar Euronen kannst du ihr schenken.
    Was nun die Wirtschaft hinzaubert, mit der Neuverschuldung und IWF/Euro usw., dort sollten die mal ansetzen.
     
  6. Flosse

    Flosse Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.11.2009
    Beiträge:
    1.439
    Zustimmungen:
    2
    Version:
    Windows 7 HP 32 bit
    Da kann man nur hoffen da nie hinzukommen.

    mfg
     
  7. #7 stealther, 05.06.2010
    stealther

    stealther Guest

    Das haben sich etliche Millionen auch schon gesagt; dann sind wohl die meisten ohne Job durch das kühle Kalkül der Arbeitgeber, Wirtschaftsmagnaten und eben ihre tollen Politiker soweit gekommen.
     
  8. #8 urmel511, 05.06.2010
    urmel511

    urmel511 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.10.2009
    Beiträge:
    8.159
    Zustimmungen:
    42
    Version:
    Ultimate 64 bit
    System:
    i5 3570K, ASUS P8Z77-V LX, GeForce 950 OC, 8 GB Corsair CMX8G ...
    "Die Verlängerung des Arbeitslosengeldes für Ältere auf bis zu 24 Monate "war falsch, weil damit Anreize verloren gegangen sind, möglichst schnell wieder eine Beschäftigung aufzunehmen", argumentierte der BDA-Chef."

    Ja ist klar, als ob ein 50ig jähriger noch was bekommt (wobei das auch mit knapp über 30 auch nicht anders ist. Ich war mit 32 ja schon zu alt für diesen Arbeitsmarkt. Und jetzt mit 38 erst recht. Trotz zweier Ausbildungen). Meine Mutter wurde mit 54 wegrationalisiert ... Seit Dienstag ist sie endlich in Rente mit 60. Anreize hat man übrigens genug ... nur nicht genug Stellen.

    "Künftig soll das Arbeitslosengeld generell nur noch 60 Prozent des früheren Nettoeinkommens betragen. Familien bekommen heute 67 Prozent."

    Ist auch besser so, essen und trinken muß man ja nicht ... ist Luxus. Warum nicht direkt in Hartz4, dann spart man sich auch noch die extrem hohen Zahlungen von ALG1

    "Sinnlose und teure Maßnahmen gehören abgeschafft"

    Der erste vernünftige Vorschlag.Ich hatte ungefähr 6 solcher sinnlosen Maßnahmen .. die im schnitt 2500 € gekostet haben.

    "Sparen soll die Regierung auch bei den Hartz-IV-Empfängern. So solle der Zuschlag beim Übergang vom Arbeitslosengeld I zum Arbeitslosengeld II gestrichen werden."

    Der direkte weg in die Armut ist auch besser als wenn das noch 2 jahre rausgezögert wird. Dann weiß man wenigstens sofort was einen neben der Entmündigung durch die ARGE erwartet.


    Sorry, aber diesen Sarkasmus kann ich mir nicht verkneifen, wenn ich solche Sätze von jemandem lese, der noch nie am 15 eines Monats überlegt hat, wie er den Rest noch überleben soll. Oder jeden Monat seinen Freunden sagen muß: Sorry, ich kann mir einen Kaffee (Kinobesuch, Zappeln gehen etc ) in der Stadt nicht leisten.
     
  9. #9 Michael, 05.06.2010
    Michael

    Michael Guest

    schon klar Rolf, ist auch nur als Beispiel zu sehen.
    Der ganze Apparat in Berlin mit seinem Bonner Image selbst verursacht schon viel zu hohe Kosten. Allein das Verteidigungsministerium hat rund 3300 Angestellte (nicht die Leute in Uniform), davon sitzen 90 % in Bonn und fahren/fliegen schön hin und her.
    Michael
     
  10. #10 stealther, 05.06.2010
    stealther

    stealther Guest

    Ach Urmelchen... :)

    guggst du hier

    Man darf ja in Foren nicht so viel schreiben, aber so manches Mal wünsche ich mir die 70/80er zurück :D
     
  11. #11 urmel511, 05.06.2010
    urmel511

    urmel511 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.10.2009
    Beiträge:
    8.159
    Zustimmungen:
    42
    Version:
    Ultimate 64 bit
    System:
    i5 3570K, ASUS P8Z77-V LX, GeForce 950 OC, 8 GB Corsair CMX8G ...
    Da würde ich mich freuen, denn dann müßte die ARGE mir um einiges mehr für die KDU überweisen als jetzt. Ihr Glück ist, das ich in einem billigen Keller wohne, der unter weit unter der hier ortsüblichen Miete liegt.
     
  12. #12 stealther, 05.06.2010
    stealther

    stealther Guest

    Gebe dir zu 101% Recht; nicht nur in Bonn, auch in Wiesbaden und anderswo.
    Ich weiss zufälliger Weise, was ein Flug von FRA nach TXL mit der LH kostet; ich war vor einer Woche erst in BER.
    Es ist die Verwaltung, die uns mal alle auffrist :mad:
     
  13. #13 urmel511, 05.06.2010
    urmel511

    urmel511 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.10.2009
    Beiträge:
    8.159
    Zustimmungen:
    42
    Version:
    Ultimate 64 bit
    System:
    i5 3570K, ASUS P8Z77-V LX, GeForce 950 OC, 8 GB Corsair CMX8G ...
  14. #14 stealther, 05.06.2010
    stealther

    stealther Guest

    Das Buch ist von Prof. Justus Haucap
     
  15. #15 urmel511, 05.06.2010
    urmel511

    urmel511 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.10.2009
    Beiträge:
    8.159
    Zustimmungen:
    42
    Version:
    Ultimate 64 bit
    System:
    i5 3570K, ASUS P8Z77-V LX, GeForce 950 OC, 8 GB Corsair CMX8G ...
    Danke. Ich wußte nur noch das der einen lustigen Nachnamen hatte, der mich an einen damaligen Freund erinnerte. Aber ich bin alt und vergesslich :eek:
     
  16. #16 stealther, 05.06.2010
    stealther

    stealther Guest

    Der Prof wohl auch :D
     
  17. #17 manny4566, 05.06.2010
    manny4566

    manny4566 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.11.2009
    Beiträge:
    1.477
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Win 7 Pro / Ultimate / Ubuntu 12.04
    System:
    siehe Signatur
    naja was will man machen....das is eben das los eines sozialstaates.... jahrzente lange wurden wir durch irgendwelche sozialversicheungen und co. abgesichert... nun ja, die preise werden teuer, die unterhaltskosten steigen, die leute kriegen mehr geld vom staat um das zu kompensieren..... und irgendwann hat der staat mehr ausgaben als einnahmen und der schuldenberg steigt.....
    besser langsam einschnitte machen und das sparen anfangen, als in vielleicht 10 jahren total pleite zu sein und das wir hier griechenlandverhältnisse haben...

    naja aber es sollte erst naürlich bei allen unwichtigen sachen und behörden gespart werden statt bei den kleinen bürgern...

    unterm strich sollten wir trotzdem froh sein, dass es überhaupt hier eine solche soziale absicherung gibt .... und nich wie in anderen ländern nix oder wie z.b. in den USA 6 Monate Arbeitslosenversicherung ( bei unverschuldetem entlassen ) und danach is schicht m schaft... oder keine z.b. rentenversicheung bzw. krankenversicherung
     
  18. #18 Michael, 05.06.2010
    Michael

    Michael Guest

    Manny, da sind wir längst
    Staatsverschuldung: Schuldenuhr
    Michael
     
  19. #19 manny4566, 05.06.2010
    manny4566

    manny4566 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.11.2009
    Beiträge:
    1.477
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Win 7 Pro / Ultimate / Ubuntu 12.04
    System:
    siehe Signatur
    ja das is mir klar.... kenne ja auch die aktuelle schuldenzahl.....nur irgendwann is es dann ganz zu spät, wenn das defizit zwischen einnahmen und ausgaben zu groß wird...
    bei griechenland is es so ungefähr 13,6%... hätten wir das gleiche defizit, dann wäre hier auch schluss mit lustig....
    die 79 mrd. is dagegen nix, was die schuldenuhr zeigt...das sind irgendwas mit 3,x% ...das wird einfach auf den schuldenberg drauf gepackt, da wir noch kreditwürdig sind und geld kriegen...

    was ich damit sagen will ist, wenn wir so weiter machen und das defizit steigt und wir keine kredite mehr bekommen, dann is hier feuerabend... z.b. wenn wir auch nen defizit von 13% hätten....das wäre irgendwas um die 300 mrd.

    also sollte man lieber jetzt anfangen zu sparen als in 10 jahren oder so wenns zu spät ist...
     
  20. #20 stealther, 07.06.2010
    stealther

    stealther Guest

    Mehr Zündstoff: Noch mehr Einsparungen

    ...

    Kein Renten- und Heizkostenzuschuss für Hartz-IV-Empfänger

    Bei den Sozialleistungen will die Regierung besonders kräftig sparen. Zuschläge für Arbeitslose werden gestrichen, unter anderem werden die Beiträge zur Rentenversicherung eingespart. Das soll etwa zwei Milliarden Euro im Jahr bringen.

    Dazu erklärte die Bundesregierung: "Die Notwendigkeit des befristeten Zuschlages beim Arbeitslosengeld II ist überholt. Bei der Bundesagentur für Arbeit geht es darum, sie durch erweiterte Handlungsspielräume in die Lage zu versetzen, zielgenauer fördern zu können. Wir werden daher sogenannte Pflichtleistungen in Ermessensleistungen umwandeln und den Rentenversicherungsbeitragssatz für SGB-II-Empfänger abschaffen." Das Arbeitslosengeld II, umgangssprachlich "Hartz IV", ist in Deutschland die Grundsicherungsleistung für erwerbsfähige Hilfebedürftige nach dem Sozialgesetzbuch bzw. SGB II.

    Zudem wird der Heizkostenzuschuss gestrichen: "Der Heizkostenzuschuss für Wohngeldempfänger ist eingeführt worden als die Energiekosten auf einem historisch hohen Stand waren. Erfreulicherweise hat sich die Situation entspannt. Die Rückführung auf das früher geltende Recht ist daher angemessen."

    ...

    QUELLE

    Mehr Einsparungen :mad:
     
Thema: Arbeitgeber schlagen Einsparungen bei Arbeitslosen vor
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. habe mein arbeitgeber geschlagen

    ,
  2. small talk sinnlose maßnahmen der arge

    ,
  3. zuschläge für arbeitslose werden gestrichen

    ,
  4. Einsparungen vom arbeitgeber
Die Seite wird geladen...

Arbeitgeber schlagen Einsparungen bei Arbeitslosen vor - Ähnliche Themen

  1. Windows 7 Ultimate SP1 64 Bit Version 6.1 Build 7601 Updates schlagen immer fehl

    Windows 7 Ultimate SP1 64 Bit Version 6.1 Build 7601 Updates schlagen immer fehl: Hallo, wer hat die Lösung für die ständigen Update Fehler von Windows 7 Ultimate 64 SP1 ? Ich habe ständig Fehlercodes wie...
  2. Windows Updates KB4041681 und KB4041678 schlagen fehl --> Dauerschleife: Konfiguration wird...

    Windows Updates KB4041681 und KB4041678 schlagen fehl --> Dauerschleife: Konfiguration wird...: Hallo liebe community, bei einem unserer Notebooks können die o.g. Updates aufgrund des Fehlers 0x80004005 nicht installiert werden. Das...
  3. Updates schlagen fehl

    Updates schlagen fehl: Seit kurzem kann ich keine Updates mehr installieren. Hab dann das Netz durchforstet und das "System Vorbereitungs-Toold für Win7 x64" eingesetzt,...
  4. Rollup Updates schlagen fehl mit 0x80248014

    Rollup Updates schlagen fehl mit 0x80248014: Hallo, seit einigen Monaten schlagen die monatlichen Rollups fehl. Windows Updates zeigt mir zwar an, dass keine Updates für meinen Rechner...
  5. Updates nach Neuinstallation von uralter CD schlagen fehl

    Updates nach Neuinstallation von uralter CD schlagen fehl: Hallo, nach der Neuinstallation wurden immer wieder neue Updates gefunden und heruntergeladen (klar, nachdem auf der CD ein alter Stand war). Der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden