10 cent in weniger als 10 Stunden

Diskutiere 10 cent in weniger als 10 Stunden im Smalltalk Forum im Bereich Community; Ich weiß nicht, wie es Euch geht... Aber ich finde das ist einfach Mist. Hier ist lokal der Diesel von heute Morgen 09:00 bis 19:00 um 10 Cent...

  1. socke

    socke Guest

    Ich weiß nicht, wie es Euch geht...

    Aber ich finde das ist einfach Mist. Hier ist lokal der Diesel von heute Morgen 09:00 bis 19:00 um 10 Cent gefallen nur um morgen früh wieder 10 Cent teurer zu sein. Diese Preispolitik der Mineralölfirmen geht mir voll auf den Keks.
     
  2. #2 Holgi1964, 28.09.2012
    Holgi1964

    Holgi1964 Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    11.05.2010
    Beiträge:
    5.493
    Zustimmungen:
    3
    Version:
    Windows 7 Professional 64 Bit
    System:
    Phenom X4 645 ,8GB RAM, 2,5 TB HDD,ATI 6570 + Medion MD 96640
    da sieht man leider auch wieder, das sich die Deutschen einfach noch zu viel gefallen lassen,
    früher hatten wir zu DM Zeiten, eine Max. Schwankung von 3 bis 5 Pfennig innerhalb einer Woche
    und jetzt nehmen wir mal eben so 10 oder 12 Cent pro Tag hin.

    In Frankreich würde das so wohl nicht funktionieren, da gehen die Bürger für ihre Rechte eben auch auf die Straße
    und was ich absolut frech von den Mineralölkonzernen finde, ist wenn die tatsächlich günstig einkaufen,
    dann sollten die diese Menge auch zu einem günstigen Preis abgeben müssen
    und nicht auf Grund von Gerüchten das die Multis vielleicht die Produktion drosseln die Preise schon wider erhöhen können.

    Wenn die Preise an den Tankstellen an den tatsächlichen Einkaufspreis für Rohölpreis gekoppelt währen,
    dann währen vielleicht die Schwankungen höher, aber dann würde man von den Konzernen nicht dauernd über den Tisch gezogen werden.

    Unsere Regierung ist natürlich nicht an einer Lösung auf gesetzlicher Basis interessiert,
    denn der Nutznießer ist und bleibt natürlich der Fiskus.

    Ich habe vor kurzem bei Facebook etwas gesehen und ich finde es bringt
    die Sache schon ziemlich auf den Punkt, was mittlerweile wohl viele denken.

    Benzinpreise.jpg
     
  3. #3 Kerberos, 28.09.2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28.09.2012
    Kerberos

    Kerberos Guest

    Als ich vorhin losfuhr, zum Einkaufen, war E5 noch bei € 1,72; als ich eben nach Hause fuhr, kostete gleiches € 1,67. Klar, habe eben mal vollgetankt :p
    Aber das nervt, weil man auch nichts mehr einplanen kann.

    @ Holgi

    Die Spritpreise runter, das ist in Ordnung.
    Allerdings werden die Spritpreise noch höher steigen, wenn Griechenland erst mal aus der EU ist :(
    Dann kommt uns das alles noch teurer. Bleibt die Frage, wie sich dann die Wirtschaft gibt, bzw. die
    Börse reagiert.
    Ich möchte das lieber nicht erleben, dass die EU bröselt...

    Kostenfalle Griechenland (ich stimme nicht in allen Punkten überein, aber ein Austritt Griechenlands würde uns MILLIARDEN kosten, von denen wir nie mehr etwas sehen würden)
     
  4. #4 Meister Proper, 28.09.2012
    Meister Proper

    Meister Proper Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.09.2011
    Beiträge:
    1.253
    Zustimmungen:
    0
    Version:
    Ultimate 64 bit
    Und die betroffenen "kleinen Leute" in Griechenland sind Dir egal, Hauptsache der Sprit bleibt ein paar Tage billig.:rolleyes:

    Erdöl ist nun mal nur in begrenzter Menge verfügbar, was natürlich von den Konzernen ausgenutzt wird, aber deshalb alle Menschen in Griechenland/ Spanien/ Italien zu strafen, ist auch nicht nachvollziehbar.
     
  5. #5 socke, 28.09.2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28.09.2012
    socke

    socke Guest

    Wau, das ist ja hier ein Rundumschlag.

    Spritpreise:
    Was mich ärgert ist einfach dass dieses Oligopol Oligopol der 4 großen weltweiten Mineralkonzerne plus dem schweizer Privatunternehmer weltweit die Preise diktieren. Mich stört empfindlich, dass die Regierungen nicht den Mut aufbringen dieses Kartell, nichts anderes ist das für mich, zu zerschlagen. Die nutzen sogar gemeinsame Ressourcen. Das Geld verdienen die selbstverständlich nicht an der Zapfsäule. Das Geld verdienen die mit dem Rohöl. In den großen Häfen haben die genügend Puffer in Tanks um den Gewinn durch bewusste Steuerung des Rohölvolumens zu maximieren. Sämtliche freien Tankstellen müssen bei den 5 kaufen. Insofern sind die freien eigentlich nur das Alibi, dass man nicht von einem Kartell sprechen kann.

    Ein Beispiel: Wenn in den Niederlanden der Spritpreis gerade besonders hoch ist und der Sprit knapp wird dann wird der Kraftstoff aus anderen Ländern, z.B. Deutschland, abgezogen und zu einem viel besseren Verkaufspreis in den Niederlanden verkauft. Da die Nachfrage in Deutschland aber nicht geringer wird steigt dann der Spritpreis durch diese Aktion auch in Deutschland. Auslöser sind aber die Mineralölfirmen, die diese Lager in den Seehäfen haben. Wie gesagt, es gibt ein 5. Unternehmen, ein Privatunternehmen. Ich meine es ist ein Amerikaner, der flüchtig ist und sich in der Schweiz aufhält. Der hat in den 70er illegalerweise Mineralöl in eine Kriegsregion geliefert und damit wahnsinnig viel Geld gemacht. Deshalb wurde er auch auf eine Liste in den USA gesetzt. Die Schweiz liefert aber imho nicht aus. Mit dem Erlös aus diesen "illegalen" Geschäften hat er entsprechend viele Tanklager in den Seehäfen gekauft und spielt daher am großen Tisch mit.

    Diese ständigen Preissprünge in Deutschland dürften die Antwort auf die Androhung der Politik gewesen sein festzulegen, dass der Preis an der Tankstelle pro Tag nur einmal hochgesetzt werden darf. Genau das passiert ja jetzt auch und dann wird er wie die Scheiben einer Salami von Stunden zu Stunde wieder nach unten gesetzt. Wahrscheinlich kann man zukünftig gegen 23:59 Uhr am günstigsten tanken.

    Griechenland:
    Das Land hat über Jahrzehnte über seine eigenen Verhältnisse gelebt und beim EU-Beitritt mit Sicherheit gemogelt und schon damals gegen den Stabilitätspakt verstoßen. Woher soll auch das Geld kommen? Von den paar Oliven, Schafen und dem Tourismus? Griechenland hat weder eine Schwer-, Metall-, Auto-, Chemieindustrie noch ist Griechenland ein Technologieträger. Es ist sehr gastfreundlich. Ich habe schon tolle Urlaube in Griechenland verbracht, aber Griechenland ist korrupt. Es gibt auch hier, wie in anderen Ländern, eine kleine Oberschicht.

    Genau diese Oberschicht nimmt jetzt unser Geld und will mit drakonischen Einschnitten bei den Staatsausgaben das Land durch die Krise führen. Das die Griechen auf die Straße gehen wundert mich nicht. Wenn ich als Mittelschichtbürger von heute auf morgen nicht mehr weiß wie ich die Butter aufs Brot bekomme oder wer meine Arzneien bezahlt, dann hätte ich damit auch ein Problem.

    Das wird ein ganz schwieriger Akt werden Griechenland aus diesen Sumpf zu ziehen und das wird nicht von heute auf morgen gehen. Wir sehen gerade mal den Anfang der Unruhen in Griechenland. Das wird wahrscheinlich noch viel schlimmer werden.

    Ja und die anderen Länder, man nennt sie ja auch PIGS, also Portugal, Spanien, Italien, Griechenland und Irland sind in der EU Länder die sehr wackelig sind. Ich bin mir auch nicht wirklich sicher, dass die osteuropäischen Staaten viel besser sind. Aber nun ja, Argentinien (kein EU-Staat, ist klar) war bereits 3 Mal Pleite und auch Deutschland hat die mehrfache Pleite hinter sich.

    Es wird irgendwie immer weitergehen.

    Meines Erachtens muss sich die Menschheit weiterentwickeln.
    Der Sozialismus bzw. Kommunismus war es nicht.
    Der Kapitalismus strauchelt ebenso

    Vielleicht ist es an der Zeit das Streben nach Macht und Geld aufzugeben. Vielleicht normalisiert sich dann auch die Geburtenrate. Ich finde 8 Milliarden Menschen schon deutlich zu viel für diesen Planeten und doch werden es mehr und mehr...

    Wäre nicht die Gier nach dem leidigen Geld und Wohlstand gäbe es weder eine Überfischung noch Umweltskandale noch Hunger in der Welt noch Krankheiten in den armen Regionen dieser Erde die in der westlichen Welt für kleines Geld längst überwunden sind.

    Die planetare Ungerechtigkeit wird m. E. irgendwann den Kapitalismus das Genick brechen. Ob ich das hingegen noch erleben werde weiß ich nicht. Ich hoffe nur das es zu diesem Zeitpunkt nicht zu einem Flächenbrand kommen wird.
     
  6. #6 Kerberos, 29.09.2012
    Kerberos

    Kerberos Guest

    Solange sich die Politiker nicht dazu durchringen, ihr Tun & Handeln transparenter zu gestalten, wird nichts passieren.
    Es gibt (man nehme als Beispiel Schweden, Norwegen) Länder, wo jeder Bürger in alle Register, Eintragungen u. Behördenvorgänge Einsicht hat; Ausnahmen bestehen natürlich auch hier (Staatsschutz, polizeilich geführte u. personenbezogene Dateien, die dem Datenschutz unterliegen usw.).
    Allerdings ist die Regierung dort auch wesentlich hilfsbereiter und zugänglicher als bei uns. Dies muss sich ändern und die Bürger müssen mehr einbezogen werden, was politische Aufgaben, Haushaltspläne und finanzielle Mittel betrifft.
    Hiervon sind wir allerdings noch weit entfernt, auch die EU "mauert" hier sehr :(
     
Thema:

10 cent in weniger als 10 Stunden

Die Seite wird geladen...

10 cent in weniger als 10 Stunden - Ähnliche Themen

  1. 1 Netzteil für 10 Festplatten

    1 Netzteil für 10 Festplatten: Hallo, ich brauche etwas Nachhilfe in Elektronik. Im Laufe der Zeit haben sich zehn „Western Digital WD Elements Desktop 6TB“ Festplatten in...
  2. Windos 7 auf Win 10 umstellen

    Windos 7 auf Win 10 umstellen: Hallo, mein Win 7- Acer-Notebook habe ich vor längerer Zeit auf Win 10 kostenlos umgestellt. Seit dem ruht dieses Notebook mit Ausnahme für...
  3. Win 10 Icons und ! Schrift verkleinern !

    Win 10 Icons und ! Schrift verkleinern !: Ist jetzt Win 10 hier, aber vllt. weiß es jemand ja doch, in anderen Foren nicht weiter gekommen. In 7 lassen sich viele Icons als Verk. und...
  4. Windows 7 PC mit Windows 10 PC verbinden

    Windows 7 PC mit Windows 10 PC verbinden: Hallo! Aus softwaretechnischen Gründen muss ich meinen alten PC mit Windows 7 laufen lassen. Wie ich mitlerweile heraus gefunden habe läuft der...
  5. Upgrade auf Windows 10

    Upgrade auf Windows 10: Da ja der Support von Windows 7 zum Ende des Jahres eingestellt wird habe ich versucht, den Laptop auf Windows 10 upzugraden. Dies ist mir nicht...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden