Anbieterwechsel zu UnityMedia

Diskutiere Anbieterwechsel zu UnityMedia im Smalltalk Forum im Bereich Community; Hallo, würde mich interessieren ob jemand Erfahrung (gute/negative) mit UnityMedia gemacht hat, was DSL/Telefon-Flat betrifft. Bin z. Zt. bei...

  1. #1 Kerberos, 19.12.2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.01.2015
    Kerberos

    Kerberos Guest

    Hallo,

    würde mich interessieren ob jemand Erfahrung (gute/negative) mit UnityMedia gemacht hat, was DSL/Telefon-Flat betrifft.
    Bin z. Zt. bei T-Com und möchte aus verschiedenen Gründen im neuen Jahr wechseln; mein Vertrag dort läuft aus, UnityMedia ist günstiger als die Telekom und die Leistungsbeschreibung/Konditionen der dortigen Angebote erscheint mir besser :D
    Freue mich über Tips, oder auch Meinungen, egal wie die ausfallen :)
     
  2. #2 urmel511, 19.12.2014
    urmel511

    urmel511 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.10.2009
    Beiträge:
    8.157
    Zustimmungen:
    42
    Version:
    Ultimate 64 bit
    System:
    i5 3570K, ASUS P8Z77-V LX, GeForce 950 OC, 8 GB Corsair CMX8G ...
    Naja, wenn Du mit solchen Späßen wie
    - die rechte Hand weis nicht was die Linke tut
    - Verstärkertausch inkl. vergessen das auch alle Anschlüsse wieder dran müssen
    - Du sehr, sehr gute Nerven bei der Hotline hast
    - totalen Komplettausfällen
    etc. leben kannst ... und das war nur das was sich UM in den letzten 1,5 Monaten hier im Familien/Freundeskreis geleistet hat.
    Ach ja und beim Tarifwechsel wollten die dann sämtliche alte Hardware wieder haben. Ein Kabel wurde leider vergessen mit zurück zu schicken. Das wurde dann glatt mit Drohbrief und zusätzlichen Kosten angemahnt.

    Ich bin da mittlerweile seit Mai absolut begeistert von easybell. Null Ausfälle, sehr schnelle und kompetente Hilfe (Fritzbox einrichten). Und bei mir konstant DSL 11000, wo die Terrorkom nur DSL 3000 kann und 1+1 nur DSL 7500 geschafft hat ...
     
  3. #3 Harald aus RE, 19.12.2014
    Harald aus RE

    Harald aus RE Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.11.2010
    Beiträge:
    5.734
    Zustimmungen:
    129
    Version:
    WIN7 Prof 32bit
    System:
    INTEL Core i7-3770K 3,5GHz LGA1155; MB ASUS 1155 P8Z77-WS;4 GB RAM;NVIDIA GeForce GT 640
    Hallo Kerberos,

    ich habe die schlechteste Erfahrung mit Unitymedia im Servicebereich kennen gelernt. Mit T-Online bin ich seit 2004 restlos zufrieden.
    Mit Unitiymedia haben etliche im Bekanntenkreis nur Ärger. Die Hotline ist borniert und selbst bei Massenstörungen wollen sie mir einen
    kostenpflichtigen Techniker schicken. ALso da würde ich lieber trommeln, als da weiter Kunde zu sein. Leider haben wir Kabelanschluß
    und somit für mich keine andere Wahl. !!Aber nur für Radio und Fernsehen.!!

    Gruß Harald
     
  4. #4 urmel511, 19.12.2014
    urmel511

    urmel511 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.10.2009
    Beiträge:
    8.157
    Zustimmungen:
    42
    Version:
    Ultimate 64 bit
    System:
    i5 3570K, ASUS P8Z77-V LX, GeForce 950 OC, 8 GB Corsair CMX8G ...
    Ich persönlich würde auch zudem zu keinem Anbieter mit zwei Jahren Zwangsverpflichtung mehr gehen ... Ich habe da mittlerweile alles (Mobil und Telefon) komplett umgestellt auf Verträge ohne Zwangslaufzeit.

    TV habe ich zum Glück über SAT.
     
  5. #5 Holgi1964, 19.12.2014
    Zuletzt bearbeitet: 19.12.2014
    Holgi1964

    Holgi1964 Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    11.05.2010
    Beiträge:
    5.493
    Zustimmungen:
    3
    Version:
    Windows 7 Professional 64 Bit
    System:
    Phenom X4 645 ,8GB RAM, 2,5 TB HDD,ATI 6570 + Medion MD 96640
    Die Qualität der Leitung ist bei mir sehr gut,
    aber die Service Hotline kann einen zur Verzweiflung bringen,
    habe in den letzten zwei Wochen ca. 2,5 Stunden in der Warteschleife verbracht.

    Das kam wie folgt, wir hatten ein Angebot von einer 32000er mit 1Mbit Upload Leitung für 2,10.- mehr im Monat
    auf eine 64000er mit 5Mbit Upload zu wechseln, was ich dann auch in Anspruch genommen habe
    und somit nahm das Verhängnis seinen Lauf.

    Im Bestätigungsschreiben stand etwas von neuer Hardware die geliefert wir,
    die dann auch zwei Tage Später eintraf (Router von Technicolor)
    und eine neue Telefonnummer 7stellig, damit wäre unsere 4stellige Telefonnummer futsch gewesen
    und die haben wir schon über 20 Jahre, ich also gleich ans Telefon
    und denen erklärt, unsere Telefonnummer wollen wir behalten.

    Antwort: das machen wir, kein Problem.

    Es kam der neue Router, den ich eigentlich nicht benötigte,
    da ja eine Fritzbox WLAN 6340 vorhanden war,
    also wieder Anruf und man sagte mir,
    ich bräuchte den neuen Router nur zum aktiveren der neuen Geschwindigkeit
    und könne danach meine Fritzbox wieder in Betrieb nehmen,
    was aber nicht funktionierte, also erneut ans Telefon geklemmt
    und denen die Sachlage erklärt, nun hätte ich eine Comfort Option für 5 Euro zusätzlich buchen sollen,
    damit ich die Fritzbox weiter verwenden kann,
    zwei weitere Anrufe später konnte ich die Fritzbox wieder nutzen,
    ohne die Comfort Option.

    Unsere Telefonnummer war dann natürlich verschwunden und
    nach drei weiteren Anrufen bei UM hatte ich die Nase absolut voll,
    habe daraufhin den Auftrag storniert und eine Außerordentliche Kündigung
    per Mail geschickt und eine Stunde später kam dann der Anruf, das jetzt alles wieder funktioniert
    und unsere alte Telefonnummer wieder zur Verfügung steht.

    Darauf hin habe ich die Kündigung storniert und bin doch dabei geblieben,
    mit alter Telefonnummer und neuer Geschwindigkeit,
    aber es hat sehr viel Nerven gekostet,
    aber leider bieten andere Anbieter hier Max. 16000er Leitungen an,
    die mit Glück dann 12000 bringen.
     
  6. #6 skater06, 20.12.2014
    Zuletzt bearbeitet: 20.12.2014
    skater06

    skater06 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.07.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Win 7 Pro 64bit
    System:
    Mainboard Gigabyte GA-H61M D2-B3, Intel i5-2400, 8GB RAM
    Ich habe auch Unitymedia und zwar 50Mbit. Ich habe seit 2 Jahren nur gute Erfahrungen. Ich habe allerdings von denen NUR Internet, sonst nichts. Die Leitung ist stabil und immer auf maximaler Geschwindigkeit. Ich hatte noch nie einen Grunmd zu klagen und deshalb nie den Service gebraucht. Preis/Leistung ist unschlagbar. Zu DSL will ich nie mehr zurück.
     
  7. #7 Kerberos, 20.12.2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.01.2015
    Kerberos

    Kerberos Guest

    Danke an alle, die mich hier ermutigt haben, oder auch davon abhalten wollten.
     
  8. #8 Kerberos, 03.01.2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.01.2015
    Kerberos

    Kerberos Guest

    Zunächst allen ein gesundes und Gutes Neues Jahr.

    Ganz sicher werde ich bei T-Com bleiben, habe dort auch einige Verbesserungen "herausschlagen" können, mit der Vertragsverlängerung zu April.
     
  9. #9 Harald aus RE, 03.01.2015
    Zuletzt bearbeitet: 03.01.2015
    Harald aus RE

    Harald aus RE Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.11.2010
    Beiträge:
    5.734
    Zustimmungen:
    129
    Version:
    WIN7 Prof 32bit
    System:
    INTEL Core i7-3770K 3,5GHz LGA1155; MB ASUS 1155 P8Z77-WS;4 GB RAM;NVIDIA GeForce GT 640
    Herzlichen Glückwunsch [​IMG]

    Nachtrag: Ich bin übrigens seit 1961 bei der Telekom, das ist aber eine andere Geschichte. ;-)
     
  10. #10 Kerberos, 03.01.2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.01.2015
    Kerberos

    Kerberos Guest

    Danke Harald.
     
  11. #11 DerJoerg, 03.01.2015
    DerJoerg

    DerJoerg Guest

    N'Abend.

    Günstiger?
    Du hast die zusätzlichen Kosten, die du für den Kabelanschluss abdrücken musst, schon eingerechnet?

    Als Arcor verschwand und vollständig zu vodadoof wurde, bin ich zu UM gewechselt: 64Mbit/s. down, 5Mbit/s. up, TelefonPlus (also wie ISDN, drei MSN, zwei Leitungen) und dadurch ne Fritz!Box 6360, die anfangs so gar nicht rund lief, nach etlichen Firmware-Updates mittlerweile aber sehr stabil läuft. Ok, ich nutze das WLAN der FB nicht, sondern habe meinen eigenen Accesspoint, aber das hat mehr mit baulichen Bedingungen zu tun; auch das WLAN der FB tut seinen Dienst.

    Alles in allem läuft alles stabil, die Leitung ist schnell und liefert auch zu "Hauptverkehrszeiten" die volle Leistung, die Latenzen (Pings) sind recht flott, also für Online-Zocker durchaus geeignet. Einzig die Verfügbarkeit der UM DNS-Server ist unter aller Würde, aber man kann ja in der FB eigene DNS-Server eintragen (Telekom, Google, whatever). Seither ist auch das kein Problem mehr und ich bin mit der Leitung an sich sehr zufrieden.

    Die Telefonie über UM ist eine andere Sache: Häufiger kommen Rufe nicht an (ein- und ausgehend), teilweise kann entweder ich meinen Gesprächspartner nicht hören oder umgekehrt und man muss mehrmals anrufen, bis es tatsächlich klappt. Anno 2015 ein absolutes Unding und wild in den verschiedenen Foren diskutiert.

    Und genau da kommen wir zum Hauptproblem bei UM: Solange alles läuft, prima. Aber wehe, irgendetwas klemmt, sei es buchhalterischer oder technischer Natur => absolutes Chaos trifft vollständig Inkompetenz!

    Das geschilderte Telefonieproblem ist seit über 12 Monaten bei UM bekannt und bisher ist man einer Lösung dort nicht näher wie die Menschheit einem bemannten Flug zum Mars. Das zum einen, zum anderen habe ich unzählige Male mit deren sog. "Buchhaltung" sprechen müssen, bis die es geschafft haben, zuviel eingezogene Beiträge korrekt zu erstatten. Und beides sind keine Einzelfälle, sondern eher die Regel.

    Wobei man solche und ähnliche Horrorgeschichten von beinah jedem Provider hört, der Rosa Riese glänzt ja auch nicht immer mit Flexibiliät und Kulanz, von vodadoof und o2 mal ganz zu schweigen. Letztlich ist es also eine Frage der persönlichen Leidensfähigkeit. ;-)

    Was die Technik angeht: DOCSiS ist sicherlich weitaus zukunftssicherer als es die Vectoring-Anschlüsse der Telekom je sein werden. Und solange FTTH/FTTB in ferner Zukunft liegt, ist eine Internetanbindung per Kabel das schnellste und leistungsfähigste Produkt am Markt.

    Cheers,
    Der Joerg
     
  12. #12 Harald aus RE, 03.01.2015
    Harald aus RE

    Harald aus RE Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.11.2010
    Beiträge:
    5.734
    Zustimmungen:
    129
    Version:
    WIN7 Prof 32bit
    System:
    INTEL Core i7-3770K 3,5GHz LGA1155; MB ASUS 1155 P8Z77-WS;4 GB RAM;NVIDIA GeForce GT 640
    Hallo Der Joerg,

    wer benötigt diese Leistung derzeit wirklich? Ich finde selten einen Server, der mir mein VDSL 25 ausfüllt, geschweige denn wesentlich schnellere. Immer mehr Leistung ohne entsprechende Rahmenbedingungen machen keinen Spaß. UM hat sich bei mir schon lange selbst ausgebootet, wenn ich auch immer noch den Fernseher und das Radio darüber betreibe. Der Ärger in diesem Bereich alleine reicht mir völlig.

    Gruß Harald
     
  13. #13 DerJoerg, 03.01.2015
    DerJoerg

    DerJoerg Guest

    Hallo Harald,

    den Anschluss hier nutzen vier Personen, es werden viele Inhalte aus dem Netz gestreamt (Fire TV, Mediathek, Live-TV usw.) und die 5Mbit/s. Upstream sind auch nicht zu verachten. ;-)

    Cheers,
    Der Joerg
     
  14. wolf66

    wolf66 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.11.2009
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Win 7SP1 Ultimate x64
    System:
    Testsystem HP 635, 8 GB RAM, SATA-III-Kombi-Anschluss herausgelegt zum wechseln des OS
    Also alles wieder auf "0" und beim alten Anbieter.
    Jeder soll glücklich werden wie er möchte, aber ich frage mich, wozu unbedingt jetzt schon mehr als VDSL 50.
    Wenn ich mir so die Downgeschwindigkeiten an sehe, gibt es nur wenige, die auch das liefern, was der eigene Anschluß ermöglicht.
    Bis jetzt sind mir nur MS und Garmin aufgefallen, die auch bis zu 50 Mbit/s / 9.5 Mbit/s leisten.
    Das aber auch nicht über alle Server.
    Hatte mal einen Print vom NetSpeedMonitor gemacht und der hat mir 51.521/9.687 während Netzaktionen gezeigt - finde ihn nur gerade nicht wieder.
    Wenn natürlich Partalleldownloads laufen sollen und die Server es auch hergeben bleibt so eben 50 als obere Grenze und es muss geteilt werden.
    Der max. 10 Mbit/s als Upload reicht mir und hatte mich mal bei KD erkundigt mit ihren 100/5 da gibt es die /5 oder mehr nur gegen Aufpreis und auch nur wenn es in der Region geschaltet werden kann.
     
  15. #15 urmel511, 03.01.2015
    urmel511

    urmel511 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.10.2009
    Beiträge:
    8.157
    Zustimmungen:
    42
    Version:
    Ultimate 64 bit
    System:
    i5 3570K, ASUS P8Z77-V LX, GeForce 950 OC, 8 GB Corsair CMX8G ...
    Das ist relativ. Wenn wie z.b. bei meiner Mutter die Eigentümerhausverwaltung einen Vertrag mit UM hat, dann zahlen dort alle Eigentümer und Mieter in der Wohneinheit nur 8 € im Monat für den digitalen Kabelanschluss. Eine andere Freundin nur 6 € ... bei beiden ist das eh schon in der monatlichen Nebenkostenabrechnung drin.

    Ich persönlich würde trotzdem nie im Leben zu diesem Sauladen wechseln. Da reichen mir noch die Erfahrungen die ich mit diesem Saftladen noch unter dem Namen "ish" gemacht habe, als ich bei einer Hausverwaltung tätig war. 13 Jahre später ist der Laden immer noch das letzte. (Raum Köln/Neuss)
     
  16. #16 DerJoerg, 03.01.2015
    DerJoerg

    DerJoerg Guest

    N'Abend.
    Uiihh, da haste Recht - hatte ich nicht bedacht, wohne im eigenen Haus und muss "voll" bezahlen.

    Naja, ich habe damals das "kleinstmögliche Übel" gewählt...

    Cheers,
    Der Joerg
     
  17. #17 Kerberos, 04.01.2015
    Kerberos

    Kerberos Guest

    Die entstehen nicht, da bei uns das Kabel über die Hausverwaltung läuft/eingezogen wird; dieser Betrag ist also eine Konstante.
    Und SAT geht bei uns nicht, aus diversen Gründen, also bleibt nur Kabel bei UM.
     
  18. #18 Kerberos, 05.01.2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.01.2015
    Kerberos

    Kerberos Guest

    Der Beitrag hat sich erledigt und kann geschlossen werden.
     
  19. #19 Youkai1977, 16.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 16.02.2015
    Youkai1977

    Youkai1977 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    31.03.2014
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Version:
    Windows 7 x64 Ultimate
    System:
    AMD A10-7850K, 16GB DDR3-1600, 120GB SSD Samsung 840, Asrock Extreme6+ Mainboard, Radeon R9 280
    Hui hui....
    Also auch wenn das Thema sich hier ja eigentlich schon erledigt hat, so muss ich doch mal meinen Senf dazu geben, bezüglich UM.
    Viele hier scheinen UM ja für einen richtig Inkompetenten Saftladen zu halten. Ok, in meinem Bekanntenkreis gibt es auch den ein oder anderen der so denkt.

    Ich jedoch kann über UM (Kunde dort seit Mai 2012) nur sehr wenig negatives Berichten.
    Und diese negativen Punkte mal nur Stickpunktartig:
    - Beim Receivertausch wurde mal Seitens UM das Stromkabel vergessen
    - Öfters lange Wartezeiten an der Hotline...Ok, bei welchem Anbieter gibt es das nicht/nie?
    - Plötzliche Abschaltung meiner Smart-Card ... das war bisher der schlimmste NEGATIV-Punkt. Deshalb dazu auch gleich mehr...

    Alles andere Seitens UM, erlebte ich bisher stets als sehr Kompetent und schnell behoben. Seien es Gutschriften gewesen, oder zurück gesandte Geräte aus dem Vertrag/Kosten wieder raus zu nehmen, oder technische Probleme.
    Gerade bei letzterem, habe ich nie länger als 48Stunden warten müssen.
    Die versprochene/abgeschlossene Leistung wurde bisher immer erreicht und an meinem aktuellen Wohnort wird diese sogar oft überschritten...selbst zu Spitzenzeiten. Ich habe eine 150er Leitung und diese funktioniert seltenst mal unter 110MB/s. In der Regel liege ich bei 148-162MB/s

    So und nun zu der Geschichte mit der SMART-Card....
    Ich hatte einen Vertrag abgeschlossen, wo es diesen neumodischen HORIZON Reciever zu gab. Kaum war das Ding bei mir daheim, stellte ich schnell fest, das ich dieses Ding hasse. Es grabscht sich alle freien IPs, kein Anrufbeantworter integriert, dauernd abgestürzt das Teil usw....
    Also mit UM telefoniert und die FB 6360Cable und das Vorgängermodell des Horzion Receivers, das weiße Dingsda bestellt.
    Kaum waren die Sachen da (innerhalb 48Stunden)...alles angeschlossen und es lief umgehend wie ich es gewohnt war. Vor allem aber hatte ich meine heiß geliebte FB wieder :eek:
    Nur konnte ich auf dem weißen Receiver nicht mein gebuchtes AllStars Paket nutzen. Da dieses nur für den Horizon frei geschaltet war. Also UM-Hotline angerufen und Sache geklärt. Binnen weniger Minuten war die Sache umgeschaltet und ich konnte den Horzion einmotten.
    Jedoch nach etwa 2 Monaten, war die Smartcard wieder gesperrt...HÄ...was nu los?!?!
    UM-Hotline angerufen und gefragt was los sei. Da sagte man mir, man wolle von mir monatlich 9,-€ haben wenn ich auch...man betone "AUCH" auf dem weißen Receiver das Allstars nutzen möchte. Ich der guten Dame also erklärt wie sich das bei mir verhält und ich den Horizon ja gar nicht nutze. Was ja auch nachvollziehbar sein dürfte, da dieser sich ja im UM-Netz anmeldet, wenn er doch genutzt wird.
    Aber sie lies sich nicht erweichen. Also verblieb ich mit ihr so, das ich dann doch den Horizon nutze und die weiße Box zurück sende. Sie versprach mir eine Gutschrift und sofortiges Entfernen des weißen Receivers aus meinem Vertrag. Und siehe da...sie bzw. UM hat ihr Versprechen gehalten.
    Jetzt nutze ich zwar doch diesen verfluchten Horizon, aber nur rein als TV-Box. Alles Internet-technische habe ich abgeschaltet. Hab dafür ja meine geliebte FB.

    Und das allerbeste bei UM...das habe ich bisher bei noch keinem anderen Anbieter gehabt....
    Schlägt es, warum auch immer, mal fehl das UM vom Konto abbuchen kann, so wird der 2te Abbuchungsversuch 2 Wochen später NIE mit zusätzlichen Kosten belangt....abgesehen von denen die einem evtl. das jeweilige Kreditinstitut/Bank berechnet.
    Und laut UM-Hotline liegt dies daran, weil sie um die Missstände wissen wenn zum Monatsende abgebucht wird, das viele Kunden dann nicht mehr genug Deckung auf dem Konto haben. Und da UM von sich aus keinen Wunschtermin zur monatlichen Abbuchung anbietet, machen sie es halt so, das der zweite Versuch dann ohne Zusatzkosten für den Kunden bleibt.

    OK, in diesem Sinne...
    Jeder der über UM flucht wird wohl auch seine Gründe haben, denen ich hier nicht widersprechen will.
    Aber ich denke auch, das so wie man in den Wald schreit es auch zurück hallt.
    Darum musste ich jetzt auch einfach mal positiven Senf zu UM hier los werden :p
     
  20. #20 Forever BVB, 02.03.2015
    Forever BVB

    Forever BVB Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    788
    Zustimmungen:
    57
    Version:
    7 Ultimate X64, Win 10 Pro X64
    System:
    Core i7@3.70GHz Kaby Lake 14nm - 16GB Ram - GeForce GTX 1070 8GB - Acer Predator 28'' 4K
    Hallo zusammen,

    möchte auch ein wenig Senf dazugeben. Hatte bis gestern über einen Zeitraum von ca. 6 Wochen das Problem, dass meine Internetanbindung nicht mehr die vertragliche Geschwindigkeit von 150mbit/s gebracht hat. Viele Telefonate und Versuche meinerseits das Problem zu finden und zu beheben waren erfolglos. Auch ein von UM beauftagter Techniker war in meinem Haus und hat am Verstärker einige Dinge nachgestellt. Diese betrafen aber nach seiner Aussage nur die Telefonie, da UM an einigen Frequenzen gedreht hat. Die Techniker von UM am Telefon haben nur Speedtests zu Rate gezogen und mir beigepflichtet, dass irgend etwas nicht i.O. sein kann, so wie sich mein Anschluss verhält. Der Techniker vor Ort hat dann auch nur spezifische Server für Speedtests herangezogen, welche kein Ottonormalverbraucher auf seinem Schirm hat. Das beste war, dass er auf irgendwelchen russischen Seiten rumgesurft ist und da sofort meine Internetsecurity angesprungen ist. Seine Aussage dazu war, dass das nicht von den russischen Seiten kommen kann, höchstens von meinen Programmen welche "nach Hause telefonieren" möchten. WTF. Alles Kappes für mich. Und nachdem der Techniker weg war, war immer noch die Internetbremse angezogen.
    Ich habe dann in einem letzten Akt der Verzweiflung versucht, meinen eigentlich noch fabrikneuen TP-Link Router wieder zu aktivieren und die Horizonbox nur als Modem zu verwenden. Ich war auch nicht durch irgendwelche nachgelesenen Forumsbeiträge beeinflusst, welche von Leuten stammen, die dass auch versucht haben aber damit gescheitert sind. Nun ich habe es hinbekommen:

    ich habe gestern 4,5 Stunden mit dem Thema zugebracht. Zum Schluss habe ich es geschafft, das diese Horizonbox nurmehr als Modem läuft. Das ging schlussendlich wie folgt:
    Der WAN Anschluss meines noch fabrikneuen TP-Link N900 Router wurde an einen LAN Port der HB angeschlossen und neu konfiguriert. Somit hat er schon einmal den “Ausgang” zum Internet gefunden. Nächster Schritt war, die HB von einem ihrer LAN Ports an einen LAN Port meines TP-Link anzuschließen (hat ohne Probleme funktioniert, da beide Geräte unterschiedliche IP Ranges für DHCP haben). Dann die HB in das jetzt für sie sichtbare, per Kabel verbundene Netzwerk intergrieren (Clientmodus in der HB aktivieren). HB startet neu. Danach zieht sich die HB eine IP Adresse von meinem TP-Link und vergibt keine eigenen mehr. Am TP-Link habe ich eingestellt, dass die MAC geclont wird. Da ich jetzt leider immer noch irgendwo eine Internetbremse hatte, habe ich nochmal auf die HB geschaut. Und siehe da, da gibt es einen Punkt “WAN Sperrung”. Diesen Punkt und alle anderen wie z:B. Firewall usw. habe ich deaktiviert (wird alles von meinem TP-Link bzw. entsprechender Clientsoftware erledigt). Meine Clients (per WLan oder Kabel) verbinden sich nun über meinen TP-Link mit dem Internet und können die volle Bandbreite (3Play Premium 150mbit/s) nutzen. Ich habe nie mit Portforwarding oder dyn DNS gearbeitet, kann mir aber denken, dass die von mir vorgenommenen Konfigurationsänderungen auch dem einen oder anderen helfen können.
    Es kommt halt auf den Versuch drauf an:)
     
Thema: Anbieterwechsel zu UnityMedia
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. unitymedia WAN-Sperrung

    ,
  2. Unitymedia TC Modem WAN Sperrung?

    ,
  3. wan-sperrung

    ,
  4. horizon wan sperrung,
  5. wan sperrung horizon,
  6. einstellungen horizon unitymedia wan-sperrung,
  7. horizon box-lan zu wan,
  8. horizon box wan sperrung,
  9. horizon wan-sperrung
Die Seite wird geladen...

Anbieterwechsel zu UnityMedia - Ähnliche Themen

  1. Internet von Unitymedia

    Internet von Unitymedia: Guten Tag! Nach meinem Umzug in eine neue Stadt befinde ich mich jetzt im Moment gerade nach einem sehr guten Modell bzw. Tarif für eine schnelle...
  2. Speedprobleme Unitymedia 2play COMFORT 120

    Speedprobleme Unitymedia 2play COMFORT 120: Hallo, habe folgendes Problem: Am 29.3.2016 habe ich von Unitymedia eine Internetumstellung gehabt. Es wurde von 25 Mbit/s auf 120 Mbit/s...
  3. Devolo Wlan mit Unitymedia Modem verbinden

    Devolo Wlan mit Unitymedia Modem verbinden: Liebe Forum-Nutzer, leider bin ich etwas ratlos. Nach einem Anbieterwechsel funktioniert leider meine Internetverbindung über Wlan nicht...
  4. Kein Internet mehr seit Anbieterwechsel

    Kein Internet mehr seit Anbieterwechsel: Hallo zusammen. Ich habe ein Problem mit meinem 2. PC seitdem ich von 1&1 zu Kabelddeutschland gewechselt bin. Ich habe 2 PCs, der hier ist...
  5. Windows 7 - Keine Netzwerkidentifizeriung - Unitymedia

    Windows 7 - Keine Netzwerkidentifizeriung - Unitymedia: Guten Morgen , und Hilffffffffffffffffffffe .... seid dem sich gestern abend mein PC in den Automatischen Stand bye Modus gesetzt hat. Komme...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden